Alternative Mehle

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • wenn Wiki ausnahmsweise richtig uebersetz und hemp meal Hanfmehl ist,
      dann ist das ein geschmacksneutraler, ein bischen rauer Ersatz fuer anderes Mehl
      ohne viel Zusammenhalt, die dunkle Farbe ist etwas gewoehnungsbeduerftig

      womit ich viel backe ist
      fein gehobelte gelbe Rueben, als Fuellstoff und um staubige Teige saftiger zu machen
      Kuerbismus, in lowfat Tagen Fettersatz beim Backen, muss jetzt als Mehlersatz herhalten
      getrocknete und vermahlene Gemuese, hauptsaechlich Kuerbis (nicht Oel-Kuerbiskern sondern beliebiger Kuerbis toutto completti), Zucchini, Melanzani, Okra (hoher Kleb-Anteil!), Spinat (die Farbe muss man moegen), Tagetesblueten (vor allem zum andicken, erst ausprobieren, kann excessive Rennerei verursachen)
      alle Gemuese eignen sich zum Saucen andicken
      nicht so fein gemahlen, quasi als 'Gries' oder 'Flocken' nehm ich's zB statt Semmelbroesel als Bindung fuer Hackfleisch
      meine Mutter (inzwischen 3/4-Logist) liebt getrocknete, geschredderte Pfifferlinge in Hack und/oder in gruenen Bohnen

      ansonsten stehen die ueblichen Verdaechtigen fein gemahlen im Schrank: Kichererbsen (bissl vorlaut), Kokos (mag den Geschmack nicht, gibt staubiges Gebaeck), Mandeln, Leinsamen, uebergebliebene Haferflocken, Reste von Kleie (die ich als Kleie verschmaeht hatte, gemahlen ist sie brauchbare Fuellmasse), Reis (uebergeblieben, verwende ich peu-a-peu), Whey (gibt staubiges Gebaeck), Vanille- und Schoko-Proteinpulver (ist mir zugelaufen, Schoko geht, Vanille schmeckt komisch, aber nicht nach Vanille), Buchweizen (auch zugelaufen, kann nix mit angangen), Eiche (dunkel, vorlaut, in Spatzen mit kraeftiger Sauce gut)

      als Kleber: Flohsamenschalenmehl, Guarkernmehl, Pektin, Gelatine, Tapioka
      Alle Maenner haben einen Waschbrettbauch, bei manchen liegt halt Waesche drauf.




    • melly schrieb:

      Ich habe Hanfmehl und Süsslupinenmehl gekauft.
      Hanfmehl verwende ich selten, aber eigentlich immer in KH-armen Broten (am besten finde ich die Rezepte von Wolfsfrau, die schmecken nach Brot und nicht nach Kuchen).

      Süßlupine verwende ich als Bestandteil von "Nudelteig" - ebenso als Lasagneplatten, schmeckt mir gut.
      :hexe:

      Viele Grüße
      Jetztaber

      Humor ist, wenn man trotzdem lacht!

    • @ivy

      Danke für die ausführliche Informationen! Was du da schon alles ausprobiert hast! :hutab:

      @jetztaber

      Ja, Hanfmehl und Auch Süsslupinenmehl habe ich gerade wegen KH´s gekauft - enthalten beide viel weniger KH als zb. Kichererbsenmehl. Da ich hauptsächlich Pizza und Pfannkuchen mache ( Brot so gut wie nie ) hätte mich interessiert ob die beiden Sorten dafür eignen.
      Süßlupine also für " Nudeln " - danke, die esse ich auch sehr gerne!
      Liebe Grüße
      melly :100:
    • Melly, ich nehme eigentlich für alles immer "Mischungen", weil sowohl einige Mehle sehr eigen schmecken als auch die meisten Zuckerersatzstoffe.
      Für die besten Nudeln mische ich Lupine, Kichererbsenmehl, etwas Haferkleie (fein gemahlen) sowie 5g Xanthan und 5g Flohsamenschalen (fein gemahlen). Meist kommt noch ein halber Teelöffel Johannesbaumkernmehl dazu und manchmal (wenn wir Gäste haben) mische ich auch etwas Dinkelmehl (selbstgemahlen) darunter. "Relativ" viel Kräutersalz dazu und dann duch die Nudelmaschine von der KitchenAid.
      Schmeckt mindestens genauso gut wie die hochwertigen Sorten, die es zu kaufen gibt und um Längen besser als die 0815-Nudeln.
      :hexe:

      Viele Grüße
      Jetztaber

      Humor ist, wenn man trotzdem lacht!

    • jetztaber schrieb:

      Für die besten Nudeln mische ich Lupine, Kichererbsenmehl, etwas Haferkleie (fein gemahlen) sowie 5g Xanthan und 5g Flohsamenschalen (fein gemahlen). Meist kommt noch ein halber Teelöffel Johannesbaumkernmehl dazu
      Hast Du ein Mischungsverhältnis?

      @melly
      Hanfmehl finde ich grausam. Produkte daraus sehen nicht nur unappetitlich aus (k*ckbraun mit dunklen Punkten) sondern schmecken auch sandig.
      Süßlupinenmehl als Zusatz mach Gebäck knuspriger.
      Gib "Hanfmehl" und "Süßlupinenmehl" mal in die Sufu ein, da findest Du was.
    • melly schrieb:

      Habe ich dann etwas für die Mülltonne gekauft? Dafür ist es aber viel zu teuer!!!
      Ich habe meines nicht aufgebraucht. Ich werfe ja wirklich nur selten was weg, aber selbst teelöffelweises Untermischen erschien mir ungeeignet. :uebel:
      Ich esse nur noch, was mir schmeckt. Der zu saure Skyr z.B. lässt sich pimpen/mischen, aber das hier ... Probiere es selbst.
    • Mir ging es wie DH.. Das vor längerer Zeit gekaufte Hanfmehl stand nach dem ersten Test ewig im Vorratsschrank, bis es in den Biomüll wanderte...

      So ähnlich ging es mir mit vielen Dingen, das Geld hätte ich wohl besser Bedürftigen gespendet.
      Seit ich allerdings die Almond-Mischungen kenne, ist mir so etwas nie mehr passiert. Bei diesen passt einfach alles, sie vereinfachen das Lowcarb-Leben deutlich (für mich).
      Liebe Grüße
      Ruth :)

      Vitamin-D Status sowie Aufsättigung und Dosierung siehe mein Profil


    • Ruth schrieb:

      So ähnlich ging es mir mit vielen Dingen
      Nein, wenn ich mich recht entsinne, ist das Hanfmehl wirklich das einzige, was ich entsorgt habe.

      Das ein oder andere kaufe ich sicher nicht noch mal, z.B ein falsches, weil zum Backen ungeeignetes EWP oder auch das Lupinenmehl, aber beides lässt sich so verarbeiten, dass man nicht das Gefühl hat, es nur zu verwenden, damit es leer wird.
    • Dünner Hering schrieb:

      Hast Du ein Mischungsverhältnis?
      hab mal aus dem weiten Web zusammengepuzzelt, wieviel Kleber man pro 100g kleberfreies Mehl braucht

      Johannisbrotkernmehl 1g
      Gelatine 3g
      Guarkernmehl 1g
      Pfeilwurz 3g
      Pektion 2g
      Flohsamenschalenmehl 8g

      bin ja wirklich ein sparsamer Mensch, aber auch bei mir wird das Hanf-Mehl nicht so recht weniger
      werd mal versuchen es in Doerr-Kraeckern zu 'verstecken', zwischen ganzen Leinsamen sollte es eigentlich nicht mehr auffallen
      geschmacklich finde ich das Vanille-Eiweisspulver schimmer

      meine besten Band-Nudeln mach ich nach diesem Papadam Rezept
      Alle Maenner haben einen Waschbrettbauch, bei manchen liegt halt Waesche drauf.




    • Dünner Hering schrieb:

      jetztaber schrieb:

      Für die besten Nudeln mische ich Lupine, Kichererbsenmehl, etwas Haferkleie (fein gemahlen) sowie 5g Xanthan und 5g Flohsamenschalen (fein gemahlen). Meist kommt noch ein halber Teelöffel Johannesbaumkernmehl dazu
      Hast Du ein Mischungsverhältnis?
      Sorry, bin ja eher der Typ: "Man nehme, was man hat" ... halte mich nur an die Kleinstmengen Xanthan und Flohsamenschalen, ah ja und die beiden Eier hatte ich vergessen (an Mehlersatz nehme ich so 250g)
      :hexe:

      Viele Grüße
      Jetztaber

      Humor ist, wenn man trotzdem lacht!