HbA1c-Wert super - aber was soll ich von meinen Cholesterinwerten halten?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • HbA1c-Wert super - aber was soll ich von meinen Cholesterinwerten halten?

      Hallo,

      heute morgen habe ich telefonisch meine Ärztin nach dem Ergebnis der Blutabnahme vom Montag d.W. gefragt:
      HbA1c gesenkt auf 5,5 was supi ist.
      Nur meine Cholesterinwerte haben sich nach 15 kg Gewichtsabnahme, 7 Std. Sport/Woche und Logi seit Juni kaum verbessert, auch nicht verschlechtert. Bekannt war mir im Juni: Werte zu hoch, aber als Positivposten das HDL auch.
      Leider habe ich heute morgen vergessen (die Ärztin hatte wenig Zeit), nach den Triglyceriden zu fragen. Außer Cholesterin soll aber alles andere im Normalbereich sein.

      Ich weiß nicht, was ich von den Werten halten soll:
      Gesamt 239, davon LDL 166 ?(
      Bedeutet das die Differenz von 73 ist HDL?

      Wäre supi, wenn mir jemand was dazu sagen könnte. :)

      Gruss
      ragi123
      Liebe Grüsse
      ragi123 :)


      Diabetes 2, Logi-Beginn 06/2015 mit BMI 29,4, jetzt: BMI 21,3 / 10/2017: HbA1c 5,7 / keine Medis

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ragi123 ()

    • Schließe mich an.

      Ich habe ähnlich hohes Cholesterin, der Quotient stimmt aber. Nur darauf kommt es eigentlich an.
      Ist deine Schilddrüse ok? Es wird oft behauptet, dass durch eine SD-Unterfunktion das Chol. ansteigt. Könnte bei mir z. B. auch sein. Die nächsten Werte werden daher interessant nach Erhöhung meiner SD-Hormone.


      Hba1c Feb. 15 = 5,2 / Aug. 15 = 5,9 /Okt. 15 = 5,4

      LOGI-Diabetes-Abnehmen
      -----------------------------------------------------------------------------------

      Ich verliere ab und zu Gewicht - aber es findet mich immer wieder seltener
    • @Melrettich
      Danke Dir für Deine Infos :)

      Melrettich schrieb:


      wie ist das HDL?
      Weiß ich leider nicht - nur das Info, dass das HDL sehr gut wäre. War leider ein regelrechtes "Zwischen-Tür-und-Angel-Gespräch" unter Zeitdruck.

      Melrettich schrieb:

      Cholesterin find ich nicht zu beanstanden.
      Ist das LDL nicht ein bissel zu hoch, zumindest bei einem frühen DM2 / evtl. noch Prädiabetes?

      Gruss
      ragi123
      Liebe Grüsse
      ragi123 :)


      Diabetes 2, Logi-Beginn 06/2015 mit BMI 29,4, jetzt: BMI 21,3 / 10/2017: HbA1c 5,7 / keine Medis
    • Vielen Dank an alle,

      da haben sich während des Verfassend meines 2. Posts zwischenzeitlich einige Antworten eingefunden.

      @Livia
      Danke schön, da mache ich mir dann erstmal weiter keinen grossen Kopf ;)
      Die genauen Werte frage ich dann beim nächsten Arztbesuch ab.

      @Sternennacht
      Nach den SD-Werten habe ich noch nie gefragt. Aber Unterfunktion kann ich mir bei einer 15-kg-Gewichtsabnahme in 5 Monaten in meinem Alter nicht so recht vorstellen.

      Liebe Grüsse
      ragi123
      Liebe Grüsse
      ragi123 :)


      Diabetes 2, Logi-Beginn 06/2015 mit BMI 29,4, jetzt: BMI 21,3 / 10/2017: HbA1c 5,7 / keine Medis
    • Hallo,

      mal wieder die Cholesterinwerte. Das LDL hat sich leider mit 199 verschlechtert, HDL 73, Triglyceride 75, HbA1c 5,6.
      Nun will mir leider meine Ärztin Statine andrehen (was ich erst mal abgelehnt habe).

      Nun soll ich wieder fettarm essen, was aber bedeuten würde, ich rutsche dann ab ins Untergewicht.
      Nun bin ich etwas ratlos ?(
      Liebe Grüsse
      ragi123 :)


      Diabetes 2, Logi-Beginn 06/2015 mit BMI 29,4, jetzt: BMI 21,3 / 10/2017: HbA1c 5,7 / keine Medis
    • Melrettich schrieb:

      Substituierst Du Omega 3?
      Nein, esse aber Lachs & Co. öfter und nehme zum Quark Leinöl dazu.
      Die Ärztin hat mir noch Artischockenextrakt empfohlen, den habe ich gerade bestellt.
      Nachtrag: Hatte eben die Werte per Telefon erfahren. Sie meinte, man würde jetzt die Gegenrechnung der LDL-/HDL-Werte anders sehen. Das hohe HDL würde nicht mehr so positiv bewertet, wie früher.
      Liebe Grüsse
      ragi123 :)


      Diabetes 2, Logi-Beginn 06/2015 mit BMI 29,4, jetzt: BMI 21,3 / 10/2017: HbA1c 5,7 / keine Medis
    • arri schrieb:

      Aber Dein Quotient liegt doch bei 2,7 und damit allemal im grünen Bereich
      War nur ein kurzes Telefonat: Sie meinte, das würde jetzt von den Risiken her anders gesehen. Genaueres konnte ich am Telefon nicht erfahren.
      Und sie meinte, dass, weil ich eben 'nen Dia2 habe, die Werte zu hoch wären.
      Liebe Grüsse
      ragi123 :)


      Diabetes 2, Logi-Beginn 06/2015 mit BMI 29,4, jetzt: BMI 21,3 / 10/2017: HbA1c 5,7 / keine Medis
    • ragi,
      ich essse auch genug Fisch und dennoch ist mein LDL hoch und ich liege beim Quotienten immer knapp unter 3. die Kardiologen finden auch, daß ein Statin ne super Idee wäre.
      Damit ich in der nahenden Kur nicht fettarm essen muss, substituiere ich auf anraten meiner Diabetesberaterin Omega 3 und weiss in drei Wochen obs das gebracht hat.
      das wäre doch für Dich ne Idee um der Diskussion den Wind aus den Segeln zu nehmen?
      Schadet ja nix.
      über mehr Sport müssen wir ja nicht reden...
    • GabyH schrieb:

      Weiß deine Ärztin auch schon, daß man LDL nicht grundsätzlich als böse betrachten kann?
      tschuldigung, dass ich meinen Senf dazu gebe.
      Ich habe mittlerweile 4 Ärzte, die das noch immer nicht wissen und mir seit fast 7 Jahren Cholesterinsenker aufdrücken wollen.
      Simvastatin konnte ich erfolgreich abwehren, nachdem ich 2009 50 Stück genommen habe und meine Psoriasis vulgaris extremst "geblüht" hat. Ich bin fast die Wände hoch gegangen :S
      Die nächste "Diskussion" erwarte ich in 3 Wochen. :whistling:
      DM2 festgestellt 14.3.14, Metformin 1000 2x tgl.,
      HbA1: 14.3.14 - 12,3 % / 27.3.14 - 11,5 % / 9.7.14 - 6,8 % / 15.1.15 - 6,9 % / 16.7.15 - 6,0 %/9 Wochen nach Nieren-OP: 12.9.16 6,3 %

      166 groß, 64 kg seit 09/14
    • ragi123 schrieb:

      Nun will mir leider meine Ärztin Statine andrehen
      Will mein Arzt auch, meine Werte sind ähnlich, da werden Zahlen behandelt statt Menschen. :rolleyes:
      Solange nicht untersucht wird, wie sich meine LDL in der Größe zusammensetzen, nehme ich keine Pille!

      ragi123 schrieb:

      Nun soll ich wieder fettarm essen, was aber bedeuten würde, ich rutsche dann ab ins Untergewicht.
      Das würde vor allem bedeuten, dass du zur Sättigung mehr KH essen würdest, was deinen Diabetes UND deine Trigs zum Nachteil verschlimmern würde. ;(

      Dein Trig/HDL-Ratio ist top! Das deutet darauf hin, dass deine LDL überwiegend groß und harmlos sind.
      Gut erklärt hier: klick
      und noch eine Aussage hier: klick
      Liebe Grüße!

      Tia


      :hexe:

      "LOGI steht für "Low Glycemic and Insulinemic", auf deutsch "niedriger Blutzucker- und Insulinspiegel". Charakteristisch für die Ernährung nach der LOGI-Methode ist eine niedrige Blutzuckerwirkung."
      Quelle
    • Melrettich schrieb:

      das wäre doch für Dich ne Idee um der Diskussion den Wind aus den Segeln zu nehmen?
      Schadet ja nix.
      Ja, berichte mal demnächst, ob die Omega-3-Substitution das LDL runtergebracht hat.
      Ich probiere es jetzt mal mit den Artischockenkapseln und werde ebenfalls berichten, ob es was bringt.
      Mein Lebenspartner nimmt auf Anraten seiner Ärztin Kapseln mit Inkagurke. Wäre auch noch eine Option. Bei ihm wirkt es. Die sind aber sauteuer.
      Liebe Grüsse
      ragi123 :)


      Diabetes 2, Logi-Beginn 06/2015 mit BMI 29,4, jetzt: BMI 21,3 / 10/2017: HbA1c 5,7 / keine Medis