Guten Tag - eine alte Neue stellt sich vor! :-)

    • Guten Tag - eine alte Neue stellt sich vor! :-)

      Einen wunderschönen guten Morgen euch allen! :89:
      Ich heiße Sylvia, bin 52 Jahre alt, voll berufstätig (selbstständig), habe seit ca. 14 Jahren die Diagnose Hashimoto und entsprechend mit Gewichtsproblemen zu kämpfen. Da ich aber mit Medikamenten und Nahrungsergänzungsmitteln prima eingestellt bin, könnte ich mein Gewicht mit weniger Kohlenhydraten und mehr Bewegung positiv beeinflussen - das hat mir damals schon meine Ärztin empfohlen, das habe ich ausprobiert und am eigenen Leibe bemerkt! :aok: Logi hat mir damals schon prima weitergeholfen. (Metabolic Balance übrigens auch... :blush2: )
      Jetzt kommt mein Aber: sobald mein Fokus von etwas anderem in Anspruch genommen wird (berufliche oder familiäre Herausforderung), dann verliert sich ziemlich schnell mein Fokus auf's gesunde Essen und ich rutsche in meine alten Essensmuster und Essverhalten zurück - wo's ja auch sooo gemütlich ist. Es ist zum Mäusemelken!

      JETZT habe ich meinen historischen Gewichtshöchststand und wiege so viel wie am Ende meiner Schwangerschaft vor 11,5 Jahren!! Ich habe viel Bauchfett zugenommen, was meine Schilddrüsenärztin schon kritisch beäugt hatte.

      Ich will was ändern! *aufstampf*

      Ich koche durchaus meistens frisch und bio, aber esse eben auch viiiiiel Kuchen, Eis, Schokolade, Nudeln etc. Ach ja, und leckere Soßen... Und wie ich Zeit für 3-4 mal eine Stunde Sport in der Woche finden soll, ist mir auch ein Rätsel, echt!! Wie schafft ihr das??? Bzw. wer schafft das? Das kriege ich neben meiner Praxis, Weiterbildung, Familie, frisch einkaufen und kochen, Hund, meine Mutter nicht hin. Wenigstens gehe ich 1x wöchentlich zum Yoga, das tut mir sehr gut.

      "Witzigerweis" werde ich neuerdings, wenn ich mich zu mehr Bewegung entschließe, durch Zipperlein an den Füßen/Beinen ausgebremst.....dabei walke ich gerne!


      Au weia, jetzt bin ich ins Plaudern geraten. Sorry.


      Jetzt muss ich mich nur noch um Rezepte kümmern und loslegen. Ich habe gerade das Flexi-Kochbuch gekauft und bin schon bei den Frühstücksrezepten erschrocken, das ist mir glaub ich zu aufwändig. Muss mich hier mal durchlesen. Und meine alten Logi-Bücher wieder hervorkramen...


      Liebe Grüße,

      Sylvia aus dem Naheland
      Sylvia *1964 172cm groß Start 26.2.17: 81 kg, Bauchumfang 101cm :negativ:
    • Huhu Waldfee,
      ich erinner mich noch... warst du nicht aus der Schweiz oder so? Oder ich hab falsch gespeichert, aber irgendwie kamst du kurz nach mir hier her! Wünsche dir viel und dauerhaften Erfolg! LG Grit
      30.08.2012+ LOGI- Beginn DM- Diagnose HbA1c 11,1 jetzt 5,3- 5,5 NBZ von 15/ 270 auf um 5/ 90, Gewicht von 80 kg auf unter 60 kg
    • Herzlich willkommen und viel Erfolg!

      Sport im Alltag unterzubringen ist tatsächlich für viele eine Herausforderung. Könntest du aber vielleicht eine bewegungseinheit morgens einbauen? Ich mache das jetzt schon länger, und es tut mir gut. Am Abend könnte ich mich viel schwerer dazu aufraffen.
      Ansonsten hilft bei Zeitknappheit fürs erste, mehr Bewegung in den Alltag einzubauen:
      - mehr zu Fuß gehen, evtl. einen Schrittzähler Anschaffen und natürlich auch benutzen
      - mit dem Rad zur Arbeit fahren
      - kleine Umwege einbauen, Treppen benutzen statt Lift usw.
      Vielleicht findest du auch noch ein sportliches Angebot, dass du einmal die Woche wahrnehmen könntest und bei dem du deinen Kreislauf so richtig in Schwung bringen kannst.

      Viele Grüße

      Nora
    • Guten Morgen, Nora,

      ja, wenn es jetzt wieder morgens heller wird, will ich wieder laufen gehen um 6 Uhr und früher (laufen bedeutet bei mir schnelles gehen). Ich bin in der Tat ein Morgenmensch. Dann müssen Mann und Tochter sich um's Frühstück kümmern....
      Stimmt, den Schrittzähler könnte ich mal wieder aktivieren. Mit morgendlichem Laufen käme ich auf 10.000 Schritte, sonst nicht. :blush2:

      Schönen Tag,
      Sylvia
      Sylvia *1964 172cm groß Start 26.2.17: 81 kg, Bauchumfang 101cm :negativ:
    • Waldfee schrieb:

      Guten Morgen, Nora,

      ja, wenn es jetzt wieder morgens heller wird, will ich wieder laufen gehen um 6 Uhr und früher (laufen bedeutet bei mir schnelles gehen). Ich bin in der Tat ein Morgenmensch. Dann müssen Mann und Tochter sich um's Frühstück kümmern....
      Stimmt, den Schrittzähler könnte ich mal wieder aktivieren. Mit morgendlichem Laufen käme ich auf 10.000 Schritte, sonst nicht. :blush2:

      Schönen Tag,
      Sylvia
      Das wäre doch schon ein guter Anfang!
      Ich schaffe die 10.000 Schritte problemlos nur an Tagen, an denen ich mit den Öffentlichen unterwegs bin, da kommen durch die Wege zum und vom Bahnhof ca. 4.000 Schritte zusammen.