darf ich als Neuling gleich mit einer Frage reinplatzen? ;-)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • darf ich als Neuling gleich mit einer Frage reinplatzen? ;-)

      Die Frage brennt mir schon in den Fingern, aber erst mal wenigstens eine kurze Vorstellung:
      Eva, 50 Jahre, ungefähr 15 kg zu viel auf den Rippchen.
      quäle mich seit ca. 10 Monaten durch "Glyx" und habe gerade mal 2 kg abgenommen. Logi kenne ich noch nicht, aber ich könnte mir hier wohlfühlen ;)
      Ich meine auch zu wissen, woran mein Dauergewicht liegt - ich bin nur selten richtig satt und esse dann insgesamt einfach zu viel.
      Eine Lösung habe ich aber noch nicht gefunden, und nachdem ich mich jetzt einige Tage bei euch kreuz und quer durchs Forum gelesen habe, wage ich doch mal eine Anmeldung und gleich meine erste Frage.

      Ich habe (schon seit ich denken kann) nur bei Kohlehydratreichen Mahlzeiten ein Sättigungsgefühl. Esse ich z.B. Fleisch mit Gemüse, fehlt mir das gänzlich. Ich teste mich da nun schon viele Monate durch, es liegt auch nicht zu wenig Fett, wie ich zuerst vermutet hatte.
      Und die Konsequenz dieser fehlenden Sättigung sind leider viel zu große Mahlzeiten ("...irgendwann muss das Sattsein doch kommen?"...) und immer öfter KH-Ausrutscher (vorzugsweise ein großer Teller Spaghetti)
      Ich habe nach KH-freien Mahlzeiten keinen Hunger mehr - aber ich kann die Menge nur nach Vernunft entscheiden weil mir dieses Zufriedenheitsgefühl nach dem Essen leider völlig fehlt.
      Und das ist auf Dauer wirklich sehr sehr zermürbend - ich bin irgendwie ständig unzufrieden und giere nach Brot oder weißen Nudeln.

      Kennt das jemand von euch, oder hat mir vielleicht einen Tipp, wie ich mich selber austricksen könnte? Wenn ich KHs esse, habe ich ein (für mein Empfinden) völlig normalen Sättigungsgrad ca. 15 minuten nach dem Essen. Bei allen anderen Mahlzeiten kommt der einfach nicht, auch nicht 2 oder 3 Stunden später.

      Danke schon mal fürs Lesen ;)
      liebe Grüße Eva
    • Hallo Eva, willkommen!

      Zwischen satt und satt liegen Bandbreiten, es gibt "Magen hört auf zu knurren" und es gibt "börps, es passt nichts mehr rein". Welches hättest du denn gern? ;)

      Dazu kommt, dass unter low carb das Sättigungsgefühl anders ist, daran muss man sich auch erst gewöhnen.
      Und es scheint so, dass einige, um sich wohlzufühlen auch eine kleine Menge an Nudeln, Brot oder Kartoffeln benötigen, deshalb sind sie bei LOGI auch im Bereich der niedrigen GL erlaubt. LOG ist ja die "Weiterentwicklung" von Glyx und berücksichtigt die Blutzuckerwirkung der Portionsmenge.
      Bei mir ist es eindeutig Eiweiß und Fett, dass sättigt. Bei Carbs habe ich überhaupt kein Sättigungsgefühl.

      Am besten du informierst dich anhand des Flexi-Carb Buches oder des LOGI Standardwerks "Glücklich und schlank", vielleicht bekommst du die zum Reinschnuppern in deiner Bibliothek, und schaust dann welche persönliche Mischung am besten zu dir passt. Im Standardbuch ist übrigens auch eine Übung zum Sättigungsgefühl beschrieben, eventuell interessant für dich.
      Liebe Grüße!

      Tia


      :hexe:

      "LOGI steht für "Low Glycemic and Insulinemic", auf deutsch "niedriger Blutzucker- und Insulinspiegel". Charakteristisch für die Ernährung nach der LOGI-Methode ist eine niedrige Blutzuckerwirkung."
      Quelle
    • oh, so schnell schon Antworten hier - ist ja genial, danke euch !

      @Karin - ich werde mich mal reinlesen und testen, bin gespannt, was ich dann berichten kann. Und wehe, das mit den 14 Tagen stimmt nicht ! :crygirl: *grins*
      Ganz ohne KH esse ich nicht, Glyx ist ja auch nicht komplett KH-frei. Es kommt bei meinem Sättigungsgefühl allerdings auf die Art der KHs an. Weizenmischbrot macht mich z.B. satter als die gleiche Menge Vollkornbrot, nur hält es halt nicht lange. Also entscheide ich mich für Vollkorn, sehne mich aber dauernd nach dem "Zufrieden"-Gefühl des Sattseins.

      @Tia - also bei "Börps" lande ich leider noch manchmal - haben würde ich gerne die geringste Stufe von "fühlt sich zufrieden an".
      Danke für die Buchempfehlung, die ist echt hilfreich, weil es so viele gibt. Meine Bücherei hat beide nicht, habe gerade deren Online-Katalog gecheckt, aber ich such mal bei Booklooker oder Medimops.....
      Dass es außer mir noch andere gibt, die Nudeln oder Kartoffen brauchen, wusste ich nicht. Da fühle ich mich doch gleich nicht mehr ganz so "Alien-mäßig". Es gibt also wohl doch noch Hoffnung :)

      @Eva - danke dir, so weit war ich hier im Forum noch gar nicht. Ich wurschtel mich die nächsten Tage mal durch, auch durch den Rezeptteil .

      schön, euch gefunden zu haben :)
    • Spannendes Thema mit dem Sättigungsgefühl :D

      Ich hatte am Anfang auch das Gefühl, dass ich nicht "richtig" satt werde .
      Bei mir ist es so, dass KH fürchterlich blähen und mir wohl dieses Völlegefühl gegeben haben. Jetzt ist es mir regelrecht unangenehm !
      Grundsätzlich macht mich gekochtes Gemüse auch besser satt als Salate. Obst vertrage ich nur noch ausschließlich mit fettem Quark, weil ich durch den Fruchtzucker wieder schnell Hunger bekomme.

      Ich esse auch manchmal KH, bewusst, weil ich Lust darauf habe !
      Brötchen und Knäckebrot esse ich selbst gebacken nach Rezepten hier aus dem Forum, brauche ich aber auch nicht täglich. Eine gute Alternative, wie ich finde , sind Linsennudeln oder Kichererbsennudeln.

      Hab Geduld ! Ich will nicht mehr ohne LoGi leben, denn es fühlt sich gut und richtig an.

      Viel Erfolg und herzlich willkommen auch meinerseits. :89:
      Liebe Grüße
      Fawolka
      --------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Nicht alles läuft immer nach Plan. Ich auch nicht und das gerne ! ;)
      Seit 7.1. 2017 :108: 27 x , - 11 kg :thumbup:
    • Kanschu schrieb:

      Das Glücklich und Schlank gibt es auch bei Systemed mitunter als Mängelexemplar!
      Auch von mir ein herzliches Willkommen!
      Danke dir, habe es vorhin gebraucht bei Amazon gefunden und gleich bestellt. Gebrauchtbücher dauern allerdings...... vor Mitte nächster Woche wird das wohl nicht im Haus sein. "bitte schnell ein Pfund Geduld" ;-))
    • Hallo Eva,

      das Unzufriedenheitsgefühl (tolles Wort :) ) nach dem Essen kenne ich.

      Ich habe mal gelesen, daß Kohlehydrate im Gehirn an den gleichen Rezeptoren wirken wie z.B. Heroin.

      Und in mir ist das feste Gefühl, daß Menschen sehr unterschiedlich auf Kohlehydratentzug reagieren. Die einen könnten kohlehydratarm nicht satter und glücklicher sein, und die anderen (ich leider auch) wären glücklich sie könnten Kohlehydrate in jeder Menge und in jeder Farbe (je weißer desto lieber) unbeschadet genießen.

      Eine Lösung für mich habe ich noch nicht gefunden.
      Wollte Dir jedoch schreiben daß es mir ähnlich geht und ich Deine Worte nachempfinden kann.

      Viel Erfolg!

      Gruß

      Wasserlilie
    • Fawolka schrieb:

      Ich hatte am Anfang auch das Gefühl, dass ich nicht "richtig" satt werde .
      Bei mir ist es so, dass KH fürchterlich blähen und mir wohl dieses Völlegefühl gegeben haben.
      oooh, interessanter Gedanke...... gebläht bin ich abends auch, aber bisher habe ich noch nicht rausgefunden, wovon das kommt. Früher, als ich mich überwiegend mit KH ernährt habe, war das mit den Blähungen nur minimal, das kam eigentlich erst mit der Umstellung auf Glyx. Aber vielleicht bin ich schlauer, wenn ich mal ne Weile Logi probiert habe..... ?

      Hattest du das Völlegefühl direkt nach dem Essen oder erst, wenn die Verdauung schon weiter nach unten gewandert war?
    • Wasserlilie schrieb:


      Ich habe mal gelesen, daß Kohlehydrate an den gleichen Rezeptoren wirken wie z.B. Heroin.


      Eine Lösung für mich habe ich noch nicht gefunden.
      Wollte Dir jedoch schreiben daß es mir ähnlich geht und ich Deine Worte nachempfinden kann
      ooohh-ooohhhh...... das klingt ja derb mit den Rezeptoren. Aber vorstellen kann ich mir das, immerhin wurden meine Süß-Rezeptoren von frühester Kindheit an so geprägt (Böhmische Küche mit viel Knödeln, Pfannkuchen, usw. und dann noch einen schwäbischen Einschlag mit Spätzle, Maultaschen und Hefezopf.....) eine Mahlzeit ohne Mehl war einfach keine richtige Mahlzeit.

      Danke dir, ich knuddel dich mal. Bin zwar noch nicht schlanker, aber ziemlich erleichtert, dass ich kein so sonderbares Exemplar bin, wie ich dachte ;)
    • Du bist klasse, Eva,

      eben beim Lesen Deiner Antwort an mich habe ich schallend gelacht!
      Danke dafür, der Tag war bisher nicht so wirklich fröhlich.

      Beim Lesen Deiner Speisekarte dachte ich nur "ja, ja, ja!!!!! her mit allem!!! sofort"
      Mann habe ich Appetit!
      Und, Mann, ist Haferkleiepamps mit Inulin und Molke und wechselweise Zimt, Kakaopulver, Salat oder Blaubeeren langweilig gegen Deine Traumliste. Jetzt 'ne Maultasche - schön mit noch ein bißchen Sauce Hollandaise und einigen angebratenen Zwiebeln. Und das ganze ohne Quittung auf der Waage, das wärs'!

      Ich faste gerade drei Tage Leber ohne Hepafast (siehe Abteilung Leberfasten). Zwischen zwei Geschäftsreisen. Zu meinem Normalgewicht wären es 13,5 Kilo ...
      1 knappes Kilo habe ich seit Sonntagabend bis heute früh weg. Und ich hoffe inständig, daß meine Leber ein bißchen weniger fettig ist.

      Ich knuddel Dich zurück!

      LG

      Wasserlilie
    • Wasserlilie, du hast mein vollstes Mitgefühl ! Bei deiner Liste dachte ich spontan: "Leberfasten? urps, dann doch lieber Wechseljahre" :pfeifen:
      Viel Erfolg, deine Leber wird es dir sicher danken !

      ich habe gerade 3 Stunden Rasen gemäht und Gartenbänke abgeschliffen, jetzt brauch ich erstmal einen Liter Wasser. Nur satt wird man davon dummerweise auch nicht......... ;)
      LG Eva
    • Jetzt darfst Du lachen, Eva.
      Wechseljahre habe ich dazu.
      Hitze-Schwitze-Wallungen seit zwei Monaten auf einen Schlag.
      Durch eine OP (Ovarien mit Zysten entfernt) im Januar.
      Aber wassolls. Ich bin lebendig und alles was aus mir rausoperiert wurde war gutartig.
      Gut so.
      Prost, ich trinke auch Wasser :)

      LG

      Wasserlilie
    • Miamia schrieb:

      Fawolka schrieb:

      Ich hatte am Anfang auch das Gefühl, dass ich nicht "richtig" satt werde .
      Bei mir ist es so, dass KH fürchterlich blähen und mir wohl dieses Völlegefühl gegeben haben.
      Hattest du das Völlegefühl direkt nach dem Essen oder erst, wenn die Verdauung schon weiter nach unten gewandert war?
      Also, ich drücke es mal so aus : Wenn wir essen gegangen sind, hätte ich gerne ein Liegendtransport nach Hause gehabt. Jetzt gehe ich gerne, bin wach und beweglich und trotzdem schön satt. :D :D

      Heute hatte ich um 14.00 Uhr einen Obstquark. ( morgens esse ich selten ) . Jetzt könnte ich schon wieder......
      Aber heute abend bekomme ich aber viel Gemüse aus dem Ofen mit einem Schnitzel und ich weiß das ich davon satt und zufrieden sein werde. Das lohnt zu warten. Wenn ich kein Obst esse, schaffe ich locker 5 Stunden zwischen den Mahlzeiten. Oft brauche ich nur 2 am Tag. Ich habe aber immer 25 g gemischte Nüsse für " Notfälle " in der Tasche.
      Liebe Grüße
      Fawolka
      --------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Nicht alles läuft immer nach Plan. Ich auch nicht und das gerne ! ;)
      Seit 7.1. 2017 :108: 27 x , - 11 kg :thumbup:
    • Wasserlilie schrieb:


      Hitze-Schwitze-Wallungen seit zwei Monaten auf einen Schlag.
      ach du Ärmste ! Aber wenigstens gutartig, das ist dann wirklich eine Erleichterung ! Auf das Leben !
      Ich stecke auch mittendrin, allerdings schwitze ich ausschließlich an den Füßen, das aber massiv: ich muss fast halbstündlich Socken und manchmal auch gleich die Schuhe wechseln. Deshalb heißt das auch Wechseljahre, weil mal ständig irgendwelche Klamotten wechselt ;-))

      Fawolka schrieb:



      Heute hatte ich um 14.00 Uhr einen Obstquark. ( morgens esse ich selten ) . Jetzt könnte ich schon wieder......
      ähm - du hattest heute um 14 Uhr dein erstes Essen am Tag ? Da wäre ich schon halbtot vor Hunger.
      Allerdings steh ich um 5.30 Uhr auf, dann gibts erst mal eine lange Runde mit den Hunden und dann wird körperlich gearbeitet. Spätestens um 9 Uhr bin ich so hungrig, da könnte ich die Rinde von den Bäumen nagen ;)
      Ich bin ja wirklich schon sehr auf das Logi-Buch gespannt, nach Glyx gabs bei mir immer ein Rührei zum Frühstück, das hält dann bis ca 13 oder 14 Uhr.
      Also der Magen knurrt nicht - wenn mir auch das Sättigungsgefühl die ganze Zeit fehlt.
    • ich stehe auch um 5.00 Uhr auf. Anfang 6.30 Uhr . Auch körperliche Arbeit.bis ca 13.00 Uhr ohne Pause.
      Ich trinke morgens einen großen Kaffee mit Milch . Dann mit meinen Nüssen bewaffnet zur Arbeit.

      Ich hatte, aufgrund von Sorge meines Gögas schon mal gefrühstückt. Obstquark und zwar 250 g Sahnequark mit 125g z.b Himbeeren und 2 Eßl Paleomüsli. Dann habe ich aber um 9.00 Uhr schon wieder Hunger, esse meine Nüsse und wenn ich nach Hause komme schreie ich schon : " Weg vom Kühlschrank ! Da muss ich jetzt dringend hin !!! " :crygirl:
      Bringt mir nichts. Lieber nichts essen, trinken z.b. Ingwer-Zitronen-Wasser :love:
      Wenn ich um 11.00 Uhr schlimmen Hunger bekäme esse ich die Nüsse.
      Früher bin ich zum nächsten Bäcker gefahren.
      Arbeite ich mal länger nehme ich mir z.b. 100 g Käsewürfel und 250 g Snacktomaten mit. Klappt gut .
      Liebe Grüße
      Fawolka
      --------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Nicht alles läuft immer nach Plan. Ich auch nicht und das gerne ! ;)
      Seit 7.1. 2017 :108: 27 x , - 11 kg :thumbup:
    • das ist wirklich der Wahnsinn !! Bist du noch nie ein "Frühstücksmensch"gewesen, oder ist das bei dir erst seit Logi so?
      Und hat das was damit zu tun, was und wie viel (oder wenig) man am Vorabend isst ?
      Ihr seid ja schon eine krasse Truppe hier (ist positiv gemeint !! ) ;)
    • Also ich z.B. bin ein "Frühstücksmensch" - auch immer gewesen. Ohne Frühstück geht bei mir nix. Ich esse dann noch sehr umfangreich am Mittag - sehr selten ein paar Nüsse am Nachmittag und Abends esse ich i.d.R. nichts, das fällt mir leicht Nur wenn am Abend eine Einladung zum Essen da ist, dann lasse ich das Mittagessen aus und nehme dann nur ein paar Nüsse oder einen kleinen Salat zu mir. Ich stehe auch sehr früh auf.
      Liebe Grüsse
      ragi123 :)


      Diabetes 2, Logi-Beginn 06/2015 mit BMI 29,4, jetzt: BMI 21,3 / 4/2017: HbA1c 5,5 / z.Zt. keine Medis
    • Also, ich war nie ein " Frühstücksmensch" . Also am Wochenende schon. Habe 4 Tage frei in 4 Wochen. Dann genieße ich das auch. Dann wird aber spät gefrühstückt und zwischen 16.00 und 17.00 Uhr zu Abend gegessen. Also auch wieder nur 2 Mahlzeiten. Vor Logi, habe ich immer gegessen. Kalte Pizza zum Frühstück. Abends Moccatorte, Chips, Schokolade..... Nudeln waren mein " Tröster Essen" usw.

      Um auf deine Frage zurück zu kommen : wenn ich abends spät viel und evtl KH esse, dann habe ich auch früher Hunger.
      Das was jetzt ist hat sich entwickelt. Bin nun schon 5 Jahre mehr oder weniger logisch dabei. Klar habe ich auch Phasen in denen ich " normal" gegessen habe, aber ich vertrage Logi besser.
      Du musst deine eigenen Erfahrungen machen !!!!

      Ich würde mich freuen zu erfahren, wie es mit dir mit Logi weiter ergeht.

      Ich kann immer nur für mich sprechen.
      Liebe Grüße
      Fawolka
      --------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Nicht alles läuft immer nach Plan. Ich auch nicht und das gerne ! ;)
      Seit 7.1. 2017 :108: 27 x , - 11 kg :thumbup: