Ein Versuch macht klug

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rainer schrieb:

      du brauchst übrigens nicht regelmäßig vor dem Essen und 2 Stunden danach zu messen, den Wert vor dem Essen kannst du dir sparen. Für den reicht es aus, wenn du ihn von Zeit zu Zeit mal stichprobenweise misst. um seine langfristige Entwicklung zu beobachten.
      Rainer, ich brauche jetzt eine Orientierung für was geht und was geht nicht. Jetzt messe ich einfach alles was geht, auch unsinnige Sache aus der Sicht der Experten. Es hilft mir jetzt.

      So wirkt bei mir jetzt eine Scheibe Mischbrot mit Käse und Kaffee schwarz,

      Zum Frühstück 8:05 hatte ich 118 , nach 2 Stunden, 10:05 hatte ich 179
      Zum Mittagessen 13:10 hatte ich 102 , nach 2 Stunden, 15:10 hatte ich 143
      Zum Abendessen 18:05 hatte ich 94 , nach 2 Stunden, 20:05 hatte ich 142

      Danke Rainer, Ben
    • Meine Trainingseinheiten sind:
      Von 2 auf 3, 4, 5 Minuten steigern, zwei 3 Kg Hanteln, Hebeübungen für Arm- Bauch- und Rückenstärkung
      Von 7 auf 14, 21, 28 Minuten steigern, Bewegungsablauf Randfahren und Beindrücken im Wechsel
      Von 2 auf 5 Minuten steigern, zwei 3 Kg Hanteln, Hebeübungen für Arm- Bauch- und Rückenstärkung

      Gestern war ich bei 5 Minuten Hantel-, 28 Minuten Beinarbeit- und 5 Minuten Hanteltraining angekommen. Auf diesen Trainingsumfang möchte ich jetzt bleiben.

      Big Ben
    • Big Ben schrieb:

      Zum Mittag einen schönen Eintopf oder Reis-, Kartoffel- und Nudelgerichte.
      Da waren, sind immer noch und seit einer Woche deutlich größere frisch zubereitete Gemüseanteile vorhanden. Weil es nur noch max. 2 Kartoffeln dazu gibt. Reis und Nudeln gibt es nicht mehr, weil ich die verträglichen Mengen für mich nicht abschätzen kann.

      arri schrieb:

      Stufe eins ( = Gemüse, Obst und gute Fette ) fehlt vollkommen,
    • Nicole R. schrieb:

      nd vielleicht schaffst du dir "Das Rote" Glücklich und schlank doch mal in Papierversion an, evtl. fällt es dir dann leichter zu verstehen. Außerdem kann deine bessere Hälfte dann auch mitlesen
      Das rote Buch GLÜCKLICH UND SCHLANK von Dr. Nicolai Worm befindet sich auf einem Speicherstick und kann von meiner besseren Hälfte jederzeit auf ihrem Laptop gelesen werden. Wenn sie nur wollte.Ich komme leider nicht dazu, weil ich gerade im Internet alles über Blutzucker usw. wie ein Süchtiger lese .

      Das hier ist für mich jetzt nach meiner Zucker-Diagnose vor einer Woche die wichtigste Aussage von unserem Cheffe die ich verstanden habe:

      "der Begriff LOGI steht nunmehr für »Low Glycemic and Insulinemic Diet«. Was auf Deutsch so viel heißt wie
      »Ernährungsmethode zur Förderung eines niedrigen Blutzucker- und Insulinwertes«."

      Das rote Buch GLÜCKLICH UND SCHLANK von Dr. Nicolai Worm, Seite 11

      Big Ben
    • Big Ben schrieb:

      So wirkt bei mir jetzt eine Scheibe Mischbrot mit Käse und Kaffee schwarz,

      Zum Frühstück 8:05 hatte ich 118 , nach 2 Stunden, 10:05 hatte ich 179
      Zum Mittagessen 13:10 hatte ich 102 , nach 2 Stunden, 15:10 hatte ich 143
      Zum Abendessen 18:05 hatte ich 94 , nach 2 Stunden, 20:05 hatte ich 142

      Big Ben schrieb:

      Big Ben schrieb:

      Zum Mittag einen schönen Eintopf oder Reis-, Kartoffel- und Nudelgerichte.
      Da waren, sind immer noch und seit einer Woche deutlich größere frisch zubereitete Gemüseanteile vorhanden. Weil es nur noch max. 2 Kartoffeln dazu gibt. Reis und Nudeln gibt es nicht mehr, weil ich die verträglichen Mengen für mich nicht abschätzen kann.

      arri schrieb:

      Stufe eins ( = Gemüse, Obst und gute Fette ) fehlt vollkommen,

      ich lasse es ....
      "Wrinkles should merely indicate where smiles have been"

      Mark Twain


      Anmeldung
      zum dritten 2017'er LOGI-Treffen
      :party: :party:
    • arri schrieb:

      ich lasse es ....
      Warum arri?

      Big Ben schrieb:

      So wirkt bei mir jetzt eine Scheibe Mischbrot mit Käse und Kaffee schwarz,

      Zum Frühstück 8:05 hatte ich 118 , nach 2 Stunden, 10:05 hatte ich 179
      Zum Mittagessen 13:10 hatte ich 102 , nach 2 Stunden, 15:10 hatte ich 143
      Zum Abendessen 18:05 hatte ich 94 , nach 2 Stunden, 20:05 hatte ich 142
      Die Blutzuckerwerte sind vom Dienstag, Mittwoch und Donnerstag. Nicht von einem Tag und nicht den ganzen Tag immer eine Scheibe Mischbrot mit Käse und Kaffee schwarz. War mein Fehler, Big Ben
    • Big Ben schrieb:

      8:05 = 118 , nach 2 Stunden, 10:05 = 179. Esse sonst 2 Scheiben, jetzt nicht mehr.
      Hallo Big Ben!

      Ist schon schockierend, die Auswirkungen bestimmter Lebensmittel in Zahlen auf dem Messgerät zu sehen.
      Es ist gut, daraus motoviert entsprechende Änderungen anzugehen. Nur: Was isst du denn jetzt statt der zweiten Scheibe Brot? Nach nur einer Scheibe Brot hätte ich noch brüllenden Hunger!
      Hoffentlich kombinierst du als Ersatz reichlich KH-armes Gemüse dazu, eine Scheibe Käse finde ich jetzt auch nicht so viel Eiweiß und vom guten Fett konnte ich nichts finden. Das mal nur als Anregung, wohin die Reise gehen sollte.....

      Viel Erfolg! :)
      Liebe Grüße!

      Tia


      :hexe:

      "LOGI steht für "Low Glycemic and Insulinemic", auf deutsch "niedriger Blutzucker- und Insulinspiegel". Charakteristisch für die Ernährung nach der LOGI-Methode ist eine niedrige Blutzuckerwirkung."
      Quelle
    • ivy schrieb:

      infach ne Weile fuer den Tag gesammelt, was Du grob wann gegessen hast
      ivy, erst seit 10 Tagen versuche ich meine Ernährung umzustellen. Eine diabetesgerechte und gewichtsreduzierte Ernährung soll es werden. Hier eine erste Übersicht wie mein Essen aussieht und aussehen wird:

      Frühstück: eine Scheibe Mischbrot mit Käse oder gekochter Schinken
      nach 2 Stunden ein Händchen Wallnusskerne und manchmal einen Joghurt

      Mittags: regelmäßig Schälchen mit geschnippeltes Grünzeug (Salat, Gurken, Möhren usw.)

      a) viel Rotkohl, Bratwurst, 2 kl. Kartoffeln, Joghurt
      b) viel Sauerkraut, Bratwurst oder Kassler, 2 kl. Kartoffeln, Joghurt
      c) Rosenkohl, Putenschnitzel, 2 kl. Kartoffeln, Joghurt
      d) viel Erbsen und Möhren, Putenschnitzel, 2 kl. Kartoffeln, Joghurt
      e) viel Brokkoli, Putenschnitzel, 2 kl. Kartoffeln, Joghurt
      f) viel Seelachsfilet, fettige Bratkartoffeln aus 2-3 gekochten Kartoffeln, Joghurt
      g) Frische Suppe (2 Tage) oder Linsensuppe (2 Tage), Joghurt

      Abendessen: eine Scheibe Mischbrot mit Käse, gekochter Schinken, Rührei, Lachs, Joghurt

      Um 22:00 Schale Speisequark mit Beeren oder andere geschnippelte Fruchtstückchen

      Den Joghurt werde ich gegen selbstgemachte Quarkspeisen ersetzen.

      Big Ben
    • 1. Tipp von mir:
      Lass mittags die Kartoffeln weg und iss dafür mehr Gemüse.

      2. Liste mal deien Tagesplane in der Art der hier gezeigten Tagesplane auf
      LOGI Tagespläne und deren Diskussion

      3. Abends fehlt Gemüse.
      Dann könntest du evtl. das Brot weglassen.

      Aus deiner groben Auflistung meine ich zu sehen, dass du zu den Mahlzeiten nicht ausreichend und zufrieden satt bist, sonst brauchtest du die "Zwischenmahlzeiten" (Joghurt) nicht.
      Und nich gegen 22 Uhr noch mal was zu essen.
      DM2 festgestellt 14.3.14, Metformin 1000 2x tgl.,
      HbA1: 14.3.14 - 12,3 % / 27.3.14 - 11,5 % / 9.7.14 - 6,8 % / 15.1.15 - 6,9 % / 16.7.15 - 6,0 %/9 Wochen nach Nieren-OP: 12.9.16 6,3 %

      166 groß, 64 kg seit 09/14
    • Am Montag hatte ich mir ein kostenloses Blutzuckertestgerät besorgt. Samstag wollte meine Frau in der gleichen Apotheke mir die große Packung Stechlanzen kaufen. Hat sie auch, zusätzlich 2 Dosen 50er Teststreifen und ein zweites kostenloses Avia Testgerät mit der Stechhilfe FastClick dem Apotheker abgeschwatzt. Wir hatten mal über ein zweites Gerät gesprochen, sie hat es jetzt besorgt. Klasse Frau. Mit der zweiten Stechhilfe kann sie später, wenn sie will, ihren Blutzucker überprüfen. Wir haben beide so einen bösen Verdacht.

      Big Ben
    • Big Ben schrieb:

      Abnehmen und satt sein, kann das gehen?
      Kann ich absolut bestätigen. Minus 23 kg in 1 1/4 Jahr und immer satt, nie ein Diätgefühl, Blutzucker z.Zt. im Griff (ohne Medis) und nach und nach, mit etwas persönlicher Logi-Modifizierung auch die Lipidwerte.

      Zuckerentzug am Anfang ist normal, hatte ich auch.
      Liebe Grüsse
      ragi123 :)


      Diabetes 2, Logi-Beginn 06/2015 mit BMI 29,4, jetzt: BMI 21,3 / 10/2017: HbA1c 5,7 / keine Medis
    • LOGI-LOGIsch schrieb:

      Meine Art Menschen LOGI ganz einfach zu erklären:

      Dein Magen fasst ein Volumen von ca. 500 bis 600 Gramm (so ca. auf jeden Fall)

      Mein Vorschlag:
      3 x am Tag jeweils diese Menge essen und das jeweils 1/3 Eiweißhaltig und 2/3 Gemüse/Obst. Dazu soviel Fette und Öle, dass alles gut schmeckt.

      z.B. ca. 200 Gramm etwas mit Eiweiß (Fisch, Fleisch, Quark, Ei, Hülsenfrüchte ... oder ein mix aus dieser Kategorie) 300 Gramm oder auch gern mehr diverse Gemüsesorten. Wenig Obst. Mandeln, Nüsse ...

      Mehr muss man eigentlich nicht wissen. Iss soviel, dass Du gut satt und zufrieden bist. Vielleicht bist Du mit weniger zufrieden, oder vielleicht benötigst Du auch eine größere Menge. Egal: Immer versuchen die 1/3 zu 2/3 Regel einzuhalten.
      DM2 festgestellt 14.3.14, Metformin 1000 2x tgl.,
      HbA1: 14.3.14 - 12,3 % / 27.3.14 - 11,5 % / 9.7.14 - 6,8 % / 15.1.15 - 6,9 % / 16.7.15 - 6,0 %/9 Wochen nach Nieren-OP: 12.9.16 6,3 %

      166 groß, 64 kg seit 09/14
    • FeJa schrieb:

      Aus deiner groben Auflistung meine ich zu sehen, dass du zu den Mahlzeiten nicht ausreichend und zufrieden satt bist, sonst brauchtest du die "Zwischenmahlzeiten" (Joghurt) nicht.
      Und nich gegen 22 Uhr noch mal was zu essen.
      Gerade erst gesehen: Ja Zwischenmahlzeiten und spätes Essen ist bei Dia2 wohl eher ungünstig. Besser ist, wenn Deine Bauchspeicheldrüse längere Ruhezeiten zwischen den Hauptmahlzeiten bekommt und nicht pausenlos arbeiten muss. Und wenn es im Moment während der Umstellungsphase zu Logi noch nicht ohne geht, dann lieber ein paar Walnüsse knabbern.
      Liebe Grüsse
      ragi123 :)


      Diabetes 2, Logi-Beginn 06/2015 mit BMI 29,4, jetzt: BMI 21,3 / 10/2017: HbA1c 5,7 / keine Medis