Ungünstige Entwicklung der Körperzusammensetzung beim Abnehmen - Was tun?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ungünstige Entwicklung der Körperzusammensetzung beim Abnehmen - Was tun?

      Morgen allerseits und ein erfolgreiches - für eine auch verlustreiches :toocool: - Jahr 2018.

      Nun habe ich endlich mal Zeit nachzufragen, denn ich mache mir ein wenig Gedanken darüber.
      Es ist so, dass ich nun mit Hepafast etwa 19 kg abgenommen habe. Das klappt eigentlich ganz gut, habe nur an wenigen _Tagen_ etwas Heißhunger zwischendurch, aber dann gönn ich mir dann auch mal ein Ei zusätzlich.

      Bei der betreuenden Ärztin wird mit diesem Futrex-Gerät meine Zusammensetzung und die Veränderung bestimmt und in MyBodymed kann ich es dann auch immer noch anschauen. Fakt ist, dass sich die Zusammensetzung prozentuell qausi kaum verändert hat. Was aber dann auch bedeutet, dass der Fettanteil (in Prozent) nicht wirklich weniger wird und sogar leicht angestiegen ist, die Stoffwechselaktive Masse aber prozentuell auch nicht mehr wird, und damit absolut (also in kg) abnimmt. Das sollte ja aber vermieden werden. So ist der Gewichtsverlust eben auch nicht zu über 50% beim Fett zu finden.

      Als die Ärztin das gesehen hat, beauftragte sie mich, mehr Eiweiß zu essen, nämlich mindestens 100 g, bei meinen etwa 120 kg Körpergewicht. Tatsächlich bin meist über 120 bis über 140 g gewesen. Trotzdem war bei der nächsten Messung das Ergebnis wieder das gleiche. Das es sich nicht gebessert hat, konnte sich die Ärztin auch nicht erklären.

      Letzte Werte: Fettmasse 55,7 kg (entspricht 45,7 %), Fettfrei Masse 66,1 kg (entspricht 54,3%), Körperwasser 52,7 l (entspricht 43,3 %), Stoffwechselaktive Masse 13,4 kg (entspricht 11 %)

      Vielleicht als kleine Ergänzung: Ich bin nicht wirklich hyperaktiv am sporteln, mach es aber regelmäßig (wenn ich nicht gerade krank war, wie letzte Woche), 1-2 mal die Woche mit leichtem Cardio- und Muskeltraining. Auf dem Sofa werden auch hin und wieder mal die Hanteln geschwungen, wenn ich Fernseh gucke. So richtig schwächlich fühle mich eigentlich nicht, und an einigen Stellen sind die Muskel definitiv vorhanden und gut zu fühlen. Im Vergleich zu früher (mehrere Jahre meine ich damit) fühle ich mich aber schon schlapper.


      - Nun frage ich mich, was da schief bei der Abnahme läuft? Was kann ich da bei der Ernährungszusammensetzung machen? Oder esse ich zu wenig? Die Abnahme erfolgt allerdings recht kontinuilerlich, also ohne Knick, so dass man vermuten könnte, dass der Grundumsatz sinkt!?

      - Oder zeigt das Gerät was Falsches an? Eigentlich soll es ja gut getestet sein und trotz der etwas merkwürdigen Messmethode zuverlässig sein!

      - Oder ... und jetzt noch etwas leicht spekulatives ... kann das mit Hashimoto zusammenhängen? Es ist bei mir (noch) nicht diagnostiziert, aber es gibt so viele Anzeichen, die passen würden. Nächste Woche wird noch mal Blut abgenommen, denn die BodyMed-Ärztin ist von sich aus darauf gekommen, als ich ihr im Anfangsgespräch von meinen Problemen berichtet habe. Und die Tatsache, dass ich mit der Gewichtsabnahme zwar ein wenig aktiviert wurde, aber größtenteils immer noch ziemlich schlapp bin, führte zur geplanten Blutabnahme.


      Bin mal gespannt, was ihr dazu sagt!?
      Wie gesagt, ich nehme ja gut ab und habe wegen der Ernährung danach keine großen Befürchtungen, da ich ja schon lange LC esse. Im Gegensatz zu früheren Abnahmen mache ich auch nicht so viel Sport (was dann, als ich nicht mehr dazu kam, vermutlich wieder die Gewichtserhöhung erklärt) und hoffe so, dass ich dann einigermaßen vernünftig weiteressen kann. Aber Gedanken mache ich mir schon, ob der Grundumsatz womöglich sinkt!

      Viele Grüße, Brigitta.
      :sos:
    • Ich kann dir nur zur Stoffwechsel-Aktiven-Masse etwas sagen.

      Mein Hepa-Doc erwähnte vor Weihnachten, dass Frauen immer eine niedrigere SAM haben als Männer und mit 11% liegst du im Mittelfeld. Meist ist er bei Frauen zwischen 8 und 13. Männer können dank Testosteron ohne sich groß Mühe zu geben, schon 16-18 haben. Fies, ist aber so.

      Deine Ärztin hat recht, dass du das Eiweiß erhöhen musst. Wie machst du das ? Diese Empfehlung gibt mein Doc hier auch, bei Menschen mit mehr "Resonanzkörper".

      Halte weiter durch :thumbsup:
      Liebe Grüße :89:

      carlosinchen
      DM Diagnose am 28.11.12 Metf 2 x 1000 + seit 12/14 Januvia , 15.03.17 Leberfasten - HbA1c 5,2 am 15.12.17 erst 1 Janumet, ab 14.01.18 nix

      Die Diagnose steht: aus dem Prä- wurde ein Diabetes
    • Hallo Carlos ...

      oh, da habe ich jetzt gar nicht daran gedacht. Dank PCOS und vermutlich deshalb erhöhtem Testosteron habe ich eigentlich eher eine männliche Muskelverteilung und bin recht "breitschultrig" gebaut (Probleme mit Oberteilen für Frauen sind für mich normal ;) ). Das mein Wert für Frauen gar nicht wenig ist, da habe ich gar nicht dran gedacht. Hmmm ... wenn ich dank Gewichtsabnahme, was bei mir auch zu einer Normalisierung der Hormon-Geschichten geführt hat, nun auf einem normalen Testosteron-Spiegel bin, bildet sich deshalb vielleicht Muskulator zurück!?

      Wegen dem Einweiß habe ich mich mal umgeschaut, was viel Eiweiß hat und dann achte ich darauf, dass in den 600 kcal viel davon eingebaut wird. Viel Eiweiß ist neben Fleisch auch in Thunfisch und Harzer-Käse. Viel Gemüse zum Füllen und dann mit den Eiweiß-Bomben ... das klappt schon.

      Grüße, Brigitta.
      :sos:
    • Hallo BAL
      Ich bin auch der Meinung, dass die kg Angabenaus den prozentualen Anteilen nicht stimmen können. Und bei 19 KG Abnahme hast du auf jeden Fall ordentlich Fettmasse verloren. Die prozentualen Anteile beziehen sich immer auf das Aktuelle Gewicht. Diese geben auch nur eine Tendenz an Auf lange Zeit betrachtet.


      Hba1c Feb. 15 = 5,2 / Aug. 15 = 5,9 /Okt. 15 = 5,4

      LOGI-Diabetes-Abnehmen
      -----------------------------------------------------------------------------------

      Ich verliere ab und zu Gewicht - aber es findet mich immer wieder seltener

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sternennacht ()

    • Ach ja- und um als Frau wirklich Muskelmasse aufzubauen, musst du es im Krafttraining regelmäßig krachen lassen. Mit Blümchentraining kommst du nicht weit. Egal ob du testosteronbetont bist.
      Ich bin auch breit und massig oben rum. Habe schon Muskulatur aber eben auch viel Unterhautfett. Gegen das kommt man leider nur schlecht an. Ist genetisch.


      Hba1c Feb. 15 = 5,2 / Aug. 15 = 5,9 /Okt. 15 = 5,4

      LOGI-Diabetes-Abnehmen
      -----------------------------------------------------------------------------------

      Ich verliere ab und zu Gewicht - aber es findet mich immer wieder seltener
    • LieneB schrieb:

      Wichtig ist, dass SAM in % nicht fällt.
      Auch bei mir ist es so, dass die FM prozentual gleichbleibt - egal wieviel ich wiege.
      Leider...
      Ja, echt fies ... darf ich dich mal indiskret fragen, wie bei dir die SAM ist?


      Sternennacht schrieb:

      Ich bin auch der Meinung, dass die kg Angabenaus den prozentualen Anteilen nicht stimmen können.
      Ich habe noch mal nachgeschaut, und wenn ich das zusammen rechne passt es doch. Was mich nur jetzt frage: wo werden die Knochen reingerechnet?
      :sos:
    • BAL schrieb:


      ... mehr Eiweiß zu essen, nämlich mindestens 100 g, bei meinen etwa 120 kg Körpergewicht. Tatsächlich bin meist über 120 bis über 140 g gewesen. Trotzdem war bei der nächsten Messung das Ergebnis wieder das gleiche. Das es sich nicht gebessert hat, konnte sich die Ärztin auch nicht erklären.
      kannst Du bitte erlaeutern was "bei der nächsten Messung" bedeutet?
      sind diese Messungen 20Kilo auseinander?
      wie lang sind sie zeitlich auseinander?
      Jeder schließt von sich auf andere und vergisst, dass es auch anständige Menschen gibt
    • Wenn ich meine Messwerte anschaue, dann sehe ich SAM 11% und Körperwasser 43,5%, das sind zusammen 54,5%.
      Der Anteil meiner Fettfreien Masse beträgt laut Messung 54,5 %. Der Rest ist Fettmasse... :blush2:
      Ich habe es immer so verstanden, dass SAM die Muskelmasse ist. Ich würde sehr gerne glauben, dass in diesen 11% nicht auch noch die Knochen drinnen sind!
      Hm, aber irgendwo sollten sich ja auch wohl meine Knochen verbergen? Außer unter dem Fett...
    • ivy schrieb:

      BAL schrieb:

      ... mehr Eiweiß zu essen, nämlich mindestens 100 g, bei meinen etwa 120 kg Körpergewicht. Tatsächlich bin meist über 120 bis über 140 g gewesen. Trotzdem war bei der nächsten Messung das Ergebnis wieder das gleiche. Das es sich nicht gebessert hat, konnte sich die Ärztin auch nicht erklären.
      kannst Du bitte erlaeutern was "bei der nächsten Messung" bedeutet?sind diese Messungen 20Kilo auseinander?
      wie lang sind sie zeitlich auseinander?
      Bisher wurde alle zwei Wochen gemessen.
      :sos:
    • LieneB schrieb:

      Wenn ich meine Messwerte anschaue, dann sehe ich SAM 11% und Körperwasser 43,5%, das sind zusammen 54,5%.
      Der Anteil meiner Fettfreien Masse beträgt laut Messung 54,5 %. Der Rest ist Fettmasse... :blush2:
      Ich habe es immer so verstanden, dass SAM die Muskelmasse ist. Ich würde sehr gerne glauben, dass in diesen 11% nicht auch noch die Knochen drinnen sind!
      Hm, aber irgendwo sollten sich ja auch wohl meine Knochen verbergen? Außer unter dem Fett...
      Ui, wir haben ja fast die gleichen Werte.
      :sos:
    • BAL schrieb:

      ivy schrieb:

      BAL schrieb:

      ... mehr Eiweiß zu essen, nämlich mindestens 100 g, bei meinen etwa 120 kg Körpergewicht. Tatsächlich bin meist über 120 bis über 140 g gewesen. Trotzdem war bei der nächsten Messung das Ergebnis wieder das gleiche. Das es sich nicht gebessert hat, konnte sich die Ärztin auch nicht erklären.
      kannst Du bitte erlaeutern was "bei der nächsten Messung" bedeutet? sind diese Messungen 20Kilo auseinander? wie lang sind sie zeitlich auseinander?
      Bisher wurde alle zwei Wochen gemessen.
      Frage falsch formuliert, wie lang lagen 1 und letzte Messung auseinander?
      Jeder schließt von sich auf andere und vergisst, dass es auch anständige Menschen gibt