Neu hier

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo zusammen,

      bei mir wurde letztes Jahr per Zufall eine Fettleber festgestellt im Ultraschall. Blutwerte waren immer unauffällig.
      Da ich viel Übergewicht habe und daran auch keine "normale" Diät was ändern konnte, bin ich per Zufall auf das Leberfasten gestoßen.
      Habe mir das Buch Leberfasten nach Dr. Worm bestellt und bin seit Beginn der Fastenzeit dabei und total begeistert.
      Rezepte sind total lecker (hätte ich nicht erwartet) :D
      habe die ersten zwei Wochen wirklich eisern das Programm mit höchstens 1000kcal und höchstens 60g KH täglich durchgezogen.
      Habe seitdem schon 6kg abgenommen. Seit einer Woche schwanke ich zwischen 1000 und 1200 kcal am Tag, jedoch immer noch kompletter Verzicht auf Nudeln, Reis, Kartoffeln, Brot usw.
      Nun stellt sich mir aber die Frage, wann ich davon wieder ein wenig essen kann?
      Ich fahre in drei Wochen auf Städtereise und weiß nicht wirklich wie ich Hotelfrühstück und Mahlzeiten unterwegs ohne Kochgelegenheit am besten managen kann.
      Habt ihr Tipps für mich? :wseufzer:
    • Hallo Sylvie!

      Willkommen hier im Forum und toll, dass du schon fühlst, dass dir Leberfasten hilft und gut tut. :thumbsup:

      Wie wäre es, wenn du für deine Städtetour zu LOGI oder Flexi-Carb wechselst, damit hast du viel mehr Freiheiten unterwegs und es gibt hier ganz viele Tipps zu "LOGI unterwegs." Du geniesst dann deine Städtereise mit möglichst wenig Carbs und steigst hinterher wieder mit Leberfasten oder Flexi in die Leberentfettung ein.

      Leberfasten stelle ich mir unterwegs schwierig vor, aber ich lebe seit vielen Jahren ohne Probleme LOGI, auch unterwegs. Nach Leberfasten ist eh LOGI empfohlen, dann machst du damit dann eben eine Zwischenphase ;)

      Weiter viel Erfolg und eine schöne Städtetour! :)
      Liebe Grüße!

      Tia


      :hexe:

      "LOGI steht für "Low Glycemic and Insulinemic", auf deutsch "niedriger Blutzucker- und Insulinspiegel". Charakteristisch für die Ernährung nach der LOGI-Methode ist eine niedrige Blutzuckerwirkung."
      Quelle
    • Ich gebe Tia recht, versuche auf deiner Reise so wenig Khs wie möglich zu dir zu nehmen - versuche dir einen Vorrat an Nüssen, abgepackten Käsewürfeln oder Mini-Salamis, Mini-Gurken, Tomaten, etc. anzulegen, damit du vor allem wenn dich der kleine Hunger unterwegs packt, nicht gleich wieder in die Bäckerfalle tappst.
      Frühstück, vor allem wenn Büffet, aber auch die anderen Mahlzeiten lassen sich relativ gut meistern, problematisch ist es meistens zwischendurch.
      Viel Spaß und weiterhin viel Erfolg!
      Ritzgi
      Wo Worte selten, haben sie Gewicht! William Shakespeare