Diabetes 2 - Frage zu Leberfasten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Diabetes 2 - Frage zu Leberfasten

      Hallo an alle!

      Bin neu hier im Forum und hab eine Frage ... Vielleicht kann mir jemand helfen:

      mein Vater hat Diabetes 2. Mit dem Gewicht hat er kein Problem - es könnte sogar etwas mehr sein.

      Hat es dann Sinn das Hepafast Programm trotzdem durchzuführen? Einerseits wäre es wegen dem Diabetes gut denke ich aber andererseits würde er wahrscheinlich dann noch mehr abnehmen.

      Danke im Voraus für eure Antworten!!

      Lg Silmar
    • Hallo Silmar,

      wenn beim Diabetes von deinem Vater Insulinresistenz eine große Rolle spielt, dann könnte ihm das Leberfasten viel bringen.

      Wie alt ist denn dein Vater, wie lange hat er schon Diabetes, wie hoch ist sein Langzeitwert HbA1c und was für Diabetesmedikamente nimmt er? Ohne solche Informationen lässt sich deine Frage nicht seriös beantworten.

      Die Frage des Gewichts ist nicht so entscheidend, wenn er gesund schlank ist. Eine Abnahme während der Kur wird sich danach sicher schnell wieder ausgleichen. Bei krankhaftem Untergewicht wäre eine Hepafast Kur wohl eher nicht angebracht.

      Beste Grüße, Rainer
      Typ2-Diabetiker seit 2002
      HbA1c ~6,0 mit 6IE Lantus
    • Hallo Rainer,

      vielen Dank für deine Antwort!

      Nachstehend noch die fehlenden Informationen:

      Mein Vater hat seit ca. 10 Jahren Diabetes.
      Er ging jetzt jahrelang nicht zur Zuckerkontrolle, da der Zucker immer zu hoch war und er „Angst“ hatte.

      Vor einem halben Jahr hatten wir ihn endlich soweit. Langzeitzucker 10,3! Er bekam neue Tabletten (er hatte jahrelang die Gleichen). Nach 3 Monaten nun 8,6. Seit 3 Jahren ist er in Rente. Er war in seinem Beruf körperlich aktiv. Nun isst er viel weniger (und auch falsch), die Muskeln wurden abgebaut und daher die Gewichtsabnahme. Er ist 1,85 groß und wiegt 78 kg.

      Ich selbst hab vor 6,5 Wochen mit Leberfasten angefangen. Nach 14 Tagen bin ich auf 1 x Hepafast, 1 x Sanafit Soja (hab Hashimoto) und 1 x Low Carb Mahlzeit pro Tag umgestiegen. Gewichtsabnahme bisher 9,5 kg. Mir gehts prima und ich bin davon total überzeugt ... wenn man eben auch Gewicht verlieren möchte.

      Bin gespannt auf deine/eure Antworten!

      Liebe Grüsse
      Silmar
    • Hallo Silmar,

      ich kann mir gut vorstellen, dass das Leberfasten für deinen Vater etwas bringt. Die wichtigste Voraussetzung ist allerdings, dass er selbst 100%ig dahinter steht und unbedingt etwas für seine Gesundheit tun will.

      Probleme mit einer möglichen Abnahme sehe ich nicht, mit seinem BMI von 23 hat er ja noch etwas Spielraum nach unten. Bei der Hepafast-Kur wird er zwar etwas Fett verlieren. Das ist aber hauptsächlich das Fett, was an den falschen Stellen an den inneren Organen sitzt und dort nichts zu suchen hat. Wenn er sich dann auch noch einen Ruck gibt und mit mehr Bewegung wieder etwas für seine Muskeln tut, dann hat er einen perfekten Neuanfang. Sein BZ wird sich ganz bestimmt auch verbessern, was er bei einem HbA1c von 8,6% ganz gut gebrauchen kann. Vielleicht kann er dann noch viele Jahre mit seinen jetzigen Diabetestabletten auskommen und muss nicht laufend die Dosis erhöhen oder auf Insulin umsteigen.

      Alles Gute für deinen Vater, Rainer
      Typ2-Diabetiker seit 2002
      HbA1c ~6,0 mit 6IE Lantus
    • Dr. Worm hatte mal eine Studie genannt, dass auch normalgewichtige mit Fettleber ohne Hepafast die Leber entfetten können ... ohne gewichtsreduktion.

      Da war die Ernährung ketogen.
      KH unter 30 g ... 4-5%
      Eiweißbetont ... 25%
      Fettreich ... 70%
      Bei isokalorischer Ernährung.
      Liebe Grüße, Maren :100:

      Tu deinem Leib etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat darin zu wohnen. (Theresia von Avila)