BIA, zu niedriger Phasenwinkel - kann Low Carb damit zu tun haben

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • BIA, zu niedriger Phasenwinkel - kann Low Carb damit zu tun haben

      Hallo Ihr Lieben,

      heute hatte ich eine BIA im Rahmen der NAKO-Gesundheitsstudie. Alle Werte waren o.k. (Fett, Wasser) bis auf den Phasenwinkel, der als zu niedrig angezeigt wurde. Danach befände ich mich in einem schlechten Ernährungszustand.
      Kann eine Low-Carb-Ernährung sich auf diesen Wert auswirken?
      An mangelndem Sport kann es nicht liegen, ebenso wenig am Eiweißanteil mit viel Fisch, etwas Fleisch und Milchprodukte in meiner Ernährung, Gemüse reichlich (und 2 handvoll Obst) jeden Tag, gute Fette, Walnüsse, Mandeln etc.
      Meine Blutzuckerwerte sind bestens, meine Taille bei 72,5 cm.
      Liebe Grüsse
      ragi123 :)


      Diabetes 2, Logi-Beginn 06/2015 mit BMI 29,4, seit 2016: BMI 21,3 / 4/2018: HbA1c 5,8 / keine Medis
    • Liebe ragi,

      Hier habe ich einige Artikel zur BIA gefunden:

      scholar.google.de/scholar?q=ph…dt=0&as_vis=1&oi=scholart

      Ich habe herausgelesen, dass ein kleiner Phasenwinkel durch eine geringe Körperzellmasse im Vergleich zur extrazellulären Matrix verursacht wird bzw. durch Fehlstellen in den Zelmembranen, was zu einem geringen kapazitiven Widerstand der Membranen führt. Und eine geringe Zellmasse wird auf Mangelernährung zurückgeführt.
      Ob es noch andere Erklärungen für eine geringe Zellmasse gibt, weiß ich nciht.

      LG

      Nora

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nora67 ()

    • Nora67 schrieb:

      Ich habe herausgelesen, dass ein kleiner Phasenwinkel durch eine geringe Körperzellmasse im Vergleich zur extrazellulären Matrix verursacht wird bzw. durch Fehlstellen in den Zelmembranen, was zu einem geringen kapazitiven Widerstand der Membranen führt. Und eine geringe Zellmasse wird auf Mangelernährung zurückgeführt.
      Ob es noch andere Erklärungen für eine geringe Zellmasse gibt, weiß ich nciht.
      Genau, das habe ich auch gelesen.

      GabyH schrieb:

      Ich habe bei einer schnellen Google Suche nichts gefunden, das mich überzeugt, dass dieser „Phasenwinkel“ eine eindeutige Aussage macht.
      Gaby, der wird wohl von verschiedenen Ärzten in Krankenhäusern als Indikator für den Ernährungszustand genutzt.
      Ich habe mit LOGI schon ziemlich rasant und viel abgenommen - zumindest für mein Alter.

      Na, ich warte erst mal die genauen Ergebnisse ab, sie werden mir in ca. 14 Tagen zugeschickt.
      Liebe Grüsse
      ragi123 :)


      Diabetes 2, Logi-Beginn 06/2015 mit BMI 29,4, seit 2016: BMI 21,3 / 4/2018: HbA1c 5,8 / keine Medis
    • muschele schrieb:

      Sagen wir mal so, bis jetzt habe ich fast 70 Jahre ohne gelebt ( meistens gut ) und für den Rest...?
      Gelebt haste schon damit, nur nie gemessen.
      Interessiert mich natürlich schon, ob ich zu schlank geworden bin (weiß aber nicht, wie ich mehr essen soll, ohne den BZ zu verschlechtern und wie ich einiges mehr in meinen Magen bekomme - da ich nach dem Essen pappsatt bin) - und Sport spielt dabei auch eine Rolle - mache ich zu viel Sport - oder müsste ich andere Schwerpunkte legen usw.
      Liebe Grüsse
      ragi123 :)


      Diabetes 2, Logi-Beginn 06/2015 mit BMI 29,4, seit 2016: BMI 21,3 / 4/2018: HbA1c 5,8 / keine Medis
    • Hallo Ragi,

      die Normwerte wurde an "normalen" Menschen ermittelt und als normal bezeichnet man nun mal heute die KH-Esser. Allein die Tatsache, dass man im Internet nichts zum BIA-Phasenwinkel unter LC-Ernährung findet, (ich habe zumindest nichts gefunden,) sagt mir, dass sich noch niemand für das Thema interessiert hat.

      Ich könnte mir vorstellen, dass allein schon die Glycogenspeicher, die ja auch zur Zellmasse dazu gehören, einen Unterschied ergeben. Die Glycogenspeicher der Muskelzellen sind nun mal bei einer LC-Ernährung nicht zu jeder Zeit genauso prall gefüllt, wie bei einer "normalen" westlichen Ernährung. Vielleicht rührt dein niedrigerer Wert daher.

      Wenn du dich gut fühlst und beobachteten kannst, dass du einen guten bis sehr guten Ernährungszustand hast, dann vertraue auf deine Beobachtungen. Lass dich bitte nicht durch einen Surrogatparameter verunsichern, der wahrscheinlich nicht einmal besonders gut untersucht ist.

      Viele Grüße, Rainer
      Typ2-Diabetiker seit 2002
      HbA1c ~6,0 mit 6IE Lantus
    • ich sehe das ähnlich,

      ich würde es als unwichtig abtun... ;)

      zu Glykogen und Co, da wird auch Wasser gespeichert, nicht zu knapp, das dürfte auch einen Einfluß haben...,

      LG Karin
      Lo más importante que aprendí a hacer después de los cuarenta años fue a decir no cuando es no Gabriel Garcia Marquez
    • Rainer schrieb:

      Allein die Tatsache, dass man im Internet nichts zum BIA-Phasenwinkel unter LC-Ernährung findet, (ich habe zumindest nichts gefunden,) sagt mir, dass sich noch niemand für das Thema interessiert hat.
      Ja, ich hatte auch nichts dazu finden können.

      Rainer schrieb:

      Ich könnte mir vorstellen, dass allein schon die Glycogenspeicher, die ja auch zur Zellmasse dazu gehören, einen Unterschied ergeben.
      Das wäre eine mögliche Erklärung.

      Rainer schrieb:

      Wenn du dich gut fühlst und beobachteten kannst, dass du einen guten bis sehr guten Ernährungszustand hast, dann vertraue auf deine Beobachtungen.
      Ja, ich fühle mich unter Logi ganz und gar nicht schlecht. Neben einem (in den Sommermonaten fast gesunden BZ-Verlauf durch regelmässigeres Radeln als im Winter) finde ich meine Haut besser, die Haare glänzen wieder und meine heftige Parodontose ist völlig unter Kontrolle. Ganz abgesehen von meiner wiedergewonnenen Beweglichkeit.

      Ich warte erst mal auf die genauen Werte (innerhalb der nächsten 14 Tage soll ich die zugeschickt bekommen). Wenn sie nur leicht unter den Normwerten sind o.k, nur wenn sie arg abweichen, muss ich mir vielleicht was überlegen.

      Vielen Dank Rainer :100:
      Liebe Grüsse
      ragi123 :)


      Diabetes 2, Logi-Beginn 06/2015 mit BMI 29,4, seit 2016: BMI 21,3 / 4/2018: HbA1c 5,8 / keine Medis