LOGI-Vorratshaltung (Liste mit Tipps)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • LOGI-Vorratshaltung (Liste mit Tipps)

      (Kräuter und Gewürze nicht extra aufgeführt.)

      Gute Öle wie Raps- und Olivenöl

      Milchprodukte:
      Joghurt, Quark, Buttermilch ...
      Frischkäse, Hartkäse ...
      Schlagsahne, saure Sahne ...

      Gemüse und Obst
      (seit Logi gehe ich wesentlich öfter einkaufen, um frischere Sachen zu haben)
      TK-Gemüse (selbst eingefroren oder gekauft - möglichst "pur", also ohne billiges Fett o. ä., was man nicht einfach rausnehmen kann)
      TK-Beeren

      Fleisch, Geflügel, Fisch und Meeresfrüchte
      entweder frisch zum baldigen Verbrauch
      oder (selbst) eingefroren

      Nüsse

      Eier

      (getrocknete) Linsen oder Bohnen
      Kidneybohnen
      Thunfisch (aus der Dose)

      meine Notfall"gerichte" in der Tiefkühltruhe, die ich am Wochenende fertig zubereite:
      Chili con Carne
      Frikadellen
      Gemüsesuppe

      70-%-Schokolade

      bitte ergänzen ...
    • Hallo Angelika!

      Bei mir fehlen auch die Linsen und weißen Bohnen. ;)

      Grüne Bohnen in der Dose *duck habe ich mir letztens gekauft für Notfälle.

      Ansonsten kann es vielleicht sein, dass wir uns beide nach Logi ernähren? :D

      Viele Grüße
      Ute
    • Ich hätte noch die pikanten Konserven (eigentlich eher Gläser) zu bieten.

      Von Essiggurken über Pfefferoni, verschiedenen Oliven, Kapern(beeren), in Öl eingelegten gebratenen Paprika, Pilzen, Zwiebeln, Zucchini oder Auberginen habe ich immer genügend Vorräte zuhause, damit ich im Fall des Falles rasch eine geeignete Beilage zu Käse und Wurst zur Hand habe.
      Vor allem in italienischen Geschäften hat man eine enorme Auswahl.

      LG Gigi
    • Na, dann hol ich diesen Thread aus gegebenem Anlass mal hoch:
      -TK
      Grüne Bohnen und Beeren, Lachsfilets, Butter, Kräuter
      -Vorratskammer
      Thunfisch, Tomaten in der Dose, Tomatenmark, Senf, Kichererbsenmehl, Haferkleie, gem. Mandeln, gehackte Mandeln, gehobelte Mandeln, Leinsamen,Linsen, Dose Kichererbsen
      -Milchprodukte
      Schafskäse, Quark, Mozzarella/Parmesan, saure Sahne
      -Sonstiges
      Eier!
      Speck
      IMMER genug Gemüse
    • Tiefkühlgemüse könnte man bei genügend Gefrierkapazität immer im Hause haben.
      Da darf die eigene Vorliebe Vorschläge machen. :D

      Ich habe letztens TK-Gemüse-Mischungen gesehen und 2 Mischungen gekauft.
      Ohne Gewürze oder weitere Zutaten.
      Habe die beiden genommen, die für mich als Diabtiker geeigneter waren.
      Mais ist da ja z. B. nicht so gut.
      War ein schnelles Abendessen, mit etwas Wurst und Käse dazu.
      Als Solo-esser freue ich mich über solche Mischungen.
      DM2 festgestellt 14.3.14, Metformin 1000 2x tgl.,
      HbA1: 14.3.14 - 12,3 % / 27.3.14 - 11,5 % / 9.7.14 - 6,8 % / 15.1.15 - 6,9 % / 16.7.15 - 6,0 %/9 Wochen nach Nieren-OP: 12.9.16 6,3 %

      166 groß, 64 kg seit 09/14
    • Bei mir befindet sich noch selbst eingewecktes Gemüse in Gläsern;: Grünkohl, Weißkohl, Rotkohl, Lauch,Zuchino,Kürbis.

      Mache ich immer ca. 20-30 Gläser und dann haben 2 Personen einen Vorrat von ca. einem 3/4 Jahr. Dadurch gibt es keine Ausreden für kein Bock auf Gemüse schälen. sondern schnelles Logi.
      Positives erfährst du von meinen Freunden!
      Negatives von meinen Feinden, und die Wahrheit von mir ...!

      Wer lächelt,
      statt zu toben,
      ist der Stärkere.

      Aus Japan


      Mit Jammern ist kein Blumentopf zu gewinnen
    • Da hab ich mal ein paar Fragen zur Konservierung

      @schlingeline: Grünkohl eingewckt?
      Schmeckt der nicht sehr streng nach Kohl, fast zu streng?
      Ich habe mal industrielle Konserven von Rosenkohl und Grünkohl gekauft, die haben mir gar nicht geschmeckt.
      Eben sehr streng nach Kohl.
      Daher verwende ich von den beiden Kohlsorten lieber Frostgemüse.

      Eingewecktes hat den Vorteil, dass es schon "warm" ist und es bis zur nötigen Wärme nicht mehr so lange hin ist.

      Ich habe auch schon Rouladen, Braten v. Schwein und Rind und Kohlrouladen von Spitzkohl eingeweckt.
      Frikadellchen auch, kamen bei meiner Enkelin gut an. :D
      Immer 1 Portion, das ist sehr schön.
      Wirsingskohlsuppe hatte ich auch mehrer Gläser, denn 1 Kopf ist doch etwas viel und mehr als 2 Mahlzeiten Wirsingsuppe möchte ich dann doch nicht essen.

      @BigSister:
      Rhabarberkompott? Hast du da mal einen Tipp?
      Meine vor Jahren eingekochtes hat mir nicht geschmeckt.

      Brühe hab ich auch noch ein paar Gläser: Gemüse- und Fleischbrühe.
      DM2 festgestellt 14.3.14, Metformin 1000 2x tgl.,
      HbA1: 14.3.14 - 12,3 % / 27.3.14 - 11,5 % / 9.7.14 - 6,8 % / 15.1.15 - 6,9 % / 16.7.15 - 6,0 %/9 Wochen nach Nieren-OP: 12.9.16 6,3 %

      166 groß, 64 kg seit 09/14
    • Danke.

      Wenn unsere Tipps stören, könnten wir ja mal dazu Einkochen ein Extra-Thema aufmachen.
      Oder gibt es das schon?
      DM2 festgestellt 14.3.14, Metformin 1000 2x tgl.,
      HbA1: 14.3.14 - 12,3 % / 27.3.14 - 11,5 % / 9.7.14 - 6,8 % / 15.1.15 - 6,9 % / 16.7.15 - 6,0 %/9 Wochen nach Nieren-OP: 12.9.16 6,3 %

      166 groß, 64 kg seit 09/14
    • FeJa schrieb:

      @schlingeline: Grünkohl eingewckt?
      Schmeckt der nicht sehr streng nach Kohl, fast zu streng?
      Ich habe mal industrielle Konserven von Rosenkohl und Grünkohl gekauft, die haben mir gar nicht geschmeckt.
      Eben sehr streng nach Kohl.
      Daher verwende ich von den beiden Kohlsorten lieber Frostgemüse.

      Eingewecktes hat den Vorteil, dass es schon "warm" ist und es bis zur nötigen Wärme nicht mehr so lange hin ist.



      Kohl bekomme ich direkt vom Bauernladen. Das heißt der ist frisch gerrntet. Kohl schmeckt intensiev nach Kohl .
      Ich wecke so ein :

      Grünkohl putzen, blanchieren und dann in die Gläser. Neues Salzwasser aufgekocht und diesen über den Grünkohl geben. Dann 45 Minuten im Wecktomat einkochen bei 95 Grad.

      In dem blanchieren Wasser sammeln sich schnell die Bitterstoffe von dem Grünkohl und daher schütte ich es weg.

      Ich verwende 500g / 750 g Gläser. Eine passende Größe für 2 oder mehr Personen.
      Positives erfährst du von meinen Freunden!
      Negatives von meinen Feinden, und die Wahrheit von mir ...!

      Wer lächelt,
      statt zu toben,
      ist der Stärkere.

      Aus Japan


      Mit Jammern ist kein Blumentopf zu gewinnen
    • Danke für die Information.

      Blanchieren ist mir auch in den Sinn gekommen.
      Aber andererseits, sooo frisch würde ich Grünkohl nicht bekommen, da greife ich weiterhin auf den gefrosteten zurück.
      DM2 festgestellt 14.3.14, Metformin 1000 2x tgl.,
      HbA1: 14.3.14 - 12,3 % / 27.3.14 - 11,5 % / 9.7.14 - 6,8 % / 15.1.15 - 6,9 % / 16.7.15 - 6,0 %/9 Wochen nach Nieren-OP: 12.9.16 6,3 %

      166 groß, 64 kg seit 09/14
    • Nichts Süßes im Haus?

      Mir ist aufgefallen, dass bei Euch die "süßen" Sachen kaum vertreten sind:

      Also ich habe flüssigen Süßstoff, Stevia, Sucralose, auch noch Restmengen Sorbitol, Agavendicksaft
      für einen ganz schnellen Nachtisch kalt mit Milch anzumixendes Puddigpulver mit Stevia (gibt es nicht oft, aber manchmal muss das sein :whistling: )
      selbstgekochte Marmelade mit wenig Sorbitol/Süßstoff

      Eiweißpulver, Gluten, Johannisbrotkernmehl und Backpulver

      auch Kürbis, Petersilienwurzel und Sellerieknollen, selbst rote Bete lassen sich gut einfrieren, Spargel auch!

      Grüße

      Birgit
      " Am Ende wird alles gut! Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende. ” — Oscar Wilde
      HbA1C im August 2011 >11, im Oktober 2012 (ohne Medikamente) 6,1, im Juni 2013 6,0, im Januar 2018 6,0
    • turbotine schrieb:

      schlingeline schrieb:

      Bei mir befindet sich noch selbst eingewecktes Gemüse ,Zuchino,

      Das interessiert mich jetzt: wie schafft man es , dass er nicht zu matschig wird? Und welche Gewürze nimmst du dazu?


      Ich schneide den Zuchino in 1 cm dicke / dünne Scheiben,der zuvor geschält worden ist. den ungekochten und nicht ungebratene unblanchierten Zuchino gebe ich in Twistgläser dazu kommt noch Knoblauch rein.
      In einen Topf tue ich folgendes rein: Wasser, Essig, Salz, Dill, Zuckerersatz, Zitronensäure, Lorbeerblatt,Koriander, Paprika,Pfeffer Nelken,Piment Wacholderbeeren, Pfeffer und schütte die Gläser damit auf.Nicht zu voll machen damit am Verschluss nicht dran ist und es nicht dicht bleibt und dann zu schimmeln anfängt. Du stellst es mit geschlossene Deckel in deine Mikrowelle bei höchster Stufe 3 min. lang. Die noch warmen Gläser auserhalb der Mikrowelle auf dem Kopf stellen. Fertig ist es dann wenn sie auf dem Kopf gestandenen Gläser abkühlt sind und dann in den Vorratsschrank oder Keller.
      Positives erfährst du von meinen Freunden!
      Negatives von meinen Feinden, und die Wahrheit von mir ...!

      Wer lächelt,
      statt zu toben,
      ist der Stärkere.

      Aus Japan


      Mit Jammern ist kein Blumentopf zu gewinnen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von schlingeline ()