Aktuelle Studien, Berichte u. Meinungen zu LOGI & LC

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Reini74 schrieb:

      Wie ich Dr. Worm verstanden habe, ist generell eine kohlenhydratarme Ernährung vorteilhaft....


      Ich habe das Gefühl (oder besser was ich bei anderen beobachte), dass Leute die KH gut in großen Mengen vertragen, nicht so leicht zunehmen. Die brauchen meistens sowieso keine Diät oder nehmen eventuell leichter mit den fettreduzierten Diäten ab. Aber es gibt sehr viele die KH nicht so gut vertragen, große Strecken ihres Lebens versuchen, das Fett zu reduzieren und todunglücklich damit werden, weil sie eigentlich damit gegen ihren Stoffwechsel leben. LOGI ist für mich jetzt wichtig, weil ich für mich erkannt habe, was mein Stoffwechsel benötigt und womit ich gut gelaunt leben kann, nämlich mit genügend Fett und Eiweiß in meiner Ernährung. Aber ich kenne eben auch andere Leute, bei denen das nicht so ist. Interessant auch, die klagen über schweres fettreiches Essen usw.

      Was ganz wichtig für mich war zu erkennen, dass die "Gesundheitsbranche" sich dem low fat mit viel "gesunden KHs" verschrieben hat! Das geht regelrecht in Richtung Gehirnwäsche. Durch meine eigenen Erfahrungen bin ich jetzt bei LOGI angekommen, akzeptiere aber auch, dass das nicht für alle das Richtige sein muss. Allerdings werde ich mir auch von der "Gesundheitsbranche" nicht Angst einjagen lassen, dass mein Lebensstil lebensgefährlich sein soll und begrüße das was Herr Dr. Worm dieser "Gesundheitsbranche" entgegenstellt.
      ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von flowerpower ()

    • flowerpower schrieb:

      ch habe das Gefühl (oder besser was ich bei anderen beobachte), dass Leute die KH gut in großen Mengen vertragen, nicht so leicht zunehmen. Die brauchen meistens sowieso keine Diät oder nehmen eventuell leichter mit den fettreduzierten Diäten ab.

      Einspruch, Euer Ehren....... ;)
      Meines Erachtens funktioniert das nur zeitlich begrenzt........selbst wenn der Darm keinerlei Probleme mit KH hat, bleiben die doch die Stoffwechselschäden, die sich meist erst jenseits der 40 bemerkbar machen, jedenfalls bei gewöhnlichen mitteleuropäischen SchreibtischtäterInnen.
      :)
      Viele Grüße - NeroCorleone :)

      Le chemin à l'enfer est pavé des bonnes intentions :diablo:
    • Hallo NeroCorelone,

      danke für Eurer Ehren... :thumbsup:
      Wenn ich mich bei den anderen Schreibtischtäterinnen, die ich kenne umschaue, hat gerade, diejenige eine Topfigur, die drei Kinder hat und mir erzählt, dass sie immer die Kuchen aufisst, sie ist eine Superbäckerin, die ihre Familie, wahrscheinlich weil so verwöhnt verschmäht, sie hat die beneidenswerteste Figur. Und auf ihrem Schreibstisch stehen immer Süßigkeiten. Und obendrauf ist sie ein Sportmuffel. Also ich glaube ganz fest, dass diejenigen, die in unserer Gesellschaft, sich die ganzen leckeren Sachen in den Bäckereien reinhauen können ohne ein Gramm zuzunehmen oder gar nicht wissen was Weihnachtsspeck ist, KH einfach besser verwerten können. Ich habe mal ein Buch, gelesen über Stoffwechseltypen, da ist mir ein Licht aufgegangen! Leider sind wir aber alle so auf KH gedrillt worden, du bekommst überall einen KH reichen Snack etc. Die Bücher von Herrn Worms habe ich ca. vor drei Jahren gelesen, aber da war ich noch nicht so weit es für mich zu akzeptieren. Da kam mir Schlank im Schlaf in die Quere, was mich eigentlich erst in eine Diätfalle mit JoJoeffekt reingebracht hatte. Letztes Jahr hatte ich das teuere MB gemacht, war zwar irgendwie cool, wie die Pfunde gepurzelt sind, aber ich wiederhole es halt nicht, weil eben irgendwie dann doch nicht so cool für die Lebensqualiät und Umsetzbarkeit. Nach einem Monat WW, zugenommen, während andere abnehmen, war mir klar, wir sind einfach unterschiedlich. Die einen nehmen mit viel KH und wenig Fett ab und die anderen, mit wenig KH.
      Ich bin übrigens in diesem Forum, weil ich unbedingt Unterstützung brauche, dass es gesundheitlich unbedenklich ist, weniger KH zu essen und es umzusetzen. Der Kopf versteht es, aber die jahrelange KH Gewohnheiten sind doch schwer zu durchbrechen. Ausserdem ich habe auch einen ein wenig zu hohen Cholestrinspiegel, aber die anderen Blutfettwerte sind bestens. Ich gehe jetzt ein wenig vorsichtig mit Diäten um. Ich will sie nicht dogmatisch umsetzen, sondern Lebensqualität finden, die sich wirklich in unserer Gesellschaft leben lässt.
      :P
    • flowerpower schrieb:

      Ich bin übrigens in diesem Forum, weil ich unbedingt Unterstützung brauche, dass es gesundheitlich unbedenklich ist, weniger KH zu essen und es umzusetzen

      Niemand hier wird Dir eine Garantie geben, flowie, :) aber die Sorge brauchst Du kaum zu haben, weil wir LOGIs noch einiges an KH konsumieren. Wir essen low carb, nicht no carb! Im Gemüse und Obst sind auch KH enthalten. Und dass wir dem ÜBERMASS an KH den Rücken kehren - wie gesund das ist, dürfte doch bereits klar sein, oder?

      Probiere erst einmal die neue Ernährungsform aus, informiere Dich weiter, auch durch die Bücher von Herrn Worm - sorry, nicht Worms. ;)

      LG, Delia
    • Delia schrieb:


      Probiere erst einmal die neue Ernährungsform aus, informiere Dich weiter, auch durch die Bücher von Herrn Worm - sorry, nicht Worms


      Hallo Delia,

      ich schon wieder.

      Die habe ich schon vor drei Jahren mal quergelesen. Ich denke ich werde das große LOGI Buch nochmals lesen.

      Sun is shining, raus und Serotonine einfangen :thumbsup:

      flowerpower

      und den Giersch X( im Garten zu Leibe rücken
    • So nach Karibik und Krankenhaus wieder mal ein wenig "gesucht":

      faz.net/s/Rub268AB64801534CF28…Tpl~Ecommon~Scontent.html

      diezeit.e-balance.de/ebalanceZ…-schlank-mit-LOGI.article

      pr-inside.com/de/welches-gehei…diaet-steckt-r1223328.htm

      letztere "neue" Diät bzw. Ernährungsform klingt ein wenig abgekupfert bei Logi...oder???
      Glücklich ist, wer mehr Träume hat als die Realität zerstören kann...
    • Reini74 schrieb:

      http://diezeit.e-balance.de/ebalanceZeit…it-LOGI.article


      Liest sich wie ein Schulaufsatz.

      Und enthält auch einige Fehler und Halbrichtigkeiten (mindestens 2x Obst pro Tag, suggeriert, dass nach Logi nur pflanzliches Fett gut sei, Gesundheitsgefährdung für Gicht- und Nierenkranke)

      Bei einem Artikel, der für ein kostenpflichtiges Angebot werben soll, würde ich etwas mehr Sorgfalt erwarten.
    • Och nee bitte - nicht schon wieder. Die endlosen Wiederholungen der "Weisheiten" von Dr. Peanuts machen seine "Erkenntnisse" auch nicht wahrer, oder? Und wenn ich etwas lese wie

      "Leider ging sein Konzept so weit, dass er sich kaum noch am Abend zum
      Essen verabredete und häufig mit knurrendem Magen auf dem heimischen
      Sofa saß."

      dann weiss ich, dass hier jemand etwas falsch verstanden hat. Bei Logi ist man nicht hungrig.
      Prognosen sind immer schwierig. Besonders wenn es um die Zukunft geht.