LOGI, Flexicarb und Leberfasten - Das Ernährungsforum von Nicolai Worm

Normale Version: Snow und Leberfasten
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29
Zitat:Sie meinte, es wäre kein Wunder daß ich nicht abnehmen würde, mein Stoffwechsel käme morgens ja gar nicht in Gang...
Wat für'n Qu.... issn das?
Big Grin
Also wurscht, wie lange man schon auf ist, bevor man den ersten Shake nimmt? Prima! Thumbsup
Ja, Wurscht! :114: Man stelle sich vor der Stoffwechsel würde nachts "schlafen" – dann würde man morgens kaum mehr unter den Lebenden sein.

Ähnliche die tolle Pa.esche These, dass ohne die Carbs der Stoffwechsel in der Früh nicht in Gang käme....

Deswegen bin ich hinke ich immer meiner Zeit hinterher!
Big Grin
Slim, dann hast du ja evt. schon eine Lösung für dein Problem! Thumbsup
Slimline,'index.php?page=Thread&postID=927820#post927820' schrieb:Ich frühstücke nur so früh weil ich irgendwo gelesen habe, daß man spätestens 1 Stunde nach dem Aufstehen frühstücken sollte damit der Stoffwechsel in Gang kommt.
Ich glaub, das steht tatsächlich in der Hepafast-Broschüre drin, oder? Herr Dr. Worm, warum stehts denn da drin, wenn da gar nix dran ist?
Hallo snowflake,

mach einfach mit Hepafast weiter, entweder mit
drei Shakes oder wie ich nach der Intenisvphase mit zwei Hepafast-Shakes
und einer Logi-Mahlzeit. Meine Laborwerte haben sich auch damit weiter
verbessert und mein Gewicht geht stetig nach unten, jedenfalls im
Wochendurchschitt.
Da ich zu den täglichen Wiegerinnen gehöre,
obwohl eigentlich meine Kleidung und auch meine Schuhe eine deutliche
Tendenz zu kleineren Größen zeigen, sind geringfügige Auf- und Abbewegungen
in meiner Gewichtskurve zu sehen.

Auch die Zeiteinteilung bei den Mahlzeiten sehe ich nicht so streng. Mal ist es früher, mal später, wenn ich den ersten Shake trinke, und die nächsten Mahlzeiten ergeben sich dann aus dem Lebensrhythmus. Einzig der Abstand zwischen den Mahlzeiten beträgt, seit ich im Bodymed/Hepafast/Programm bin, wenigstens fünf Stunden manchmal auch mehr. Schließlich darf sich nicht das ganze Denken nur um die Nahrungsaufnahme drehen.

Genau wie Slim schrieb genieße ich die Logi-Mahlzeit jetzt in der Reduktionsphase sehr. Mein Göga isst alles genau wie ich, nur seine Portion ist größer. Ich habe noch kein einziges Rezept aus der Cloud gekocht, das uns nicht beiden geschmeckt hätte.
Nun habe ich das Glück, nicht mehr zu arbeiten und wenn ich Hungergefühle bekomme, beginne ich mit den Vorbereitungen fürs Kochen. Ich trinke selbstgekochte warme Basenbrühe, wenn der Hunger "nagt", was bisher aber nur ganz selten vorgekommen ist.

Ich bewundere alle, die wie Du es schaffen, neben der Berufstätigkeit und dem Familienstress (hatte ich beides auch!) Hepafast oder Bodymed-Sanafit disziplinert und dennoch nicht zwangshaft durchzuziehen.

Also mach weiter mit Hepafast, es bekommt Dir sicher!

Liebe Grüße!
Marianne
Hallo Marianne,

danke für deine lieben Worte! Ich finds ganz toll, wenn ich bei dir oder auch bei Liene und bei den vielen anderen lese, wie gut es funktioniert!
Ja, ich mache einfach noch weiter und plane jetzt noch nicht, was dann kommt. Scheint mir der beste Weg zu sein.
Rezepte aus der Cloud oder die Cloud ansich hat man mir heute nicht angeboten. Auch wurde nicht besprochen, wieviel Kalorien ich denn in der Redukitonsphase zu mir nehmen sollte als Logimahlzeit. Es ging nur immer darum, dass ich Sana-Fit nehmen sollte. Ich hab aber auch nicht weiter nachgehakt, weil ich das als sinnlos ansehe. Und (!) weil ich hier eh besser aufgehoben bin. Du hast die Lebensmittelbeispiele gepostet, daran kann ich mich orientieren. Das sollte alles kein Problem sein...

Nein, von Zwang hat es bei mir noch absolut überhaupt nichts. Ich finde es momentan mit 3 Shakes noch sehr angenehm, weil eben die Kocherei halbwegs wegfällt und auch das Einkaufen und Planen. Die Gemüsemahlzeit ist ja schnell gemacht.

Wie sieht es bei euch Hepafastlern überhaupt aus, wie esst ihr eure Gemüsemahlzeit?
Also Shake und Gemüse ohne Pause nah beieinander? Oder halbe Stunde Pause dazwischen?
Da bin ich mir immer unsicher. Wenn ich Gemüse esse, ist der "starke" Hunger ja dann erstmal wieder weg. Aber der Shake sollte ja auch zeitnah folgen. Muss da noch ein bisschen rumtüfteln.
ich hab es je nach Lust und Laune oder Zeit gemacht - irgendwo steht, man solle die Mahlzeit innerhalb eine Stunde zu sich nehme, da hat man genügend Zeitspanne,
Liebe Snow,

wenn es um die Menge an Eiweiß geht, gibt es auch die Möglichkeit mehr Milchprodukte zu essen. Mein Favorit ist Hüttenkäse (Körniger Frischkäse, Fitline 0,8%). Den nehme ich zum sättigen, wenn ich viel Hunger habe oder lange Sport treiben will, zum Shake dazu: 130 kcal, 1,6 g Fett, 2 g KH, 27 g Protein.

LG

Dirk :108:
Hallo Snowflake,ich esse Gemüse immer vor dem Shake und auch zusammen.Denn in der Regel habe ich dann richtig Hunger ,vor allem abends .Den ersten nehme ich morgens um halb sieben um zwölf dann mit dem Gemüse ,abends dann zwischen sechs und halb sieben das letzte.Von Mittags bis Abend ist es dann schon ganz schön lang und ich muss viel,viel trinken um das Hungergefühl zu ersäufen :111: . Liebe Grüße :89:
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29