Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 55.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Scheinen doch zwei Studien zu sein, einmal ne Art Metastudie, die zweite soll eine experimentelle Studie sein.

  • Wie man über Studien berichten kann.... Entweder so: zeit.de/wissen/gesundheit/2018…schung-diaet-studie-tipps oder aber so: aerzteblatt.de/nachrichten/991…ltungsdiaet-mehr-Kalorien Und beides Mal wird als (ein) Studienautor David Ludwig genannt. Ist doch krass, oder? LG apju

  • Und zum Thema: "Wie verhindere ich Diabetes?" noch dies: n-tv.de/wissen/Taegliches-Frue…siko-article20719057.html Ich glaub´s aber nicht. Ich vermute eine Schrottstudie. Vielleicht sind Kellog´s und Co. wieder unterwegs, die sich mit Sicherheit auch gegen LowCarb engagieren. Am besten vielleicht noch Brötchen mit Marmelade frühstücken??? Ende 2014 habe ich mit LowCarb angefangen, teilweise ketogen gegessen, und zwar wegen Migräne. Dann habe ich 2017 angefangen, auf meinen Körper zu hören, bzw. a…

  • Ich hab jetzt mal gesucht und gefunden, dass diese Studie eine Auswertung von Daten des "U.S. National Health and Nutrition Examination Survey (NHANES) at some point between 1999 and 2010 " sein soll durch einen Professor Banach von der Uni in Lodz, Polen. Vorgestellt gestern auf einem Kardiologen-Kongress in Wien. Viel mehr ist vermutlich noch nicht zu finden, denn bei LIFESCIENCE heißt es: "The study has not yet been published in a peer-reviewed journal." So was finde ich ja besonders "gelunge…

  • Schon wieder eine Meldung über eine Studie, wie gefährlich Low Carb ist: derstandard.at/2000086198572/K…siko-fuer-vorzeitigen-Tod LG apju

  • Schöner Kommentar, so ähnlich habe ich mir das vorgestellt. Danke, Rainer! LG apju

  • Ich verstehe die Herstellung der Studie nicht: Wann hat wer wen nach der Ernährung gefragt? Die werden ja nicht mit Toten geredet haben. Seltsam. Echt, fragt mich doch mal, was ich vorgestern gegessen habe. Oder was meine Mitbewohnerin gegessen hat. Wahrscheinlich ist es einfach zu heiß oder ich habe zu wenige Kohlenhydrate gegessen, um das zu verstehen. LG apju

  • „Wir haben in unserer Grundlagenforschung Mäuse täglich einer fettreichen Diät ausgesetzt, die etwa einem Hamburger am Tag entspricht“, so der Molekularbiologe." Was haben die Viecher nun genau gekriegt? Was fressen die normalerweise? Was´n Müll, wenn man nur Bruchteile an Informationen geliefert bekommt. LG apju

  • Oh, wie schön! Deutliche Worte in der Ärzte-Bildzeitung. "evidenzfreie Empfehlung" - den Begriff merke ich mir. LG apju

  • Es reiht sich Behauptung an Behauptung. Gibt es Studien, die konkret die Wirkung von Cholesterin auf die Arterienbeschaffenheit aufzeigen? Wegen meiner post mortem? Ich habe recht hohes Cholesterin und bisherige Untersuchungen waren o.k.. 2002 sind mir (im Alter von knapp 38) "jugendliche Blutgefäße" attestiert worden. Da war mein Cholesterin auch schon hoch. Meiner Mutter haben die Ärzte Statine verpasst. Die Gewichtszunahme war atemberaubend. Da hat sie sie wieder abgesetzt. LG apju

  • Hier jetzt mal wieder ein Artikel in die andere Richtung: focus.de/gesundheit/ernaehrung…t-no-carb_id_5263160.html Der arme Atkins wird im Artikel schon falsch dargestellt und in den Kommentaren dann völlig verleumdet. LG apju

  • Natürlich haben die hier dasselbe Computerprogramm: heilpraxisnet.de/naturheilprax…f-bekommen-20170417273474 Man weiß gar nicht, wo man einhaken soll, so schlecht ist der Artikel. Dabei ist erstaunlicherweise die Überschrift richtig: Die einfache Ernährungsumstellung ist das Weglassen der Kohlenhydrate. apju

  • augsburger-allgemeine.de/geld-…eduzieren-id41209347.html Inzwischen glaube ich, die von der Augsburger Allgemeinen haben ein c+p-Programm, bei dem man auf einen Knopf drückt und schon kommt aus dem ganzen alten Brei ein "neuer" Artikel heraus. Zitat: LDL-Cholesterin nimmt man durch bestimmte Nahrungsmittel auf. Sich bei tierischen Fetten zurückzuhalten, also weniger Fleisch, Wurst und Käse essen, kann dabei helfen, LDL-Cholesterinwerte zu senken, berichtet das Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber…

  • Ne, der Ausruf bezog sich darauf, was man alles an Essen weglassen müsste - da würde ich glatt verhungern... Werde bei Gelegenheit mal mehr darüber lesen und schauen, ob ich so was wegen der Migräne probieren muss. Und wie das im Einzelnen geht. Denn das Testen von Lebensmitteln wäre vermutlich aufwendig, weil ich vor Ablauf von 3 Wochen nie was Valides in Bezug auf Migräne sagen kann. Auch der Beta-Blocker z.B. schien zunächst zu helfen, aber nur 3 Wochen. Das scheint meine Placebo-Zeitgrenze z…

  • Da hab ich mal flott bei Urgeschmack gelesen und kann nur mit dieser Abkürzung antworten: OMG. Aber danke für die Übersetzung! LG apju

  • äh, AIP? (Mein Hirn ist heute vermutlich migränefrei, habe aber seit Tagen so ein komisches häufiges Reißen im Kopf, mit allgemeinem Bäh-Gefühl, nehme an, das ist ein Infekt. Ist grad nichts mit Hochleistung.) LG apju

  • Gab es da nicht irgend so eine Erkenntnis, dass sich die Wissenschaft von Beerdigung zu Beerdigung weiterentwickelt? Dem Dr. M-S habe ich jedenfalls eine Mail geschickt und gefragt, wieso DGE-Ernährung mir nicht geholfen hat und wieso Kohlenhydrate im Akutfall nichts bringen. Ich wollte noch anmerken, ich hätte auch Zweifel an der Hochleistungshirn-Theorie, weil ich Leute mit Migräne kenne, die dumm wie Brot seien, aber das habe ich mir dann geschenkt.

  • Ich verstehe das alles nicht. Wo ist denn dann der ganze Zucker bei mir hin? Da müsste ich mich ja bombig fühlen. Bzw. im Migränefall: Die Schmerzen müssten dann doch auch aufhören, wenn ich Kohlenhydrate zu mir nehme. Funktioniert aber nicht. Vielleicht klaut irgendwer sonst die Kohlenhydrate. Irgendwer im Körper, der näher dran ist. LG apju

  • Hätte die Ironie vielleicht deutlicher machen sollen, sorry. Ja, ich weiß das. Probiere es ja seit Dezember 2014 aus. Es ist definitiv nicht schlechter geworden, aber der entscheidende Durchbruch fehlt weiterhin. Ich hatte nach dem Buch von Frau Barkawi meinen Blutzucker gemessen und konnte feststellen, dass ich mich damals mit Kohlenhydraten Richtung Unterzuckerung katapultierte. Die vielen schönen Kohlenhydrate konnten ja gar nicht in meinem Hochleistungshirn ankommen. Kein Wunder, dass das Hi…

  • Mein Aufreger heute morgen: heilpraxisnet.de/naturheilprax…onsumieren-20170313222289 Das heißt, meine Migräne wird durch Logi und LC schlimmer. Zitat: "Auf eine kohlenhydratarme Diät sollten Personen, die unter Migräne leiden, demnach verzichten. „Migräne-Patienten haben ein Gehirn, das sehr intensiv und sehr schnell Informationen verarbeitet. Dadurch hat es einen höheren Energiebedarf“, so der Mediziner." Persönlich halte ich auch diese Aussage für ein Märchen; das ist nicht einmal eine gute Th…