Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 288.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Das victoza wurde anstandslos von der Krankenkasse bewilligt Und ab heute bin ich testweise komplett ohne Insulin unterwegs. Das tresiba auf 0 runterreduzieren spar ich mir mal. Ich bin zuversichtlich, dass ich keines mehr brauche.

  • Ja, die sind hier wirklich gut wie es scheint. Falls hier jemand aus Niederösterreich mitliest, es ist die diabetesambulanz im Krankenhaus Mistelbach. Man hat zwar jedes Mal mit einem anderen Arzt zu tun, aber bisher hatte ich immer das Gefühl, dass sie wissen was sie tun. Und am besten finde ich, daß sie mich als mündigen und eigenverantwortlichen Patienten akzeptiert haben. Das ist glaube ich nicht so selbstverständlich!

  • Heute morgen 95 gemessen. Ich glaube, so einen niedrigen Wert hatte ich zuletzt vor 20 Jahren Gewichtsmässig sind die 2 Kilo, die ich seit der diagnosestellung zugenommen habe, auch wieder weg.

  • Hab ich schon gesagt, dass ich von victoza begeistert bin?! Null Nebenwirkungen, nicht mal das angekündigte Völlegefühl. Novo rapid habe ich gleich weglassen können und ich denke, sobald ich auf die volle Dosis gesteigert habe, brauche ich auch kein Basalinsulin mehr. Da bin ich jetzt von 16 IE auf 12 runter, mit 10 habe ich begonnen. Nüchternwerte wandern Richtung 100, die waren jetzt lange um die 140. Allein das spritzen von 1,2 ist schmerzhaft. Ich spritze jetzt einfach 2x 0,6. Wenn jetzt noc…

  • Ich spritze nun den zweiten Tag kein novo rapid mehr und habe nach jeder Mahlzeit super Werte, noch nie über 140 gemessen. Das Basalinsulin habe ich auch schon um eine IE reduziert. Ich bin hin und weg

  • Ich bin zum Glück bei der Sozialversicherung der Selbständigen versichert, die sind relativ spendabel. Ich hoffe, es geht durch! Also: 16 IE Tresiba morgens Metformin ist zwar verordnet, nehm ich aber nicht Novo Rapid habe ich bis jetzt zu den Mahlzeiten gespritzt. Das konnte ich schon mit Umstellung auf Tresiba deutlich reduzieren und heute früh habe ich auch wieder komplett darauf verzichtet, Werte sind im sehr guten grünen Bereich. Basalinsulin behalte ich im Auge, das darf ich auch wieder na…

  • Jaaa, hab heute nur 3/4 meines üblichen Frühstücks essen können Super Sache! Jetzt muss ich's nur noch bewilligt bekommen. In Ö bekommt man es erst ab einem HbA1c von 8, meiner ist gerade bei 7. Ich hoffe, sie haben ein Einsehen, dass der 7er nur wegen dem Insulin möglich war.

  • Danke für eure Erfahrungsberichte zu Victoza, hört sich ja alles sehr gut an! Ich scheine es auch gut zu vertragen, sofern man nach 2 Tagen schon was dazu sagen kann. Keine Nebenwirkungen, außer vielleicht das Gefühl von Zufriedenheit, also irgendwie habe ich nicht mehr den Drang ständig ans Essen zu denken. Ich esse, wenn sich der Hunger meldet, und höre auf, wenn ich satt bin. Jössas, das kenn ich gar nicht von mir, ich hoffe, ich bild mir nix ein. Das wäre ja zu schön um wahr zu sein! Die Nüc…

  • Kein Sensor, dafür Victoza und die Prognose, dass ich möglicherweise bald ohne Medikamente auskommen kann, sofern ich es schaffe Gewicht abzubauen und den einen oder anderen Muskel trainiere. Und wenn mein LDL weiterhin soooo hoch ist, wurden mir Lipidsenker angedroht. Ich habs abgenickt und mir meinen Teil gedacht Ansonsten bin ich gelobt worden, weil ich es in Eigenregie geschafft habe, meine Blutzucker in so gute Bahnen zu lenken. Wenn ich mich an die Vorgaben der Diabetes Ambulanz gehalten h…

  • Ich sitze jetzt hier in der ambulanz und warte auf meine fit schulung und hoffentlich das ok für den sensor.

  • Hba1c ist nach 2 Monaten Insulin runter auf 7. Nicht schlecht, oder? Dafür hab ich jetzt komische blutfettwerte: Chol: 168 Hdl: 46.5 Ldl: 114.3 Trig: 36 Warum hat sich das so gesenkt? Lipase ist erhöht mit 158, vitamin b 581, sonst alles normal. Auch die leberwerte sind jetzt wieder ok.

  • Okeee, sehr interessant! Das hat mir natürlich dort keiner so gesagt. Der Wert war nicht nüchtern gemessen. Er soll aber beim nächsten Mal noch mal bestimmt werden. Von HOMA lese ich nichts, als externe Untersuchung ist noch GADA, IA2 AK und Inselzell-AK angeführt. Aber da gibts scheinbar noch keine Ergebnisse.

  • Zitat von carlos02: „Frage: gemessen in nmol/l ? “ Ja nmol/L steht dort, Referenzbereich ist 0,37 - 1,47

  • Ich war heute zur Kontrolle in der Diabetes Ambulanz. C-Peptig liegt bei 1,9, also erhöht und bin jetzt als DM II eingestuft. Statt Insulatard nehme ich jetzt Tresiba. Geplant ist außerdem eine FIT Schulung und dann kann ich auch einen Sensor bekommen. Metformindosis ist auch verdoppelt worden auf 1000 - 0 - 1000. Ansonsten sind die Werte noch verbesserungswürdig, aber durchaus im Rahmen (unter 160).

  • Ja, lieber Jürgen, hast eh recht. Ich spritze seit 2 Tagen nach eigenem Ermessen und taste mich langsam ran. Es geht jetzt Richtung 120, wobei ich immer relativ hoch in der Früh starte, aber das korrigier ich mit ein paar ie mehr. Ich dokumentiere alles, lese nebenbei das Buch von der howorka und hoffe, dass ich für meinen nächsten Termin in der Dia Ambulanz gewappnet bin, sollte ich Schimpfer bekommen Ich habe jedenfalls nicht vor, mir von einem Arzt auf Dauer meine Insulindosis und damit meine…

  • Ich war übers Wochenende in Stockholm, da habe ich nur immer vor dem Essen gemessen und es nicht ganz so genau genommen. Man kann sich dort aber sehr gut KH-reduziert ernähren. Und das Essen ist ohnehin so teuer, dass man es sich kaum leisten kann. Drum sind die dort wohl alle so schlank Aber durch die viele Bewegung, waren die Werte eigentlich ganz ok. Seit gestern achte ich wieder genauer auf die LOGIsche Zusammensetzung meiner Mahlzeiten. Mit der vorgeschriebenen Insulinmenge habe ich mich je…

  • Es geht um eine Zwischenmahlzeit 5 Stunden nach dem Mittagessen. Wir essen als Familie oft erst um 19 Uhr zu Abend, und das wird mir zu lange.

  • puh, weiß ich nicht mehr genau, aber sicher über 180. muss ich beim nächsten Mal beobachten. lachs, ei, käse, ein stück braten/fleisch usw. (keine logische Mahlzeit, aber ich dachte, ich könnte das essen ohne dass es mir den BZ hochtreibt)

  • Ich habe zwei Fragen an die Insulin-Profis: 1) Frühstück - 10% Joghurt mit etwa 1 EL Mandelmus und 1 Hand voll Himbeeren, Kaffee mit Schuß Milch vorher: 160 nach 2 Stunden etwa 220 nach 5 Stunden (also vor dem Mittagessen): 170 Reicht die Dosis von 6 IE oder ist es zu wenig für diese Art von Frühstück? 2) Wenn ich kh-freie Lebensmittel als Zwischenmahlzeit esse steigt der BZ trotzdem. Nicht dramatisch, aber doch. Warum? Ist das bei Euch auch so? Wenn ja, spritzt ihr was/wie viel? Ich merke, dass…

  • Ja, gute Idee!