An die Insuliner unter uns

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Melrettich schrieb:

      das Zeugnis ist da .
      Hätte ich wetten sollen, hätte ich nun (leider!) gewonnen...! ;(

      Neben Inhalten kann man übrigens auch viel an der Form falsch machen...! Aber bei der Anwältin ist das in guten Händen. Lass' es trotzdem gegenlesen!
      Beim Griff in die eigene Tasche stellt man immer wieder fest, dass die öffentliche Hand schon vorher drin war.
      (Quelle: Wandspruch aus Deutschland)
    • so, update von der Insulinfront.
      Nach zwei Monaten eisernem Training dreimal/Woche und zwar jeweils 1 h Kraft-Ausdauer, zeigt sich mein Diabetes nicht gnädiger. ich konnte das Insulin nicht reduzieren, habe genau kein Gramm abgenommen und weiter die "Insulinplauze", die ich so gerne loswürde.
      Bei meiner derzeitigen Erkältung verzeiht er nix, aber auch garnix und ich spritze dauernd nach.
      letzte Woche war ich bei der Diabetologin, der HbA1C ist sch*** und ich habe am 9.5. einen Termin zu dem mir Pumpen vorgestellt werden. Monsieur kommt mit und ich <3 ihn dafür.
      Bis dahin versuchen wirs noch mal mit Levemir statt Protaphane zur Nacht, aber bisher sieht es so aus als sei das keine gute Idee.
      Ja, so kommt es einfach bei den meisten Typ 1ern, aber es fühlt sich nicht gut an. Ich will nicht ein weiteres Device an mir kleben haben und fühl mich wie ein Versager. :crygirl:

      der neue Job ist ein grosses Geschenk und eine tolle Aufgabe. Mir werden Dinge zugetraut, von denen ich nie gedacht hätte, dass ich sie kann!
      Mein Chef ist ein Steve Jobs Fan, sehr sympathisch
      startupquotes.startupvitamins.…-to-hire-smart-people-and
    • Melrettich schrieb:

      Ich will nicht ein weiteres Device an mir kleben haben und fühl mich wie ein Versager.
      Du bist kein Versager! Du kannst nix für Deinen Diabetes. Nimm alle Möglichkeiten an, die Dir geboten werden. Auch wenn's "klebt" ... wenn ich meinen Kollegen betrachte, lebt es sich mit dem Kleb hier und Kleb da doch insgesamt ganz gut.

      Und Klasse mit dem neuen Job! :thumbsup:
      Einen Tag ungestört in Muße zu verleben, heißt einen Tag ein Unsterblicher sein. (China)
    • Melrettich schrieb:

      Ja, so kommt es einfach bei den meisten Typ 1ern, aber es fühlt sich nicht gut an. Ich will nicht ein weiteres Device an mir kleben haben und fühl mich wie ein Versager.
      Du bist überhaupt kein Versager - Du lebst so konsequent und was nicht geht - geht nicht. :beaengstigend:

      Du hast so glücklich geklungen mit dem neuen Job und schreibst jetzt genauso - nimm diese positive Energie mit in die Untersuchung und es wird eine Lösung geben mit der Du leben kannst.

      Schicke dicken Knutscher und eine große Portion Gelassenheit - Du weißt das hilft :08kiss:
      Lieben Gruß von stümmi


      Erinnert Euch daran nach oben in die Sterne zu blicken
      und nicht nach unten auf Eure Füße
      Stephen Hawkins
    • Ich denke auch, daß du weit davon entfernt bist ein Versager zu sein. :knuddel: Auch wenn es sich für dich so anfühlt. Hoffe du kannst dich mit dem Gedanken an eine Pumpe anfreunden und auch die richtige für dich finden.

      Da ich mich damit gar nicht auskenne: kann man so etwas auch wieder rückgängig machen?
    • Melrettich schrieb:

      Und ich finde ne Pumpe irgendwie...unsexy
      Das hast Du mal vor einiger Zeit geschrieben - ist das das Hauptproblem?

      Ich bin mir z.B. ziemlich sicher, dass ich irgendwann in den nächsten Jahren ein Hörgerät benötige. Ich habe mir vorgenommen, es nicht unter Haaren zu verstecken, sondern es ganz offen zu tragen. Am liebsten wäre mir ein knallbuntes.
      Ich sehe nicht ein, dass mir es mir peinlich sein soll, wenn eine körperliche Funktion nachlässt - oder mich deshalb gar als Versagerin fühlen zu sollen.
      Liebe Grüsse
      ragi123 :)


    • Melrettich schrieb:

      Ja, so kommt es einfach bei den meisten Typ 1ern, aber es fühlt sich nicht gut an.
      :knuddel: Es ist schade, daß Du trotz Deiner intensivierten Bemühungen keine sichtbaren Erfolge verzeichnen konntest :knuddel:

      Melrettich schrieb:

      Ich will nicht ein weiteres Device an mir kleben haben und fühl mich wie ein Versager.
      Letzeres stimmt nicht, das weißt Du genau :freunde: - und zu Ersterem kann ich eigentlich nichts sagen, nur dumm fragen: Welche Alternativen gibt es - und sind die auf lange Sicht - denn mit dem Diabetes hast Du genauso lebenslänglich bekommen wie mit <3 Monsieur <3 ;) - wirklich BESSER? :wseufzer:
      Vielleicht solltest Du Dich mit dieser ménage à trois :pfeifen: doch arrangieren :101:

      Melrettich schrieb:

      der neue Job ist ein grosses Geschenk und eine tolle Aufgabe
      Das liest sich gut und begeistert 8o , darüber freue ich mich SEHR für Dich :knuddel:
      "Wrinkles should merely indicate where smiles have been"

      Mark Twain
    • Mel, lasse dich bitte nicht hängen. :knuddel: :knuddel: :knuddel: :knuddel: :08kiss: :08kiss: :knuddel: :knuddel: :knuddel:

      Melrettich schrieb:

      Man hat mir eine Pumpe angeboten um das Dawn Syndrom in den Griff zu bekommen und die Bolus Kurve passender zu machen,
      deswegen wäre die Pumpe doch sehr nützlich um dich vor schlimmeren gesundheitlichen Schäden zu bewahren.


      Melrettich schrieb:

      Und ich finde ne Pumpe irgendwie...unsexy
      Sieh sie nicht als unsexy an .
      Wenn ich mich selber mein Empfinden zum Defi schreiben darf ? Da ich so schmal am Rücken bin und zu wenig Fettpölsterchen habe steht mein Defi raus.
      Ich kann keine engen Oberteile oder gar im Bikini im Sommer am See entlang laufen war mein erster Gedanken nachdem ich meinen Körper genauer nach der OP anschauen konnte.
      Inzwischen sehe ich den Nutzen und Sinn das der in mir drin ist.

      Zu Konfe meines Neffen ,gestern, habe ich eine neue weitere Bluse getragen , die nichts davon wußten das ich vor einem viertel Jahr eine Defi - OP hatte haben mich nicht angesprochen oder etwas festgestellt das ich an der linken Seite etwas raus stehen habe.
      Es hat mich gefreut und es ging mir gut auf dem Fest.


      Zu den Hörgeräten @ragi123 Ich trage seit meinen 22. Lebensjahr Hörgeräte , sie waren mal blau und braun jetzt sind die Geräte gold und das Passstück ist rot. Ich habe kein Problem damit sondern schmücke mich damit.

      Gruß schlingeline
      Positives erfährst du von meinen Freunden!
      Negatives von meinen Feinden, und die Wahrheit von mir ...!

      Wer lächelt,
      statt zu toben,
      ist der Stärkere.

      Aus Japan


      Mit Jammern ist kein Blumentopf zu gewinnen