Auch neu hier, seit vorgestern deutlich erhöhter Blutzucker bekannt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Grit,
      Skeptisch darfst du sein
      .Aber überlege mal, wer hinter den Kritikern von Logi steckt ?
      Die DGE will uns Diabs eine Ernährung mit ca. 50 % KHs angedeihen lassen. Wenig Fett, viel Vollkornprodukte. Wenn ich mich so ernähren würde,wären meine Werte an der Decke
      Und ich müsste schon lange Insulin spritzen. Und wer würde daran verdienen ? Logisch, die Pharmaindustrie
      .Vielleicht denke ich falsch, aber für mich sieht es so aus : Höhere Werte, mehr Medikamente, mehr Verdienst !!
      Ob es uns dabei gut geht, wen interessierts ?
      Was ich weiss ist, dass es mir mit Logi definitiv gut geht. Dass ich auf nichts verzichten muss ( bloss ein bissel auf KHs :thumbsup: ) und dass die Durchführung einfach ist.
      Nur so ein TP von mir:
      Mo: 125g Quark 20 %
      ca !00g Beeren oder 1 Apfel oder 1 Birne oder 1 Pfirsich
      Schuss Sahne
      2 EL Walnüsse oder Mandelsplitter
      1gr. Schuss Leinöl

      Mi: Essen meistens in Kita- nicht immer so logisch
      Gemüse oder Salat
      Fleisch ( wenn Panade, ganz wenig oder ich kratze sie ab)
      Sosse und Beilagen versuche ich zu vermeiden ( da krieg ich Bauchweh davon )
      Nachtisch, nur wenn es Obst gibt 1 Stück

      Nachm:! kl Stück Schoki ( 85 % )

      A: viel Buttergemüse oder Salat, mit allem was die Jahreszeit hergibt
      Fleisch oder Fisch oder Eier in allen Formen
      Aufläufe mit Gemüse, Käse überbacken.

      Beim Schreiben merke ich, der Tagesplan könnte unendlich werden, so viele Möglichkeiten gibt es, logisch zu kochen. Eigentlich brauche ich fast kein Kochbuch mehr, es geht so. Hauptsache ist, der Teller ist mit 2/3 Gemüse/ Salat und 1/3 Eiweiss gefüllt

      Bei Obst solltest du ein bisschen aufpassen. Da sollen es nicht mehr als 2 Portionen sein, sprich 2 handvoll.
      Aber ich will dich nicht meschugge machen. Kommt Zeit, kommt Logi :112:

      Sag bloss, ihr habt gutes Wetter. Heul :crygirl: bei uns ist es heute novembrig

      Grüss den Schwebenden und das schöne Güstrow
      Liebe Grüsse
      Steffi :89:
    • Es ist nicht nur die Pharmaindustrie. Es wird behauptet, dass eine Ernährung mit viel Vollkorn und Kohlenhydaten das Beste für den Menschen sei. (das ist so nicht nachweisbar). - Also muss es auch den Diabetikern ermöglicht werden, sich "normal" zu ernähren. Die sollen "auf nichts verzichten müssen". Und dann gibt es auch noch Diabetiker, die sich nicht die Mühe machen wollen, die Verantwortung selbst mit zu übernehmen und denen jede Anpassung ihrer Ernährung zu umständlich ist. Die spritzen lieber oder ignorieren die Krankheit so lange, bis sich hinauszögerbare oder vermeidbare Folgeschäden einstellen. Du HAST eine Option - nutze sie, wenn Du möchtest.
      Prognosen sind immer schwierig. Besonders wenn es um die Zukunft geht.
    • Hallo, ein herzliches Willkommen hier bei den süßen Logis.

      Wenn du mal Zeit hast, lies doch den thread von "DevilAngels Kampf den Zucker in den Griff zu bekommen."
      Sie hat sich da auch in das Thema eingearbeitet mit großem Erfolg.

      forum.logi-methode.de/index.php?page=Thread&threadID=17552

      Ich wünsche dir einen guten Start.

      LG carlos02
      Liebe Grüße :89:

      carlosinchen
      DM Diagnose am 28.11.12 Metf 2 x 1000 + seit 12/14 Januvia , 15.03.17 Leberfasten - HbA1c 5,2 am 15.12.17 erst 1 Janumet, ab 14.01.18 nix, seit 8.6.2018 Januvia 50

      Die Diagnose steht: aus dem Prä- wurde ein Diabetes
    • @MelH

      MelH schrieb:

      MelH
      Kleiner Denkansatz zu dem Thema...

      Lowfat30 hat dir Dein Übergewicht beschert und den Diabetes zumindest nicht verhindert.
      Sorry, aber bittebittebitte, wenn solche Anmerkungen, dann vorher genau lesen!!! Ich hab geschrieben, dass mir dieser Ansatz immer logisch erschien, aber auch:

      Karonik schrieb:

      als jahrelanger Fan von LOW- Fett 30 (hab ich aber auch nie wirklich konsequent gemacht, schien mir immer das Logischste
      Also, das hat mir mein Übergewicht nicht beschert, es kann sogar sein, dass ich jetzt nicht übergewichtig wäre, wenn ich es konsequent durchgehalten hätte, inclusive der auch da notwendigen Bewegung. Gibt weder nen Beweis dafür noch dagegen. Ich wollte nur drauf verweisen, dass alle/ viele Ansätze auf ihre Art halt logisch und nachvollziehbar klingen. Und ich darf mir doch auch einfach gedanken darüber machen, gerade, wenn man schon zuvor andere Sachen für logisch befand...


      Ansonsten meine ich, auch geschrieben zu haben, dass ich es versuchen werde. Und nicht vorrangig, um abzunehmen, deswegen bin ich nicht hergekommen ins Forum, sondern um den BZ runterzubringen. Und da erscheint es mir total logisch, um den Zuckerwert zu reduzieren, muss ich weniger Zucker/ KH zu mir nehmen!


      Liebe M.artina,

      oh, dein Bericht macht total viel Mut! Dankeschön!!!!! Vielen vielen Dank! Ja, und Du hast natürlich Recht, daher hab ich ja auch bereits angefangen, ohne lang zu zaudern... :100:

      Hallo Muschele,

      muschele schrieb:

      Muschele:
      Und wer würde daran verdienen ? Logisch, die Pharmaindustrie
      ha, das ist eigentlich mein Spruch, in meinem "Heimat-" Forum, wo ich Mod bin... (geht um HWS und Blockaden, die gibt es ja offiziell auch nicht/ keine Lobby bei der Pharmaindustrie...), danke, und gut, dass du das so gesagt hast, erscheint total einleuchtend, da hängt ganz viel dran!!!

      Und du kennst unser wunderschönes Güstrow? Wow! Hab früher 5 min. zu Fuß vom Schwebenden gewohnt... da war immer meine Jogging- und Fahrradstrecke :D , naja, nu auf´m Dorf, was tut man nicht alles für den Mann :aok: . Aber: in unserm Dorf in der Kirche hatte der vor Jahren Gauck seine 1. Pastorenstelle, hat also auch was!!! Und ja, das Wetter bei uns war den ganzen Tag einfach nur absolut großartig!!! Trocken und warm. Fantastisch!

      Deine Ernährungsvorschläge lesen sich klasse, klar, im Prinzip ist fast alles drin/ dabei, was ich so mag und worauf ich bei den anderen "Richtungen" verzichten müsste. Naja, und da ich Schokolade eh nicht sonderlich mag, kann ich die auch eh weglassen. Für unterwegs, wenn ich dann mal im Auto über Mittag bin, nehme ich mir einfach nur schön frisches Gemüse mit auf dem Beifahrersitz, geht doch prima. Danke :100:


      @Livia genau, und das mit den KH hab ich auch immer geglaubt, also, die Logik wird dir rübergebracht: Du musst ja Fett verbrennen. Dazu musst du Sport machen, um Sport machen zu können und ÜBERHAUPT verbrennen zu können, brauchst du aber doch die Brennstoffe, daher brauchst du zwingend KH. Naja, ich finde aber auch schon, dass es nicht unlogisch klingt. Aber bei erhöhtem Zucker im Blut... erscheint mir das Logischste, auf diese halt zu verzichten, auch wenn ich immer noch nicht glauben kann, dass ich so viele leckere Sachen TATSÄCHLICH essen darf... unglaublich. Naja, ich tu´s jetzt gegen den BZ, so, wenn ich tatsächlich abnehme- was ich schon denke, naja, also, das wäre groß!!!!! Ich brauch jetzt das Buch... :rtfm:


      Dir, Carlos, auch vielen Dank für den Link :100: , reingeschaut hab ich, nachher les ich noch genauer!


      Danke Euch, Ihr Lieben alle, für Eure Antworten und den Zuspruch und auch, dass man sich über Zweifel austauschen kann, das tut so gut!

      Der Blumenkohl für morgen Mittag liegt schon bereit, nein, keine Kartoffeln für mich, aber Blumenkohl mit Butter ist ja schon sehr lecker, dazu dann wohl eher n Hühnchen gegrillt, auch klasse. Ich denke, ich werd aber momentan auch mit Fett nicht übertreiben (hatte mir auch die Marion geraten, erst mal wegen des Übergewichts auch Fett zu reduzieren, ist ja kein Drama). Heute Abend gab´s leckeren Salat aus Gurken und Tomaten mit Buttermilch und kleines Putenbruststück, war megalecker.

      Letztlich denke ich, ein Schlüssel bei mir liegt echt in der Bewegung. Da muss ich dran bleiben, und zwar täglich. Heute waren´s auf dem Laufgerät 40 min. alias 4.600 Schritte, und ich fühl mich hinterher pudelwohl. ich weiß, das ersetzt keinen "richtigen" Sport wie Joggen oder Radfahren oder Schwimmen oder so, aber immerhin etwas. Ja, und beim Bohnen putzen meine "tänzerischen Situps" 20 min. zu dem wundervollen Gejaule von Neil Young :herz: (bringt das was :hexe: ?) :102:


      LG Grit
    • Karonik schrieb:

      Du musst ja Fett verbrennen. Dazu musst du Sport machen, um Sport machen zu können und ÜBERHAUPT verbrennen zu können, brauchst du aber doch die Brennstoffe, daher brauchst du zwingend KH.
      Und davon stimmt nichts!!! Du musst keinen Sport machen, um Fett zu verbrennen!!!. Du musst dem Stoffwechsel die Chance geben, Fett verbrennen zu können. Solange aber immer genügend Kohlenhydrate zur Verfügung stehen, tut er das nicht oder nur wenig. Glukose aus KH ist nämlich schneller verfügbar und dann nimmt der Körper immer die. Und um Sport machen zu können benötigt man auch nicht unbedingt Kohlenhydrate - sobald man an die Fettverbrennung angepaßt ist, klappt das auch ohne. Es sei denn, Du betreibst Leistungssport wie z.B Radfahren bei der Tour de France - aber das ist wohl eher nicht der Fall, nehme ich an. Um es einmal klarzustellen: man kann vollkommen ohne Kohlenhydrate leben - sie sind nicht essentiell. Das bißchen Glukose, das das Hirn und sonst noch ein paar Zellen benötigen, stellt die Leber her. Das Hirn braucht Glukose - aber man muss sie nicht essen, auch wenn das leider immer noch überall verbreitet wird. Sport ist eine prima Sache, hat viele Vorteile - aber zum Abnehmen taugt er nicht oder nur SEHR bedingt.
      Prognosen sind immer schwierig. Besonders wenn es um die Zukunft geht.
    • Ja, naja, aber ich hab´s ja geglaubt... jetzt weiß ich nicht... muss umdenken. Hm, geht komplett ohne KH???

      Aber echt jetzt, nebenbei: wenn ich regelmäßig Sport getrieben hatte, nahm ich ja auch ab bzw. war schlank... davon abgesehen, dass ich mich damit, ehrlich gesagt, auch wohl fühle :D , wenn ich joggen war oder schwimmen (früher, im Studium, war ich Eisbaden 8) und wog 52 kg... war mir schon fast zu wenig, echt, und aß damals, was ich wollte........). Und deshalb will ich auch jetzt konsequent dabei bleiben :tanz: ich hab doch endlich angefangen :108: , mich täglich zu bewegen! Sind zwar erst 2 Tage, aber hab es geschafft, meine Ausreden zu überwinden- und ich bin echt hammergut im Ausreden für mich finden..., und es hat mir gut getan, total gut!!!

      Und irgendwo, hatten schon einige geschrieben, dass zum LOGI- Programm noch mehr gehört als Ernährungsumstellung allein, was, hab ich noch nicht rausgekriegt, hatte es aber so verstanden, dass wohl Bewegung gemeint ist? Nicht?

      LG Grit
    • Karonik schrieb:

      . Hm, geht echt komplett ohne KH???
      Ja, es geht. Muss aber nicht sein und ist bei LOGI auch nicht gefordert. KH sind auch in Gemüse (wenn auch wenig), Milchprodukten. Lässt man aber Getreide und Getreideprodukte, Reis, etc. also Zucker und Stärke weitgehend weg, bekommt man eine erwünschte KH- Reduzierung. Blutzucker- und Insulinspiegel normalisieren sich, bleiben stabil, hüpfen nicht ständig auf und ab (weniger bis kein Heißhunger). Gemüse mit Eiweiß und FETT machen gut und lange satt und vor allem zufrieden. Genügend Fett nehmen, um die Mahlzeiten schmackhaft zu machen, nicht so viel, dass alles im Fett schwimmt. Langsam steigern, damit die Galle sich an die erhöhte Fettzufuhr langsam gewöhnen kann. Natürlich gehört Bewegung dazu - die hat soviele Vorteile, vor allem für Diabetiker. Nur zum Abnehmen sollte man den Sport nicht mißbrauchen :D
      Prognosen sind immer schwierig. Besonders wenn es um die Zukunft geht.
    • Danke, Claudia,

      jetzt bin ich aufgeklärt, also richtig vermutet :110: , auch die Erklärung verstanden.

      Ja, gut, also kommen doch KH´s dazu, nur in geringerem Maße, also auch hier nicht komplett ohne 8o . O.k.

      Eure Abkürzungen sind echt :wseufzer: , muss mich erst mal dran gewöhnen, brauche meist ne Weile, die zu verstehen, jetzt gecheckt :sehrgut: , bis zur nächsten Akkü!

      LG Grit
    • Hallo Grit!
      Tue dir die Ruhe an :knuddel: Du scheinst jetzt sofort alles und direkt umgebogen haben zu wollen. Das funktioniert nicht. Versuche gelassen ranzugehen. Das ist viel effektiver - langfristig. Befasse dich erst einmal damit, dass du Diabetes hast. Lass es sacken, verdaue es und dann geh langsam los. Du irrst ein wenig im freien Feld zur Zeit rum. Völlig verständlich aber nicht wirklich sinnvoll ;) Warte aufs Buch, lies dich ein, sammel Infos und stelle Fragen. Diabetes lässt sich nicht in einem Tag "verstehen" und "lernen". Total normal, dass du Zweifel an LOGI hast, dass du nicht genau weisst, ob es gut ist. Du wirst sehen, diese Zweifel gehen ganz schnell vorbei. Wenn du Ergebnisse siehst und spürst.

      Das ganze Paket besteht in meinen Augen aus dem ursprünglichen Sinn von LOGI. Eine Lebensweise, die Genuß und Gesundheit beinhaltet. Ebenso ein normales Verhältnis zum Essen zu bekommen oder zu erhalten. Das kannst du hervorragend in Glücklich und Schlank (dem Roten Buch, wovon hier immer erzählt wird) nachlesen. Dazu gehört natürlich auch die Bewegung. Das Abnehmen, das hier häufig im Vordergrund steht ist ein netter Nebeneffekt der LOGIschen Lebensweise. Für den Diabetes ist es natürlich gut Gewicht abzunehmen, da eine Gewichstabnahme sehr positive Wirkungen hat! Der BZ wird allerdings allein schon durch die LOGIsche Ernährung sehr positiv beeinflusst. Das ist aber m.M.n nur ein Teil des Ganzen.

      Mit deinem Mann solltest du schon darüber reden. Dass er nicht fragt finde ich normal. Männer sehen meist nichtmal, dass man beim Friseur war :whistling: Wahrscheinlich hat er gar nicht registriert, dass du beim Arzt warst ;)
      Be the change you want to see in the world!
      Mahatma Gandhi
    • Danke, liebe Katti,

      naja, ich warte schon auf das Buch, aber ich bin so "gestrickt":

      Wenn ich jetzt warte und aufschiebe, dann hab ich das halt aufgeschoben und werde es auch weiter tun... das Aufschieben meine ich; ich brauche eben nen "Cut", und der Anstoß ist JETZT da... und mein Doc hatte halt gemeint, ich solle mich bis zum nächsten Test KH- arm ernähren, also will ich das schon versuchen. Weil: ich wusste ja vorher gar nicht, was ich zu viel an KH aufgenommen hätte... bewusst mach ich mir nirgends Zucker ran, Süßigkeiten- kaum, also... meine Mutter, die sich spritzen muss, liegt deutlich "unter mir". Und wenn ich jetzt halt schon bissel was weiß, dann versuche ich das auch umzusetzen. :104: Ruhe mir anzutun, fällt mir schwer. Und ich kenne mich auch bissel, dann sag ich wieder ab morgen, genau, wie ich es dann auch paar Wochen später noch sagen würde.

      Mein Mann weiß inzwischen Bescheid. Erst hab ich´s meiner Großen gesagt, die dann dem Papa, er solle doch mal nach meinem Test beim Arzt fragen (der war die Zeit in Bochum auf Dienstreise, wusste aber, dass ich dazwischen beim Arzt war und bissel Sorge hatte und kam just Donnerstag wieder). Naja, hatte ihn aber irgendwie auch nicht wirklich interessiert... :suchend: Männer halt... :91: stimmt. Bin jetzt mal sehr gespannt auf das Buch und was mein Doc dazu meint 8) , der ist ja soweit ganz aufgeschlossen.

      Und mal sehen, was die Werte dann sagen, aber warum sollten sie was anderes sagen... doof. Denke aber, ich bin jetzt etwas weiter und bin ja schon am Versuchen, ich will doch nur auch diese Spritzen nicht, auch nicht für kurze Zeit, und begreife auch nicht, was die über nacht machen sollen, da schlafe ich doch, und das meist sehr gut.

      Danke noch mal :100: , hach, ich liebe diese Smileys... LG Grit
    • ich will doch nur auch diese Spritzen nicht, auch nicht für kurze Zeit, und begreife auch nicht, was die über nacht machen sollen, da schlafe ich doch, und das meist sehr gut.
      Das sagt doch auch niemand. Vielleicht sagt dein Arzt, dass ihr es ohne ausprobieren könnt! Wenn er schon sagt, dass du dich KH-arm ernähren sollst, dann scheint er doch offen zu sein ;)
      Was in der nacht passiert ist kein großes Geheimnis. Das wirst du bald wissen und dann lachst du über deine Frage ;)
      Mache dir ein schönes Wochenede!

      Liebe Grüße und halt die Ohren steif! So schlimm ist er gar nicht der Diabetes ;)
      Be the change you want to see in the world!
      Mahatma Gandhi
    • Karonik schrieb:

      Wo werd ich denn schlauer?
      Im Buch :) ! Da das erst Montag oder Dienstag kommt, genieß Deinen Sonntag. Bis dahin wird sich an Deinem BZ nichts Grundlegendes ändern, egal, was Du jetzt machst.
      Das Leben sollte NICHT eine Reise ins Grab sein mit dem Ziel, wohlbehalten
      und in einem attraktiven und gut erhaltenen Körper anzukommen,sondern
      eher seitwärts hineinzuschlittern,
      Chardonnay in einer Hand,Erdbeeren in der anderen,
      den Körper total verbraucht und abgenutzt, und dabei jubelnd…

      "WOO HOO! Was für ein Ritt!"
    • M.artina schrieb:

      Im Buch :) ! Da das erst Montag oder Dienstag kommt, genieß Deinen Sonntag. Bis dahin wird sich an Deinem BZ nichts Grundlegendes ändern, egal, was Du jetzt machst.

      Mist! Ich dachte, da geht doch was, wenn ich vorher versuche, ALLES zu wissen......... danke dir, M.artina, muss also warten, naja, Mittwoch weiß ich Genaueres, was die doofen Werte sagen. Naja, ich fang einfach schon mal an... :wseufzer: anders kann ich nicht :102: LG Grit
    • Karonik schrieb:

      Mist! Ich dachte, da geht doch was, wenn ich vorher versuche, ALLES zu wissen


      Du hast den Rest Deines hoffentlich langen Lebens, um den Umgang mit Deinem Diabetes zu lernen. Und immer, wenn Du meinst, das wars, verspreche ich Dir, musst Du umdenken und was Neues darüber lernen, wie Dein Diabetes gern behandelt werden möchte.

      Gute Nacht!
      Das Leben sollte NICHT eine Reise ins Grab sein mit dem Ziel, wohlbehalten
      und in einem attraktiven und gut erhaltenen Körper anzukommen,sondern
      eher seitwärts hineinzuschlittern,
      Chardonnay in einer Hand,Erdbeeren in der anderen,
      den Körper total verbraucht und abgenutzt, und dabei jubelnd…

      "WOO HOO! Was für ein Ritt!"
    • M.artina schrieb:

      Und immer, wenn Du meinst, das wars, verspreche ich Dir, musst Du umdenken und was Neues darüber lernen, wie Dein Diabetes gern behandelt werden möchte.
      Autsch, jetzt bekomme ich es doch mit der Angst :( echt jetzt! Weil, wen ich hier so lese, fühlt es sich so an, als wenn man das irgendwo in den Griff bekommen kann, wenn man sich nach LOGI ernährt und lebt. Das würde ja bedeuten, waas du schreibst, ich müsste dann doch noch wieder was anderes suchen/ finden usw.

      Und ehrlich, ich möchte nicht, dass sich der Rest meines, ja hoffentlich noch langen, Lebens, nur um Diabetes dreht. Klar, bin bereit, Einiges dafür zu tun, aber ich möchte nicht, dass es so eben mein Leben bestimmt und ganz viel Raum einnimmt, ich möchte doch auch noch Mensch mit meinen eigenen Interessen sein und Diabetes halt so "im Griff" haben, dass es zulässt, dass ich weiterhin dennoch ich bleibe und ansonsten machen kann, was ich möchte. Hab nämlich wirklich noch ne Menge vor... :huh:

      LG Grit