Auch neu hier, seit vorgestern deutlich erhöhter Blutzucker bekannt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rainer, kein Thema, schön, dass du nachfragst.
      Also, die Werte sind definitiv deutlich besser, ganz konkret kann ich aber noch nichts sagen, weil es mich einfach seit letzter Woche Mittwoch voll erwischt hat.
      Also erst was mit Magen/ Darm, was auch immer, ab Mittag fürchterliche Bauchkrämpfe, Erbrechen und Durchfall. Als ich mich Donnerstag früh besser fühlte, habe ich eine Kleinigkeit gegessen, es blieb aber nix drin (danach ging es mir aber gut). Freitag Mittag war dann das erste Mal, dass ich wieder eine Kleinigkeit ohne Wiederkehr zu mir nehmen konnte (was ganz "Wäh" eigentlich: Kürbissuppe aus der Dose, ich hatte so das Gefühl, so ne Suppe könnte drin bleiben... und das war die einzige Dose, die ich fand/ Kochaufwand wollte ich nicht riskieren..., ich war auch eh nach 2 Tagen ohne Essen recht schlapp).
      Nachdem es dann wieder besser ging (war happy), wachte ich Sonntag früh dann ohne Stimme auf, irgendein richtig mieser Infekt: Hals, Husten, Nase.
      Sodass ich im Moment sogar auf Sport verzichte (was ich seit Beginn meiner Diagnose noch nie gemacht hatte, bissel ging immer, im Moment geht nix).

      Ja, und so ein Infekt verfälscht natürlich meine Werte, zumal bislang ja auch immer noch Sport mit rein gespielt hatte.
      Nichtsdestotrotz sind meine Vor- und Nachessens- Werte um ca. 15- 25 mg/ dl besser im Tagesverlauf, was ich schon ziemlich ordentlich finde. Zwischenzeitlich (also vor dem Infekt) waren sie noch besser.

      Und offensichtlich scheine ich beides (Victoza und Metformin) auch zu vertragen.
      Also, ich hatte letzten Mittwoch sowas von Angst, es käme davon (was ja auch möglich wäre), aber da das wieder in Ordnung ist (und GöGa einen ähnlichen Infekt mit anfänglicher Magen- Darm- Beteiligung hat; zum Glück hat es Kind nicht erwischt) und ich die 2 Wochen vorher auch keine Probleme hatte, gehe ich davon aus, dass ich sie gut vertrage!

      Mit dem Pieksen habe ich seit Kattis Tip überhaupt gar keine Probleme mehr. Auch keine blauen Flecken, die waren nur, als ich versuchte, langsam zu drücken, wie von der Schwester geraten (2 mal versucht, 2 blaue Flecken).

      Bin einfach total froh, wie es im Moment damit ausschaut. Denke, die Entscheidung war richtig! Und danke für euren Rat! LG Grit
      30.08.2012+ LOGI- Beginn DM- Diagnose HbA1c 11,1 jetzt 5,3- 5,8 NBZ von 15/ 270 auf um 5/ 90, Gewicht von 80 kg auf unter 60 kg
      Von jedem Tag will ich was haben, was ich nicht vergesse: Ein Lachen, ein Sieg, eine Träne, ein Schlag auf die Fresse!!! :herz: :herz: :herz:
    • Achso, konkret bedeutet das, NBZ zwischen 100 und 110 mg/dl die Tage, Nachessenswerte stabil unter 135 mg/dl und vor den Essen um 120.
      Also für mich trotz Infekt und kein Sport momentan im absolut akzeptablen Bereich. :D LG Grit
      30.08.2012+ LOGI- Beginn DM- Diagnose HbA1c 11,1 jetzt 5,3- 5,8 NBZ von 15/ 270 auf um 5/ 90, Gewicht von 80 kg auf unter 60 kg
      Von jedem Tag will ich was haben, was ich nicht vergesse: Ein Lachen, ein Sieg, eine Träne, ein Schlag auf die Fresse!!! :herz: :herz: :herz:
    • Ich danke euch, ja, mich freut das auch sehr, und noch dazu unter diesen Bedingungen! War richtig! Freue mich sehr darüber!
      Hatte das ja damals schon bei der Rena verfolgen dürfen, wie klasse sich das auswirkte. Aber jeder Mensch ist anders... LG Grit
      30.08.2012+ LOGI- Beginn DM- Diagnose HbA1c 11,1 jetzt 5,3- 5,8 NBZ von 15/ 270 auf um 5/ 90, Gewicht von 80 kg auf unter 60 kg
      Von jedem Tag will ich was haben, was ich nicht vergesse: Ein Lachen, ein Sieg, eine Träne, ein Schlag auf die Fresse!!! :herz: :herz: :herz:
    • Hallo Ihr Lieben, ich mag mal kurz wieder was zu meinem derzeitigen Stand schreiben.

      Also, heute Termin beim Diabetologen.
      War sehr schön, angenehmes Gespräch, der Doc unterstützt mich weiterhin wie gehabt und ist total zufrieden.
      HbA1c liegt jetzt bei 5,7. Also wieder leicht verbessert gegenüber Juni (5,8). Da hatte ich ja bereits fast 6 Monate das Victoza und das Metformin. Metformin auf eigene Faust erhöht von 500 abends auf 2 mal 500 abends und 500 morgens.
      Hab ab und an massiv wieder die doofen Nebenwirkungen. Ich darf morgens erst mit mindestens halber Stunde Abstand nehmen, sonst ist Bauch- Aua- Weh- Alarm, aber wie, fürchterliche Krämpfe. Und abends hatte der Doc ne Idee: Manchmal scheint das Met vom Vorabend noch auf das Frühstück nachzuwirken (Durchfall, ganz böse und Übelkeit). Er rät, doch mindestens 7- 8 Stunden vor dem Frühstück zu mehmen, und da ich dies manchmal tatsächlich erst gegen Mitternacht einnahm, aber schon um 6:30 meine Tomaten/ Gurken/ Käse/ Schinken futterte, war das dann offenbar "vorprogrammiert" (er meinte, das würde an den aufgenommenen KH liegen, offenbar reichen mir die aus dem Gemüse allein schon dazu..., wenn die Zeitspanne kürzer).
      Werde also darauf achten, damit früher zu Potte zu kommen.
      Ansonsten vertrage ich das Victoza sehr gut, nach wie vor niedrigste Dosis.

      Von meinen Werten aus den letzten Wochen war der Doc beeindruckt (und will mir die auch nicht nehmen), und die sind echt echt himmlich seit ca. 2 Wochen. NBZ unter/ bei 5 (alias unter/ um 90). Da ich irgendwie schon seit einiger Zeit Schmerzen im Daumengelenkbereich links habe, hatte ich begonnen, Kurkuma- Kapseln und Grünlippmuscheln (letztere sind aber wirklich echt ekelig) zu nehmen, und irgendwie ging das damit auf Schlag mega runter (vorher bei 6 alias 110). Denke, hängt mit dem Kurkuma zusammen. Andere Erklärung hätte ich grad nicht. Met und Victoza waren ja schon länger! Mal schauen! LG Grit
      30.08.2012+ LOGI- Beginn DM- Diagnose HbA1c 11,1 jetzt 5,3- 5,8 NBZ von 15/ 270 auf um 5/ 90, Gewicht von 80 kg auf unter 60 kg
      Von jedem Tag will ich was haben, was ich nicht vergesse: Ein Lachen, ein Sieg, eine Träne, ein Schlag auf die Fresse!!! :herz: :herz: :herz:
    • Dein Bericht klingt richtig gut. Glückwunsch zu dem Arzt.

      Natürlich ist dein Logi-sches Essverhalten auch ein starker Gegner oder Helfer, je nachdem, aus welchem Blickwinkel man schaut, für deinen DM. :thumbsup:

      Wenn du das so beibehalten kannst, wäre es einfach super. :100:
      Liebe Grüße :89:

      carlosinchen
      DM Diagnose am 28.11.12 Metf 2 x 1000 + seit 12/14 Januvia , 15.03.17 Leberfasten - HbA1c 5,2 am 15.12.17 erst 1 Janumet, ab 14.01.18 nix, seit 8.6.2018 Januvia 50

      Die Diagnose steht: aus dem Prä- wurde ein Diabetes