Auch neu hier, seit vorgestern deutlich erhöhter Blutzucker bekannt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • carlos02 schrieb:

      Natürlich ist dein Logi-sches Essverhalten auch ein starker Gegner oder Helfer, je nachdem, aus welchem Blickwinkel man schaut, für deinen DM.
      Wow, ja! Gegner gegen DM, Helfer für gesunde BZ- Werte :wissenschaftler: :imsohappy: !

      Ich danke euch allen!!! Ganz doll! Ich hab mich dolle gefreut! Bringt also was! Richtig was, also ist nicht umsonst!

      Danke, @Bathidababy! Hab nächste Woche Termin beim Chirurgen/ Handspezi. Ich hoffe auf "nur" Gelenkentzündung, geht ja nun schon seit Monaten... Doof.

      LG Grit, die heute schwer am Feiern zu tun hatte und dann gleich heute später noch auf dem Weg nach Berlin ist mit den Mädels zum K- Pop- Konzert, unterwegs noch zum Hans im Glück mit Brotlos- Burgern... hat Ronja aus Heidelberg "mitgebracht", dass das sowas gibt, und da wollte ich nun unbedingt auch mal hin!
      P.S.: @Hannah.M Danke für die Fahrt- Empfehlung, sooo großartig! :herz: :herz: :herz: :sehrgut:
      30.08.2012+ LOGI- Beginn DM- Diagnose HbA1c 11,1 jetzt 5,3- 5,8 NBZ von 15/ 270 auf um 5/ 90, Gewicht von 80 kg auf unter 60 kg
      Von jedem Tag will ich was haben, was ich nicht vergesse: Ein Lachen, ein Sieg, eine Träne, ein Schlag auf die Fresse!!! :herz: :herz: :herz:
    • Gratuliere Gritti! :thumbup:

      Hey, brotlose Burger hab ich bisher bei Mc Doof gemacht. Wenn es mich mal gerappelt hat ( zuletzt vor bestimmt über einem Jahr). Einfach Brot entsorgt und Fleisch mit Belag gegessen.

      Aber deine Empfehlung sieht deutlich besser aus. Gibts in DD, am Altmarkt. Ich geh da bestimmt mal rein.

      Ich wünsche euch viel Konzertspaß und gute Fahrt! :thumbsup:

      nette
    • nette schrieb:

      Hey, brotlose Burger hab ich bisher bei Mc Doof gemacht. Wenn es mich mal gerappelt hat
      Ja, das kenn und mach ich auch... Aber da gibt es wohl stattdessen richtig schick Salat, statt einfach nur entsorgen zu müssen!!! DAS hatte mich ja so beeindruckt! Ronja hat ja da ne Freundin mit Gluten- Intoleranz, und daher hatte sie das mitbekommen!
      Ich fand da auch die anderen Gemüse zudem auch ganz ganz großartig! Viel Auswahl und halt wirklich Vielfalt.

      Und danke!!!
      Ich denke, wenn die Werte der letzten 2 Wochen so die ganze Zeit gewesen wären, hätte der Wert tatsächlich ganz einfach deutlich besser ausgesehen! Wahnsinn! Aber der war auch schon top!

      Ich frage mich manchmal trotzdem, hej, da sind sooo viele, die tatsächlich mit recht strikt LC (und sogar Kürbis dabei.../ was bei mir nicht geht) plötzlich ohne Medis total super WEerte erreichen. Und ja, bin da tatsächlich bissel neidisch...

      Dem Dia- Doc sagte ich, wollen Sie denn NBZ- Werte über 5 (alias über 90) haben? Ne, nicht! Aber richtig, Sie sind ja auch gesund. Aber wieso sollten einem Diabetiker nicht auch gesunde Werte zugestanden werden?
      Ich meine, halt, wenn BD, dann ist ja Ziel der Medikation auch ein gesunder BD!
      Wieso ist man beim Diabetiker dann mit so "Halbwerten" zufrieden...? Echt jetzt. Mir unverständlich!
      Denke da auch an die liebe @carlos02 zum Beispiel. Also was soll das? Wieso?

      So, Bettchan, nachher raus und dann los, wird bestimmt schön!
      Beim letzten K- Pop- Konzert in Frankfurt hatten wir am Rande ein Treffen mit einer lieben LCHF- Freundin, die dann Krebs- Rezidiv hatte. Geht ihr jetzt wieder langsam wieder besser. Aber so diese Momente, die bleiben!
      Und bin so froh, dass sie da ist (und längst Totgesagte noch sind...). LG Grit
      30.08.2012+ LOGI- Beginn DM- Diagnose HbA1c 11,1 jetzt 5,3- 5,8 NBZ von 15/ 270 auf um 5/ 90, Gewicht von 80 kg auf unter 60 kg
      Von jedem Tag will ich was haben, was ich nicht vergesse: Ein Lachen, ein Sieg, eine Träne, ein Schlag auf die Fresse!!! :herz: :herz: :herz:
    • Karonik65 schrieb:

      Ich frage mich manchmal trotzdem, hej, da sind sooo viele, die tatsächlich mit recht strikt LC (und sogar Kürbis dabei.../ was bei mir nicht geht) plötzlich ohne Medis total super WEerte erreichen. Und ja, bin da tatsächlich bissel neidisch...

      Dem Dia- Doc sagte ich, wollen Sie denn NBZ- Werte über 5 (alias über 90) haben? Ne, nicht! Aber richtig, Sie sind ja auch gesund. Aber wieso sollten einem Diabetiker nicht auch gesunde Werte zugestanden werden?
      Ich meine, halt, wenn BD, dann ist ja Ziel der Medikation auch ein gesunder BD!
      Wieso ist man beim Diabetiker dann mit so "Halbwerten" zufrieden...? Echt jetzt. Mir unverständlich!
      Mit Kürbis habe ich auch ein Problem - geht nur in "homöopathischen" Mengen. Darum lass ich es lieber. Stattdessen esse ich ein Mal im Jahr die traditionelle Kürbissuppe (Suppentasse halb gefüllt mit grossem Schwups Sahne) bei SchwieMus Geburtstag. Wenn ich viel Kürbis, übliche Portionen rote Beete, grüne Erbsen, Möhren u.ä. essen würde, ginge es auch bei mir nicht ohne Medis. Ich passe da sehr auf die Gewichtung auf.

      Du bist noch recht jung für den DM2, darum finde ich es bei Dir besonders wichtig, dass Du gute Werte erreichst.

      Warum gehts bei mir z.Zt. ohne Medis: Ich denke, weil er verhältnismässig früh erkannt wurde (meine Werte bei der Vorsorgeuntersuchung waren zu dem Zeitpunkt erst an der Grenze und wären normalerweise als gut durchgegangen, wenn ich nicht auf einem Oggt bestanden hätte, weil ich Diabetes in der Familie habe). Und bei Dir ist es auch schon 3 Jahre länger her als bei mir, wo der D2 erkannt wurde.
      Ich weiß nicht, wie es bei mir in 3 Jahren aussehen wird. Und Du hast viel mehr Stress als ich, weil Du beruflich und familiär einiges stemmen musst.

      Ich finde, Du machst das supergut liebe Grit - nicht nur Deine Disziplin, sondern auch wie Du Dich beim Doc durchsetzt :hutab: Und nochmal <3 liche Gratulation zu den guten Werten.
      Liebe Grüsse
      ragi123 :)


    • Neu

      So, ich melde mich mal wieder zurück. Gibt kleine Veränderung in der Medikation.
      Erst mal danke, liebe @ragi123 für deinen Beitrag, ja, genau, und passt auch grad genau zu meiner Situation!

      Ja, zu meiner derzeitigen Situation: Bin weiterhin sehr streng und halte mich vorrangig an die beiden unteren Stufen, wobei ich eben auch bei Gemüse genau gucke, dass das möglichst KH- arm ist, ich komme damit auch zurecht, also spüre keine "Entzugs"- oder Verlust- Erscheinungen oder so.
      Was ich im Moment halt aus privaten/ familiären oder was auch immer Gründen nicht schaffe, ist täglich mehr als eine Stunde Sport auf den Tag verteilt/ nach den Essen, ich pack es einfach nicht. So ca. 5 mal pro Woche, dann auch nur so 30- 45 Minuten, das funzt, das kriege ich hin. Im Moment ist es so, ich bin manchmal einfach nur sooo müde, dass ich mich lieber mal 10 Minuten auf die Couch haue, als dass ich die Zeit für Sport nutze... Ist im Moment einfach nicht drin. Obwohl ich auch weiß, dass es mir gut tun würde und wahrscheinlich auch die Müdigkeit durch 10 min. irgendwas an Bewegung besser tun würde als Couch. Ist grad einfach so.
      Und ich mag meine Couch, und die ist rot :D :pfeifen: :hust: !
      Ja, jedenfalls schaffe ich es im Moment nicht, meine eigenen Ressourcen voll auszuschöpfen. Ist einfach so.

      So, hab ich dem Diabetologen auch so gesagt.
      Der neue HbA1c lag bei 6,0. Dia- Doc hochgradig zufrieden. Naja, ich ihm noch mal verklickert, das der das bei nem Nicht- Diabetiker ja wohl nicht wäre/ nicht erwarten würde und dass das nixdestotrotz das eben kein "gesunder" Wert wäre.
      Und dass der nächste wohl noch schlechter wird... Wir hatten über Weihnachten paar so echt schwierige Sachen, und seither ist NBZ früh kaum mal unter 115, von um die 90, wie vorher oft, ganz zu schweigen.

      Tja, ich hatte/ hätte mich nicht getraut, ich hab da echt Schuldgefühle, dass ich meine eigenen Ressourcen derzeit nicht voll ausschöpfe, ich weiß ja, ich hab´s in der Hand, und auch, dass es besser ginge und so.
      Er schlug dann von sich aus vor, die Dosis Victoza von 0,6 auf 1,2 zu erhöhen.
      Und ich kann euch gar nicht sagen, wie begeistert ich war! Gestern vorsichtig damit angefangen, schau´n wir mal.
      Ich bin total begeistert, so einen tollen Diabetologen zu haben, und dank Kattis Tips krieg ich das Zeug ja jetzt problemlos reingehauen in meine Speckfalten und so!!! LG Grit
      30.08.2012+ LOGI- Beginn DM- Diagnose HbA1c 11,1 jetzt 5,3- 5,8 NBZ von 15/ 270 auf um 5/ 90, Gewicht von 80 kg auf unter 60 kg
      Von jedem Tag will ich was haben, was ich nicht vergesse: Ein Lachen, ein Sieg, eine Träne, ein Schlag auf die Fresse!!! :herz: :herz: :herz:
    • Neu

      Ach Grit man kann einfach nicht immer stark sein- sei nicht so streng zu Dir :knuddel:
      Du hast mit Deiner Disziplin soviel erreicht und jetzt machst du mal Päuschen weil es eben nötig ist.
      Die Tage bleiben jetzt immer länger hell und dann wird es Dir auch bald wieder besser gehen. Ich wünsche es Dir ganz doll :08kiss:
      Lieben Gruß von stümmi


      Erinnert Euch daran nach oben in die Sterne zu blicken
      und nicht nach unten auf Eure Füße
      Stephen Hawkins
    • Neu

      Hi liebe Grit,
      lass es mit dem Sport so angeben wie es Dir Spass macht. Das ist viel wichtiger, als nur auf den BZ dabei zu gucken. Und wenn das zur Zeit nur mit Quälerei verbunden ist, dann ist das auch nicht richtig. Mach's entspannt, der Frühling bringt dann vielleicht neue Lust auf Bewegung. Manchmal muss man/frau auch vielleicht mal was Neues ausprobieren, damit es nicht langweilig wird. Und bloss kein schlechtes Gewissen. Deine Ernährung ist vorbildlich :thumbsup: und das bringt eh das Meiste.

      Und denk dran, manchmal kann der innere Schweinehund auch ein guter Freund sein, der einen vor Überlastung schützt.
      Liebe Grüsse
      ragi123 :)


    • Neu

      Liebe Grit!

      stümmi schrieb:

      Ach Grit man kann einfach nicht immer stark sein- sei nicht so streng zu Dir
      Da hat die Stümmi völlig recht.
      Abgesehen davon ist Dein Sport ja auch nicht gerade wenig und ohnehin besser als keiner.

      Karonik65 schrieb:

      ich weiß ja, ich hab´s in der Hand
      So sehr man mit LOGI und Sport dagegensteuern kann, aber vollends die Kontrolle über den Diabetes hat man trotzdem nicht.

      Schöne Grüße von Annette
    • Neu

      Deinen Dia hast du gut unter Kontrolle, machst wirklich viel. Deine Ernährung stimmt, deine Bewegung trägt auch zu besseren Werten bei.

      Außerdem darfst du deinen doch anstrengenden Beruf nicht vergessen. Der Stress zeigt dir hoffentlich, wo es lang geht.

      Es ist völlig in Ordnung, wenn dir dein Körper sagt, das rote Sofa ruft.

      Ich bin gespannt, wie die höhere Dosierung auf längere Zeit wirkt.

      Köpfchen hoch, liebe Grit.
      Liebe Grüße :89:

      carlosinchen
      DM Diagnose am 28.11.12 Metf 2 x 1000 + seit 12/14 Januvia , 15.03.17 Leberfasten - HbA1c 5,2 am 15.12.17 Janumet, ab 14.01.18 nix, seit 8.6.2018 Januvia 50, ab 26.11.2018 Januvia 100

      Die Diagnose steht: aus dem Prä- wurde ein Diabetes
    • Neu

      Gesunder BZ für Diabetiker?
      Als ich vor vielen Jahren in Foren angefangen hab, den gesunden BZ für Menschen mit Diabetes zu vertreten, hat mich ein damals Foren-Oldi sehr barsch mit dem Hinweis zurecht gerückt, dass er gesund wäre, wenn er gesunden BZ hätte, und dass er aber Diabetiker sei und das zu dem völlig selbstverständlich deutlich höher als gesunder BZ gehöre ;)

      Konkret:
      Den meisten Betroffenen reicht völlig, wenn ihr Dok mit ihrem HBA1c zufrieden ist. Dafür richten sie sich dann eben so gut sich das jeweils einrichten lässt nach seinen Vorgaben. Und weil alle Doks in den weitaus allermeisten Fällen die Erfahrung gemacht haben und machen, dass ihre Vorgaben eher großzügig befolgt werden, beschränken sie sich auf’s notwendigste für eben den notwendigsten Zielrahmen. Für mehr ist schon lange keine Zeit mehr. Besser unter 7 ist da de facto schon lange gestorben, und weil die statistische Menge der Folgekrankheiten in der Vergangenheit im Bereich zwischen 7 und 8 nicht nennenswert mehr als von 6,5 nach 7 zugenommen hat, treffe ich immer mehr, bei denen der Dok eben mit 7,5 bis 8 noch völlig zufrieden ist.

      Und auf der anderen Seite erzählt mir meiner beständig, dass ich eigentlich die meisten von 24 Stunden unterzuckert sein müsse. Trotzdem gratulier ich mir zu ihm, denn er schreibt mir immer super auf, was ich für meinen gesunden BZ brauche. Macht Deiner für Deinen doch auch. Also Daumendrück für weiter so gutes Gelingen in 2019 :)

      WAU! Auch neu hier, steht da immer noch drüber ;)
      Die Freiheit der eigenen Meinung setzt zwingend die Achtung und den Respekt vor jeder anderen Meinung voraus. - Wer's auch so sieht, sagt's bitte einfach weiter.
    • Neu

      ivy schrieb:

      Ihr seid sicher, nachgeben, abbauen und dann irgendwann wieder anfangen waer einfacher als durchbeissen, auch wenn's grad echt keinen Spass macht?
      Manchmal ist es sinnvoll zu pausieren, manchmal ist es sinnvoll sich durchzubeissen.
      Das kann man nicht verallgemeinern.
      Sportlich sich um jeden Preis durchbeissen kann manchmal auch den BZ steigern (Cortisol).
      Liebe Grüsse
      ragi123 :)


    • Neu

      ivy schrieb:

      Ihr seid sicher, nachgeben, abbauen und dann irgendwann wieder anfangen waer einfacher als durchbeissen, auch wenn's grad echt keinen Spass macht?
      So ist es ja nicht ganz.
      Guck mal, Grit schreibt:

      Karonik65 schrieb:

      So ca. 5 mal pro Woche, dann auch nur so 30- 45 Minuten, das funzt, das kriege ich hin.
      So habe ich das jedenfalls verstanden.
      Dann heißt das ja nicht, dass sie gar nichts macht, nur halte bedeutend weniger.
      DM2 festgestellt 14.3.14, Metformin 1000 2x tgl.,
      HbA1: 14.3.14 - 12,3 % / 27.3.14 - 11,5 % / 9.7.14 - 6,8 % / 15.1.15 - 6,9 % / 16.7.15 - 6,0 %/9 Wochen nach Nieren-OP: 12.9.16 6,3 %

      166 groß, 64 kg seit 09/14
    • Neu

      Zitate aus dem Zusammenhang hinstellen und dann das zu schreiben:

      ivy schrieb:

      und Ihr meint wirklich schludern waer hilfreich(er) als den A...h zusammenkneifen und weitermachen?
      deine Logik kann ich nicht nachvollziehen :S
      Liebe Grüße :89:

      carlosinchen
      DM Diagnose am 28.11.12 Metf 2 x 1000 + seit 12/14 Januvia , 15.03.17 Leberfasten - HbA1c 5,2 am 15.12.17 Janumet, ab 14.01.18 nix, seit 8.6.2018 Januvia 50, ab 26.11.2018 Januvia 100

      Die Diagnose steht: aus dem Prä- wurde ein Diabetes
    • Neu

      Und ich muss sagen Deine fehlende Empathie spricht mal wieder Bände. X(

      Ich glaube kaum jemand hier schluddert weniger als Grit und wenn das mal nicht ganz so funktioniert, darf man ruhig etwas Mitgefühl haben und zeigen.
      Lieben Gruß von stümmi


      Erinnert Euch daran nach oben in die Sterne zu blicken
      und nicht nach unten auf Eure Füße
      Stephen Hawkins
    • Neu

      ivy schrieb:

      und Ihr meint wirklich schludern waer hilfreich(er) als den A...h zusammenkneifen und weitermachen?


      Ihr seid sicher, nachgeben, abbauen und dann irgendwann wieder anfangen
      waer einfacher als durchbeissen, auch wenn's grad echt keinen Spass
      macht?
      was braucht mehr Kraft einen bewegten Koerper in Bewegung halten oder einen statischen Koerper in Bewegung versetzen?
      Huch, wo bin ich denn da wieder reingeraten, ivy, echt jetzt, was soll das? (zum Glück den originalen Beitrag noch in meinen Mails gefunden)
      Das war so von mir gar nicht beabsichtigt, ich wollte hier weder "Absolution" noch Entschuldigung oder darüber diskutieren oder mich Kasteien oder so. Tut mir Leid, wenn das so nicht rüber gekommen ist. Ich finde, das hier so geschrieben stört meine Aussage, die ich eigentlich rüber bringen wollte, einfach und lenkt irgendwie auch vom Wesentlichen ab. Das finde ich sehr schade.

      FeJa hat es ja schon genau auf den Punkt getroffen (indem sie das zitierte, was ich geschrieben hatte, was also jeder lesen konnte...). Und auch Ragi, Stümmi, Carlos, vielen Dank! :100: :100: :100:

      Es ist im Moment einfach so, ich hab 6 Jahre lang keinen Tag gehabt, wo ich keinen Sport gemacht hättem, ohne Mist, und ich hatte lediglich geschrieben, ich schaffe das so im Moment nicht mehr, ganz einfach, und auch, welcher Umfang jetzt da ist!
      Und ich lebe nicht allein, losgelöst vom Universum, im luftleeren Raum. Ich habe einen 40- Stunden- Job, 2 Kinder (die mich auch noch brauchen, und zwar in großem Umfang, wenn sie auch keine Babys mehr sind), und auch meinen Mann (der sagt, du bist hier unser Halt grad im Sturm), Menschen, die mich brauchen, und ich brauch mich selbst auch für andere Sachen.
      Ne, ich würde jetzt wiederholen, weil ist ja schon gesagt worden, und auch das, was ich derzeit mache an Sport, ist nicht wirklich wenig. Wenn die Umstände sich ändern, wird es wieder mehr, im Moment ist es einfach so.

      Ich freue mich ganz einfach über meinen Diabetologen, der das auch so voll akzeptiert und mich unterstützt und sich damit nicht wirklich an das "öffentlich vorgegebene" Protokoll hält, mich wertschätzt (denn er weiß, was ich "leiste" im Vergleich zu anderen/ auch wenn es mich jetzt nicht irre viel kostet, ich genieße diese Ernährung, aber ist schon manchmal lustig, wenn wir drüber sprechen, dass das Metformin dafür sorgt, dass die KH nicht so aufgenommen würden, und ich grins dann und sag, ja, die vielen KH aus Gurke und Co :D :113: ). Ich freue mich ganz doll für die Unterstützung, die ich von ihm erhalte, dass der keine Rechtfertigung oder so fordert oder Oh, oh macht, und das ist einfach klasse! Ich weiß ja viele, denen es nicht so geht mit ihrem Arzt, die z.B. keine Chance auf Victoza haben... :(

      Danke, liebe Stümmi!!!! Ich trag mein Daumensattelgelenksdingens ganz oft, dein Rat hat mir sehr geholfen, und ich versuche jetzt zu begreifen, dass datt wohl nicht mehr so wirklich heile durch Zauber wird...



      ragi123 schrieb:

      Und denk dran, manchmal kann der innere Schweinehund auch ein guter Freund sein, der einen vor Überlastung schützt.
      Ich glaube, liebe Ragi, genauso ist es! Danke für diese Worte, ich hab das Gefühl, so ist es derzeit. Und ja, liebe Rotraud, so wahr! Und ich hatte für mich auch beschlossen, das so anzunehmen!

      Danke, liebe Carlos!!! Ich bin auch total gespannt, was sich tut! NBZ heute früh war schon besser. Du weißt ja, was hier los ist, und da kann man sich nicht wirklich aus allem rausziehen a la Macht doch, was Ihr wollt.

      Jürgen, danke, ja, was zu zu einem gesunden BZ schreibst, ich finde es immer wieder witzig, wie beim Diabetiker ein gesunder BZ definiert wird bei guter Medi- Einstellung, und wie beim BZ- gesunden Menschen. Da wird definitiv mit zweierlei Maß gemessen... Mein Blutdruck war übrigens bei 130 zu 70 nach einem mega anstrengendem Arbeitstag und davor noch Kind zum Doc gebracht nebenbei. Und bei der BD- Einstellung wird ja auch immer der BD eines Gesunden angestrebt, das finde ich so irrwitzig. Ist natürlich voll richtig, den BD richtig gut einzustelen. Wieso aber wird das beim BZ und speziell dem eines Diabetikers anders gesehen?
      Ich freue mich für dich, dass du auch einen so tollen Diabetologen hast!!!

      LG und ich danke Euch!!!
      30.08.2012+ LOGI- Beginn DM- Diagnose HbA1c 11,1 jetzt 5,3- 5,8 NBZ von 15/ 270 auf um 5/ 90, Gewicht von 80 kg auf unter 60 kg
      Von jedem Tag will ich was haben, was ich nicht vergesse: Ein Lachen, ein Sieg, eine Träne, ein Schlag auf die Fresse!!! :herz: :herz: :herz:
    • Neu

      Ich bin sehr froh über deine Reaktion! :thumbup:

      Du machst das prima. Es ist genau in solchen Situationen eine große Stütze eben keine "Diät" sondern eine Ernährungsumstellung und eine Umstellung der Lebensgewohnheiten gemacht zu haben. Das liest sich deutlich heraus.

      Pass gut auf dich und die Deinen auf, du wirst gebraucht. Ich bin in Gedanken häufig bei euch zu Gast... :love:

      nette :freunde: