Fazit nach 10 Jahren LC

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fazit nach 10 Jahren LC

      Morgen vor genau 10 Jahren habe ich mit LC angefangen. (Heute habe ich aber mehr Zeit, daher schreibe ich das schon Heute)
      Ich verweise mal auf das vor zwei Jahren gemachte Fazit, da steht das meiste ja schon drin.
      Und im Gegensatz zur damals vorherrschenden Meinung habe ich die KH- Einschränkung tatsächlich überlebt. :D
      Meine Blutwerte sind immer noch überragend (und der Endokrinologe meines Misstrauens versteht es immer noch nicht :D )
      und schmecken tut es mir immer noch (leider manchmal zu gut :pfeifen: )
      Dem Mount Ventoux bin ich aber immer noch nicht hochgeradelt, aber dafür schon mal über den Galibier. :107:
      Die 200 Kg Kniebeuge habe ich auch wieder geschafft, beim Kreuzheben allerdings komme mich da nicht dran :(
      Aber für mein Alter bin ich zufrieden.
      Und wenn es so weiter geht schaff ich vielleicht doch die Tante meiner Oma an Alter zu übertreffen. (Und die wurde 107 ).
      Also noch 56 Jahre LC :D

      Fazit: Die Umstellung war eine gute Idee.

      Und für alle die frisch angefangen haben oder einen Durchhänger haben, bleibt dabei es lohnt sich.
      - Essen nur nach Kalorien und Nährwerte zu beurteilt ist in etwas so, als würde man Shakespeares Hamlet nach Anzahl der Buchstaben bewerten.
      - Training is like fighting with gorilla: You don't stop when you are tired. You stop when the gorilla is tired!
      - Nur im Duden steht der Erfolg vor dem Fleiß!
    • Gratulation zu diesem besonderen Jubiläum!!!

      Hab irgendwann schonmal das alte Fazit gelesen und finde es einfach stimmig. Wenn ich mal 5 Jahre hab, mache ich auch ein Fazit.

      Und dass du schon 50 bist, kann man sich in der Tat nicht vorstellen, wenn man so mitkriegt, was du so täglich treibst.
      Du bist ja so sicher mit Low Carb und Sport, dass du das Forum eigentlich nicht mehr bräuchtest. Umso schöner, dass du deine Erfahrungen hier trotzdem weiter stetig mit uns teilst. Zumindest mich motivieren deine Laga-Pläne und so weiter immer sehr.

      Lagavulin schrieb:

      und schmecken tut es mir immer noch (leider manchmal zu gut

      Das finde ich natürlich am besten! :114: Wenn meine Haferkleien-Süppchen-Zeit vorbei ist, lasse ich mich wieder inspirieren.

      Lagavulin schrieb:

      Und für alle die frisch angefangen haben oder einen Durchhänger haben, bleibt dabei es lohnt sich.

      Ein schöner Schlusssatz!
      Niemand hätte jemals den Ozean überquert, wenn er die Möglichkeit gehabt hätte, bei Sturm das Schiff zu verlassen.
    • :hutab: :hutab: :hutab: Den GALIBIER !!! Toll.

      Ich bin Anfänger und inzwischen gut befreundet mit meinem Hometrainer :107: Fridolin. Seit Jahren sehe ich fasziniert die Tour. Aber so was kann ich mir für mich leider nicht vorstellen, obwohl ich mitlerweile davon Träume mir echte Straßen und ein echtes Rad vorzunehmen.

      Dein Beitrag macht ungeheuer Mut. Gerade weil meine Zielstellung Stabilität ist und natürlich eine erhoffte Leistungssteigerung gern in Kauf genommen wird. ;)

      Dein Laga-Plan kam mir manchmal beim Lesen etwas extremistisch vor, aber sicher hast du deine Ziele auch erst mit der Zeit gesteigert. Das zeigt was noch möglich ist, auch wenn ich erst im stolzen Alter von 47 angefangen habe.

      Ich bleibe dran.

      Liebe Grüße und herzlichen Glückwunsch!

      nette
    • Echt, ein halbes Jahr später als ich?!

      Jo, aber wenn man das zwischen damals und heute vergleicht, hat sich echt schon viel getan.
      Nicht zuletzt durch den großen Logifzierer.
      Die meisten Medizinmänner und ähnliche hielten damals LC für eine Abkürzung für leckerem Chinakohl oder sowas.
      Oder man hatte entfernt über Aktins gehört (aber niemals gelesen und auch nie verstanden dass es mehr als 1 Stufe gibt) und war fest überzeugt das es innerhalb von Minuten zum Tod führt.
      - Essen nur nach Kalorien und Nährwerte zu beurteilt ist in etwas so, als würde man Shakespeares Hamlet nach Anzahl der Buchstaben bewerten.
      - Training is like fighting with gorilla: You don't stop when you are tired. You stop when the gorilla is tired!
      - Nur im Duden steht der Erfolg vor dem Fleiß!
    • obwohl ich mitlerweile davon Träume mir echte Straßen und ein echtes Rad vorzunehmen

      Träume nicht, mach es einfach.

      Zum einen ist es viel leichter als auf einem Hometrainer zu fahren (das ist durch die Monotonie wirklich sehr ermüdend) , zum andern muss es ja am Anfang nicht ein Berg oder eine 50 km Strecke sein.
      Schon 30 min auf dem Hometrainer finde ich extrem, 5 h in freier Natur dagegen sehr angenehm.
      - Essen nur nach Kalorien und Nährwerte zu beurteilt ist in etwas so, als würde man Shakespeares Hamlet nach Anzahl der Buchstaben bewerten.
      - Training is like fighting with gorilla: You don't stop when you are tired. You stop when the gorilla is tired!
      - Nur im Duden steht der Erfolg vor dem Fleiß!
    • Ich wünsche mir manchmal, ich hätte LOGI früher kennen gelernt. Was ich mir alles erspart hätte!

      Aber das wüßtest du ja dann gar nicht. :D ;)
      - Essen nur nach Kalorien und Nährwerte zu beurteilt ist in etwas so, als würde man Shakespeares Hamlet nach Anzahl der Buchstaben bewerten.
      - Training is like fighting with gorilla: You don't stop when you are tired. You stop when the gorilla is tired!
      - Nur im Duden steht der Erfolg vor dem Fleiß!
    • Lagavulin schrieb:

      Dem Mount Ventoux bin ich aber immer noch nicht hochgeradelt, aber dafür schon mal über den Galibier. :107:

      Dünner Hering schrieb:

      Stimmt! Wenn ich denke, welche Hügel/Berge ich jetzt hochfahre, von denen ich vor Jahren noch nicht einmal gedacht hätte, dass man da überhaupt hochfahren kann, ohne dass man tot vom Rad kippt. Zu wissen, dass auch das noch ausbaufähig ist und nicht gefrustet zu sein, weil manches altersbedingt vielleicht nie mehr gehen wird. :107:

      Dann habe ich ja doch noch Hoffnung, den noch mal hochzukommen ...

      Lagavulin schrieb:

      Und wenn es so weiter geht schaff ich vielleicht doch die Tante meiner Oma an Alter zu übertreffen. (Und die wurde 107 ).
      Also noch 56 Jahre LC :D

      Bei mir wären es noch 55 LC bis dahin ... Aber ich denke, es kommt nicht auf die Quantität, sondern auf die Qualität der Jahre an. Lieber aktiv "nur" 90 geworden, als die 100 geknackt und davon die letzten dement oder bettlägerig gewesen. Ob LOGI - und die Gene - das verhindern können, wird man sehen.

      Lagavulin schrieb:

      Schon 30 min auf dem Hometrainer finde ich extrem, 5 h in freier Natur dagegen sehr angenehm.

      Dünner Hering schrieb:

      Und zwischen Radeln auf dem Ergometer und Radeln in der Natur ist ein himmelweiter Unterschied, ebenso zwischen Laufen auf dem Laufband und Laufen durch den Wald. Sowohl was den Spaß anbetrifft, als auch die Belastung. Zum Indoor-Sport muss ich mich aufraffen, beim Outdoor-Sport mache ich eher mal zuviel.


      Laga, Gratulation!!!! :hutab: Und alles Gute für die Zukunft!!!! :89: :100:
      :114: :112: :111: :109: :108: :107:
    • Herzlichen Glückwunsch!! Finde ich einfach toll und bewundernswert!

      :hutab: :100:


      “Health isn’t about being “perfect” with food or exercise or herbs. Health is about balancing those things with your desires. It’s about nourishing your spirit as well as your body.”
      ― Golda Poretsky

      Miles Walked: 1
    • Erst einmal danke für die vielen Glückwünsche. :hutab:

      Viele schreiben das sie froh wären wenn sie LOGI schon 10 Jahre früher kennengelernt hätten.
      Ich bin mir da wenigsten bei mir nicht so sicher, ob ich da schon für eine solche "Radikalkur" bereit gewesen wäre. (Also vor 20 Jahren)
      Radikalkur ?
      Nun nicht von der Ernährung selbst, aber sicherlich insoweit dass wenigstens vor 10 Jahren es eine "radikale" Position zur herrschenden Meinung war.
      Ich habe Atkins z.b.schon in den 70 igern "gekannt", und es für einen vollkommen Schwachsinn gehalten. Als Entschuldigung kann ich da nur sagen, das ich damals noch jung war,und der herrschenden Meinung und sog. Fachleuten viel zu viel Vertrauen entgegengebracht habe.

      Dann habe ich ja doch noch Hoffnung, den noch mal hochzukommen ...

      Naja, ich habe dabei auch etwas getrickst, vorne ein 36 Kettenblatt und hinten als Rettungsring den 30 vom MTB. (Habe ich auch gebraucht)
      Wobei bevor du da hochfährst überlege dir auch wie du wieder runter kommst, die Abfahrt war recht haarig. :95:
      Bei Dauerbremsen hätten sich sicherlich meine Reifen zerlegt.
      - Essen nur nach Kalorien und Nährwerte zu beurteilt ist in etwas so, als würde man Shakespeares Hamlet nach Anzahl der Buchstaben bewerten.
      - Training is like fighting with gorilla: You don't stop when you are tired. You stop when the gorilla is tired!
      - Nur im Duden steht der Erfolg vor dem Fleiß!
    • NW hätte halt seine Bücher früher schreiben müssen.

      Wenn es nur so leicht wäre.
      Wissen ist zwar wichtig, aber erfolgreich dauerhaft seine Ernährung umstellen, dazu gehört leider noch mehr.
      - Essen nur nach Kalorien und Nährwerte zu beurteilt ist in etwas so, als würde man Shakespeares Hamlet nach Anzahl der Buchstaben bewerten.
      - Training is like fighting with gorilla: You don't stop when you are tired. You stop when the gorilla is tired!
      - Nur im Duden steht der Erfolg vor dem Fleiß!
    • Laga, auch von mir :herz:lichen Glückwunsch zu 10 Jahren Leckeren Chinakohl :roflmao:
      Ich esse LOGI seit 2,5 Jahren und bin froh es kennengelernt zu haben. Aber wie Du richtig sagst, man muss kritisch sein und nicht alles glauben, was die so genannten Ernährungsfachgesellschaften uns glauben machen wollen.
      Dir weiter viel Spaß und Freude beim sporteln, beim kochen und essen und auf weitere 10 Jahre :hutab: :105:
      „Jeder soll nach seiner Façon selig werden“ Friedrich der Große im Juni 1740
      Für mehr Toleranz. Für Respekt und Achtung im Umgang miteinander.
      Nicole :89: