Elfchen und Hepafast

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Elfchen,

      ich gratuliere Dir zu Deinem bisherigen Erfolg! :100:
      So ganz weit ist es zum UHU nicht mehr :sehrgut:
      und Größe 48 ist auch nicht mehr so schrecklich anzuhören wie 52! :pfeifen:

      Gerade habe ich in einen meiner Lieblingspullover geguckt, er ist auch Größe 48(24) und obwohl ich "nur" noch 65 kg wiege, finde ich, dass er noch immer die richtige Größe hat ... was sicher auch an der richtigen Ärmellänge liegt ...

      Lass Dich nicht beirren und mach weiter! Du wirst Dich wohler und wohler fühlen!

      Liebe Grüße!
      Marianne
      Marianne
      FÜR EINE BUNTE UND FREUNDLICHE WELT!
    • Hallo Elfchen,
      Essen bis über die "Schmerzgrenze", ja, kenne ich auch....ich finde oft ( klappt nicht immer, aber immer öfter) , dass ich mich vollhau mit Sachen, die twinmami geschrieben hat...immer noch besser als andere Sachen mit Khs und Zucker......und irgendwann ist man auch damit so satt und voll und...... Wie gesagt, wenn ich nicht weiß, was mit mir los ist und ich " tiegere", dann hat das oft Erfolg. Und üben macht den Meister.

      LG Wolle
      Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird.
      Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll."
      Georg Christoph Lichtenberg
    • :wissenschaftler: so, hier im Forum finde ich es gerade nicht :pinch: aber ich zitiere mal aus Cheffes Buch:

      ...Gleichzeitig kommen Diäthaltende unter Beschuss von Chemiewaffen. Je mehr man abnimmt, desto aggressiver agieren verschiedene Gewebshormone, die aus Zellen der Magenwand und aus Darm- und Fettzellen über den Blutweg zum ZNS gelangen und dort biochemische Signale auslösen. Sie haben nur eine Aufgabe - unbändigen Appetit und Hunger zu entfachen und unseren Widerstand gegen das Jagen und Sammeln zu brechen....
      Quelle: N. Worm in "Menschenstopfleber, Die verharmloste Volkskrankheit Fettleber" S. 122

      Ist nicht immer nur alles Baustellenbereich :rolleyes:

      :08kiss: weiterso elfchen :freunde:
      vlG, Tanja ^^

      Ich bin eine Frau. Soll ich es buchstabieren? G-Ö-T-T-I-N (unbekannt)
    • danke dir, liebe marianne! :100:

      mit den größen ists so eine sache. ich habe oberteile in 50/52, die jetzt erst passen. z.b. eine italienische bluse und auch einen mantel, die beide 52 sind, aber tailliert sind und immer noch recht stramm sitzen. andere teile in gr. 50 sind mittlerweile sehr weit.

      eigentlich sollte die größe egal sein :pfeifen: - aber die aussicht, jetzt auch in normalen läden mal gucken zu können, hat schon was :D . wobei ich das jetzt noch nicht sooo in anspruch nehmen werde - die neuen klamotten sollen ja auch wieder zu groß werden :hust: . und winterklamotten hole ich keine mehr - da sind sie eben ein bisschen groß!

      ich finds immer wieder traurig, wie sehr mich die zahlen beherrschen - sei´s die waage oder das größenschild in den sachen.
      was ich total toll finde - ich ziehe oberteile an, die nicht kilometerweit ab vom körper sind. ich habe eine jacke, die tailliert ist. in der fühle ich mich total wohl - früher ein unding. bei mir ist der magenbereich schön zurückgegangen.

      ich habe grad bei dir, marianne, gelesen, dass die stabilisierung schwieriger ist als die reduktion. das befürchte ich für mich auch :rolleyes: . durch die shakes habe ich eine gute sättigung und es ist so schön einfach. ich bin es über viele jahre nicht wirklich gewöhnt, verantwortung für das essen bewusst zu übernehmen. wie oft habe ich einfach mal schnell gegessen, was grad da ist - ohne groß drüber nachzudenken.

      das ist jetzt anders. aber die planung für eine mahlzeit ist recht überschaubar. wenns dann wieder 3 sind, ist es schon eine größere anforderung. aber noch brauche ich mir nur gedanken über eine mahlzeit machen. bis ostern will ich dabei bleiben und dann erst umstellen auf zwei mahlzeiten. das schöne ist, dass ich von euren erfahrungen profitieren kann :thankyou: .

      lg und allen einen schönen tag! elfchen
      Beginn Hepafast am 2.1.14-109,8kg, BMI 39,4
      Beginn Hepafast 2. Mal am 10.2.16- 121 kg, BMI 43
    • lieber wolle!

      das "schlimme" ist, ich weiß um die hintergründe. es sind defizite, die ich übers essen ausgleiche - ausgleich in der regel über süss. und noch schlimmer ist das wissen, diese defizite nicht ausfüllen zu können, wie ichs gern hätte - das macht neuen frust. der weg, der gangbar ist, ist schwer, langwierig... und immer wieder kommt es zu phasen, in denen alles zusammenbricht.
      leider habe ich für mich noch nicht "den weg" gefunden. aber da ich jetzt laufend damit konfrontiert werde, bin ich gezwungen, mich dem zu stellen. es wird schon - aber es ist halt ein weg. danke dir! :freunde:

      :roflmao: :roflmao: sehe grad ne reportage - übergewichtige menschen (bmi 25 - 30) sind stressresistenter und habe ne längere lebenserwartung als dünne. :pfeifen: :pfeifen:

      liebe tanja! danke für das zitat. das buch liegt hier neben mir - werd ich heute mal nachlesen. ich bin zwar schon durch, aber das hab ich nicht für voll genommen :rolleyes: .
      aber dennoch ists bei mir die letzten tage nicht das gewesen - ich kenne diesen "zustand! - depressive verstimmung, lustlosigkeit.... da sind alte dinge am arbeiten - eher nicht die hormone :)

      lg elfchen
      Beginn Hepafast am 2.1.14-109,8kg, BMI 39,4
      Beginn Hepafast 2. Mal am 10.2.16- 121 kg, BMI 43
    • Hallo Elfchen,ich lese auch immer wieder bei dir nach... Habe gerade 10 Tage die "einfache" Fastenzeit durchgezogen mit Dirks Pulveralternative seiner Anfangsphase. Wollte testen, ob ich es durchhalte. Es ging - also warte ich jetzt die neuen Blutwerte ab und beginne auch mit dem LF. Deine Gedanken beschäftigen mich sehr, die Hintergründe des Futterns... Mir graust es bisschen vor den div. Erkenntnissen - die ja dann auch Konsequenzen nach sich ziehen... Ich hänge mich dann bei dir mit dran.... :89: :89: Du bist da schon viiiiel weiter als ich! Bis demnächst, ja?
      Liebe Grüße, Rena :sehrgut:
      Ich bin ich. Die einen kennen mich. Die anderen können mich (Konrad Adenauer)
    • ja, liebe tanja, ich bin gut durchgekommen :freunde: . hatte nur gestern keine lust mehr zu schreiben. zur zeit geht es wieder - es gibt immer zwei möglichkeiten: entweder kompensation durchs essen oder sehr intensive gefühle. jetzt ist mal wieder die intensivität dran ;) .


      liebe rena, immer häng dich dran. oft ist ein austausch der beste weg, das ganze zu entschärfen. auch wenns streckenweise schwer ist, aber alle erkenntnisse und daraus resultierende konsequenzen machen unser leben immer ein stück schöner :love: . daran musst du glauben - das hilft beim aushalten. :freunde:


      Reduktionsphase - Tag 36

      morgens und mittags: shake + mittags gemüsesaft

      abends: geräuchertes forellenfilet mit mairübchen, gemüsesaft (der war :uebel: - hol ich nie wieder), kleines frikadellchen (von meinem mann gemacht :D ) und 25g bitterschoki chilli

      1.019 kcal, 33g fett, 73,4g kh, 90,5 ew (30, 31, 38%) nicht so optimal, zuviel kh

      heute gehe ich zum waffelessen - ich hoffe, dass ich da gut durch komme.


      lg elfchen
      Beginn Hepafast am 2.1.14-109,8kg, BMI 39,4
      Beginn Hepafast 2. Mal am 10.2.16- 121 kg, BMI 43
    • Liebes Elfchen,

      Ich wünsche dir heute einen schönen Nachmittag.
      Sicher schaffst Du das :tanz:

      Vielleicht machst Du Dir einfach einen schönen Klax Sahne in den Kaffee.
      Ich denke, das hindert dann nicht die Abnahme.

      Du wirst das schonrichtig entscheiden.
      Liebe Grüße
      ILONA :89:

      Neustart 1.6.18 mit 120,0 kg - glutenfrei und laktosefrei
      NBZ Start 10,0 muss runter

    • Liebes Elfchen,

      ein "großer Klacks Sahne" hat auch in meinem Freundeskreis unnütze Diskussionen über "Diät und Abnehmen" verhindert. Nach einem großen Löffel Sahne (manchal waren es auch zwei!) brauchte ich dann nicht zu begründen, warum ich nicht noch mehr Waffeln essen wollte. Die Vorstellung, dass jemand, der soviel Sahne nimmt, abnehmen will und vor allem kann, erschien ihnen abwegig!
      Auch mehrere Tassen Kaffee habe ich mit Sahnehäubchen versehen ... aber nur sehr selten eine zweite Waffel! Allerdings wenn, dann habe ich sie bewusst genossen!

      Mein Rat ist, dass Du jede Waffel, die Du isst, bewusst und ohne schlechtes Gewissen genießt!
      Ein schlechtes Gewissen macht nur schlechte Laune und hilft nicht!
      Waffeln habe in der Regel neben vielen KHs genug Fett, aber zu wenig Eiweiß. Das ergänzt Du dann zuhause!

      Übrigens, in meinem Lieblingspullover ist eine lange Liste von Größenangaben! Auf dem Einnäher sind sie untereinander, dadurch sieht die Liste beeindruckender aus als hier nebeneinander!
      D, A, CH, NL, S, SF 48 K, 24
      B, F 50 K, 25
      GB 44, 22 S

      Quer durch Europa gehen die Größen für dasselbe Kleidungsstück also von 44 bis 50! Die Normfiguren der Nationen sind unterschiedlich. In Großbritannien gehörten wir figurmäßig zu einer mittleren Gruppe, in Frankreich und Belgien zur "Oberschicht"!

      Körpernahe Blusen und Jacken habe ich seit Jahrzehnten nicht mehr getragen, jetzt habe ich ein paar und finde das ebenso wie Du ein gutes Gefühl, sie wieder tragen zu können! Genauso geht es mir damit, die Blusen wieder in den Hosen und nicht nur darüber tragen zu können!

      Liebe Grüße!
      Marianne
      Marianne
      FÜR EINE BUNTE UND FREUNDLICHE WELT!
    • danke euch zwei! :freunde:

      die bekannte, die die waffeln macht, weiß, dass ich leberfasten mache und toleriert es auch. sie meinte zu mir, dass sie ganz wenig zucker rein macht :) . als topping gibt es marmelade, rote grütze, schokoaufstrich, eis - das weiß ich noch vom letzten jahr. ob´s sahne gibt, weiß ich gar nicht. aber eine waffel mit vielleicht miniportion eis möchte ich mir gönnen. das ist auch nicht das problem.

      aber dann werden diese kleinen naschereien hingestellt - ganz gefährlich sind für mich nüsse :rolleyes: . das sind die eigentlichen stolperfallen :wseufzer: . aber egal, wie "stark" ich bleiben kann, ists ganz wichtig, was du gesagt hast, marianne - nur kein schlechtes gewissen haben. abhaken und morgen ganz normal weitermachen.

      trotz allem freue ich mich auf den nachmittag - so sollte es auch sein. es wäre schlimm, wenn mir der kampf mit dem essen die freude nehmen würde.

      lg elfchen
      Beginn Hepafast am 2.1.14-109,8kg, BMI 39,4
      Beginn Hepafast 2. Mal am 10.2.16- 121 kg, BMI 43
    • ...und wieder ne zusammenfassung :rolleyes:

      Reduktionsphase - Tage 37 - 41

      alle tage 2 shakes und eine feste mahlzeit :D

      waffelessen am samstag war gut - ich habe mir mehr gegönnt als geplant. aber es war ok, weil ich es genießen konnte.

      sonntag waren wir zum kaffeetrinken bei meiner mutter. aus einem geplanten stück kuchen (kleines) sind 3 geworden :91: . das erste konnte ich genießen - die anderen waren pure sucht :rtfm: . das war nicht so dolle! ;(

      montag war bis auf ein paar erdnüsse zuviel ok. dienstag hatte ich ziemlichen schokijieper. aber da ich schon recht viele kh hatte, konnte ich drauf verzichten.

      das gleiche läuft heute wieder ab - hab appetit auf schoki - aber wegen kürbis schon ausreichend kh. ich hoffe, ich komme da durch.

      ersatz für echte schoki gibts für mich nicht :pfeifen: - entweder richtig oder gar nicht :verrueckt: .

      in der woche komme ich ganz gut um die runden - wochenenden sind schwieriger. nächstes wochenende haben wir mal nichts vor - ich hoffe, dass ich da mal ohne große ausnahmen durch komme.


      habe mir noch eine hose geholt - ne nummer kleiner als die erste neue. eh, die passt!!!!!!!!!!!!!!! :party: :party: :party: ist zwar recht stramm um den bund - aber geht zu! hammer!!!!!!!!!!!

      gestern hab ich mal wieder die puffer aus kohlrüben gemacht - beim ersten mal waren sie richtig lecker. jetzt kriege ich es einfach nicht mehr so hin! :wseufzer: da muss ich mal weiter üben :roflmao: .

      lg elfchen
      Beginn Hepafast am 2.1.14-109,8kg, BMI 39,4
      Beginn Hepafast 2. Mal am 10.2.16- 121 kg, BMI 43
    • Liebes 11chen,

      wieder eine Nummer kleiner! :93: Bei mir habe ich gestern in meinen Gürtel wieder ein neues Loch gestanzt. :)
      Mit den Süßsachen habe ich glücklicherweise keine Probleme, da süß keine Geschmacksrichtung von mir ist, die ich mag. Aber ab und zu esse ich Xucker Schokotaler. Die haben 75 % Schokolade und wenig Auswirkung auf den BZ.
      Du hast Dich doch ganz gut im Griff. Weiter so!


      LG Dirk
      Start 1.10.13 138 kg. Ende am 23.6.14 99,7 kg. Restart 1.1.20 125,7 kg.
    • Huhu Elfchen!
      Sehr lustig, ich hab heute genau das gleiche geschrieben bei mir. Dass mir sämtlicher Ersatz nicht langt, wenn ich Schokijieper habe. Da hilft alles nix, außer eben nichts dazuhaben.
      Ich habe 85%ige Schoki im Haus, aber an die geh ich dann nicht ran. Kann bei mir klar unterscheiden zwischen mal etwas geniessen (die dunkle Schoki eben), oder "Sucht" nach richtiger Schokolade. Das hat dann auch weniger mit geniessen zu tun. Kämpfe diese Tage auch gerade wieder, deshalb: :knuddel: :knuddel:
      Du bist irre toll dabei! :hutab: Das freut mich sehr! :)
      LOGI-Start am 01.12.2011 mit IR + PCOS

      Machen ist wie wollen. Nur krasser.


    • @ dirk
      mit deinem gürtel kannst du wohl langsam auf jagd mit nem lasso gehen, oder? :roflmao: ich hab meinen im ersten loch. vor leberfasten berührten sich die beiden Enden nicht einmal :( - das ist schon ein toller erfolg.

      @ snow
      ja, das hatte ich bei dir gelesen - da musste ich grinsen :hust: . früher wäre es bei mir anders gewesen, da hätte ich alles genommen - hauptsache süß. zum glück ist das im moment anders :) .

      gestern hab ich noch 3 spekulatius und 3 getrocknete feigen gegessen. da ich nichts süsses mehr esse, hält sich das weihnachtszeug verdammt lange :roflmao: .

      ich habe beschlossen, mir am dienstag einen pfannkuchen zu gönnen. dafür mache ich am mittwoch einen vollen hepafast - tag (aber nicht wegen dem pfannkuchen :rolleyes: ).

      eigentlich wollte ich mich heute nicht wiegen - habs dann aber doch gemacht - :tanz: 200g weniger. und die 9 blinkte mich auch wieder an - verschwand dann aber wieder :wseufzer: . aber nicht mehr lange, dann fange ich sie mir.

      gestern hats bei mir mal wieder "bling" gemacht und eine neue erkenntnis hat sich bahn gebrochen ;) . und schon gehts mir um einiges besser. :koenig:

      jetzt werd ich mal mein neues gewicht eintragen :) .

      lg elfchen
      Beginn Hepafast am 2.1.14-109,8kg, BMI 39,4
      Beginn Hepafast 2. Mal am 10.2.16- 121 kg, BMI 43
    • :112: Liebes 11chen,

      noch ein oder zwei Löcher und das Ende reicht bis an die hintere Schlaufe in der Mitte. :)

      Ab und zu mache ich Pfannkuchen aus Kichererbsenmehl. Schmeckt anders, aber auch gut und hat weniger KH's.


      LG Dirk
      Start 1.10.13 138 kg. Ende am 23.6.14 99,7 kg. Restart 1.1.20 125,7 kg.
    • Dirk schrieb:


      Ab und zu mache ich Pfannkuchen aus Kichererbsenmehl. Schmeckt anders, aber auch gut und hat weniger KH's.

      so scharf bin ich auf die nicht - aber wenn einen, dann einen vom bäcker :sehrgut: . und grad mag ich keine ersatzprodukte. ich vermute mal, du meinst die pfannkuchen aus der pfanne. ich meine die vom bäcker, gefüllt mit marmelade.
      meine oma hat die fasching immer selbst gemacht - 1,5 stunden den teig geschlagen. die waren wie watte auf der zunge - besser als von jedem bäcker :herz:


      Reduktionsphase - Tag 42

      morgens und mittags shake

      abends: gemüsepfanne aus bluko, möhren, kochschinken, zwiebel - 1 ei, 1 harzer und salami (salami hätte nicht sein müssen :( )

      1.210 kcal, 51,8g fett, 52,5g kh, 126,8g ew (39, 18, 43%)
      Beginn Hepafast am 2.1.14-109,8kg, BMI 39,4
      Beginn Hepafast 2. Mal am 10.2.16- 121 kg, BMI 43