So lang ists her...!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • So lang ists her...!

      Hallo ihr Lieben!

      Ich war schon sooo ewig nicht mehr hier...
      Und fast genauso lange habe ich den LOGIschen Weg verloren ^^'
      Ich habe mein Studium im letzten Monat beendet und warte momentan auf die erste Alg II-Zahlung, weil es noch nicht sofort mit einem Job geklappt hat. Diese Phase möchte ich nun nutzen, um mein Leben und mich zu resetten!
      Dazu gehört auch ein Neuanfang in Bezug auf die Ernährung.
      Mein Freund ist überzeugter Fastfood-Esser, sodass ich die Umstellung nur für mich selbst in Angriff nehmen werde. Wenn er mit mir Burger essen gehen will, dann überlass ich ihm einfach die Pappebrötchen ;) Das wird nicht das Problem sein.
      Viel interessanter wird mein Experiment, kostengünstig LOGIsche Zutaten zu besorgen. Der finanzielle "Sprung" zwischen Studileben/Bafög und H4-Regelsatz ist tatsächlich ein kleiner Sprung nach oben (! 8| ), aber nun habe ich ja Anrecht auf die Tafel, was ich als Studi nicht hatte :thumbsup: . Weiterhin bin ich mir auch nicht zu schade, "Nachts einkaufen" zu gehen :whistling:

      Dieses Experiment möchte ich zum Ende dieses Monats starten und euch teilhaben lassen - mache dazu dann einen Tagesplanthread auf. Ich muss für den Beginn des Ganzen nurnoch auf die erste Zahlung warten, bis dahin vernichte ich meine Vorräte, da das Konto auf 0 steht. :wacko:

      Liebe Grüße,
      schoerli
      „Der kokovore Sonnenmensch ist der Mensch, wie er sein soll. Die Kokosnuß ist der Stein der Weisen. Was sind Universitäten gegen eine solche Lebensweise?“ - August Engelhardt :koenig:
    • Hallo schoerli,

      willkommen zurück! :100:

      Es hilft schon viel, wenn man erst einmal die Preise vergleicht - da kostet z.B. die Gurke mal locker 70 Cent beim Discounter weniger als beim Supermarkt... Mit ein bisschen Planung bekommt man es schon hin...

      Hast Du denn schon einen Job in Aussicht oder suchst Du noch?

      Auf jeden Fall wünsche ich Dir viel Erfolg - überall, wo Du ihn gebrauchen kannst!
      Liebe Grüße

      Frühlingstag

      Das Geheimnis des Glücks liegt nicht im Besitz, sondern im Geben. Wer andere glücklich macht, wird glücklich. :wseufzer: (André Gide, 1861 - 1951)

    • Morgen versuche ich es zum ersten Mal bei der Tafel, bin echt gespannt, was es da gibt :)
      An sich hab ich ja kein Problem, günstig einzukaufen. War gestern abend schon wieder höchst interessant, was ein örtlicher Supermarkt so nach Ladenschluss in den Biotonnen versenkt... *staun*
      „Der kokovore Sonnenmensch ist der Mensch, wie er sein soll. Die Kokosnuß ist der Stein der Weisen. Was sind Universitäten gegen eine solche Lebensweise?“ - August Engelhardt :koenig:
    • schoerli schrieb:

      was ein örtlicher Supermarkt so nach Ladenschluss in den Biotonnen versenkt... *staun*

      ja, das ist echt furchtbar :( bin da auch jedes mal wieder schockiert...

      vielleicht wäre auch eine Karriere als Lebensmittelretter was für dich?
      guck mal auf: foodsharing.de
      bestimmt gibts in deiner Nähe Betriebe, die da mitmachen (das ist im Gegensatz zum dumpstern ja sogar legal 8) )
      LG Anna
      ---
      :108: Miles-Counter 2015: 41 :108:, meine Katzen-Fotoflut: klick!, mein Garten-Blog: klick!
    • Naja, "Lebensmittelretter" klingt mir zu links. *hust* Ich mache das nicht für die Gesellschaft, sondern aus purem Egoismus, so ehrlich will ich schon sein ;)
      Und solange die Tonnen frei zugänglich und nicht irgendwie abgeschlossen sind, ist es eine Grauzone. "Diebstahl" mit Gegenwert <= 0€ wird wegen Geringfügigkeit nicht weiter verfolgt. *flöt*
      „Der kokovore Sonnenmensch ist der Mensch, wie er sein soll. Die Kokosnuß ist der Stein der Weisen. Was sind Universitäten gegen eine solche Lebensweise?“ - August Engelhardt :koenig:
    • Es ist links, Lebensmittel zu retten? Und es ist links, etwas für Mitmenschen zu tun? :D Und ist das negativ? Nicht dass ich nicht links wäre, aber die Zusammenhänge erschließen sich mir nicht. Man könnte es auch noch anders werten: es könnte sinnvoll sein, generell mit Ressourcen verantwortungsvoll umzugehen - aber vielleicht ist das auch zu links. Sorry das musste irgendwie raus - und Anna, ich finde es soo klasse, was du tust!

      Beginn mit Logi 08.07.2014 :100:
    • Selbstverständlich ist das links. Sozial eben. Ist nicht meine Kernkompetenz, zumindest nicht, wenn es ausschließlich darum geht. Leider enden viele gute Ideen gerne in regelrechten Ideologien. Und extreme find ich dann wiederum mist. Ich bin politisch halt gebranntes Kind ^^'
      Aber was soll ich auch noch weiter darauf eingehen, als CDU-Mitglied? ;) Lassen wir es einfach so stehen.

      Viel schlimmer finde ich, dass der Trend immer mehr in richtung "Lebensmittel retten UND weiterverkaufen" geht. Warum sollte ich Geld für das bezahlen, was andere weggeschmissen haben (ich lasse die Tafeln hier außen vor, die haben einen caritativen Auftrag der Kommunalverwaltung - bei dem was ich meine geht es ja wirklich darum, einen privatwirtschaftlichen Betrieb zu finanzieren)? Eher sollten die Geschäfte ihre Tonnen seltener einsperren und so das Containern "dulden". Sonst versiegen nach und nach die guten Containerquellen... Dann lieber klassiches Foodsharing und wenn man sich nicht in die "Grauzone" traut, höflich beim Marktleiter anfragen, ob er ein positives Image/gute PR durch Teilnahme am Foodsharing aufbauen möchte ;) Rewe (bzw. einzelne Marktleiter, ist ja eher wie ein Franchise) ist da, soweit ich das mitbekommen habe, recht affin.

      Update: Ich darf wegen Wohngeld immernoch zur Tafel und bin seit einger Zeit glücklicherweise aus der ALG2-Falle raus :D
      Von daher bleibt die scheinbar nie vesiegende günstige Gemüsequelle vorerst bestehen :)
      „Der kokovore Sonnenmensch ist der Mensch, wie er sein soll. Die Kokosnuß ist der Stein der Weisen. Was sind Universitäten gegen eine solche Lebensweise?“ - August Engelhardt :koenig: