Logi-Ernährung seit 2 Wochen (Blähbauch)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Logi-Ernährung seit 2 Wochen (Blähbauch)

      Hallo,

      ich bin Barbara und 53 Jahre alt.

      Für eine genaue Beurteilung, gebe ich Euch ein paar Infos zu meiner Person.
      Meine Größe beträgt 1,68 m, Gewicht 59 kg, habe seit letzten August 2015, 6 Kilo zu genommen.

      Ich weiß das ich nicht übergewichtig bin um das vorweg zu nehmen, jedoch bin ich der Birnentyp.
      Oberteile trage ich Größe 34-36 je nach Schnitt, Hosengröße vor meiner Zunahme Gr.36, jetzt bin ich bei Gr. 38-40 gelandet.
      Viele denken jetzt bestimmt, das ist nicht so tragisch, ich fühle mich jedoch absolut unwohl.
      Mir geht es auch gar nicht so um die Abnahme von Gewicht, eher um mein Bauchfett, die augeprägte Hüfte und die Oberschenkel.

      Seit zwei Wochen ernähre ich mich nach Logi, von den untersten beiden Stufen.
      Mein Süßhunger ist seitdem verschwunden vom ersten Tag an. Freue mich so sehr darüber. :)
      Von Stufe 3 habe ich nur mein Dinkelbrötchen morgens beibehalten, das brauche ich.

      Meine Fruchtquarkspeise von früher habe ich durch ca. 200g Naturjoghurt 3,5% fettgehalt und Himbeeren 100g ersetzt,
      vor einer Woche habe ich den Griechischen Joghurt 10% Fettgehalt probiert, hm lecker.
      Davon nasche ich nachmittags auch nochmal 100g mit Himbeeren.
      Fühle mich jetzt aber seit einer Woche total aufgebläht.
      Kann das an dem hohen Fettgehalt liegen.

      Mittags und Abends esse ich Fisch mit Gemüse, oder Hähnchenfleisch mit Gemüse.
      Vielleicht kommt Der Bähbauch , aber auch davon.

      Was kann ich dagegen tun?


      Ich hoffe hier ein paar wertvolle Antworten zu bekommen.
      Vielen Dank im voraus.

      Beste Grüße Barbara
    • Barbara schrieb:

      Meine Größe beträgt 1,68 m, Gewicht 59 kg, habe seit letzten August 2015, 6 Kilo zu genommen
      Darf ich dich fragen ob du mehr gegessen hast, oder bewegst du dich weniger? Warum hast du zugenommen?

      Barbara schrieb:

      Mittags und Abends esse ich Fisch mit Gemüse, oder Hähnchenfleisch mit Gemüse.
      Ich glaube, eher wegen Gemüse bist du aufgebläht! Isst du abends das Gemüse eher roh oder gekocht? Ich habe die Erfahrung gemacht dass ich am Abend NUR gekochtes Gemüse ( und auch nicht viel ) vertrage - sonst bin ich wie ein Luftballon! Und Kohlgemüse geht bei mir abends auch nicht - auch gekocht nicht.... Aber das muss jeder für sich rausfinden! Ich bin der Meinung dass der hoher Fettgehalt nichts damit zu tun hat! Vielleicht magst du ein wenig experimentieren mit Gemüse am Abend - ich habe es so gemacht dass ich immer nur 1 Sorte gegessen habe um mich zu " beobachten "...
      Liebe Grüße
      melly :100:
    • melly schrieb:

      Barbara schrieb:

      Meine Größe beträgt 1,68 m, Gewicht 59 kg, habe seit letzten August 2015, 6 Kilo zu genommen
      Darf ich dich fragen ob du mehr gegessen hast, oder bewegst du dich weniger? Warum hast du zugenommen?

      Barbara schrieb:

      Mittags und Abends esse ich Fisch mit Gemüse, oder Hähnchenfleisch mit Gemüse.
      Ich glaube, eher wegen Gemüse bist du aufgebläht! Isst du abends das Gemüse eher roh oder gekocht? Ich habe die Erfahrung gemacht dass ich am Abend NUR gekochtes Gemüse ( und auch nicht viel ) vertrage - sonst bin ich wie ein Luftballon! Und Kohlgemüse geht bei mir abends auch nicht - auch gekocht nicht.... Aber das muss jeder für sich rausfinden! Ich bin der Meinung dass der hoher Fettgehalt nichts damit zu tun hat! Vielleicht magst du ein wenig experimentieren mit Gemüse am Abend - ich habe es so gemacht dass ich immer nur 1 Sorte gegessen habe um mich zu " beobachten "...
      Hallo melly,

      zu deiner Frage ich esse und brauche mittags warmes Gemüse, und am Abend roh, Gurke und Paprika.
      Ich werde das jetzt auch erstmal mit einer Sorte probieren.

      Danke für die schnelle Antwort.

      Gruß Barbara
    • Dünner Hering schrieb:

      Wie hast Du Dich vor LOGI ernährt? Fall das recht gemüsearm war, dauert es u.U. eine Weile, bis Dein Darm sich darauf eingestellt hat und die richtigen Bakterien und Enzyme bereitstehen. Hab Geduld!

      Ich bin meinen Blähbauch durch Weglassen jeglichen Getreides losgeworden.
      Nein, ich habe schon immer Gemüse gegessen, aber auch sehr viel Süßes.
      Kalorienmenge täglich ca.1800-2200, davon ca.800 kcal. in Form von Süßem.

      Jetzt liegt meine Kalorienaufnahme seit 2 Wochen bei ca.1400 kcal. mehr schaffe ich gar nicht.
      Nach der ersten Woche konnte ich sogar meinen Gürtel ein Loch enger stellen,
      jetzt ist wieder alles beim alten seit Sonntag, durch den Blähbauch.
    • melly schrieb:

      Barbara schrieb:

      und am Abend roh, Gurke und Paprika
      GENAU DAS GEHT BEI MIR ABENDS ÜBERHAUPT NICHT!!!Und rohes Kohlrabi und Möhren auch nicht!Bin mal gespannt wenn du das ausprobierst! Seit ich die weglasse, ist mit Blähbauch viel besser!
      Werde es diese Woche beobachten, bin leider sehr ungeduldig was die Umstellung betrifft,
      möchte alles sehr genau machen. Habe aber die Befürchtung das ich dann nicht satt werde.
      Bewegung ist auch ein bisschen weniger geworden, über dem Winter, hat mir aber sonst nichts ausgemacht.
      Schildrüse habe ich untersuchen lassen, alles O.k.

      Lieben Gruß

      Barbara :89:
    • Barbara schrieb:

      Werde es diese Woche beobachten, bin leider sehr ungeduldig was die Umstellung betrifft,
      möchte alles sehr genau machen. Habe aber die Befürchtung das ich dann nicht satt werde.
      Es soll doch eine dauerhafte Umstellung sein, nicht wahr? Da hast Du also alle Zeit der Welt. Und die Erfahrung lehrt, dass der Körper sich zu nichts zwingen lässt. Eher im Gegenteil. Zuviel zu schnell erreichen zu wollen, bedeutet Stress. Stress für den Körper. Das mag er nicht so. Lass Dir Zeit. Und was gibt es bei LOGI "genau" zu machen? Es gibt außer den Empfehlungen, sich nach der Pyramide zu richten, keinerlei Vorschriften. Du kannst essen, was Du willst, wann Du willst und auf jeden Fall immer soviel , dass Du gut gesättigt bist. Das heisst, Du wirst mal viel und mal weniger essen, je nach Hunger und Tagesform. Hungern oder Magermahlzeiten sind aber nicht vorgesehen, iss immer ausreichend. Und bekömmlich sollte das Essen sein. Wenn Dir Rohkost also nicht bekommt, dann dämpfe das Gemüse in Butter und/oder Olivenöl oder bereite es anderswie zu.
      Prognosen sind immer schwierig. Besonders wenn es um die Zukunft geht.
    • Livia schrieb:

      Barbara schrieb:

      Werde es diese Woche beobachten, bin leider sehr ungeduldig was die Umstellung betrifft,
      möchte alles sehr genau machen. Habe aber die Befürchtung das ich dann nicht satt werde.
      Es soll doch eine dauerhafte Umstellung sein, nicht wahr? Da hast Du also alle Zeit der Welt. Und die Erfahrung lehrt, dass der Körper sich zu nichts zwingen lässt. Eher im Gegenteil. Zuviel zu schnell erreichen zu wollen, bedeutet Stress. Stress für den Körper. Das mag er nicht so. Lass Dir Zeit. Und was gibt es bei LOGI "genau" zu machen? Es gibt außer den Empfehlungen, sich nach der Pyramide zu richten, keinerlei Vorschriften. Du kannst essen, was Du willst, wann Du willst und auf jeden Fall immer soviel , dass Du gut gesättigt bist. Das heisst, Du wirst mal viel und mal weniger essen, je nach Hunger und Tagesform. Hungern oder Magermahlzeiten sind aber nicht vorgesehen, iss immer ausreichend. Und bekömmlich sollte das Essen sein. Wenn Dir Rohkost also nicht bekommt, dann dämpfe das Gemüse in Butter und/oder Olivenöl oder bereite es anderswie zu.
      Ich habe ja schon immer Gemüse gegessen als Rohkost und gedämpft, nur nicht in diesen Mengen, hat mir nie was ausgemacht, ich soll mich ja an Gemüse satt essen.
    • Schon. Aber zuallererst solltest Du auf Deinen Körper hören und ihn nicht zu etwas zwingen, das er nicht mag. Gemüse soll zwar Grundlage jeder Mahlzeit sein - in Begleitung von Eiweiß und Fett - aber vor allem muss das Essen bekömmlich sein. Also versuche nicht, Gemüse ohne Ende reinzuzwingen. Achte darauf, ob Dir bestimmte Gemüsesorten Beschwerden machen und iss davon nicht soviel. Das wird sich im Laufe der Zeit einspielen.
      Prognosen sind immer schwierig. Besonders wenn es um die Zukunft geht.
    • Ich würde es auch mit kleineren Mengen Gemüse versuchen,
      das Essen soll schmecken und Dir bekommen,
      alles andere ist erstmal nicht so wichtig,
      vielleicht ist abends weniger Gemüse , dafür etwas mehr Käse und Eier angesagt.
      vielleicht bekommt Dir das besser ?



      viele Grüße,
      Karin
      Lo más importante que aprendí a hacer después de los cuarenta años fue a decir no cuando es no Gabriel Garcia Marquez
    • Dünner Hering schrieb:


      Ich bin meinen Blähbauch durch Weglassen jeglichen Getreides losgeworden.
      Genauso ergeht es mir. Ohne jegliches Getreide vertrage ich die großen Mengen Gemüse hervorragend. Falls ich doch mal eine Ausnahme mache, bläht sich mein Bauch wieder auf. Vielleicht kannst du doch mal das Brötchen morgens weglassen? Experimentiere etwas herum, dann wirst du die Ursache finden. Viel Erfolg mit LOGI!
      Alles Liebe <3
      Nanne
    • Nanne schrieb:

      Dünner Hering schrieb:

      Ich bin meinen Blähbauch durch Weglassen jeglichen Getreides losgeworden.
      Genauso ergeht es mir. Ohne jegliches Getreide vertrage ich die großen Mengen Gemüse hervorragend. Falls ich doch mal eine Ausnahme mache, bläht sich mein Bauch wieder auf. Vielleicht kannst du doch mal das Brötchen morgens weglassen? Experimentiere etwas herum, dann wirst du die Ursache finden. Viel Erfolg mit LOGI!
      Ich habe versucht 2 Tage morgens mit Joghurt zu starten, mir fehlte aber mein Brötchen, dass ich schon seit Jahren esse. Gemüse esse ich erst ab ca.14 Uhr. Ich werde jetzt erstmal weniger Gemüse essen und mehr Eiweiß zum satt werden, mal schauen was passiert.

      Danke auch für Deinen Tipp.

      Liebe Grüße

      Barabara
    • Barbara schrieb:

      Schildrüse habe ich untersuchen lassen, alles O.k
      ...wäre meine nächste Frage gewesen... Bei mir damals, wo ich 10 kg zugenommen habe, niemand etwas hören-kontrollieren etc. wollte weil ich noch immer nicht so wirklich Übergewichtig war! Erst wo ich so hartnäckig geblieben bin, ist rausgekommen ( Jahren später :schimpf: ) dass ich die ganze Zeit eine Schilddrüsenunterfunktion hatte! :tot:
      Das ist sehr wichtig dass du weißt dass mit der Schilddrüse alles O.K ist! :93:
      Liebe Grüße
      melly :100:
    • Nur Joghurt morgens kann Dich nicht lange satt machen, dazu ist der Eiweißanteil in Joghurt zu gering. Quark bringt da mehr, vor allem, wenn er mit ein paar gehackten Mandeln und einer kleinen Menge Obst, oder pikant mit Kräutern angemacht verzehrt wird. Oder ein paar Eier, weichgekocht, als Spiegelei oder Omelette mit Käse und ein paar Tomaten.
      Prognosen sind immer schwierig. Besonders wenn es um die Zukunft geht.
    • Livia schrieb:

      Nur Joghurt morgens kann Dich nicht lange satt machen, dazu ist der Eiweißanteil in Joghurt zu gering. Quark bringt da mehr, vor allem, wenn er mit ein paar gehackten Mandeln und einer kleinen Menge Obst, oder pikant mit Kräutern angemacht verzehrt wird. Oder ein paar Eier, weichgekocht, als Spiegelei oder Omelette mit Käse und ein paar Tomaten.
      Natürlich meinte ich Joghurt mit Obst. Käse und Rührei kriege ich morgens noch nicht runter, da wähle ich lieber die süße Variante. Ich habe ansonsten ja schon meine restlichen Tagesgerichte umgestellt.

      Liebe Grüße

      Barbara
    • Ich bin ja auch der Süßfrühstücker und liiiiiebe meine Quarkvariationen. Die halten wirklich schön lange satt. Und schmecken sooooo lecker!

      Aber wenn es bei Dir morgens Brötchen sein "müssen" (Man kann lieb gewonnene Gewohnheiten auch wieder los werden!), dann schau Dich doch mal bei den Rezepten um. Dort gibt es jede Menge Rezepte für Brot und Brötchen ohne Getreide.

      Was machst Du auf Dein Brötchen?

      Ein Tee aus Fenchel, Kümmel und Anis hilft im Akutfall, beseitigt aber natürlich nicht die Ursache.