Beginnen mit Logi in 2016

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Minou,

      Lieben Dank für das Wilkommen heißen. Ich muss sagen, das neue Buch Flexi Carb ist toll geschrieben. Habe es regelrecht aufgefressen. Im Alltag habe ich gemerkt, dass der Aufwand erst mal höher ist, sich nach Logi zu ernähren. Wenn mann Abends nach Hause kommt und dann einen Berg Gemüse schnippelt.......Habe mich jetzt aber langsam eingespielt und mir vorgenommen dabei zu bleiben. Mein Mann hat für mich gestern Abend noch das Gemüsebrot Rezept aus (Flexi Carb Buch) gebacken. Ich muss wirklich sagen, hätte ich nicht gedacht wie toll das schmeckt. Im allgemeinen denke ich, kann ich mich noch etwas besser im Haushalt so organisieren, dass es etwas leichter fällt nach Logi zu kochen, auch wenn man Abends müde ist.
      Ich wünsch uns beiden viel Erfolg mit der Logi Methode und natürlich auch allen anderen.
    • Viel Erfolg mit Logi oder FlexiCarb

      egal wofür du dich entscheidest :thumbsup:
      Liebe Grüße :89:

      carlosinchen
      DM Diagnose am 28.11.12 Metf 2 x 1000 + seit 12/14 Januvia , am 15.12.17 Janumet, ab 14.01.18 nix,
      ab 26.11.2018 Januvia 100, ab Februar 2019 Forxiga
      dazu, HbA1c 9,6 . Ende August Leberfasten, ab Oktober kein Januvia/Forxiga, Ernährung "VLC-Logi"
      Minus 22 kg seit Juli 2018 [kein Märchen]
    • Herzlichen Dank, für Euer Wilkommen heißen. Zur Organisation im Haushalt: Habe mir jetzt erst mal einen großen Tiefkühlschrank bestellt, den ich in den Hauswirtschaftsraum stellen kann. So möchte ich mehr Abwechslung planen. Meine drei kleinen Tiefkühlfächer in der Kühlschrankkombination reichen mir irgendwie nicht. Habe festgestellt, dass ich ein Appetitesser bin, der die Abwechslung mag. Natürlich werde ich auch weiterhin viel frisches Gemüse nehmen, aber wenns in der Woche mal schnell gehen muss möchte ich auch eine gute Auswahl in meinem Tiefkühlschrank haben. Mangold, Hühnchen .....etc.
      Hier gleich meine Frage, war es für Euch auch eine große Umstellung ? Welche Lebensmittel habt Ihr immer auf Lager ? Wie erleichtert Ihr das tägliche Kochen? An Nüsse z.B. traue ich mich noch nicht ran,
      Meine Hose sitzt jetzt schon lockerer und das motiviert natürlich. Mein kleines Etappenziel/Wunsch wäre unter 100 kilo zu kommen. Ich wünsche natürlich dass es klappt. :)
    • gabifalke schrieb:

      weiterhin viel frisches Gemüse nehmen
      das ist gut, doch auch Tiefkühlgemüse ohne weitere Zutaten ist durchaus eine gute Ergänzung.
      Und eine Möglichkeit zur Bevorratung
      Also z. B. Spinat (ohne Rahm oder Blubb), Mischgemüse.
      Da solltest du mal mit etwas Zeit die Tiefkühltruhen in den Geschäften durchstöbern.
      DM2 festgestellt 14.3.14, Metformin 1000 2x tgl.,
      HbA1: 14.3.14 - 12,3 % / 27.3.14 - 11,5 % / 9.7.14 - 6,8 % / 15.1.15 - 6,9 % / 16.7.15 - 6,0 %/9 Wochen nach Nieren-OP: 12.9.16 6,3 %

      166 groß, 64 kg seit 09/14
    • Feja, Du hast natürlich recht, das Gemüse sollte keine Zutaten erhalten. Den Spinat Blub habe ich früher auch nicht gekauft. (Hab aber zB Unmengen Kartoffeln gegessen) Möchte in meinem neuen großen Tiefkühlschrank Grüne Bohnen, Mangold, Spinat, Blumenkohl, etc. deponieren. Alles nur NATURA. Eiweißquellen natürlich auch. Habe mir heute kurz die Internetseiten von BOFROST und EISMANN angesehen. Die liefern auch. Bei uns in den Supermärkten gibt es leider immer mehr Auswahl an Gemüse, was mit Zutaten versehen ist. Zucker, modifizierte Stärke etc. Diese Produkte haben in den Regalen ganz schön zugenommen.
    • gabifalke schrieb:

      Habe mir jetzt erst mal einen großen Tiefkühlschrank bestellt, den ich in den Hauswirtschaftsraum stellen kann. So möchte ich mehr Abwechslung planen. Meine drei kleinen Tiefkühlfächer in der Kühlschrankkombination reichen mir irgendwie nicht.
      Hihi, gut so!!!!!!!!!! :D
      Unsere Tiefkühler und Kühlschränke haben inzwischen auch Nachwuchs bekommen, also sich vermehrt :blush2: ;) , das brauchen wir aber auch so!
      Bei uns geht es halt nicht nur um TK- Gemüse, sondern auch Fleisch/ Fisch bzw., um es weniger aufwändig zu machen, kochen wir auch ab und an mal auf Vorrat, und dann wird eben auch was davon eingefroren.
      Liebe Gabi, ich wünsche dir viel Erfolg! LG Grit
    • Bei Penny, Aldi und Lidl gibt es TK-Gemüse ohne Zusätze, einfach pur eingefroren.

      Wenn du in die Metro kommst, da auch.

      TK-Beerenmischungen sind wesentlich preiswerter als frisch und büßen keine Frische ein. Ich mische sie eiskalt direkt unter mein Quark-Joghurtgemisch. Bis ich das fertig habe, sind die Beeren schon aufgetaut.

      Da ich Singlehaushalte, koche ich in großen Mengen und friere übrige Portionen ein. Nur gut beschriften, sonst gibt es Überraschungsmenu :roflmao:
      Liebe Grüße :89:

      carlosinchen
      DM Diagnose am 28.11.12 Metf 2 x 1000 + seit 12/14 Januvia , am 15.12.17 Janumet, ab 14.01.18 nix,
      ab 26.11.2018 Januvia 100, ab Februar 2019 Forxiga
      dazu, HbA1c 9,6 . Ende August Leberfasten, ab Oktober kein Januvia/Forxiga, Ernährung "VLC-Logi"
      Minus 22 kg seit Juli 2018 [kein Märchen]
    • Hallo Gabi, willkommen hier!

      gabifalke schrieb:

      Grüne Bohnen, Mangold, Spinat, Blumenkohl, etc. deponieren.
      Vor kurzem zog auch bei mir ein großer Tiefkühler ein, mit den 3 kleinen Fächern ging es gerade so, aber mit dem großen geht es besser. :thumbsup:

      Als Anregung, ich habe darin:
      TK-Kräuter für den Fall, dass die Schnecken im Garten mir wieder keine übrig lassen :rolleyes:

      TK-Beeren: gemischte, Erdbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren, alle ungesüßt, was immer schwieriger wird.
      Gemüse: Erbsen, grüne Bohnen, Porree, Champignons, Schwarzwurzeln, Blattspinat, Rosenkohl.
      Möhren, Blumenkohl und Brokkoli koche ich lieber frisch, die lassen sich schnell putzen und garen, da sehe ich in TK keinen Vorteil.
      Verschiedenes Fleisch zum Kurzbraten, einzeln verpackt, und fertiger Braten mit Sauce in Portionen, gebratene Frikadellen, Topf Chilie, Sauerkrautpuffer, Mangoldquiche ohne Boden, Zucchinimuffins, Hackfleisch vakumiert. Kohlauflauf und noch ein paar andere Sachen, die vorgekocht sind.
      Lachs, Rotbarsch (wenn es welchen gibt), Kabeljau, Seelachs.
      Vollkornbrot in Scheiben, Fladenbrot für Gäste, gefüllte Kichererbsenmehlmuffins für die Arbeit oder unterwegs.

      Wenn man ein wenig vorausschauend einkauft und kocht, kann man sich schnell einen Grundvorrat für schnelle Mahlzeiten anlegen, der TK war schnell rappelvoll :D

      In Dosen sind immer Tomaten, Tomatensaft, Kichererbsen, Bohnen aller Art und Farben vorrätig. Getrocknet gibt es Mischgemüse, Tomaten und Pilze, sehr lecker in Saucen!

      Dann viel Spaß beim Einkaufen und Ausprobieren und Aufessen! :thumbsup:
      Liebe Grüße!

      Tia


      :hexe:

      LOGI steht jetzt also für nix mehr, dafür soll es künftig LOGI 2.0 heissen und dabei essen wir uns künftig die Flexi-Carb-Pyramidenstufen rauf und runter, zählen Kohlenhydrate um die Sportmengen auszurechnen :verrueckt: .... hach, war das Leben mal 3-stufig einfach! :wseufzer:
    • gabifalke schrieb:

      ...Natürlich werde ich auch weiterhin viel frisches Gemüse nehmen, aber wenns in der Woche mal schnell gehen muss möchte ich auch eine gute Auswahl in meinem Tiefkühlschrank haben. Mangold, Hühnchen .....etc.
      *gruebel* Gemuese aus der Kaelte ist schneller gekocht als frisches?
      *perplex* OK whatever

      gabifalke schrieb:

      Welche Lebensmittel habt Ihr immer auf Lager ? Wie erleichtert Ihr das tägliche Kochen? An Nüsse z.B. traue ich mich noch nicht ran
      was tun Nuesse? ich hab Pecan, Mandeln + Walnuesse in der Gefriere, waer schlimm, wenn hier die Nuesse ausgehen
      ansonsten hab ich in der Kaelte ein, zwei rohe Scheinelanken, Huehnerbusen und a bissl Hack
      und was der Garten zu-viel hergibt: aktuell grosse Mengen Okra, Eggplant, gruene Bohnen, Vogelmiere, Peppers, Spinat, Fruehlingszwiebeln, Knoblauch, Microtomaten - grosse Tomaten koch ich zu Mark -, bissl Mais und gruene Erbsen, Kuerbis in Wuerfeln, Blaubeeren
      ich trockne viel, eigentlich jedes Obst und Gemuese, dazu gekaufte Linsen, Bohnenkerne, Leinsamen, Whey
      in Dosen steht hier nur Kokosmilch rum und diverse Bohnenkerne
      Kuehlschrank ohne groessere Mengen Kaese, Eier und sonstige MiPro waere undenkbar

      I thought the dryer made my clothes shrink,
      turns out it was the refrigerator.



    • Als ich noch berufstätig war, musste das Kochen für die Familie auch sehr schnell gehen.

      Da war ich froh, dass ich aus meinem eigenen Garten damals vor geputzte und zerkleinerte Gemüsebeutel eingefroren hatte.
      Heute ist es meiner Bequemlichkeit und auch der größeren Auswahl geschuldet, verschiedene eingefrorene Gemüsesorten vorrätig zu halten.
      Liebe Grüße :89:

      carlosinchen
      DM Diagnose am 28.11.12 Metf 2 x 1000 + seit 12/14 Januvia , am 15.12.17 Janumet, ab 14.01.18 nix,
      ab 26.11.2018 Januvia 100, ab Februar 2019 Forxiga
      dazu, HbA1c 9,6 . Ende August Leberfasten, ab Oktober kein Januvia/Forxiga, Ernährung "VLC-Logi"
      Minus 22 kg seit Juli 2018 [kein Märchen]
    • Ich habe auch immer etliche Tüten gefrorenes Gemüse im Tiefkühli. Und selbst wenn in einer Tüte dieser *Butterblock* drin ist, dann nehme ich den raus und mach selber Butter dran. Auch mache ich grundsätzlich *aufwendigeres* Essen wir Rouladen, Braten etc. in größeren Mengen und friere das ein.

      Das wird nach einer Zeit zur Gewohnheit und dann ist Logi nicht aufwändiger als alles andere Essen vorher.
      Lieben Gruß von stümmi


      Erinnert Euch daran nach oben in die Sterne zu blicken
      und nicht nach unten auf Eure Füße
      Stephen Hawkins
    • gabifalke schrieb:

      ei uns in den Supermärkten gibt es leider immer mehr Auswahl an Gemüse, was mit Zutaten versehen ist. Zucker, modifizierte Stärke etc. Diese Produkte haben in den Regalen ganz schön zugenommen.
      aaaber, es gibt durchaus auch Gemüse OHNE Zusätze.
      Sogar (für mich essbare) Gemüsemischungen.
      Evtl. nicht in jeden Supermarkt oder Markt und nicht zu jeder Zeit, daher habe ich ja stöbern empfohlen.
      Gemüsepfanne Balkan oder Gemüsemix Italienische Küche oder so ähnlich
      Das sind meist so 400 bis 450 g und daher für mich ideal, weil unterschiedliche Gemüse drin sind und so eine Portion für mich allein gut reicht.
      DM2 festgestellt 14.3.14, Metformin 1000 2x tgl.,
      HbA1: 14.3.14 - 12,3 % / 27.3.14 - 11,5 % / 9.7.14 - 6,8 % / 15.1.15 - 6,9 % / 16.7.15 - 6,0 %/9 Wochen nach Nieren-OP: 12.9.16 6,3 %

      166 groß, 64 kg seit 09/14
    • eine breite Auswahl ist schon super. Früher hab ich natürlich auch gern Gemüse gegessen, jetzt sind die Gemüseportionen schon größer, da keine KHs mehr!!! So ein Nüsse Vorrat schaffe ich mir auch noch an. Gute Idee. Gleich in mein Wochen todo aufgenommen. Ich liebe Macadamianüsse, sollten im Nussportfolio berücksichtigt werden.

      Die gefüllten Kicherebsenmuffins für die Arbeit von Tia klingen auch spannend. In meinen bisher wenigen Logitagen hab ich aber schon öfters frische Kichererbsen gekocht. Schmecken wirklich besser als aus der Dose und schmecken mir neuerdings richtig gut. Habe die Kichererbsen in meinen Salaten zur Arbeit mitgenommen. Ein Kichererbsenmuffin würd ich auch mal gern ausprobieren. Ich schau mal ob ich das Rezpet hier finde.

      Gestern gab es bei mir Kürbismus (anstelle Kartoffelbrei, sorry brauch und denke noch in Ersatzform)mit Hackbällchen und Paprikagemüse, dazu gebratene Zwiebeln.

      Ganz lieben Dank an Alle, Eure Anregungen tun gut und man fühlt sich auf den richtigen Weg gebracht!!

      Mein Mann, futtert Logi mit, obwohl er nicht müsste, auch bei ihm sitzt die Hose schon lockerer, er braucht weniger Schlag und ist nicht mehr so stark in seinem sonst üblichen Mittagstief.

      Ich selbst bin leistungsfähiger, keine Bauschschmerzen, keine ständige Durchfälle und Erschöpfungszustände mehr. Wie schon mal geschrieben, die Hose sitzt angenehm locker ;)
      Werde jetzt noch schauen, wie ich Bewegung besser in meinen Alltag einbauen kann :107: Fühlt sich einfach super an, wieder leistungsfähiger zu sein.

      Danke nochmal an euch Alle
    • carlos02 schrieb:

      TK-Beerenmischungen sind wesentlich preiswerter als frisch und büßen keine Frische ein. Ich mische sie eiskalt direkt unter mein Quark-Joghurtgemisch. Bis ich das fertig habe, sind die Beeren schon aufgetaut.
      So mache ich es auch. Alle TK-Beerenarten sind sehr praktisch, preiswert und geschmacklich sehr gut. Im eigenen Quark-oder Joghurtgemisch einfach klasse gegenueber der fertigen verzuckerten Industrieware.

      Kumbaya