Gewichtung - 2/3 Gemüse und 1/3 Eiweiß?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • christianf schrieb:

      Gemüse und Eiweiß sollten also auf jeden Fall auch ausreichend Fett enthalten.
      DAS kommt noch dazu.
      Hab ich ja nun recht gründlich gemerkt.

      Macht (unbewusster) "Hunger" (eher nicht richtig abhaltende Sättigung) eigentlich auch schlechte Stimmung?
      DM2 festgestellt 14.3.14, Metformin 1000 2x tgl.,
      HbA1: 14.3.14 - 12,3 % / 27.3.14 - 11,5 % / 9.7.14 - 6,8 % / 15.1.15 - 6,9 % / 16.7.15 - 6,0 %/9 Wochen nach Nieren-OP: 12.9.16 6,3 %

      166 groß, 64 kg seit 09/14
    • christianf schrieb:

      Diese 1/3 - 2/3 - Regel ist ja nur eine grobe Richtschnur. Fett ist zum Beispiel gar nicht drin, das ist aber meiner Meinung nach der Faktor, der wirklich satt macht und eine langanhaltende Magenfüllung bewirkt. Gemüse und Eiweiß sollten also auf jeden Fall auch ausreichend Fett enthalten.
      Gerade auf FB bei Leberfasten gelesen, dass gerade Eiweiß wirklich satt macht und der Sättigungseffekt langanhaltend ist.

      Zitat:
      Pünktlich zum Wochenende verraten wir dir DEN Geheimtipp für eine
      schlanke Leber und deine Wohlfühlfigur: Wenn du mehr Eiweiß isst, hast
      du automatisch weniger Hunger
      Denn: Eiweiß sättigt von allen Nährstoffen am besten und hält dich auch am längsten satt.
      Anhänger der neuen Religion Mobbing gehören zur Sekte der Sekkierer.

      ...und dann sind da noch Kohl's 17 Millionen Kulturverweigerer.
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Ausrufezeichen sind keine Rudeltiere.
    • FeJa schrieb:

      Macht (unbewusster) "Hunger" (eher nicht richtig abhaltende Sättigung) eigentlich auch schlechte Stimmung?
      :knuddel: :08kiss: Doch ja... :freunde: :P Bei mir, wenn ausreichend Gemüse und Eiweiß, aber Gemüse wenig Fett, dann passt das halt nicht wirklich gut...
      30.08.2012+ LOGI- Beginn DM- Diagnose HbA1c 11,1 jetzt <6 Gewicht von 80 kg auf um 60 kg
      Von jedem Tag will ich was haben, was ich nicht vergesse: Ein Lachen, ein Sieg, eine Träne, ein Schlag in die Fresse!!! :herz: :herz: :herz:
    • Constanza schrieb:

      Gerade auf FB bei Leberfasten gelesen, dass gerade Eiweiß wirklich satt macht und der Sättigungseffekt langanhaltend ist.

      Zitat:
      Pünktlich zum Wochenende verraten wir dir DEN Geheimtipp für eine
      schlanke Leber und deine Wohlfühlfigur: Wenn du mehr Eiweiß isst, hast
      du automatisch weniger Hunger
      Denn: Eiweiß sättigt von allen Nährstoffen am besten und hält dich auch am längsten satt.
      Das halte ich für absoluten Unsinn. Aber wenn es auf FB steht wird es wohl stimmen 8)

      Eiweiß löst ebenso wie KH eine Insulinsekretion aus, Fett dagegen praktisch gar nicht. Fett verlangsamt außerdem die Magenentleerung.

      Nach magerem Fleisch ohne Fett fühle ich mich jedenfalls schnell wieder hungrig und reine Eiweißpulverdrinks gehen gar nicht.
      Fett macht fett - und Gemüse macht grün.
    • @christianf Das Zitat stammt aus dem offiziellen Leberfasten-Forum Dr. Worm. Dass sie sich jetzt auf FB rumtreiben, dafür kann ich nix. Wem soll man jetzt was glauben? Mich macht weder Eiweiß noch Fett langanhaltend satt. Man kann es also nicht pauschalisieren. Außer, der Mensch ist tatsächlich eine Maschine, die man programmieren kann.
      Anhänger der neuen Religion Mobbing gehören zur Sekte der Sekkierer.

      ...und dann sind da noch Kohl's 17 Millionen Kulturverweigerer.
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Ausrufezeichen sind keine Rudeltiere.
    • Beim Leberfasten geht es aber nicht vorrangig um Sättigung, sondern um Leberentfettung durch drastische Kalorienbeschränkung. Das funktioniert nicht ohne Beschränkung beim Fett.
      Eine 1000 kcal-diät mit relativ viel Protein sättigt besser als eine mit vielen KH, lässt sich so leichter durchhalten und erhält die Muskeln.

      LG

      Nora
    • Nicolai Worm schrieb:

      Ich möchte noch einmal darauf hinweisen:

      1. LOGI ist keine Abspeck-Diät, sondern eine Stoffwechsel-Diät, eine dauerhaft angelegte Ernährungsumstellung bei der man auch ohne Gewichtsreduktion die Risikofaktoren mindert. Dass viele damit abnehmen, ist ein meist erfreulicher Nebeneffekt!

      2. Bei LOGI gibt es keine Begrenzung der Kalorien.

      3. Bei LOGI gibt es keine Begrenzung der Kohlenhydrate.

      4. Bei LOGI gibt es kein Berechnen der Glykämischen Last (die Befolgung der Pyramiden-Vorgabe reicht!).

      5. bei LOGI gibt es auch keine sonstigen Rechnereien.

      6. Bei LOGI handelt es sich um ein ad-libitum Prinzip, bei dem man davon ausgeht, dass man bei korrekter Umsetzung der Empfehlungen u. a. auch weniger Kalorien aufnimmt als man es gewohnt war.

      7. Wenn man mit LOGI gesättigt und befriedigt klar kommt und dabei gesünder wird und dabei wenigstens nicht mehr zunimmt, ist das wichtigste Ziel erreicht.

      Viele Grüße,
      Nicolai Worm

      Das waren und sind immer noch die LOGI-Regeln vom29.11.2011

      Die nebuloese Gewichtung in einemNebensatz von 1/3 Eiweiss und 2/3Gemuese ist nur eine lockere Empfehlung und keine absoluteRegel von unserem Dr.Worm. Im Tagesbedarf sicherlich eine Richtschnur, aber bei jeder grossen undkleinenMahlzeit kaum anwendbar.

      Mit Bewegung, Zuckerverzicht, LOGI und derLOGI-Pyramide habe ich 30Kg in 1.5 Jahren verloren. Es gelingt mir problemlos mein neues Gewicht zuhalten ohne auch nur einen grossen Gedanken an die 2/3zu 1/3 Empfehlung zu verschwenden. Weil es beiLOGI ja auch keine sonstigen Rechnereien notwendig sind.

      Kumbaya

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kumbaya ()

    • @Kumbaya Vielleicht klappt es auch deshalb bei mir? Ich berechne nix, ich schaue nicht, ob ich Eiweiß und Gemüse in irgendeinem imaginären Verhältnis auf meinem Teller habe. Ich beziehe alle 4 Stufen in mein Essen ein, denke nicht den ganzen Tag an irgendwelche Essensregeln. Das entspannt und macht die Ernährung leichter. Was hier teilweise propagiert wird, ist haarsträubend.
      Anhänger der neuen Religion Mobbing gehören zur Sekte der Sekkierer.

      ...und dann sind da noch Kohl's 17 Millionen Kulturverweigerer.
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Ausrufezeichen sind keine Rudeltiere.
    • Kumbaya schrieb:

      Die nebuloese Gewichtung in einemNebensatz von 1/3 Eiweiss und 2/3Gemuese ist nur eine lockere Empfehlung und keine absoluteRegel von unserem Dr.Worm.
      Schön, dass du so genau weißt, was "unser" Dr. Worm wie wann meint und wie locker oder fest das dann gemeint ist.
      Hat eine deiner Persönlichkeiten ihn direkt gefragt?
      30.08.2012+ LOGI- Beginn DM- Diagnose HbA1c 11,1 jetzt <6 Gewicht von 80 kg auf um 60 kg
      Von jedem Tag will ich was haben, was ich nicht vergesse: Ein Lachen, ein Sieg, eine Träne, ein Schlag in die Fresse!!! :herz: :herz: :herz:
    • Ich bin ja bekennender Vielfraß und habe wohl größere Portionen als zarte Persönchen. Aber meine Obstportionen sind kleiner und manchmal ganz verschwunden, zu Gunsten von Gemüse.

      Die 2/3 1/3 Wichtung ergibt sich bei mir fast beiläufig. Ich hab mal meine Futterfotos angesehen, da stimmt es meist. Ist meist nicht dekoriert aber früher und für meinen Mann jetzt noch, sind die Teller mit drei Komponenten angerichtet: Sättigung, Gemüsebeilage, Hauptgang - meist Fleisch oder Fisch. Nach Logi lege ich für die Sättigung auch Gemüse auf und schon ist die Gewichtung automatisch da.

      Der Nachtisch ist bei mir oft auch noch Gemüse in Form von Salat, besonders wenn zu wenig Gemüse in der Mahlzeit ist. Gewohnheiten vereinfachen das, ohne Abwiegen oder Zählen.

      nette
    • Da ich weder abnehmen noch zunehmen will und/oder muss, brauche ich eine gewisse Energiemenge, im das tägliche Leben mit Berufstätigkeit zu meistern.
      Da reichen also riesige Portionen Gemüse nicht, ich brauche noch Eiweiß (auch Muskelschwund wäre kontraproduktiv) und Fett um genügend Energie zu erhalten.
      Da ist die Empfehlung 2/3 - 1/3 eine gute Empfewhlung, wenn nicht von Dr. Worm explizit, dann halt von Praktikern hier, die schon einige Jahre damit gut leben.
      @nette würde sicher auch die Energie zum Leben mit ihrer Krankheit fehlen.

      Ich versuche nach LOGI zu essen, weil ich darin eine gute Möglichkeit sehe, meinen Diabetes in Schranken zu halten.

      Kumbaya schrieb:

      Mit Bewegung, Zuckerverzicht, LOGI und derLOGI-Pyramide habe ich 30Kg in 1.5 Jahren verloren
      Wenn du das so stolz öfter mal schreibst, stehst du in gewissem Widerspruch hierzu

      Nicolai Worm schrieb:

      1. LOGI ist keine Abspeck-Diät, sondern eine Stoffwechsel-Diät, eine dauerhaft angelegte Ernährungsumstellung bei der man auch ohne Gewichtsreduktion die Risikofaktoren mindert.
      bzw. schränkst doch etwas ein.
      DM2 festgestellt 14.3.14, Metformin 1000 2x tgl.,
      HbA1: 14.3.14 - 12,3 % / 27.3.14 - 11,5 % / 9.7.14 - 6,8 % / 15.1.15 - 6,9 % / 16.7.15 - 6,0 %/9 Wochen nach Nieren-OP: 12.9.16 6,3 %

      166 groß, 64 kg seit 09/14
    • FeJa schrieb:

      Kumbaya schrieb:

      Mit Bewegung, Zuckerverzicht, LOGI und derLOGI-Pyramide habe ich 30Kg in 1.5 Jahren verloren
      Wenn du das so stolz öfter mal schreibst, stehst du in gewissem Widerspruch hierzu

      Nicolai Worm schrieb:

      1. LOGI ist keine Abspeck-Diät, sondern eine Stoffwechsel-Diät, eine dauerhaft angelegte Ernährungsumstellung bei der man auch ohne Gewichtsreduktion die Risikofaktoren mindert.
      bzw. schränkst doch etwas ein.
      Ach ja? Dann lies dir mal die verschiedenen Threads durch. In den meisten geht es doch nur noch ums Abnehmen. Das zeigen diverse Neuanmeldungen.
      Anhänger der neuen Religion Mobbing gehören zur Sekte der Sekkierer.

      ...und dann sind da noch Kohl's 17 Millionen Kulturverweigerer.
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Ausrufezeichen sind keine Rudeltiere.
    • Kumbaya schrieb:

      Auch ich moechte abnehmen,10Kg bis zumJahreswechsel. 1Kg nach 10 Tagen habeich schon. Es geht mir auch gut dabei, jetzt beim Start


      Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg auf Deinem neuen und individuellen LOGI-Weg, Kumbaya
      Es ist einfach nur noch peinlich. Kumbaya, siehst du bei deinen vielen Identitäten eigentlich noch durch?
      Nu sind´s mal wieder 30 kg, die hat die/ das Kumbaya weg, Hadia möchte 10 kg abnehmen, hat schon 1 kg weg. Ganz schön anstrengend. Ich drück dir die Daumen, dasss du das auch durch hältst!!! :sehrgut: :toocool:
      Schön lustig, wo Ihr Drei im Dreierpack auftretet :P :D :imsohappy: :imsohappy: :imsohappy:
      30.08.2012+ LOGI- Beginn DM- Diagnose HbA1c 11,1 jetzt <6 Gewicht von 80 kg auf um 60 kg
      Von jedem Tag will ich was haben, was ich nicht vergesse: Ein Lachen, ein Sieg, eine Träne, ein Schlag in die Fresse!!! :herz: :herz: :herz:
    • Constanza schrieb:

      Ach ja? Dann lies dir mal die verschiedenen Threads durch. In den meisten geht es doch nur noch ums Abnehmen. Das zeigen diverse Neuanmeldungen.
      Weiß ich.
      Lesen kann ich, doch das ist nicht der Grund für die Zusammenstellung (hab im Moment kein besseres Wort) von LOGI.
      Ich zitiere jetzt nicht noch einmal Dr. Worm. :pfeifen:
      Oder vllt. doch:

      Nicolai Worm schrieb:

      Dass viele damit abnehmen, ist ein meist erfreulicher Nebeneffekt!
      Mahlzeit.
      DM2 festgestellt 14.3.14, Metformin 1000 2x tgl.,
      HbA1: 14.3.14 - 12,3 % / 27.3.14 - 11,5 % / 9.7.14 - 6,8 % / 15.1.15 - 6,9 % / 16.7.15 - 6,0 %/9 Wochen nach Nieren-OP: 12.9.16 6,3 %

      166 groß, 64 kg seit 09/14