Ein Versuch macht klug

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Am Freitag habe ich mein Blut abgeben. Heute habe ich mir meinen neuen Blutzuckerlangzeitwert abgeholt:

      5,5 % (ohne Medikamente seit 3 Monaten)

      Heute hatte ich 89,6 Kg nach dem Aufstehen. Es sind jetzt mehr als 14 Kg weniger auf den Rippen und das stabil seit März 2018. Ein großes Dankeschön an Logi.

      Meine persönliche erfolgreiche Strategie lautet:

      a) Die Kohlenhydrate habe ich auf 100 Gramm, maximal 140 Gramm, abgesenkt.

      b) Tägliche Sporteinheiten, fast jeden Tag 40 Minuten: Dehnübungen, Hantelarbeit und 30 Minuten Beinarbeit (wie Randfahren) und zum Schluss nochmal Hantelarbeit.

      Ohne meine Selbstdisziplin oder Selbstbeherrschung hätte ich die komplette Ernährungsumstellung nicht geschafft.
      Am 25.10.2017 wurde mein erster Blutzuckerlangzeitwert mit 6,6% festgestellt.

      Ein Jahr lang habe ich Metformin geschluckt, die letzten 3 Monate nicht mehr.
      Ich bin sehr zufrieden mit dem neuen 5,5 % Blutzuckerlangzeitwert ohne Medikamente . In drei Monaten möchte ich 5,1% haben.

      Bernd

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Big Ben ()

    • Hallo Bernd, das liest sich alles prima. Ich habe jetzt seit über 10 Jahren eine IR. Obwohl ich LOGI nicht vorbildlich mache, dafür aber sehr diszipliniert mein Krafttraining 2 mal die Woche, bin ich immer noch ohne Medis wie Met und ohne Insulin. Mein letzter Langzeitwert war 5,4 %. Obwohl ich davor richtig geschludert habe. Ich habe langsam den Verdacht, dass mir mein Muskelaufbau mehr bringt als eine korrekte LOGi-Ernährung. Aber egal, das Ergebnis stimmt und das ist die Hauptsache.
      Anhänger der neuen Religion Mobbing gehören zur Sekte der Sekkierer.

      ...und dann sind da noch Kohl's 17 Millionen Kulturverweigerer.
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Ausrufezeichen sind keine Rudeltiere.
    • Ich war auf Fatzebucke mal in einem Dia-Forum. 1 Jahr habe ich mir das angetan. Kann nicht sein. Die Leute essen genau wie vorher und spritzen es weg. Nüchternwerte von über 300 fand dort eine Userin normal. Sie wäre ja nun mal krank, da passiert das. Sie hatte eigentlich nie normale Werte. Nie. Und dann kam mal eine und postete ihr LC-Essen. Bin ich richtig erschrocken. Aber sie war eine Minderheit dort.Und fand auch keine Resonanz auf ihr "merkwürdiges" Essen. :/
      Anhänger der neuen Religion Mobbing gehören zur Sekte der Sekkierer.

      ...und dann sind da noch Kohl's 17 Millionen Kulturverweigerer.
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Ausrufezeichen sind keine Rudeltiere.
    • Constanza schrieb:

      Die Leute essen genau wie vorher und spritzen es weg. Nüchternwerte von über 300 fand dort eine Userin normal. Sie wäre ja nun mal krank
      Da wollte ich mit aller Kraft nicht hin. Ich wollte mit Hartnäckigkeit und Disziplin einen fast gesunden Blutzucker erreichen. Mit Ausdauer und viel Glück habe ich es zum Glück geschafft. Ich bin und will keine Vorbild hier sein, aber allen die es zulassen etwas Hoffnung vermitteln. Mit etwas Glück kann man alles erreichen.

      Bernd