Ungünstige Entwicklung der Körperzusammensetzung beim Abnehmen - Was tun?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • arri schrieb:

      Nein, die SAM ist mehr als das.
      Hier findest Du eine gute Antwort:
      ernaehrungsberaterin-christine…documents/BIA-Messung.pdf. -auf S.2
      Demnach sind 11% wirklich recht wenig.

      Da fühle ich mich gleich richtig schlaff, bei so wenig Muskeln und Organzellmasse.

      Aber kann das passen? Schließlich habe ich vor Hepafast absolut ad libitum gegessen, ohne auf Kalorien oder Fettarm zu schauen. Und habe dabei abgenommen, als ich angefangen habe, Metformin zu nehmen. Ich denke, das ich da sicher an die 2000 bis 2500 kcal gegessen habe ohne zuzunehmen.
      Wie soll denn das verbraucht werden, bei so wenig SAM?

      Mich würde ja glatt mal interssieren, was eine andere Analysemethoden an Werten bringen würde.

      Gibt es Infos bzw. einen Rechner, mit denen man von dem Gewichtsverlust und der Energiezufuhr auf den Grundumsatz schließen kann?

      Ich wollte mich übrigens hier noch mal dafür bedanken, das ihr euch da so intensiv reinhängt.

      Grüße, Brigitta
      :sos:
    • Ich habe mir das Beispiel jetzt nochmal angeschaut und mit meinen Werten der gestrigen Körperanalyse im Fitness-Studio verglichen. Die Waage dort gibt Fettanteil und Muskelanteil aus, könnte aber sein, dass es sich beim Muskelanteil eigentlich um die stoffwechselaktive Masse handelt, irgendwo hatte ich sowas gelesen, dass der Begriff Muskelanteil bei diesen Waagen eigentlich falsch ist.
      Bei mir waren es gestern 26,8 % Muskelanteil, was einer Masse von 20,7 kg entspricht. Damit liege ich in dem Bereich, der in dem verlinkten Beispiel alsNormawert für SAM angegeben ist.
    • Ich habe eben bei Bodymed in Ommersheim angerufen und gefragt: WAS IST SAM?
      Dank Frau Buchheit bin ich jetzt ein Stück weiter.

      Aaaalso, FFM minus KW ergibt SAM
      Die Bezeichnung Stoffwechselaktive Masse steht für trockenes Eiweiß/ Trockenmuskel plus etwa 1 kg Knochen.

      Dann hört sich das mit den 11% nicht mehr ganz so "pienzig" an.

      Liene
    • Nora67 schrieb:

      Die Waage dort gibt Fettanteil und Muskelanteil aus, könnte aber sein, dass es sich beim Muskelanteil eigentlich um die stoffwechselaktive Masse handelt,
      Die Waage gibt nur diese beiden Werte aus? Das ist weder das eine noch das andere.
      Um auf die SAM zu kommen, braucht es noch die Angaben von fettfreier Masse und Körperwasser.

      Nora67 schrieb:

      Bei mir waren es gestern 26,8 % Muskelanteil, was einer Masse von 20,7 kg entspricht.
      Ich glaube, bei soviel Muskelanteil würdest Du wie Arnie aussehen. :roflmao:

      Nora67 schrieb:

      Damit liege ich in dem Bereich, der in dem verlinkten Beispiel alsNormawert für SAM angegeben ist.
      Welche Zahlen meinst Du denn?
      In dem verlinkten Beispiel sehe ich nirgends die Angabe der SAM.
      Kann man im Bsp. nur selber errechnen: Magermasse 41,2 minus Körperwasser 30,1 = 11,1 kg ===>das entspricht 6,05%.

      Grüße Blueberry :89:
    • LieneB schrieb:

      Aaaalso, FFM minus KW ergibt SAM
      Das sehe ich auch so.

      LieneB schrieb:

      Die Bezeichnung Stoffwechselaktive Masse steht für trockenes Eiweiß/ Trockenmuskel plus etwa 1 kg Knochen.
      Wieso "plus Knochen"?
      Ist SAM nicht inklusive Knochen und Organe? Mehr als Körpergewicht kann ja am Ende nicht rauskommen.
      Ich kann auch nicht glauben, daß alle Knochen zusammen "nur" 1 kg wiegen.
      Suche im Netz nach Knochengewicht war leider erfolglos.
      Vielleicht hat jemand einen Link für mich?

      Grüße
      Blueberry :89:
    • BAL schrieb:

      Fettmasse 55,7 kg (entspricht 45,7 %), Fettfrei Masse 66,1 kg (entspricht 54,3%), Körperwasser 52,7 l (entspricht 43,3 %), Stoffwechselaktive Masse 13,4 kg (entspricht 11 %)
      Fettfreie Masse = Körperwasser + SAM :)

      45,7% + 54,3% = 100%
      45,7% + 43,3% + 11% = 100%

      oder in kg:
      55,7 + 66,1 = :)
      55,7 + (52,7 + 13,4) = :)
      "Wrinkles should merely indicate where smiles have been"

      Mark Twain

    • Blueberry schrieb:

      Nora67 schrieb:

      Die Waage dort gibt Fettanteil und Muskelanteil aus, könnte aber sein, dass es sich beim Muskelanteil eigentlich um die stoffwechselaktive Masse handelt,
      Die Waage gibt nur diese beiden Werte aus? Das ist weder das eine noch das andere.Um auf die SAM zu kommen, braucht es noch die Angaben von fettfreier Masse und Körperwasser.

      Nora67 schrieb:

      Bei mir waren es gestern 26,8 % Muskelanteil, was einer Masse von 20,7 kg entspricht.
      Ich glaube, bei soviel Muskelanteil würdest Du wie Arnie aussehen. :roflmao:

      Nora67 schrieb:

      Damit liege ich in dem Bereich, der in dem verlinkten Beispiel alsNormawert für SAM angegeben ist.
      Welche Zahlen meinst Du denn?In dem verlinkten Beispiel sehe ich nirgends die Angabe der SAM.
      Kann man im Bsp. nur selber errechnen: Magermasse 41,2 minus Körperwasser 30,1 = 11,1 kg ===>das entspricht 6,05%.

      Grüße Blueberry :89:

      Nein , die stoffwechselaktive Masse wird im Beispiel als BCM aufgeführt, ist auf Seite 2 erklärt, und enthält die Muskelzellen und die Zellen der Organe.

      Magermasse und Körperfett ergeben zusammen das Gesamtgewicht. Die Magermasse wiederum setzt sich zusammen aus BCM (Körperzellmasse) und ECM (extrazelluläre Masse). Das Körperwasser kommt nicht dazu, sondern ist in allen Körpergeweben enthalten.

      Auf Seite 5 im Beispiel gibt es dann eine Vergleichstabelle. Die testperson hatte 20,1 kg BCM, was einem Anteil von 36,5% entspricht. Und als Normwerte ist ein Bereich von 20,3 bis 26,6, kg angegeben, wobei ich nicht genau verstehe, für wen diese Werte gelten sollen.
      Jedenfalls hatte ich aufgrund dieser Tabelle vermutet, dass es sich beim Muskelanteil bei meiner Messung eben um Muskel + Organmasse handelt.
    • LieneB schrieb:

      Ich habe eben bei Bodymed in Ommersheim angerufen und gefragt: WAS IST SAM?
      Dank Frau Buchheit bin ich jetzt ein Stück weiter.

      Aaaalso, FFM minus KW ergibt SAM
      Die Bezeichnung Stoffwechselaktive Masse steht für trockenes Eiweiß/ Trockenmuskel plus etwa 1 kg Knochen.

      Dann hört sich das mit den 11% nicht mehr ganz so "pienzig" an.

      Liene
      Nein, das kann nicht stimmen.

      Ermittelt werden Fettmesse und fettfreie Masse, diese wiederum besteht aus BCM= SAM und ECM (extrazelluläreMasse). Im Beispiel sieht man das schön: Die summe der 3 werte ergibt das Gesamtgewicht der Testperson. Körperwasser befindet sich in allen Geweben.
    • Nora67 schrieb:

      Magermasse und Körperfett ergeben zusammen das Gesamtgewicht. Die Magermasse wiederum setzt sich zusammen aus BCM (Körperzellmasse) und ECM (extrazelluläre Masse).
      EBEN ... die BCM und ECM sind inklusive Körperwasser gemessen ....

      Nora67 schrieb:

      Das Körperwasser kommt nicht dazu, sondern ist in allen Körpergeweben enthalten.

      Das Körperwasser ist in der Magermasse enthalten!!!!!

      Nora67 schrieb:

      die stoffwechselaktive Masse wird im Beispiel als BCM aufgeführt, ist auf Seite 2 erklärt, und enthält die Muskelzellen und die Zellen der Organe.
      SO habe ich die Erklärung aus dem link aber nicht verstanden.

      Du wolltest wissen, was die SAM "beinhaltet" , ob es sich nur um Muskelmasse handele - und ich habe darum diesen BCM / ECM -link gesucht wel daraus hervorging, daß auch Bindegewebe und Sehnen dazugehörten
      "Wrinkles should merely indicate where smiles have been"

      Mark Twain

    • Nora67 schrieb:

      Ermittelt werden Fettmesse und fettfreie Masse, diese wiederum besteht aus BCM= SAM und ECM (extrazelluläreMasse). Im Beispiel sieht man das schön: Die summe der 3 werte ergibt das Gesamtgewicht der Testperson. Körperwasser befindet sich in allen Geweben
      nebbich !
      Textaufgabe:

      Die Beispielperson wiegt 55,0 kg, davon sind 13,8 kg Fett und 30,1 kg Körperwasser, Wie hoch ist das Gewicht ihrer SAM?

      Nachtrag:
      Deine Rechnung BCM + ECM + Körperfett ist zwar auch korrekt, ABER hier im Faden ging es um die "Trockenmasse", die SAM
      "Wrinkles should merely indicate where smiles have been"

      Mark Twain

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von arri ()

    • arri schrieb:

      Nora67 schrieb:

      Magermasse und Körperfett ergeben zusammen das Gesamtgewicht. Die Magermasse wiederum setzt sich zusammen aus BCM (Körperzellmasse) und ECM (extrazelluläre Masse).
      EBEN ... die BCM und ECM sind inklusive Körperwasser gemessen ....

      Nora67 schrieb:

      Das Körperwasser kommt nicht dazu, sondern ist in allen Körpergeweben enthalten.
      Das Körperwasser ist in der Magermasse enthalten!!!!!
      okay , dann ist es nur in der Magermasse, jedenfalls kommt es nicht zu Fett und Magermasse noch dazu.


      arri schrieb:


      Nora67 schrieb:

      die stoffwechselaktive Masse wird im Beispiel als BCM aufgeführt, ist auf Seite 2 erklärt, und enthält die Muskelzellen und die Zellen der Organe.
      SO habe ich die Erklärung aus dem link aber nicht verstanden.
      Du wolltest wissen, was die SAM "beinhaltet" , ob es sich nur um Muskelmasse handele - und ich habe darum diesen BCM / ECM -link gesucht wel daraus hervorging, daß auch Bindegewebe und Sehnen dazugehörten
      Ich verstehe das so:
      In der Magermasse ist alles enthalten: Knochen, sehnen, Bindegewebe, Muskelzellen und Organzellen.
      Unterteilt wird die Magermasse dann in BCM=Körperzellmasse, was der Gesamtheit der Muskel- und Organzellen entspricht, und ECM=extrazelluläre Masse, dazu gehören Knochen, Knorpel und Sehnen sowie die Flüssigkeit außerhalb der Zellen.
      In der Erklärung auf Seite 2 steht, dass die BCM die gesamte stoffwechselaktive Zellmasse enthält. Daraus hatte ich geschlossen, dass SAM das gleiche ist wie die BCM im Beispiel und dass bei "meiner"Messung eben nicht die Muskelmasse, sondern die Körperzellmasse bzw. Stoffwechselaktive Masse bestimmt wurde.
    • arri schrieb:

      Nora67 schrieb:

      Ermittelt werden Fettmesse und fettfreie Masse, diese wiederum besteht aus BCM= SAM und ECM (extrazelluläreMasse). Im Beispiel sieht man das schön: Die summe der 3 werte ergibt das Gesamtgewicht der Testperson. Körperwasser befindet sich in allen Geweben
      nebbich !Textaufgabe:

      Die Beispielperson wiegt 55,0 kg, davon sind 13,8 kg Fett und 30,1 kg Körperwasser, Wie hoch ist das Gewicht ihrer SAM?

      Nachtrag:
      Deine Rechnung BCM + ECM + Körperfett ist zwar auch korrekt, ABER hier im Faden ging es um die "Trockenmasse", die SAM
      Das heißt also, die SAM ist wieder was anderes als all die Werte im Beispiel??? ?( ;(
      Sehr verwirrend, zumal im Beispiel BCM als stoffwechselaktive Masse beschrieben wird. Immerhin kann ich jetzt die ganze Rechnerei nachvollziehen.
      Was ich natürlich immer noch nicht weiß, ist, was die Waage im Studio nun eigentlich für einen Wert ausspuckt.