Bin wieder da

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bin wieder da

      Hallo alle miteinander,
      allen ein gesundes Jahr 2018! Mein letzter Beitrag war von 2009. Ich hatte 2006 bis 2009 Low Carb gemacht und auch no carb. Habe aber nur etwas über 10 kg abgenommen. 2010 habe ich erfahren, dass etwas mit der Schilddrüse nicht stimmt. Schilddrüse wurde in Ende 2010 entfernt, da Verdacht auf Schilddrüsenkrebs - war nich, Stein vorm Herzen gefallen. Danach begann meine Odyssee mit dem Gewicht und der Einstellung mit den Schilddrüsenhormonen, Diabetes hat sich manifestiert mit sehr hohen Nüchternwerten, die ich nicht nenne, sonst bekommen einige hier einen Anfall. Aber mein HBA1C liegt momentan bei 6,7. Private Tiefschläge kamen noch dazu. Gewicht doppelt wieder drauf in der Zeit.
      Habe immer mal hier reingeschaut und mich vor einer Woch für das Leberfasten entschieden. Fahre allerdings zu meiner Beraterin fast eine Stunde (Landstraße). Habe am Montag den 8.1.17 begonnen und war heute dort zum checken. Habe alles so gemacht, wie es sein soll, aber nichts ist passiert. O in Wortne NULL Gramm abgenommen, nichts hat sich verändert. Ratlosigkeit auf beiden Seiten. Was kann/ ?( soll ich tun?
    • Herzlich Willkommen zurück! ;)
      Dass du 0 Gramm abgenommen hast, kann ich nachvollziehen - bei mir war das auch so am Anfang. Es ist schwer , nicht aufzugeben aber halte durch - es kommt!
      Noch schwerer ist es wenn man hier liest dass bei vielen das ganze sehr schnelle Ergebnisse bringt...Menschen sind verschieden. ;)
      Hast du dich nur gewogen oder auch Bauchumfang, Oberschenkel und Co. gemessen? Bist du dir sicher dass sich auch da NICHTS verändert hat?
      1 Woche ist nicht gerade eine lange Zeit für eine große sichtbare und spürbare Änderung ...Schicke dir ganz viel Kraft , die Belohnung kommt sicher!
      Liebe Grüße
      melly :100:
    • Isdykele schrieb:

      Du meinst sicher den 8.1. 2018...
      Ich kenne mich leider mit Leberfasten nicht aus aber erwartest du nicht etwas zu schnell Veränderungen? Es ist gerade mal eine Woche her...
      Ja, danke Isdykele für den Hinweis. Das Jahr ist noch so jung. Es gibt beim Leberfasten sehr schnelle, sehr gute Ergebnisse. Meine, mich betreuende Beraterin, hat das so auch noch nicht gehabt. Aber sie hat mir Mut gemacht.

      Melly danke für die Unterstützung aus der Ferne mit lieben Worten. Ja es wurde gewogen, gemessen - alles was dazu gehört. Nichts hat sich positiv verändert. Ich bleibe dran und mache weiter.
    • Wiegst du dich nur bei der Beraterin? Wann ist die nächste Messung?
      Konzentriere dich nicht so auf die Zahlen - probiere mal einfach eine Weile zu spüren ob sich etwas anderes ändert - z.b. dein Wohlbefinden oder die Verdauung , Stoffwechsel...Es tut sich da auch schön langsam etwas! ;)

      Fettmasse...Hm...Irgendwo hat unser Chef darüber geschrieben dass die Messungen nicht unbedingt immer " genau " sind...Kann ich leider gerade nicht finden... :sos: :sos: :sos:
      Liebe Grüße
      melly :100:
    • Hallo Melly,
      Am Montag gehe ich wieder zu meiner Beraterin. Morgen am Sonntag sind die ersten 14 Tage um. Ich habe keine Waage zu Hause. Habe heute meinen Bauch gemessen, habe 3 cm weniger. An der Hose merke ich noch nichts, denn sie ist im Bund mit Gummizug und sowieso etwas zu weit. Habe heute auch das erste mal wieder meinen Nüchternzucker gemessen. Der war das letzte Mal beim Arzt 175, heut 157 lustig was. Das macht mir Mut. Insgesamt geht es mir schon besser. Ich bin Typ 2 Diabetiker. Im März ist mein vierteljährlicher Arztbesuch, da möchte ich, dass mein Doc aus den Latschen kippt. Ich glaube ich bin auch immer noch in einer Schilddrüsenunterfunktion (habe seit 7 Jahren keine SD mehr), taste mich mit meiner Medikation erst mal wieder ran. Ich hatte vor ein paar Monaten die Schilddrüsenhormone komplett abgesetzt, da ich in einer üblen Überfunktion war. Alles wird gut. :wseufzer:
      Liebe Grüße, Erdi und ein schönes Wochenende
    • Erdi schrieb:

      Habe heute meinen Bauch gemessen, habe 3 cm weniger.
      Also, TOLL!!! :party:

      Erdi schrieb:

      Habe heute auch das erste mal wieder meinen Nüchternzucker gemessen. Der war das letzte Mal beim Arzt 175, heut 157 lustig was. Das macht mir Mut
      Noch besser! :walklike:

      Erdi schrieb:

      Insgesamt geht es mir schon besser
      Ich finde es einfach super!

      Erdi schrieb:

      Ich glaube ich bin auch immer noch in einer Schilddrüsenunterfunktion
      Hm...Das kann die Abnahme verlangsamen - sogar verhindern....Kommt mir bekannt vor! :91: :blush2:
      Es ist sehr wichtig dass du gut eingestellt bist! Hast du da von einem PROFI Unterstützung????
      Liebe Grüße
      melly :100:
    • Erdi schrieb:

      Der war das letzte Mal beim Arzt 175, heut 157 lustig was. Das macht mir Mut.
      Beim Arzt gemessener Nüchternzucker ist fast kein Nüchternzucker mehr.
      Oder kommt der Arzt an deine Bettkante und misst dort?

      Da ist es besser, wenn du öfter mal selber nüchtern misst.

      Trotzdem wird sich der BZ sicher senken.


      Erdi schrieb:

      Im März ist mein vierteljährlicher Arztbesuch,
      Werden wir sehen, der HbA1-Wert wird sehr wahrscheinlich schon niedriger ausfallen als beim letzten Mal.

      SD macht es etwas komplizierter, doch das kriegst du hin.
      Hast du schon mal in die Schilddrüsenplaudereien reingeguckt?
      DM2 festgestellt 14.3.14, Metformin 1000 2x tgl.,
      HbA1: 14.3.14 - 12,3 % / 27.3.14 - 11,5 % / 9.7.14 - 6,8 % / 15.1.15 - 6,9 % / 16.7.15 - 6,0 %/9 Wochen nach Nieren-OP: 12.9.16 6,3 %

      166 groß, 64 kg seit 09/14
    • FeJa schrieb:

      Erdi schrieb:

      Der war das letzte Mal beim Arzt 175, heut 157 lustig was. Das macht mir Mut.
      Beim Arzt gemessener Nüchternzucker ist fast kein Nüchternzucker mehr.Oder kommt der Arzt an deine Bettkante und misst dort?

      Da ist es besser, wenn du öfter mal selber nüchtern misst.

      Trotzdem wird sich der BZ sicher senken.


      Erdi schrieb:

      Im März ist mein vierteljährlicher Arztbesuch,
      Werden wir sehen, der HbA1-Wert wird sehr wahrscheinlich schon niedriger ausfallen als beim letzten Mal.
      SD macht es etwas komplizierter, doch das kriegst du hin.
      Hast du schon mal in die Schilddrüsenplaudereien reingeguckt?
      Ich messe meinen Nüchternzucker jetzt immer auf der Bettkante. Heute morgen 135!
    • Ist beim Diabetes und Fettleber(wurde die überhaupt festgestellt?) mal geklärt wurden, ob das evtl. Folge einer anderen Krankheit ist, z.B. Morbus Wilson oder Hämochromatose. Beide Krankheiten können sowohl Diabetes als auch eine Fettleber verursachen, siehe hier:

      de.wikipedia.org/wiki/Fettleber#Pathophysiologie

      Morbus Wilson kann man evtl. an den Augen sehen:

      de.wikipedia.org/wiki/Morbus_Wilson#Augen
      :108: :110:
    • PeterM schrieb:

      Ist beim Diabetes und Fettleber(wurde die überhaupt festgestellt?) mal geklärt wurden, ob das evtl. Folge einer anderen Krankheit ist, z.B. Morbus Wilson oder Hämochromatose. Beide Krankheiten können sowohl Diabetes als auch eine Fettleber verursachen, siehe hier:

      de.wikipedia.org/wiki/Fettleber#Pathophysiologie

      Morbus Wilson kann man evtl. an den Augen sehen:

      de.wikipedia.org/wiki/Morbus_Wilson#Augen
      Hallo PeterM, beides liegt nicht vor. Habe aber keine Schilddrüse mehr und nehme L-Thyroxin (Hormonersatz). Beides beeinflusst sich gegenseitig. fettleber wurde im Krankenhaus letztes jahr festgestellt.