Frage an euch Profis

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Frage an euch Profis

      Ich habe seit 2005 Diabetes Typ 2. Ich bin mit reduzierter "Beilage" bis jetzt gut gefahren. HbA1c
      6,6 -6,8. Nun habe ich einen Bandscheibenvorfall und habe 2 Cortison Injektionen erhalten. Blutzucker war daraufhin jenseits von 200 nach 2 Stunden, mir wurde vorher gesagt, dass der Blutzucker schlechter wird und ich habe mit der Ernährung herum experimentiert.

      Nun zu meiner eigentlichen Frage. Ich habe nun versuchsweise eine Mahlzeit mit wenig Beilage gegessen mit Diabetex 1000mg ( Metforin) und nach 2 Stunden 112 gehabt.
      Dann habe ich eine Mahlzeit nur mit Gemüse und Eiweiß +Diabetex 1000mg gegessen und nach 2 Stunden 144 gehabt. Wie kann das sein? Ach ja, ich habe diesen "Versuch" öfters durchgeführt und mit fast immer den gleichen Ergebnissen.
      Bin für jede plausible Erklärung dankbar
      Danke
      Ursula
    • Hallo Ursula,

      zunächst mal zum Cortison: Wenn du keine Dauerbehandlung bekommst, dann brauchst du dir darüber keine großen Gedanken zu machen. Wenn das Cortison wegfällt, bewegt sich der BZ in den meisten Fällen wieder so wie vorher.

      Zu deiner Erfahrung mit bestimmten Mahlzeiten: Wenn du die Erfahrung mehrfach so gemacht hast, dann nutze sie und entscheide dich für den Speiseplan, der deinen BZ weniger ansteigen lässt. Die Menge der KH ist ein erster Anhaltspunkt für den möglichen BZ-Anstieg, mehr auch nicht. Die Reaktion auf verschiedene Mahlzeiten kann individuell sehr unterschiedlich ausfallen. Wie es bei dir ist, kannst du nur durch essen und messen herausfinden.

      In dem speziellen Fall könntest du vielleicht auch mal die 1-Stunden-Werte betrachten. Es ist denkbar, dass die eine Mahlzeit einen schnellen Anstieg und relativ schnelles Absinken hervorruft, während die eiweißreiche Mahlzeit einen langsameren und weniger starken Anstieg und dann ein späteres Absinken mit sich bringt. Letzteres wäre trotz der höheren Werte nach 2 Stunden eventuell sogar ein gesündere BZ-Verlauf.

      Beste Grüße, Rainer
      Typ2-Diabetiker seit 2002
      HbA1c ~6,0 mit 6IE Lantus
    • Rainer schrieb:

      Die Reaktion auf verschiedene Mahlzeiten kann individuell sehr unterschiedlich ausfallen. Wie es bei dir ist, kannst du nur durch essen und messen herausfinden.
      Volle Zustimmung.

      Äpfel sind z. B. bei mir kritisches Obst.
      Und meine geliebten "Kuller-Erbsen" (Jund Erbsen) muss ich auch drastisch reduzieren.
      Beides treibt meinen BZ nach den Mahlzeiten recht hoch.

      @Rainer beschreibt es sehr gut.
      Wenn es dir Unruhe verursacht, miss in der nächsten Zeit öfter nach den Mahlzeiten und lass Zutaten, die höhe BZ-Werte (im Moment) verursachen vorübergehend weg.

      Ich drücke dir die Daumen, dass die Behandlung des Bandscheinvorfalls gute Erfolge hat, damit du das Corsison bald reduzieren oder gar weglassen kannst.
      DM2 festgestellt 14.3.14, Metformin 1000 2x tgl.,
      HbA1: 14.3.14 - 12,3 % / 27.3.14 - 11,5 % / 9.7.14 - 6,8 % / 15.1.15 - 6,9 % / 16.7.15 - 6,0 %/9 Wochen nach Nieren-OP: 12.9.16 6,3 %

      166 groß, 64 kg seit 09/14
    • Welches Gemüse isst du und in welchen Mengen? (wenig Beilage)
      Schau mal nach, wie viele Khs das jeweilige Gemüse hat (gut bei fddb nachzuschauen), das du in größerer Menge isst, vielleicht könnte hier die Ursache liegen.
      Wo Worte selten, haben sie Gewicht! William Shakespeare