Es muss mir doch mal gelingen....

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Es muss mir doch mal gelingen....

      Hallo an alle!
      2,5 Jahre ist es her - wie ich gerade feststellte - dass ich mich zuletzt hier gemeldet habe. Damals waren es 127 kg, die ich mit mir schleppte.
      Heute sind es schon 135 kg! In der Zeit ging es mal ab und meistens auf, wie das aktuelle Gewicht zeigt! Nun bin ich 73 Jahre alt, habe eine Herzschwäche, seit über 40 Jahren lymphatische Beine und nun auch zwei Knieprothesen.

      Ich will nie wieder diäten und beschäftige mich deshalb seit 3 Wochen mit LOGI! Ich führe ein Ernährungstagebuch (bei FDDB.info) und achte auf Eiweiß, Fett und Kohlenhydrate. Kann mir jemand helfen und verraten, wie man bei der täglichen Ernährung den Anteil an Eiweiß, Fett und Kohlenhydraten pro Tag für mein Gewicht (135 kg) berechnet?

      Bei meiner Recherche im Internet erziele ich völlig unterschiedliche Ergebnisse. Welche Berechnung ist bei der LOGI-Kost denn nun richtig?

      Ich bin euch für Antworten sehr dankbar!
      73 Jahre, 170 cm, 135 kg, DM2 - ohne Medikamente!
      Aktivitäten; Fahrradfahren, Aquagymnastik
    • Bei LOGI wird nicht gerechnet.

      Es gibt die Pyramide, es gibt Empfehlungen für die Gewichtung, es gibt die Regel zu essen, wenn man Hunger hat und aufzuhören, wenn man satt ist.
      Für LOGI braucht es keinen Rechner, sondern Phantasie, Spaß am Kochen, und Genuss.
      Und ich fürchte, Sport bzw. Bewegung gehören auch dazu. :hust:

      Wahrscheinlich hab ich wieder was vergessen, was mir selbstverständlich erscheint.
      Bitte ergänzen :pfeifen:
      LOGI ist Lecker, Originell, Genussvoll und eInfach :114:
    • Am wichtigsten ist es, die Kohlehydrate streng zu reduzieren. Ich bin etwas jünger als du (knapp 66 J, 173 cm und momentan 100 kg) und bei Eiweiß nicht zu hoch zu gehen, da Eiweiß auch zu Glucose verstoffwechselt wird (nicht so sehr wie Kh, aber dennoch), dafür aber jede Menge Fett - und zwar auch in Fleisch, vollfetter Käse, Sahne, etc.

      Da es mir nicht gelang mit ca. 50- 60 g. Kh pro Tag und etwa 1800 Kal abzunehmen, mache ich jetzt im Zusammenarbeit mit meiner HÄ eine strengere low-carb- Diät mit ca. 1800- 2000 Kal/Tag, ca. 25-30 g Kh, etwa 90 gr. EW und Rest ca. 130-150 gr. Fett (hört sich extrem an, ist es aber nicht). Also eine ketogene Diät, die bei mir dazu führt, dass ich kaum noch Hunger und gar keinen Appetit auf irgendwas zwischendurch habe.
      Ich habe in den letzten 3 Wochen ohne zu Hungern (oder darben) etwas mehr als 2 kg abgenommen, fühle mich super und kann den Versuch, sich auf ketogen umzustellen nur empfehlen.
      Wenn du magst, kannst du mir gerne eine PN schicken für weitere Tipps.
      LG Ritzgi
      Wo Worte selten, haben sie Gewicht! William Shakespeare
    • Ritzgi schrieb:

      und kann den Versuch, sich auf ketogen umzustellen nur empfehlen.
      Das kann ich ebenfalls empfehlen, wenn jemand Probleme mit ständigem Hunger hat und abnehmen möchte.

      Ich mache zusätzlich intermittierendes Fasten, das heißt, ich lasse das Frühstück ausfallen und trinke nur Kaffee. Die Esspause von ca. 16 - 18 Stunden hilft dem Körper, die Fettverbrennung zu erhöhen, Entzündungsprozesse zu hemmen, Cholesterinwerte zu senken, im Gehirn neue Nervenzellen zu bilden usw..

      Berechnen braucht man sowohl bei LOGI als auch bei der strengeren ketogenen Ernährung nichts, man muss nur auf die KHs achten.
      Liebe Grüße
      Ruth :)

      Vitamin-D Status sowie Aufsättigung und Dosierung siehe mein Profil


    • Ruth schrieb:

      Berechnen braucht man sowohl bei LOGI als auch bei der strengeren ketogenen Ernährung nichts, man muss nur auf die KHs achten.
      Da hast du völlig recht, ich kann's leider noch nicht lassen :) .
      Auch finde ich es für mich interessant, dass ich mit einer normalen Kalorienmenge jetzt abnehmen kann und vorher mit weniger Kal (aber mehr Kh!!!) hungrig war und sich nur wenig auf der Waage getan hat.
      Wo Worte selten, haben sie Gewicht! William Shakespeare
    • stümmi schrieb:

      Da habt Ihr es gut erwischt - ich nehme damit nicht ab. Es ging mir gut und Hunger war so gut wie weg, aber mehr nicht.
      Genauso erging es mir auch mit lchf.
      Ich konnte damit allenfalls mein Gewicht halten.
      Bei mir funktioniert es nur mit Kalorienrestriktion und weniger KH's ( oder low fat, was aber nicht mehr infrage kommt )
      Jeder Körper reagiert anders und man muß einfach ausprobieren womit man am besten klarkommt.

      Viel Erfolg, hetbue :100:
      Liebe Grüsse
      Gisela

      Es ist nie zu spät mit dem Leben anzufangen


    • Ritzgi schrieb:

      Ketogen bedeutet für mich momentan max. 30 gr. Kh pro Tag, lieber weniger.
      Bei mir sind es ca. 20 g. Bei mehr wird es schwierig, jedenfalls sagt mir das mein Messgerät... Dabei kommt es allerdings auch darauf an, wie lange ich mit den Hunden gehe und was ich sonst noch in Haus und Garten arbeite. Wobei ich das alles schon ganz gut im Gefühl habe.

      Damit ich nicht zu weit von der LOGIschen Gemüse-Empfehlung entfernt bin, kombiniere ich die ketogene Ernährung mit IF - damit komme ich gut zurecht. Damit und auch mit Keto habe ich allerdings erst vor ein paar Monaten erneut begonnen.

      Vielleicht wäre das eine Möglichkeit, die überzähligen Kilos zu verlieren? Bei Hirschhausen hat intermittierendes Fasten schließlich auch funktioniert 8o :D ...
      Liebe Grüße
      Ruth :)

      Vitamin-D Status sowie Aufsättigung und Dosierung siehe mein Profil


    • meine Ketowerte schwanken morgens nüchtern (meist 0,6) und untertags (oft 1,5). Zu IF habe ich mich noch nicht durchringen können, ich mache keto streng erst seit ca. 3 Wochen - also ist noch Luft nach oben. :D
      Liebe Grüße
      Ritzgi
      Wo Worte selten, haben sie Gewicht! William Shakespeare
    • Neu

      Ich möchte euch allen "Danke!" sagen, dass ihr mir auf meinen "Hilferuf" geantwortet habt! Leider war ich verreist und konnte nicht eher wieder ins Forum gehen!

      Feja: Die LOGI-Gewichtsempfehlungen habe ich mir ausgedruckt und an die Küchenwand geklebt. Danke dafür!

      Ritzgi: Danach versuche ich mich jetzt auch mal zu richten. Was Du schreibst, leuchtet mir ein. Aber - ich bin so ein richtiger "Sweet-Eater"! Das wird nicht einfach! Auf Süßwaren kann ich schon ganz gut verzichten, aber frisches Obst - da wirds schon schwierig! Gerade jetzt, in der Erdbeerzeit, kann ich kaum verzichten (auch wenn ich nur mit Süßstoff süße). Immer wieder fällt mir auf, dass ich nicht genügend Eiweiß zu mir nehme, auch wenn ich - wie ich meine - genug Joghurt täglich esse. Aber Eier - das ist schon lange her! Käse esse ich sehr gern und zwar nicht die "Light-Version".
      Ich habe 1,5 kg in den letzten drei Wochen bei ca. 900 - 1300 kcal täglich abgenommen.
      Kannst du mir helfen: wie schicke ich Dir denn eine PN?

      Ruth: Das intermittierende Fasten - ja, das werde ich mal ernsthafter angehen! An manchen Tagen klappt es schon, aber nicht immer.
      Wenn ich Dich richtig verstanden habe, reicht es aus, immer auf die KH zu achten und dabei die Werte von Fett und Eiweiß nicht im Blick zu haben?

      In der nächsten Woche habe ich mich bei einer Ernährungsberaterin angemeldet und bin gespannt, was dabei 'rumkommt!

      Ich bin fest entschlossen, diesmal 'dranzubleiben! Drückt mir bitte die Daumen!
      Liebe Grüße!
      Hedwig
      73 Jahre, 170 cm, 135 kg, DM2 - ohne Medikamente!
      Aktivitäten; Fahrradfahren, Aquagymnastik
    • Neu

      hetbue schrieb:

      Gerade jetzt, in der Erdbeerzeit, kann ich kaum verzichten (auch wenn ich nur mit Süßstoff süße). Immer wieder fällt mir auf, dass ich nicht genügend Eiweiß zu mir nehme, auch wenn ich - wie ich meine - genug Joghurt täglich esse.
      Erdbeeren ohne jede Süße, dafür evtl. mit ein bissel Sahne.
      Joghurt hat zu wenig Eiweiß.
      Wie wäre es mit Quark.
      Guck mal auf die Inhaltslisten, die ja inzwischen auf jeden verpackten Lebensmittel drauf sind.
      Oder Quark und Joghurt halbe-halbe.

      Die PNs heißen jetzt Konversation.
      DM2 festgestellt 14.3.14, Metformin 1000 2x tgl.,
      HbA1: 14.3.14 - 12,3 % / 27.3.14 - 11,5 % / 9.7.14 - 6,8 % / 15.1.15 - 6,9 % / 16.7.15 - 6,0 %/9 Wochen nach Nieren-OP: 12.9.16 6,3 %

      166 groß, 64 kg seit 09/14
    • Neu

      PN oder Konversation - ganz oben im schwarzen Feld steht ganz links dein Forumsnamen, dann kommt Benachrichtigungen und rechts Konversationen, wenn du auf das + klickst, öffnet sich ein Fenster. Alles was du hier schreibst geht dann direkt an mich oder denjenigen, welchen Namen du eingibst.
      LG Ritzgi
      Wo Worte selten, haben sie Gewicht! William Shakespeare
    • Neu

      hetbue schrieb:

      Wenn ich Dich richtig verstanden habe, reicht es aus, immer auf die KH zu achten und dabei die Werte von Fett und Eiweiß nicht im Blick zu haben?
      Fürs Erste würde ich das so handhaben. Wenn damit die Abnahme nicht gelingt, solltest du auch darauf achten, zwar genügend aber nicht zu viel Eiweiß zu dir zu nehmen. Auch viel Eiweiß verzuckert und wird somit zu KH umgebaut.

      hetbue schrieb:

      In der nächsten Woche habe ich mich bei einer Ernährungsberaterin angemeldet und bin gespannt, was dabei 'rumkommt!
      Darauf würde ich nicht zu viel Hoffnung setzen - meistens wird nach DGE gelehrt...
      Liebe Grüße
      Ruth :)

      Vitamin-D Status sowie Aufsättigung und Dosierung siehe mein Profil


    • Neu

      Damit du weißt, wie viele Khs du am Tag zu dir nimmst (und natürlich auch Eiweiß) kannst du dir entweder Kalo 24 herunterladen - funktioniert, wenn man es auf dem Computer hat ohne Internet, oder fddb oder fatsecret - beide brauchen jedoch jeweils das Internet.
      Leider muss man erst eine Weile alles wiegen und in die jeweilige App eingeben, damit man ein Gefühl für die Zusammensetzung der Lebensmittel bekommt (dann siehst du auch, wie viele Khs auch ein Naturjoghurt hat und wie wenig Eiweiß).
      Meine Ärztin meinte die Tage, Kalorien sind unwichtig, es reicht, nicht mehr als auf 20- 30 g Kh am Tag zu kommen.
      Im Zweifelsfall lieber mehr Eiweiß als Kohlehydrate essen.
      Fett ist nicht das Problem, eher je mehr Fett, desto besser - aber nicht in Verbindung mit zu vielen Kohlehydraten, sonst geht das Gewicht in die falsche Richtung.

      Fett macht nicht fett, genauso wenig wie Grünzeugs grün macht.
      (Der Satz stammt nicht von mir, trifft es aber auf den Punkt).
      Wo Worte selten, haben sie Gewicht! William Shakespeare
    • Neu

      Ritzgi schrieb:

      Meine Ärztin meinte die Tage, Kalorien sind unwichtig, es reicht, nicht mehr als auf 20- 30 g Kh am Tag zu kommen.



      Fett ist nicht das Problem, eher je mehr Fett, desto besser - aber nicht in Verbindung mit zu vielen Kohlehydraten, sonst geht das Gewicht in die falsche Richtung.
      Vorsicht mit den kruden Thesen. Die Kalorienbilanz ist immer noch entscheidend. Wer über seinem Bedarf Fett konsumiert, wird auch von Fett fett. Sorry, das ist halt so.
      Die Logi Ernährungs- und Gewichtungsempfehlungen sorgen nur dafür, dass dies nicht passiert. und bei aller Keto Euphorie sollte man nicht vergessen, dass auf der untersten Logi Stufe Gemüse steht und nicht Fett.
    • Neu

      flexicarber schrieb:

      Die Kalorienbilanz ist immer noch entscheidend.
      Stimmt bei mir z.B. nicht so ganz. Ich esse sehr viel Fett, viel mehr als früher. Zum Spass habe ich immer mal wieder zwischendurch meine Kalorienaufnahme ausgerechnet. Ich komme gut auf dieselbe Menge (oft auf ein Mehr an Kalorien) wie vor meinen logischen Zeiten, wo ich fast 25 kg mehr wog. Ich habe allerdings Diabetes 2.
      Könnte es nicht doch individuelle Unterschiede geben - je nach Stoffwechsellage?
      Liebe Grüsse
      ragi123 :)


      Diabetes 2, Logi-Beginn 06/2015 mit BMI 29,4, seit 2016: BMI 21,3 / 4/2018: HbA1c 5,8
    • Neu

      flexicarber schrieb:

      bei aller Keto Euphorie sollte man nicht vergessen, dass auf der untersten Logi Stufe Gemüse steht und nicht Fett.
      dennoch habe ich bei weniger Kalorien auf diese Weise nichts abgenommen, bei mehr Kalorien - ca. 2 000 kal nehme ich mit mehr Fett und weniger Gemüse ab. Die Stoffwechsellage sieht bei keto eben anders aus als mit normalen lowcarb.
      Wo Worte selten, haben sie Gewicht! William Shakespeare