"Mein Weg"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo ihr Lieben,

      so jetzt gibt es wieder einmal ein Lebenszeichen von mir :)
      Irgendwie ist alles gerade etwas durchwachsen, Gewichtmäßig tut sich
      gerade mal gar nicht so viel und das wurmt mich schon kräftig da ich mich konsequent an meine Pläne halte! Die letzten 10 Tage hab ich viele Walkingrunden eingelegt, dabei gehe ich zwischen 45-70 Minuten, Strecke zwischen 5,5 und 7 Km

      Meine Hüfte ist mir auch nicht wirklich gut gesinnt und würde wahrscheinlich nach mehr Schonung verlangen!
      Ich hab die letzten 10 Tage auch fünf Cortisoninfusionen bekommen in die der Artzt kräftig Vitamin C, Vitamin B12 und zusätzlich noch Schmerzsstillende und Entzündungshemmende Mittel hineingepackt hat ein echter Cocktail sozusagen :103: und zur Physio gehe ich auch seit zwei Wochen wieder.

      Noch mehr an Bewegung kann ich derzeit nicht rausholen da mir die Physio strikt davon abrät für sie mach ich eh ohnehin schon zuviel!

      Wisst ihr wie sich das Cortison so auswirkt bez. Wassereinlagerungen und so???
      Müde bin ich ja ohne Ende fast so wie in der Eisenmangelanämie, ich glaub die Medis bewirken da schon einiges....

      Heute sollte ja auch dann endlich der Hitzespitzenwert erreicht sein und ab morgen endlich etwas
      Abkühlung herrschen, ich freue mich schon soooo drauf, ich mag diese Hitze einfach gar nicht :blush2:

      Gewicht aktuell von heute 108,2 Kilo ingesamt 21,4 Kilo abgenommen

      ich Grüß euch alle ganz Lieb :89:
    • Bei mir haben sich die lokalen Cortisongaben nicht mit Wassereinlagerungen bemerkbar gemacht.

      Wenn Walken zu anstrengend ist für die Hüfte, geht dann evtl. Wassergymnastik besser? Wir Oldies schwören darauf. ;)

      Alles Gute dir :100:
      Liebe Grüße :89:

      carlosinchen
      DM Diagnose am 28.11.12 Metf 2 x 1000 + seit 12/14 Januvia , 15.03.17 Leberfasten - HbA1c 5,2 am 15.12.17 erst 1 Janumet, ab 14.01.18 nix, seit 8.6.2018 Januvia 50

      Die Diagnose steht: aus dem Prä- wurde ein Diabetes
    • ....ja das mit der Wassergymnastik wäre für die Hüfte sicher schonender, krieg ich aber mit den 3 Kleinen nicht unter einen Hut.
      Walken geh ich meist spät abends wenn die Kinder alle im Bett sind...
      Ich würde sonst immer wen für die Kinder brauchen und es ist eh schon schwierig genug für die ganzen Arzttermine wen zu organisieren...
      Meine Schwiegereltern ( mit denen wir zusammen wohnen) sind fast 80 und alle 3 sind für sie sehr anstrengend :96: Opa hat noch dazu Parkinson im fortgeschrittenen Stadium, da möcht ich sie einfach nicht überfordern, so bringe ich abends das Babyfon runter das ist einfacher....

      Die Kleine ist sehr gut am Genesen, sie soll sich nach wie vor schonen, also keine Sonne, kein Baden, nix anstrengendes. Wir sind also tagsüber meist nur im Haus...die großen jammern natürlich das wir bei dem Wetter nicht schwimmen gehen können aber Krümel muss auf jeden Fall ordentlich genesen, vorallem weil wir noch mal 2 Wochen Urlaub fahren da möcht ich nix riskieren!!

      Danke Low :08kiss: , ja die Abnahme ist echt schon eine tolle Leistung, ich muss sie mir dann eh immer als gesamtes vor Augen halten damit ich nicht unterschätzte was ich schon geleistet habe :87:
      Aber ich bin schon eher ein sehr ungeduldiger Mensch...
      Und ich hab ja jede Woche im Schnitt 1,5 Kilo abgenommen und jetzt seit 4 Wochen immer nur noch ein halbes das ist schon nervig dann... und ich hab ja noch einen soooooo weiten "Weg" vor mir... :108:
    • Vergissmeinnicht schrieb:

      Und ich hab ja jede Woche im Schnitt 1,5 Kilo abgenommen und jetzt seit 4 Wochen immer nur noch ein halbes das ist schon nervig dann...
      Hey, sieh es doch mal so:
      Du hast nicht zugenommen und ganz still gestanden hat die Abnahme auch nicht.
      Auch wenn sich ein halbes Kilo erst mal weniger liest als 1,5 kg, besser als nix ist es doch.
      Dein Körper will im Moment nicht so, er macht ne Pause. :toocool: :101:
      DM2 festgestellt 14.3.14, Metformin 1000 2x tgl.,
      HbA1: 14.3.14 - 12,3 % / 27.3.14 - 11,5 % / 9.7.14 - 6,8 % / 15.1.15 - 6,9 % / 16.7.15 - 6,0 %/9 Wochen nach Nieren-OP: 12.9.16 6,3 %

      166 groß, 64 kg seit 09/14
    • Nimm doch mal ein Maßband und vermesse dich an markanten Punkten. So kannst du ermitteln, wie dein Körper sich umbaut. Meist passiert das in Zeiten, in denen man gar nicht oder nur wenig abnimmt.

      Es wird auch für dich der Tag kommen, wo du die Lütten in Kita und Schule hast. Dann ist vielleicht auch für dich etwas mehr Zeit.

      Bleib dran, das wird schon.
      Liebe Grüße :89:

      carlosinchen
      DM Diagnose am 28.11.12 Metf 2 x 1000 + seit 12/14 Januvia , 15.03.17 Leberfasten - HbA1c 5,2 am 15.12.17 erst 1 Janumet, ab 14.01.18 nix, seit 8.6.2018 Januvia 50

      Die Diagnose steht: aus dem Prä- wurde ein Diabetes
    • @'FeJa, ja ich glaub der macht gerade Hitzefrei mein Körper, kann ihn gut verstehen ;)
      und ich wusste ja das es mal so kommen wird und trotzdem hofft man immer irgenwie davon verschont zu bleiben :pfeifen:

      @'carlos02' das mit dem Messen probier ich immer wieder mal aber nicht konsequent genug das es aussagekräftig wäre! Ich finde es auch irgendwie schwierig da man dann ja echt immer an genau den gleichen Punkten messen muss, 1cm ober oder unterhalb dann ist das Egebnis dann auch oft wieder total frustrierend.....
      das geht glaub ich besser wenn man nicht soviele Röllchen hat und man nur ein paar Kilo abnehmen muss!

      Und ab mitte September ist der große dann wieder in der Schule und die mittlere im Kiga da hab ich dann nur noch Krümel dann wird es schon etwas leichter :)
      Wobei ich die Zeit wo sie alle um mich sind auch soooo gerne mag, es geht ja so schnell und wupps sind sie schon groß...ich bin einfach auch total gerne Vollzeitmama :herz:

      so bei uns ist heute das erste mal der Himmel bedeckt und es hat herrlich abgekühlt, das lässt sich gleich besser aushalten....

      wünsch euch allen einen wunderschönen Tag :89:
    • So, hier mal wieder eine kleine Wochenzusammenfassung von mir :)

      Es ging an und für sich recht gut diese Woche, Ernährungsmäßig bin ich immer gut im Plan und ich hab bis jetzt noch keinen gröberen Ausrutscher gehabt.
      Eiweißanteil liegt auch immer im grünen Bereich.
      Diese Woche war es oft ganz arg vom Hungergefühl her, das kannte ich von den ja, mittlerweile Monaten, davor nicht!
      Also kann es auch eigentlich nicht Zyklusbedingt oder so sein aber ich hab oft so einen Hunger das ich mich echt sehr zusammenreißen muss um nichts zwischendurch zu essen!
      Vielleicht muss ich auch ein bisschen mehr Abwechlung in meinen Speiseplan bringen, Momentan bin ich schon sehr einfallslos bzw. muss es immer ganz schnell gehen da mich der große Kochaufwand nicht so freut. Ich koche ja meist für die Kinder etwas anderes da muss es dann für mich schnell gehen :wseufzer:
      Mein Mann und ich Walken nach wie vor fleissig, sofern es die Schmerzen zulassen!
      Die letzte Infusionsserie hat auf jeden Fall gar nichts gebracht und ich mag jetzt einfach auch nicht mehr! Ich bin wieder so extrem müde und ausgelaugt...weiß jetzt gerade nicht ob die Eisenwerte wieder in den Keller rasseln oder mir die Medikamente so zugesetzt haben oder vielleicht auch die Schilddrüse nicht richtig eingestellt ist, muss jetzt auf jeden Fall mal ungeklärt bleiben :suchend: mein Arzt ist jetzt zwei Wochen weg und wir danach auch zwei Wochen und Termin hab ich dann wieder mitte September zur Blutkontrolle.

      Auf unseren Urlaub freue ich mich natürlich sehr, bin aber natürlich auch etwas besorgt!
      Jede Familie hat ja so bestimmte Rituale, bei uns ist es zum Beispiel so das es das ganze Jahr kein Nutella gibt, nur im Urlaub nehmen wir ein Glas mit und dann freuen sich natürlich alle inklusive mir dieses zu verputzten. Auch gibt es im Urlaub immer Weißbrot das gibt es bei uns sonst auch nie zum Frühstück....und das leckere Essen in Kroatien ach wie soll ich das nur halbwegs überstehen :wseufzer:
      Soll ich von Haus aus gleich auf alles verzichten damit es nicht ausartet oder mir doch auch mal was gönnen, ich weiß es einfach nicht....Hab auch schon überlegt die Waage mitzunehmen :94:
      Wie handhabt ihr denn das so wenn ihr im Urlaub seid?????????

      Gewicht war heute Morgen 106,1 Kilo
      Abnahme 23,4 Kilo

      Ich grüß euch alle ganz lieb bis bald :100: :89:
    • Vergissmeinnicht schrieb:

      Hab auch schon überlegt die Waage mitzunehmen
      also die lass bloß zu Hause - Du sollst Deinen Urlaub genießen!!!! Iss mal ein bißchen Weißbrot und mal ein bißchen Nutella und sonst sieh zu, dass Du Dich mit Gemüse, Salat und Fisch bzw. Stück Fleisch satt isst. Das gibt es in Kroatien bestimmt zur Genüge. :113: :114:
      Lieben Gruß von stümmi


      Erinnert Euch daran nach oben in die Sterne zu blicken
      und nicht nach unten auf Eure Füße
      Stephen Hawkins
    • Vergissmeinnicht schrieb:

      Soll ich von Haus aus gleich auf alles verzichten damit es nicht ausartet oder mir doch auch mal was gönnen, ich weiß es einfach nicht
      Puuuuh, sehr schwere Frage!
      Ich kenne mich, also, kann ich nur von mir reden. Sobald ich etwas " mit Zucker " nehme, oder etwas was ich sonst mir nicht erlaube, kann ich aus dem Teufelskreis nicht herauskommen weil " dann ist schon eh Sch..Egal"...Also, ich DARF sowas nicht machen! Aber du musst es wissen, wie es bei dir funktioniert! Bis das alles bei 1-2 Löffel Nutella und 1-2 Scheiben Weißbrot bleibt, sehe ich da keinen Problem. Bei mir ist das schlimmste dass ich nach solchen " Ausflügen " Heißhungerattacken bekomme, WOCHENLANG!!!!
      Schönen Urlaub!
      Liebe Grüße
      melly :100:
    • Mir hat es am Anfang sehr geholfen, dass ich sofort auf Mehl, Mehlprodukte, Kartoffeln, Reis und Nudeln verzichtet habe.

      Nach ca. 6 Monaten habe ich dann, wenn sich Gelegenheit ergab, also weil ich aushäusig gegessen habe, mal 1 Kartoffel, 1/2 Scheibe Brot, 5 Spaghetti oder 1 Esslöffel Reis gegessen.
      Dann war der große Appetit gestillt und ich hatte wieder für ne ganze Weile Ruhe.

      Süßkram war auch erst mal aus dem Haus verbannt.

      Gut, ich lebe aleein, da ist es leichter.
      DM2 festgestellt 14.3.14, Metformin 1000 2x tgl.,
      HbA1: 14.3.14 - 12,3 % / 27.3.14 - 11,5 % / 9.7.14 - 6,8 % / 15.1.15 - 6,9 % / 16.7.15 - 6,0 %/9 Wochen nach Nieren-OP: 12.9.16 6,3 %

      166 groß, 64 kg seit 09/14
    • ...hmmmm, also ich bin schon der Typ der nicht die ganze Tafel isst!
      Ich mag irrsinig gerne süßes aber nach einer halben 100g Tafel ist bei mir dann echt absolute Sperre da wird mir dann schon eher schlecht. Ich kann ohne Probleme nur eine Rippe davon Essen!

      Mein Problem sind eher Brot und Nudeln und dgl. da bekomm ich dann immer Hunger auf was anderes...und eben auch Heißhungerattacken...
      Bis jetzt bin ich alles umgangen und habe mir ja gar nie etwas gegönnt, schon auch aus dem Grund weil ich total gut" ganz verzichten" kann und mir dann keine Gedanken machen muss wie ich wieder in die Spur komme.
      Ich war in den knapp vier Monaten sicher auf 10 Feiern und noch einigen Einladungen bei Freunden, bei uns bietet sich sicher 2x die Woche die Gelegenheit Kuchen zu essen und es ist für mich überhaupt kein Problem dies nicht zu tun. #
      Früher wenn ich von einer Feier kam wo es Essen und Kuchen gab hatte ich Zuhause dann auch immer wieder so einen Hunger als ob es nichts zu Essen gegeben hätte, das fällt jetzt alles weg.


      Ich weiß eh, es ist einfach eine Kopfsache, eine Frage der Konsequenz und ich hoffe einfach mal das der Kopf im Urlaub genau so gut funktioniert wie Zuhause :wseufzer: :wseufzer: :wseufzer:
    • oh Gott, den Schwachfug von der Willenkraft erzaehlst jetzt bitte einem angehenden Nicht-mehr-Raucher
      der eine kann's der andere nicht
      der eine kann einfach von jetzt auf gleich nicht mehr Rauchen, der andere kann Schokolade stehen lassen
      NOT ONLY IS STUPIDITY INCURABLE; BUT, IT'S ALSO CONTAGIOUS OVER THE INTERNET.
    • Danke @ivy, etwas ähnliches hatte ich auch auf der Zunge. Ich find es immer schlimm, wenn jemandem ein schlechtes Gewissen gemacht wird von wegen "schwach und willenlos". Das ist einfach Veranlagungssache... und kein "Reiß Dich doch einfach mal zusammen"-Ding.
      Du willst noch leben, irgendwann.
      Doch wenn nicht heute, wann denn dann?
      Und irgendwann ist auch ein Traum zu lange her...
      ("Kein zurück" - Wolfsheim)

      Wer immer nur tut, was er schon kann, wird auch immer nur bleiben, was er schon ist...

      Es ist ein Gerücht, dass Zeit ein Geschenk sei. Man muss sie sich nehmen... (Ania Vitale)
    • Hallo, ich bin's mal wieder

      Also die letzte Woche vor unserem Urlaub hab ich Ernährungsmäßig gut verbracht.
      Hab einige IF Tage eingelegt und etwas mehr geshakt da ich durch die Packerei einfach keine Zeit hatte für mich was vernünftiges zu kochen.
      Es ist echt Wahnsinn was so alles mit muss in so einen Camping(halb Camping da nur Mobilheim) für 2 Erwachsene und 3 Kinder alleine schon Bettwäsche, Handtücher, Schuhe, Jacken, Fahrräder, Anhänger, Helme,Badesachen,Küchenutensilien...........und immer alles mal 5 :verrueckt:

      Aber ich habe es geschafft! Was mich noch mehr freut! Ich habe noch vor dem Urlaub die 25 Kilo Marke gecknackt und bin mit
      104,1 Kilo in den Urlaub gestartet :tanz:

      Ich hab mir für den Urlaub einen Spielraum von 1,5 Kilo Zunahme gesetzt( ja die Waage ist mit) dafür werden jetzt mal keine Kalorien gezählt und es gibt keine Verbote! Sind jetzt ja schon 5 Tage hier und es funktioniert echt gut :)
      Mir war einfach wichtig das ich mir vorher ein Ziel definiert hab.

      Und ich würde es nicht so streng sehen ob man Willenskraft sagt oder Konsequenz.
      Meine Ärztin die mich beim Leberfasten betreut hat meinte auch, Schlussendlich ist es egal nach was, mit was für einem Programm man annimmt ohne Konsequenz wird man es nicht schaffen!! Und ja Ausnahmen dürfen sein aber dann muss man sofort wieder reinfinden!
      Und erst wenn man erkannt hat das man nicht für alles und jedes jemand anderen verantwortlich macht oder Situationen weil da ein Geburtstag oder hier ein Trallala oder schlechte Laune... was auch immer. Dann klappt es auch mit der Konsequenz.

      Ich hab übrigens auch nach 18 Jahren rauchen und wirklich viel rauchen von einem Tag auf den anderen aufgehört... und das war rückwirkend überhaupt die beste Entscheidung!!! Bin seit 9 Jahren rauchfrei.

      So nun werd ich mal wieder in dieses wunderschöne Meer springen, Grüß euch alle ganz lieb :89:
    • Big Ben schrieb:

      Mit Willenskraft kann alles gelingen.

      Allysonn schrieb:

      Danke @ivy, etwas ähnliches hatte ich auch auf der Zunge. Ich find es immer schlimm, wenn jemandem ein schlechtes Gewissen gemacht wird von wegen "schwach und willenlos". Das ist einfach Veranlagungssache... und kein "Reiß Dich doch einfach mal zusammen"-Ding.

      Das schlechte Gewissen machen sich die Betroffenen selber, weil sie nicht die eigene Willenskraft aufbringen können und sich dann darüber ärgern. Schwach und willenlos ist keine Veranlagungssache, es ist nur eine billige Ausrede.