Gerne Stelle ich mich vor

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gerne Stelle ich mich vor

      Hallo,
      nach vielem Lesen in diesem Forum, jetzt endlich meine Vorstellung.
      Ich bin weiblich, 55 Jahre alt, 176 groß und mit knapp 100 kg einfach etwas zu flauschig 8o Zudem habe ich Diabetes Typ 2. Mit einem viel zu hohen HBA1C und einer Sucht nach Süßem habe ich meine Reise nun hier angetreten. Ich bin schon seit ca. 2 Wochen logisch unterwegs und habe seitdem auch keine Lebensmittel der Stufe 3 und 4 gegessen. Es erstaunt mich sehr, daß ich bisher keine Heißhungerattacken auf Schokolade & co. hatte. Super lecker fand ich das LC Brot aus dem lila Buch - selbst meinem Mann schmeckt das.
      Leider komm ich, trotz dem vielen Lesen im Forum, nicht so ganz mit der Gewichtung der einzelnen Komponenten, wie Eiweiß, LC Brot und KH zurecht. ?( Obst und Gemüse ist klar. Vielleicht kan mir das jemand mit ganz einfachen Worten erklären :D
      Ich habe mir zwar das rote Buch bestellt, kommt aber erst Ende August raus.

      Vielleicht ist es ein guter Weg mal meine Tagespläne hier zu posten und auf nützliche Tipps, Tricks und Bewertungen zu hoffen.

      So, jetzt wünsche ich allen einen schönen Tag
      Eure ernährungsumstellungswillige Isabelle
    • Hallo Isabell und herzlich willkommen!

      Das LC-Brot hat in der Regel eine hohe Energiedichte und ist nicht so gut geeignet, wenn Du abnehmen möchtest.
      Für die Gewichtung gibt es eine ganz einfache Faustregel: Dein Teller sollte gefüllt sein mit 2/3 Gemüse und 1/3 Eiweiß, dazu noch so viel gutes Fett, dass es Dir gut schmeckt.

      Viel Erfolg und viel Spaß hier im Forum!

      LG
      Uschi :89:
    • Melrettich schrieb:


      (deine Rechnung sind übrigens 3/4 und 1/4)
      ... was per se auch nicht wirklich schlecht ist... Kannst Du Linien ziehen auf Deinem Teller! :hust: Pass nur auf, dass das Gemüse nicht flach am Tellerboden klebt und das Viertel/Drittel Eiweiß hoooooch aufragt! :hust:
      Du willst noch leben, irgendwann.
      Doch wenn nicht heute, wann denn dann?
      Und irgendwann ist auch ein Traum zu lange her...
      ("Kein zurück" - Wolfsheim)

      Wer immer nur tut, was er schon kann, wird auch immer nur bleiben, was er schon ist...

      Es ist ein Gerücht, dass Zeit ein Geschenk sei. Man muss sie sich nehmen... (Ania Vitale)
    • Zu der Gewichtung möchte ich folgendes anmerken.
      Es kommt daruaf an, ob man ein Mengenesser ist oder nicht.
      mit Mengenesser meine ich, man braucht eine große Menge, um satt zu werden, dann läuft das Sättigungsgefühl über die Magenwände. Für die Leute ist die 2/3 zu 1/3 Gewichtung genau richtig

      Es gibt auch Leute, die brauchen keine großen Mengen , um satt zu werden. Für die ist es wichtiger, genügend Eiweiß und Fett zu bekommen, um sich satt und zufrieden zu fühlen. Die fahren mit 50 :50 besser.
      Wenn zuviel Gemüse auf dem Teller bzw im Magen ist, bekommen sie ( zu) schnell wieder Hunger, das ist eher kontraproduktiv..

      Ich für meinen Teil komme mit der 1/2 1/2 Regelung sehr gut zurecht.

      es muß jeder für sich austesten, was für ihn am besten ist,


      viele Grüße,

      Karin
      Lo más importante que aprendí a hacer después de los cuarenta años fue a decir no cuando es no Gabriel Garcia Marquez