Morgen geht es los und ich habe Muffensausen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Morgen geht es los und ich habe Muffensausen

      Hallo liebe "Mitstreiter*innen",

      ich heiße Lisa und bin 27 Jahre alt.

      In den letzten Jahren habe ich mein Gewicht leider (durch die Einnahme von Psychopharmaka) verdoppelt und hatte schon mehrere fehlgeschlagene Abnehmversuche hinter mir.

      Darüber hinaus habe ich Hashimoto. Jedenfalls bin ich momentan extrem unglücklich, weil sich einfach nichts tut. Ich mache seit fast 1,5 Monaten inzwischen 5 x die Woche Sport und es passiert dort auch nichts bzgl. der Abnahme.

      Doch jetzt hat mir die Ernährungsmedizinerin meiner Hausarztpraxis, die mit meiner Ernährungstherapeutin zusammenarbeitet, Hepafast, zwei Wochen Intensivfasten ans Herz gelegt. Morgen geht es los! Ich habe richtig Muffensausen!

      Warum das Muffensausen?
      1. Es ist Laktose drinnen (Ich habe eine starke Laktoseintolleranz und Reizdarm + Reizmagen) und ich hoffe, ich vertrage es!
      2. Ich hoffe es bringt bzgl. einer Abnahme wirklich etwas.
      3. Halte ich es wirklich 2 Wochen so aus? Mit so vielen "Mahlzeiten"?

      Ich werde in dieser Zeit eine Art Tagebuch führen. Hauptsächlich auf einer Social Media Plattform (will hier keine Werbung machen). Ich finde es toll, dass es dieses Forum gibt zum Austausch. Die Ärztin, die es mir "verschrieben" hat, ist leider die nächsten zwei Wochen im Urlaub und wir sehen uns erst ein paar Tage danach, um darüber zu sprechen. Meint Ihr, ich soll dann direkt mit der Reduktionsphase beginnen einfach?

      Viele liebe Grüße :89:

      PS: Ich hoffe ich spamme Euch hier nicht einfach so mit meinen Gedanken zu, doch ich mein Kopf dreht sich momentan total nur darum. :S
    • Hallo Lisa,

      herzlich willkommen bei uns!
      Zu Hepafast kann ich nicht viel sagen. Da gibt es hier Leute, die sich besser auskennen und die werden sich sicher noch bei Dir melden.
      Du "spammst' uns nicht zu und ich finde es normal, dass deine Gedanken momentan nur um dieses Thema kreisen.
      Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... ;)
      Viel Erfolg!

      LG Uschi :89:
    • Ich wünsche dir auch viel Erfolg! Ja, hier gibt es einige, die regelmäßig mit Hepafast arbeiten, die werden bestimmt gerne deine Fragen beantworten. Ich habe da keine Erfahrungen.

      Aber was kommt danach? Ich gehe davon aus, dass du dich nach flexi-carb bzw. Kh-arm ernähren möchtest? Auch da wirst du hier viel tolle Ratschläge, Tipps und Hilfestellung erfahren. Ich wünsche die viel Erfolg, du schaffst das bestimmt :thumbsup:
    • Herzlich willkommen :)

      Fang morgen einfach an - es ist längst nicht so schlimm wie du es dir jetzt ausmalst. So am 3. oder 4. Tag gibt es meistens einen oder zwei ganz schwere Tage und danach geht es wieder leichter.

      Hab genug Gemüse und/oder Salat für deine 200 kcal da und ansonsten trinken und nochmal trinken.

      Ich wünsche dir gutes Gelingen!
      Lieben Gruß von stümmi


      Erinnert Euch daran nach oben in die Sterne zu blicken
      und nicht nach unten auf Eure Füße
      Stephen Hawkins
    • wieso willst Du Leberfasten?
      hast Du denn eine Fettleber?
      als Haschi lies Dich mal zu AIP schlau,
      nein, ich will
      Dich hier nicht rausscheuchen, Dir nur noch eine Alternative zeigen,
      noch hat sich AIP im deutschsprachigen Raum nicht wirklich rumgesprochen
      I can explain it to you, but I can not understand it for you
    • Hallo Lisa!

      Keine Sorge, zwei Wochen Hepafast sind machbar ;)

      Ich frage mich aber, wie Du darauf:

      petitelisi schrieb:

      3. Halte ich es wirklich 2 Wochen so aus? Mit so vielen "Mahlzeiten"?
      kommst?

      Drei Shakes im Abstand von mindestens 5 Stunden, und zwei Mal am Tag für jeweils 100 kcal Gemüse (mit Olivenöl) dazu - das sind doch nicht "viele Mahlzeiten" ?( Oder verstehe ich Dich falsch? :)
      (Oder hat sich seit 2014 etwas bei diesen Grundregeln geändert?)
      "Wrinkles should merely indicate where smiles have been"

      Mark Twain


    • arri schrieb:

      Drei Shakes im Abstand von mindestens 5 Stunden, und zwei Mal am Tag für jeweils 100 kcal Gemüse (mit Olivenöl) dazu - das sind doch nicht "viele Mahlzeiten" Oder verstehe ich Dich falsch?
      Nein, nein. Es ist so, dass ich zu wenig esse und dadurch unter meinem täglichen Bedarf bin. Ich habe auch Schwierigkeiten regelmäßig zu essen. Ich werde mir einen Wecker dafür stellen müssen.