kontinuierlich steigender NBZ...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Den Guide kannst du ruhig behalte. Wenn du bei einem Lebensmittel unsicher bist, reicht ein kurzer Blick darauf. Leuchtet dir dann rot entgegen, solltest du genauer schauen.
      Aber bitte nicht rechnen und nicht sklavisch danach leben! Ausnahmen sind erlaubt!
      Liebe Grüße
      Ruth :)

      Vitamin-D Status sowie Aufsättigung und Dosierung siehe mein Profil


    • ein Beispiel:

      Kichererbsen gegart : GI 23 / KH 2o/100 / GL 5 / in g 150 / kh pro port. 30 / Ballast xxx / Eiweiß xxx / GL 7 / kal pro100g 32

      was bedeutet das jetzt? Wir essen viel und gern Kicher...

      ich sehe: haben viel Ballast, viel Eiweiß und relativ wenig KH. Und nu??? AHA: GL soll möglichst niedrig sein, oder?? Bis wohin ist niedrig??
      Ich bin ich. Die einen kennen mich. Die anderen können mich (Konrad Adenauer)
    • hallo, heute erstmals NBZ von 119. Bei erhöhter Dosis Siofor seit 10 Tagen...Und komischerweise schmelze ich kontinuierlích...naja, so 50-100g-Weise.. Nicht wirklich die Schmelze, aber auffallend ist es trotzdem. kann es sein, dass ich weniger einlagere? Kann das eine "Nebenwirkung" jetzt sein? Am Essen liegt es mE nicht..

      Egal, war ein guter Hinweis! Danke!! Werde weiter kontrollieren und aufpassen...

      Rena
      Ich bin ich. Die einen kennen mich. Die anderen können mich (Konrad Adenauer)
    • Hallo Rena,

      das hört sich sehr gut an. :) Verträgst du denn jetzt die höhere Dosis Metformin gut?

      Es ist durchaus denkbar, dass deine Erfolge an der Erhöhung der Metformin-Dosis liegen und damit auch weiter anhalten. Für die Senkung der Nüchternwerte ist Metformin ja bestens bekannt. Dass es auch das Abnehmen ein kleines bisschen unterstützt, ist ebenfalls bekannt. Allerdings solltest du dafür keine Wunder erwarten.

      Erklären kann man das mit dem Wirkmechanismus ganz gut. Normalerweise gibt die Leber nur dann Glukose, wenn der BZ zu weit absinkt. Bei Typ2-Diabetes funktioniert das nicht mehr richtig und die Leber gibt falsch zu oft und zu viel Glukose aus. Damit hast du auch ungewollt eine ganze Menge KH bekommen, auch wenn du sie gar nicht gegessen hast. Metformin bremst die fehlerhafte Glukoseausgabe der Leber. Das macht sich am meisten beim NBZ bemerkbar. Es sorgt aber auch dafür, dass du weniger zusätzliche KH in deinen Stoffwechsel eingeschleust bekommst. Das kann dir gut dabei helfen, ein bisschen besser abzunehmen.

      Beste Grüße, Rainer
      Typ2-Diabetiker seit 2002
      HbA1c ~6,0 mit 6IE Lantus
    • Danke Rainer für das Erklären der Hintergründe! Ja, ich vertrage das Siofor wieder wie früher - ich darf es nur nicht zusammen mit Käse oder Quark nehmen... Und wenn der Waagezeiger bisschen ruckelt bin ich zufrieden. Hauptsache die NBZ-Werte bleiben noch möglichst lange akzeptabel..

      Ragi, keine Ahnung...wichtig ist mir momentan nur der Wert...vielleicht geht's noch bisscchen besser.... :sehrgut:
      Ich bin ich. Die einen kennen mich. Die anderen können mich (Konrad Adenauer)
    • Hallo,

      NBZ hat sich in den vergangenen 14 Tagen zwischen 114/121 eingependelt...mit Erhöhung des Siofor.. Vielleicht werden die Werte noch stabiler?! Außerdem esse ich bewusst weniger Obst
      und vermeide Stufe 3/4 weitestgehend. Bewegung passt auch, denk ich mal...

      Dia-Doc-Termin ist erst Mitte Nov... Es wäre schon schön, wenn ich derzeit um das Insulin herum käme...allein das ist ein starker Motivator.

      Rena
      Ich bin ich. Die einen kennen mich. Die anderen können mich (Konrad Adenauer)
    • Powerrena schrieb:

      NBZ hat sich in den vergangenen 14 Tagen zwischen 114/121 eingependelt...
      Dia-Doc-Termin ist erst Mitte Nov... Es wäre schon schön, wenn ich derzeit um das Insulin herum käme...
      Hallo Rena,

      mit solchen Nüchternwerten kannst du schon gut zufrieden sein. Ich drück dir die Daumen, dass sie so bleiben oder sogar noch ein bisschen nach unten gehen.

      Trotzdem verstehe ich deine riesige Angst vor Insulin nicht ganz. Wenn du nach ICT das volle Programm mit Basal- und Mahlzeitinsulin zu befürchten hättest, dann würde ich es verstehen. Bei dir geht es aber wirklich nur um eine kleine basale Unterstützung. Du müsstest dann lediglich täglich zur selben Zeit ein bestimmte Menge Basalinsulin spritzen. Das wäre kein großer Aufwand und das Risiko für gefährliche Unterzuckerungen ist dabei äußerst gering. Wenn so etwas mal bei dir ansteht, dann brauchst du nicht davor zurück zu schrecken. Das hat nichts mit der letzten Stufe einer Diabetesentwicklung zu tun - es ist eine sinnvolle Therapieunterstützung, die besser frühzeitig als zu spät dazu genommen werden sollte.
      Typ2-Diabetiker seit 2002
      HbA1c ~6,0 mit 6IE Lantus
    • Danke Rainer, ich habe in 5 Wochen Dia-Doc-Termin und werde es natürlich ansprechen... Angst habe ich nicht, auch wenn mir lieber wäre, ich könnte es so handeln... Sträuben werde ich mich nicht, wenn der Doc es vorschlägt/zustimmt. Bis dahin messe ich NBZ immer mal wieder und schau, wie er sich entwickelt..
      Danke!
      Renate
      Ich bin ich. Die einen kennen mich. Die anderen können mich (Konrad Adenauer)
    • ok.... so hab ich das nicht gesehen - wenn ich sie entlaste habe ich eventl. länger die Chance, ohne das Mahlzeiteninsulin?
      DAS ist erst recht ein Argument... Dann werde ich schauen ob ein früherer Termin auch geht und schlage das vor...
      Danke!
      Rena
      Ich bin ich. Die einen kennen mich. Die anderen können mich (Konrad Adenauer)
    • Hallo,

      komme vom Dia-Doc und bin etwas naja..konfus

      HbA1c ist bei 5,9 (nein, nicht toll!! komme von 5,2..---Ja, immer noch gut..). Stimmgabel Test bds: nix zu spüren. Kalt/warm bds. nix. Stechen li. nix. PNP also fortschreitend.. Doof!!!

      Mel, das neue Mittel (EU-Zulassung 1/2019) bekomme ich im Februar bei neuem Kontrolltermin. Hab schon wieder Namen vergessen . Ärztemuster hat sie noch nicht. Bis dahin weiter Met 2x 1000 und Victoza 1,8 sc. Und halt LOGI..... Jaaaaa, mach ich ja, will ich ja... Trotzdem ist DM halt fortschreitend. Was schön ist: ich bekomme wieder Termine beim praxiseigenen Podologen...Heute hat er mich gleich eingeschoben und ich hab wieder zarte feine Haxn...

      Ach ja und wegen den höheren (seit Dosiserhöhung zwischen 115 und 130) Nüchternwerten soll ich mir noch keinen Kopp machen, Insulin schiebt sie erst noch weg... Aber immerhin haben wir drüber gesprochen! Alternativ wäre, dass ich Nachts noch eine Metformin nehme bzw. Siofor, wenn ich eh ……. muss (so gegen 2 Uhr). Das werde ich mal probieren denk ich.

      SOdele, jetzt brauch ich Kaffee!!!
      Ich bin ich. Die einen kennen mich. Die anderen können mich (Konrad Adenauer)