LOGI oder Flexi-Carb?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mücke1973 schrieb:

      Ist nur schade, wenn jemand Neues so auf den falschen Weg geführt wird, gerade wegen des Titels.
      So falsch ist der von mir beschriebene Weg nicht. Flexi-Carb ist LOGI einfach überlegen und wissenschaftlich aktueller.

      Nicolai Worm schrieb:

      Die LOGI-Pyramide folgt KEINER sinnvollen Vorgabe. Der glykämische Index ist OUT! Die Kohlenhydratmenge bzw. der Kohlenhydratgehalt von Nahrungsmitteln bieten keine hinreichenden Bewertungskriterien für Ernährungsempfehlungen!
      Dieses Zitat vom DR. NW werden nicht viele LOGIANER gerne lesen. Dr. NW hat sein LOGI-Konzept einfach weiterentwickelt und wir werden bald ein Flexi-Carb als LOGI 2.0 erleben dürfen.

      Renate
    • Nicolai Worm schrieb:

      Flexi-Carb ist ein Präventionskonzept. Es richtet sich an die zig Millionen, die Tag ein Tag aus sitzend zur Arbeit fahren, in der Arbeit sitzen, beim Mittagessen sitzen, sitzend nach Hause fahren, vor Erschöpfung vor der Glotze sitzen und dabei essen und sich dann ins Bett legen – und dann meinen fettarme, kohlenhydratbetonte Kost sei besonders gesund!!! OK???

      Für sie sind Kohlenhydratmahlzeiten nur erlaubt, wenn sie sich diese vorher verdienen!
    • Hallo Renate,

      so ein bzw. zwei klitzekleine Fragen habe ich zu Deiner Interpretation von Flexi-Carb dann doch noch nirgends hier so ganz spezifisch von Dir beantwortet oder beziffert gefunden (sorry, falls ich es überlesen habe sollte):

      1.) Wo bzw. in welcher der von Dr. Worm in seinem Buch genannten Carb-Stufen ordnest Du Dich zahlenmäßig in die Gesamt-KH-Menge/Tag ein? 100, 150, 200?

      2.) Wie und wie oft kontrollierst Du das - nur über Dein Gewicht?

      Bin schon mal sehr gespannt auf Deine Antwort 8o
      Von 120kg mit LowCarb weg-kommend :thumbup:

      mit 74kg metabolisch-flexibel und stabil-gesund :pfeifen:

      unterwegs zum Regenbogen und gespannt auf neue Horizonte :rolleyes:
    • @Milchomi
      Ich habe meinen KH-Bedarf bestimmt mehr als halbiert. Ich berechne meine tägliche KH-Dosis nicht. Die von dir genannten Carb-Stufen sagen mir nichts. Es gibt sicherlich bei mir viele normale Tage, aber auch welche mit extrem LowCarb und auch HighCarb. Da bin ich sehr flexible und gelassen.

      Ich kontrolliere mein Gewicht nicht täglich, aber mehrmals wöchentlich.

      Renate
    • Liebe Renate,

      vielen Dank für Deine erklärende Antwort :)

      Da ich selbst während meiner zuletzt mit einer Art Kombination aus LC, LCHF und Flexi-Carb abgenommenen 30 Kilo häufig meine Mahlzeiten getrackt habe, habe ich da einen ganz guten Überblick - auch auf die wichtigen Ballaststoffe - dennoch fällt es mir immer noch ein wenig schwer, mich diesbezüglich wieder mehr auf meine Intuition zu verlassen, aber da bin ich zuversichtlich, dass ich das auch bald noch entspannter hinbekommen werde :thumbup:

      Allerdings nutze ich zur Kontrolle, zusätzlich zur Waage, immer mehr mein Maßband, da sich da trotz gleichbleibendem Gesamtgewicht über mehrere Monate, dank regelmäßiger Gymnastik, eine noch deutlich mess- und sichtbare Um-Formung der Masse nachweisen lässt :110:

      Wie handhabst Du das ?
      Von 120kg mit LowCarb weg-kommend :thumbup:

      mit 74kg metabolisch-flexibel und stabil-gesund :pfeifen:

      unterwegs zum Regenbogen und gespannt auf neue Horizonte :rolleyes:
    • Renegat schrieb:

      Die von dir genannten Carb-Stufen sagen mir nichts
      Warum beteiligt man sich dann an einer Diskussion, ob nun LOGI oder Felxi-Carb besser bei den jeweiligen Anwendern funktioniert?

      Die Überschrift lautet hier doch: LOGI oder Flexi-Carb? Kein Flexi-Carb ohne das Hintergrundwissen zu den Carb-Stufen. Alles andere ist essen nach Lust und Laune.
      Gute Laune kann man essen ...
      Lieben Gruß
      LO-LO
    • @Milchomi

      Du bist einen großen weiten Weg gegangen. 46 Kg sind sehr beeindruckend.
      Ich habe niemals mehr als 66 Kg gewogen. Mit meinen aktuellen stabilen 59 Kg bin ich richtig zufrieden. Vor fast sechs Monaten habe ich begonnen meine Ernährung umzustellen. Da hatte ich noch 61 Kg.
      Meine jetzige flexible Ernährung ist perfekt für mich (bestimmt nicht für dich) geeignet.

      Ich benutze zusätzlich zur Waage kein Maßband, mein Hosengürtel reicht da vollkommen aus. Um schlank und gesund zu bleiben, soll es lecker, gesund und einfach sein. Deshalb habe ich mich für Flexi-Carb entschieden.

      Renate
    • Liebe Renate,

      die Idee mit dem Hosengürtel ist natürlich auch nicht übel - so lange der nicht aus all zu flexiblem Material gemacht worden ist und Du Deine Lebensmittelauswahl stets wohlweislich und klug abwägend triffst :sehrgut:
      Von 120kg mit LowCarb weg-kommend :thumbup:

      mit 74kg metabolisch-flexibel und stabil-gesund :pfeifen:

      unterwegs zum Regenbogen und gespannt auf neue Horizonte :rolleyes:
    • @Milchomi

      Milchomi schrieb:

      n welcher der von Dr. Worm in seinem Buch genannten Carb-Stufen ordnest Du Dich zahlenmäßig in die Gesamt-KH-Menge/Tag ein? 100, 150, 200?
      Wenn das Wissen über die „Carb-Stufen“ noch wichtig sein sollte, kann sich jeder auf
      Seite 149-150 das Hintergrundwissen besorgen.

      Persönlich sehe ich mich nicht immer als
      Carb100 – schlank und gesund und Carb150 – gesund und fit.


      Milchomi schrieb:

      die Idee mit dem Hosengürtel ist natürlich auch nicht übel
      Meine Ledergürtel sind wie ich, nicht nachgeben :roflmao:

      Renate
    • Renegat schrieb:

      @Milchomi

      Milchomi schrieb:

      n welcher der von Dr. Worm in seinem Buch genannten Carb-Stufen ordnest Du Dich zahlenmäßig in die Gesamt-KH-Menge/Tag ein? 100, 150, 200?
      Wenn das Wissen über die „Carb-Stufen“ noch wichtig sein sollte, kann sich jeder aufSeite 149-150 das Hintergrundwissen besorgen.

      Persönlich sehe ich mich nicht immer als
      Carb100 – schlank und gesund und Carb150 – gesund und fit.


      Milchomi schrieb:

      die Idee mit dem Hosengürtel ist natürlich auch nicht übel
      Meine Ledergürtel sind wie ich, nicht nachgeben :roflmao:
      Renate
      Ja, so zwischen Carb100 und Carb150 bin ich in der Regel auch unterwegs, wobei die Carb-Fraktion meiner Tagesration insgesamt ca. 20-25% bei etwa 20% Protein und 55-60% Fett beträgt :thumbup:

      Mein Lieblingsgürtel, der mich schon lange Jahre begleitet, ist übrigens aus schwarzem Leder und bekam im Laufe der Zeit zu seinen ursprünglich 6 Löchern von Milchopi bereits 10 neue Zusatzlöcher :hutab:
      Von 120kg mit LowCarb weg-kommend :thumbup:

      mit 74kg metabolisch-flexibel und stabil-gesund :pfeifen:

      unterwegs zum Regenbogen und gespannt auf neue Horizonte :rolleyes:
    • Renegat schrieb:

      Ich habe meine ersten sechs Monate mit Flexi-Carb für mich persönlich sehr erfolgreich abgeschlossen.
      Gute Laune, keinen Hunger, sehr einfache Gewichtskontrolle.
      Ich bin jetzt stabil unter 59 Kg. Mehr kann man nicht von einer Ernährungsumstellung verlangen.

      Renate
      So ein kleines bisschen musste ich beim Lesen Deines Resümees eben schon schmunzeln und ich freue mich sehr mit Dir :97:
      Von 120kg mit LowCarb weg-kommend :thumbup:

      mit 74kg metabolisch-flexibel und stabil-gesund :pfeifen:

      unterwegs zum Regenbogen und gespannt auf neue Horizonte :rolleyes: