Gefühle einer Unterzuckerung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gefühle einer Unterzuckerung

      Guten Abend ihr Lieben,
      So nun bin auch ich hier, Tina, 50 Jahre alt und seit kurzem DB2- ler.
      Ich habe vom Internisten janumet 50/1000 bekommen, die nehme ich seitdem morgens und abends. Mein Nüchtern BZ liegt so bei 130, mein Hba1c bei 7,0, ich ernähre mich LOGIsch, allerdings mit sehr wenig Fett, habe immer noch meine WeightWatchers Punkte im Hinterkopf. Vor einer Woche musste ich für eine Woche ins Krankenhaus. Das war sehr stressig, ständig wenig Schlaf, große Anspannung etc. und sehr wenig essen. Jetzt habe ich sehr häufig eine große innere Unruhe, Müdigkeit, mein Puls wird ständig schneller und ich beginne leicht zu schwitzen. kennt das jemand, kann mir jemand helfen, mein Internist sagt alles okay, nein, das ist es nicht!
      Einen verunsicherten Gruß aus Berlin
    • Hallo Tina,

      willkommen bei LOGI und willkommen hier im Forum. :)

      Das was du beschreibst ist bestens gekannt, es handelt sich vermutlich um falsche Hypos. Durch die LOGIsche Ernährung und die Unterstützung durch Janumet (Januvia und Metformin) verläuft dein BZ wahrscheinlich bereits ein ganzes Stück besser als in den vergangenen Monaten. Das fühlt sich für deinen Körper, der sich an die höheren BZ-Werte gewöhnt hat, an wie eine Unterzuckerung. Das geht von alleine vorrüber, wenn sich dein Körper wieder an die normalen BZ-Werte gewöhnt hat. Ich drück dir die Daumen, dass du deinen BZ gut in den Griff bekommst und dass die unangenehmen Unterzuckerungsgefühle bald verschwinden.

      Alles Gute, Rainer
      Typ2-Diabetiker seit 2002
      HbA1c ~6,0 mit 6IE Lantus
    • Tina schrieb:

      Hab mir schon Sorgen gemacht, das die Medis zu stark sind.
      Du brauchst dir keine Sorgen zu machen. Weder mit Metformin, noch mit Januvia kannst du gefährlich unterzuckern. Metformin senkt den BZ nicht aktiv und der DPP4-Hemmer Januvia wird als intelligentes Medikament bezeichnet, weil er den BZ nur dann senkt, wenn er zu hoch ist.
      Typ2-Diabetiker seit 2002
      HbA1c ~6,0 mit 6IE Lantus