Frage bzgl. des Tages/Wochenablaufes

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Montalban schrieb:


      ..., daß es hier Leute gibt,
      die ein normales Verhältnis zum Essen haben, das gilt hinsichtlich der Mengen wie auch für die Anzahl der Mahlzeiten ......, die kein Problem mit ihrem Gewicht haben....
      und keine Lust haben, irgendein Klischee zu bedienen 8)
      und ich hab schon wieder das Problem nicht zu wissen, bzw wissen zu wollen
      was ist ein normales Verhaeltnis zum Essen?
      was ist normale Menge?
      was ist normale Anzahl von Mahlzeiten?
      was ist Normgewicht, mit dem frau kein Problem hat?

      nach normalem Gewicht hab ich schon gefragt, als ich hier ganz neu war
      aber bis jetzt keine irgendwie befriedigende Antwort bekommen, wie auch?
      jeder - selbsternannte - Spezialist kocht sein eigenes Sueppchen
      I can explain it to you, but I can not understand it for you
    • ivy schrieb:

      was ist normale Menge?
      was ist normale Anzahl von Mahlzeiten?
      Tja, das wüsste ich auch gerne. Ich esse seit Jahren nur noch kleine Mengen. Warum ich so schnell satt bin, weiß ich allerdings nicht. Kürzlich fragte mich eine Bekannte mit der ich essen ging (wir kannten uns vorher nicht) bei meinen kleinen Portionen, ob ich essgestört wäre. 8| Ich zeigte ihr meine Speckröllchen und fragte, ob so eine Essgestörte aussähe? Wenn ich dann sehe, was sich schlanke Menschen so einverleiben... :huh: wahrscheinlich sind das aber normale Mengen? Vorspeise Salat, Hauptspeise Fisch-Fleischgericht, alles in normalen Portionen, dann noch einen Nachtisch. Schon beim Zugucken könnte ich <X Meine Freundin, rank und schlank, die schaufelt was rein. =O Nicht mal mein Mann schafft diese Mengen. Und der schafft wirklich richtig was. :thumbsup: Tja, scheint alles individuell zu sein.
      Anhänger der neuen Religion Mobbing gehören zur Sekte der Sekkierer.

      ...und dann sind da noch Kohl's 17 Millionen Kulturverweigerer.
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Ausrufezeichen sind keine Rudeltiere.
    • Normal ist das, was ein gesunder Mensch mit Appetit isst.

      Dabei gibt es wirklich keine allgemeingültige Norm. Wer schon mal männliche Jugendliche in der Spätpubertät verpflegen durfte ist entsetzt ob der irrsinnigen Mengen an Nahrung die da ohne jede Gewichtszunahme verbrannt werden.
      Aber auch so sind Menschen sehr verschieden bezüglich der Futterverwertung.

      Außerdem hängt die Menge der Nahrung auch von Tagesform und Befindlichkeit des Menschen ab. Gesunder Appetit ist der Anzeiger auf den man hören sollte.

      Und ob Frau zufrieden ist, ist meistens keine Frage des Gewichts. ;)

      nette
    • ivy schrieb:

      jeder kocht sein eigenes Sueppchen
      Das hast du sicher recht.
      Deshalb kann ich nur "für mich" sprechen
      Normal sind für mich Anzahl und Menge der Mahlzeiten, die mich satt und zufrieden machen
      Normal sind die Lebensmittel, die meine BZ Werte als Diabetikerin im guten Bereich halten
      Normal ist für mich bei 1.56 ein Gewicht von 54kg.
      Dazu muss ich bemerken, dass ich mit Logi zu genommen habe. Wog ich doch zu Beginn meiner Logiernährung nur 42 kg, was definitiv zu wenig war.
      Peu a peu ging mein Gewicht hoch, bis zum heutigen. Das allerdings halte ich seit 2012.

      Und so sollte jeder "seinen persönlichen Normalweg" mit Logi finden