HILFE!Glucose-Toleranztest total PATHOLOGISCH!???

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • melly schrieb:

      JA, aber mit Auto.Ist das auch " Bewegung" ???
      Selbst das Aufstehen und aufs Klo gehen zählt schon zur Bewegung.
      Das kurbelt die Leber an, Glukose auszuschütten.
      DM2 festgestellt 14.3.14, Metformin 1000 2x tgl.,
      HbA1: 14.3.14 - 12,3 % / 27.3.14 - 11,5 % / 9.7.14 - 6,8 % / 15.1.15 - 6,9 % / 16.7.15 - 6,0 %/9 Wochen nach Nieren-OP: 12.9.16 6,3 %

      166 groß, 64 kg seit 09/14
    • Herzlichen Glückwunsch @melly
      Ich wünsch dir eine gute Kugelbauchzeit :herz:
      Ich hatte auch bei meinem dritten Kind eine Ss-Diabetes aber nur beim dritten, nie zuvor etwas mit erhöhten Zuckerwerten und auch nach der Ss nichts mehr damit zu tun!
      Ich hatte bei meinem oGGT allerdings keine Medis vorab genommen, und die Werte waren ähnlich wie bei dir nicht extrem aber für die Ss halt nicht passend! Da meine zwei Kinder davor schon mit 58cm Größe und knapp 5 Kilo Gewicht heraus kamen musste ich gleich mit spritzen beginnen, war mir aber in dem Fall recht!

      Im Zweifelsfall echt noch mal den Test wiederholen!!

      :knuddel: :08kiss:
    • Low schrieb:

      Herzlichen Glückwunsch auch von mir!
      Danke schön! :knuddel:

      @Vergissmeinnicht
      Dir danke ich auch für die netten Wünsche! :knuddel:
      Boah, du hast ja große Kinder geboren!!! Und dabei hattest du kein Diabetes??? :wseufzer: Mein " Bauchzwerg " ist jetzt mit seinem Gewicht an der oberen Grenze und ich mache mir echt Gedanken, wohin das führen wird... Mein 1. Kind war immer in der Mitte von der Größe und Gewicht her und bei der Geburt war das schon eher GENUG...
      Schön dass du nach der Schwangerschaft wieder ohne Diabetes leben kannst! :thumbup:
      Ich hoffe nur dass ich nicht gleich spritzen muss und dann ist es für mich OK dass ich PERSÖNLICH jeden Tag messen kann und sehen kann, wie es bei mir ist...Ich habe mir nur Sorgen gemacht, wenn die Werte wegen Schilddrüsen-Hormonen " falsch hoch " waren und ich dann Insulin spritzen " muss " , tue ich mir und meiner Maus nur etwas schlechtes....
      Aber wenn das so ist, glaube ich dass ich zuerst meine " Ernährung umstellen " muss und eine Weile immer kontrollieren soll, was die Blutzucker nach Mahlzeiten und nüchtern macht... Hoffe ich, mindestens...Und dann kann ich sehen, ob die erhöhte Werte nur ein " Zufall " waren oder läuft da etwas wirklich nicht so optimal... :wseufzer:
      Liebe Grüße
      melly :100:
    • Und nicht verrückt machen: Aus Deinem Kreislauf geht kein Insulin zu Deiner Maus. In der Richtung wirkt ne super Hormonsperre, aber keine Glukosesperre :(((
      Also der zu hohe Zucker geht rüber, mit dem der Winzigpankreas von Deiner Maus dann Last hat. Der weiß nix von falsch hoch :(
      Die Freiheit der eigenen Meinung setzt zwingend die Achtung und den Respekt vor jeder anderen Meinung voraus. - Wer's auch so sieht, sagt's bitte einfach weiter.
    • ....ja die Zwerge :hust: naja sofern ich die so nennen kann haben schon ordentlich ausgegeben, hab aber trotzdem alle drei normal entbinden können, Nr.2 und 3 sogar ohne jegliches Schmerzmittel, bis auf meinen ersten der in Schädellage war, bei dem Gewicht und Größe ein echter Horror, hatte ich echt gute Geburten!

      Ich kenn ganz viele liebe Mami's die auch eine SS- Diabetes hatten, wo die Kinder wirklich ganz normales Gewicht hatten, wo die Mamas auch immer gestresst wurden da die Messungen immer im oberen Bereich lagen, dann zu Termin eingeleitet wurde uns raus kamen Babys mit knapp drei Kilo! Übrigens hätte mein 1. Kind nach der letzten Vermessung im KH 3500 Gramm circa haben sollen und nicht 4850!
      Das stimmt einfach so oft nicht zusammen und verbreitet dann immer so ein ungutes Gefühl und Panik!
      Einfach fleißig den Blutzucker messen und Protokollieren, Nahrung anpassen und wenn es wirklich zum spritzen wird schaffst du dass sicher auch!!
      Lass dich auf jeder Fall nicht verrückt machen und Versuch diese einzigartige Zeit zu genießen so gut es geht :) :love:
      Mein Blutzucker war übrigens am Tag nach der Geburt wieder normal und ich brauchte keine weitere Spritze mehr!!!
    • Schwangerschaft ist allerdings ein anderes Kapitel als normaler Diabetes. Da solltest du vielleicht besser den Ärzten vertrauen ...

      Herzlichen Glückwunsch und alles Gute!
      Liebe Grüße
      Ruth :)

      Vitamin-D Status sowie Aufsättigung und Dosierung siehe mein Profil


    • Auch von mir herzlichen Glückwunsch.

      Hier werden Schwangere mit pathologischem OGTT erst mal angeleitet, Tagesprofile zu messen. Ausser, die Werte sind exorbitant hoch.
      Nicht jeder Gestationsdiabetes wird insulubpflichtig, häufig reicht Diät. Und das kannst du ja.
      Wer etwas will, findet Wege.
      Wer etwas nicht will, findet Gründe.
    • Vergissmeinnicht schrieb:

      hab aber trotzdem alle drei normal entbinden können
      :hutab: :hutab: :hutab:

      Vergissmeinnicht schrieb:

      Das stimmt einfach so oft nicht zusammen und verbreitet dann immer so ein ungutes Gefühl und Panik
      Leider hast du Recht... ;(

      Vergissmeinnicht schrieb:

      Einfach fleißig den Blutzucker messen und Protokollieren, Nahrung anpassen und wenn es wirklich zum spritzen wird schaffst du dass sicher auch!!
      Danke! Ich mache es so! :knuddel:

      arri schrieb:

      Menschenskind, melly , herzlichen Glückwunsch
      Und mach' Dir keine so großen Sorgen, hier wird Dir geholfen
      Danke, liebe arri! Ja, ich bin echt so unglaublich FROH und DANKBAR dass ich euch habe!!! :herz: :herz: :herz: :herz: :herz:

      Ruth schrieb:

      Schwangerschaft ist allerdings ein anderes Kapitel als normaler Diabetes. Da solltest du vielleicht besser den Ärzten vertrauen
      Mache ich / allerdings mit etwas " Reserve " was die Empfehlungen angeht.... :94:

      Nicole R. schrieb:

      Von @ochnö gibt es auch einen sehr informativen Thread zum Thema
      Danke!

      Hannah.M schrieb:

      Nicht jeder Gestationsdiabetes wird insulubpflichtig, häufig reicht Diät. Und das kannst du ja.
      JA, genau das ist mein Problem. Ich weiß, falls die Werte gestimmt haben, brauche ich dann Insulin, aber dringend! Die Ernährung kann ich nur noch umstellen um in die Ketose zu gehen... :96:

      Hannah.M schrieb:

      Auch von mir herzlichen Glückwunsch.
      Danke schön! :knuddel:
      Liebe Grüße
      melly :100: