Unterzuckerung LOGIsch begegnen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Unterzuckerung LOGIsch begegnen

      Neu

      Hallo zusammen,

      ich bin derzeit in der psychiatrischen Klinik und kann mich dort nicht ganz so LOGIsch ernähren, wie ich gerne würde.
      Gestern Abend ist mein Salat derart klein ausgefallen und es war bis auf Brot mit Aufschnitt nichts zu finden, was ich hätte essen können. Entsprechend habe ich mir kurzerhand eine Pizza bestellt.
      Eine kurze Weile danach sprach mich eine Schwester an, weil ich etwas blass wirkte und mir war auch etwas schwindelig und schlecht. Sie war dann gleich dabei und wollte meinen BZ messen. Tja der lag bei 88.....etwas niedrig für direkt nach dem Essen. Ich sollte dann schnell was süßes essen oder trinken. Ich hatte noch Schokolade da, die habe ich mir dann gegönnt. Danach kletterte der BZ immerhin auf 100, damit waren dann alle beruhigt und zufrieden.

      Nun meine Frage: Was kann ich essen oder trinken, wenn mein BZ abrauscht, vor allem wenn er noch stärker abrutscht ohne direkt unLOGIsch zu werden? Was würdet ihr machen?

      Freue mich auf eure Antworten
      LG Dreamcatcherin

      Neustart: diesmal langsam, aber dafür beständig
    • Neu

      Hallo Dreamcatcherin,

      du bräuchtest dir um Unterzuckerungen nur Gedanken zu machen, wenn du Insulin spritzt oder Glimeperid oder ähnliche Tabletten nimmst. Meines Wissens machst du beides nicht. Insofern kannst du nicht gefährlich unterzuckern und brauchst nichts zu tun, auch wenn du ein Gefühl der Unterzuckerung hast.

      Fraglich ist, ob wirklich eine Unterzuckerung die Ursache für dein Unwohlsein war. Ein BZ-Wert von 88mg/dl spricht dagegen. Zu niedrig nach der Mahlzeit ist so ein Wert nun wirklich nicht, besonders auch, wenn er kurz nach dem Essen gemessen wurde.

      Aber ganz egal was es war, du brauchst nichts BZ-mäßig dagegen zu tun. Falls es wirklich ein leicht zu niedriger BZ gewesen ist, dann kannst du ganz in Ruhe das unangenehme Gefühl abwarten - es kann dir ohne Insulin oder Glimeperid wirklich nichts Schlimmes passieren.

      Alles Gute, Rainer
      Typ2-Diabetiker seit 2002
      HbA1c ~6,0 mit 6IE Lantus
    • Neu

      Vielen Dank für deine Antwort Rainer!

      Ok also für mich kann es nicht gefährlich werden, aber nehmen wir mal an es könnte doch gefährlich werden, was würdet ihr dann machen? Was würdet ihr hernehmen, um aus der Unterzuckerung raus zu kommen?

      Meine Idee dazu wäre eigentlich, dass es nichts besonderes braucht, denn wenn ich im Unterzucker bin, dann brauche ich ja nunmal Zucker und nix anderes, sprich ich muss mir irgendwie Zucker zuführen und da ist es egal, wie unLOGIsch es dann wird.

      Wie seht ihr das?
      LG Dreamcatcherin

      Neustart: diesmal langsam, aber dafür beständig