Vorsicht - Süßstoffe!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ebenfalls danke für den Artikel.
      Man wußte eigentlich davon, ich zumindest habe es aber erfolgreich verdrängt, da ich die Unart habe Kaugummi zu kauen und zuckerfreie Bonbons zu essen.
      Gilt das ebenso für Xylit oder Erythrit ?
      Wobei die beste Alternative wohl wäre , ganz auf diese Ersatzstoffe zu verzichten.
      Liebe Grüsse
      Gisela

      Es ist nie zu spät mit dem Leben anzufangen


    • es ist vermutlich eine Frage der Menge und welcher

      ich reagiere furchtbar empfindlich auf Polyalkohole...
      die lasse ich komplett weg, ...außer Xylit...

      Xylit im Kaugummi ist für mich ok

      zur Zahnpflege wunderbar ( ich spucke es aus)

      am besten vertrage ich den " Klassiker" Saccharin/ Cyclamat...
      Lo más importante que aprendí a hacer después de los cuarenta años fue a decir no cuando es no Gabriel Garcia Marquez
    • Ich vertrage eigentlich alles, konsumiere aber einige Mengen an zuckerfreien Bonbons,Kaugummi und EW-Shakes, wo ja alles mögliche drin ist von Saccharin bis Aspartam ....
      Vielleicht mit ein Grund deshalb ich so schwer abnehme.
      Am besten ich lasse den ganzen Mist mal weg und wenn süß, dann richtigen Zucker.
      EW- Pulver hab ich noch Unmengen an Vorrat da, die werden erst mal aufgebraucht :)
      Liebe Grüsse
      Gisela

      Es ist nie zu spät mit dem Leben anzufangen


    • Siehe auch hier :) ! Auf der Seite wird auch das Thema Darmflora behandelt.

      Nach jetzt 15 Jahren LOGI mit Verwendung von Süßstoff müsste ich schon längst übergewichtig sein, Diabetes, Glukose-Intoleranz und eine Fettleber haben. Von allem bin ich weit entfernt.

      Mich stört auch, dass bei derartigen Aussagen sämtliche Süßstoffe auf einen Haufen geworfen werden. Und dass bei den Studien oft von Mäusen auf Menschen geschlossen wird ...
      Liebe Grüße
      Ruth :)

      Vitamin-D Status sowie Aufsättigung und Dosierung siehe mein Profil


    • Ruth schrieb:

      Nach jetzt 15 Jahren LOGI mit Verwendung von Süßstoff müsste ich schon längst übergewichtig sein, Diabetes, Glukose-Intoleranz und eine Fettleber haben. Von allem bin ich weit entfernt.
      Ich verwende auch seit meiner DM2-Diagnose Erythrit zum süssen. Einen erhöhten BZ kann ich danach nicht messen. Ebenso gibt es bei mir keine Gewichtszunahme. Darmprobleme habe ich bei mir nicht festgestellt. Allerdings verwende ich es bewusst und nicht im Übermass.
      Alle paar Wochen backe ich mal einen Kuchen. Ansonsten verwende ich eine kleine Dosis im Quark oder eine kleine Prise über einen süssen LC-Pfannkuchen mit Beerenobst oder Apfel.
      Liebe Grüsse
      ragi123 :)


    • @Ruth,
      Du bist ja auch normalgewichtig bzw. sehr schlank .
      Mich irritieren solche Studien ungemein eben weil ich, im Gegensatz zu Dir, Probleme mit Übergewicht habe.
      Ich werde das jetzt mal testen. Verändert sich nichts wenn Ich die Süßstoffe weglasse dann weiß ich Bescheid.
      Ab sofort kein Kaugummi und keine
      Bonbons mehr. EW - Pulver noch bis es alle ist.
      Liebe Grüsse
      Gisela

      Es ist nie zu spät mit dem Leben anzufangen


    • Ruth schrieb:

      Nach jetzt 15 Jahren LOGI mit Verwendung von Süßstoff müsste ich schon längst übergewichtig sein, Diabetes, Glukose-Intoleranz und eine Fettleber haben. Von allem bin ich weit entfernt.
      Dem kann ich mich nur anschließen.
      Ich verwende hauptsächlich klassischen Flüssigsüßstoff, also Natriumcyclamat und Natriumsaccharin für meinen Quark.
      Dazu sehr wenig Erythrit, wenn ich das Aussehen und die Struktur von Zucker haben möchte, z.B. für Zimt/"Zucker".
      Kuchen mit Erythrit backe ich maximal einen in einem Vierteljahr.
    • Ruth schrieb:

      Nach jetzt 15 Jahren LOGI mit Verwendung von Süßstoff müsste ich schon längst übergewichtig sein, Diabetes, Glukose-Intoleranz und eine Fettleber haben. Von allem bin ich weit entfernt.
      Kann ich mich nur anschließen! Ich benutze auch Süßstoff ( sehr lange ) und bin ( noch immer ) nicht übergewichtig! Mag sein dass nicht jeder gleich reagiert...
      Liebe Grüße
      melly :100:
    • Ich habe festgestellt das Süßstoffe mein Verlangen nach Süßen födern. Wenn ich ein, zwei Wochen komplett auf Süßes verzichte, ist dieses Verlangen vollkommen verschwunden. Die Shake-Phase der Flexi-Diät funktioniert auch viel besser mit einem Pulver ohne Süßstoff. Ich habe mir vorgenommen nur noch Süßes (Süßigkeiten, Kuchen, Torten, Eiscreme etc.) zu essen wenn ich es wirklich will und ein besonderer Anlass ist, dann spricht glaube ich auch nichts gegen richtigen Zucker solange man nur eine kleine Portion nimmt.