Hallo zusammen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo zusammen

      Ich freue mich, ab heute hier mit euch zu plaudern, kochen und dazuzulernen.
      Zu Ostern sind es nun vier Jahre, auf die ich stolz als Nichtraucher zurückblicken kann. Leider auch etwas schwerer als zuvor.
      Obwohl ich viel Wert auf gesunde und natürliche Lebensmittel lege, habe ich es bisher nicht geschafft wieder auf mein ursprüngliches Gewicht zurück zu kommen.
      Nachdem ich mich mit verschiedensten Ernährungsumstellungen beschäftigt habe, scheint mir LOGI die genussvollste und logischste zu sein - hier bin ich also :)
      Ich bin eine begeisterte Sauerteig-Brotbäckerin … zur Zeit erprobe ich verschiedene Low-Carb-Brote (bin aber zugegebener massen noch nicht ganz glücklich damit) und versuche neue Wege zu gehen. Besonders das Vesperbrot am Vormittag fehlt mir doch noch sehr.
      Ich hoffe hier viele Ideen und netten Austausch zu finden !
      Herzliche Grüsse, ela
    • Ich backe inzwischen für uns hier im Hause kleine, leckere Brötchen aus Haferflocken, Leinsamen, fettem Quark und Eiern, die mögen wir sehr gerne, aber dennoch bin ich momentan auch schon dabei mich für besondere Anlässe in die Feinheiten der Sauerteigführung einzulesen (was gar nicht so einfach ist, wenn man, wie ich, sowohl eine Weizen- als auch eine Roggenallergie hat) :)

      Wie auch immer, solange Du tatsächlich noch größere Mengen abnehmen willst, solltest Du mit Getreidebrot sehr bedächtig umgehen - da Du Dich bereits mit Flexi Carb beschäftigt hast, weißt Du wohl schon, dass Du dafür (zum Verdienen der Bonus-Carbs) vorher jede Menge zu tun hast ... :tanz:
      Von 120kg mit LowCarb weg-kommend :thumbup:

      mit 74kg metabolisch-flexibel und stabil-gesund :pfeifen:

      unterwegs zum Regenbogen und gespannt auf neue Horizonte :rolleyes:
    • Bastet5977 schrieb:

      Ne noch nicht wirklich, ich bin über die Ernährungsdocs hier hin gekommen. Da ich mir gerade die Bücher nicht leisten kann..Bin ich da noch ein bisschen auf Hilfe angewiesen. Hmm ob 1 Stunde strammes gehen beim Shoppen reicht?
      Mein oberer Beitrag in diesem Thread war eigentlich für ela gedacht :)

      Wie stramm Du beim Shoppen gehst, weiß ich ja nicht, ebensowenig für was eine Stunde dieser Betätigung genau „reichen“ soll, aber wenn Du Dir die Bücher von Dr. Worm momentan nicht leisten kannst (was sich ja bei der Menge, die er schon geschrieben hat, auch ganz ordentlich aufsummiert), das ein oder andere findest Du u.a. auch bei ebay sehr günstig, da findest Du bestimmt jede Menge Informationen und Hinweise :thumbup:
      Von 120kg mit LowCarb weg-kommend :thumbup:

      mit 74kg metabolisch-flexibel und stabil-gesund :pfeifen:

      unterwegs zum Regenbogen und gespannt auf neue Horizonte :rolleyes:
    • Ja danke , ich habe ein Rezept für Eiweissbrot (Quark, Leinsamen, gemahlene Mandeln, Haferkleie) mit dem ich gerade ein bisschen rumexperimentiere.

      Milchomi - Dinkelsauer geht natürlich auch ;) Brot versuche ich erstmal ganz weg zu lassen. Ich verdiene mir dann eher einen Teller Pasta, das ist meine Schwäche.

      Bastet - ich hatte das rote Buch auch aus der Stadtbücherei !
      Herzliche Grüsse, ela
    • ela schrieb:

      Ja danke , ich habe ein Rezept für Eiweissbrot (Quark, Leinsamen, gemahlene Mandeln, Haferkleie) mit dem ich gerade ein bisschen rumexperimentiere.

      Milchomi - Dinkelsauer geht natürlich auch ;) Brot versuche ich erstmal ganz weg zu lassen. Ich verdiene mir dann eher einen Teller Pasta, das ist meine Schwäche.

      Bastet - ich hatte das rote Buch auch aus der Stadtbücherei !
      Ela hab da auch eins über die Ernährungsdocs, ich hab allerdings ein Teil der Mandeln durch Hanfmehl ersetzt...Ich arbeite unwahrscheinlich gerne damit..

      Pasta gibt es zwei tolle Ersatzmöglichkeiten: Linsenpasta und Gemüsenudeln, gerade bei Tomatensossen find ich Zudeln und Möhrenspagetti genial..Hab letztens eine Herbe Wildkräutersosse gemacht und dazu RoteBeete Nudeln, die Kombi Herb, süss war genial.
    • Bastet5977 schrieb:

      Pasta gibt es zwei tolle Ersatzmöglichkeiten: Linsenpasta und Gemüsenudeln, gerade bei Tomatensossen find ich Zudeln und Möhrenspagetti genial..Hab letztens eine Herbe Wildkräutersosse gemacht und dazu RoteBeete Nudeln, die Kombi Herb, süss war genial.
      Und hast Du schon mal Rettichbändchen probiert? Zusammen mit einem Bärlauchdipp oder einem Tsatsiki? So lecker :112:

      Und was es bei uns auch öfters gibt: Gebratene oder frittierte Radieschen :thankyou:
      Von 120kg mit LowCarb weg-kommend :thumbup:

      mit 74kg metabolisch-flexibel und stabil-gesund :pfeifen:

      unterwegs zum Regenbogen und gespannt auf neue Horizonte :rolleyes:
    • ela schrieb:

      Ja danke , ich habe ein Rezept für Eiweissbrot (Quark, Leinsamen, gemahlene Mandeln, Haferkleie) mit dem ich gerade ein bisschen rumexperimentiere.

      Milchomi - Dinkelsauer geht natürlich auch ;) Brot versuche ich erstmal ganz weg zu lassen. Ich verdiene mir dann eher einen Teller Pasta, das ist meine Schwäche.

      Ich habe auch schon das ein oder andere Rezept für Gersten- und Hafersauerteigbrot entdeckt und auf meine Irgendwann-mal-ausprobieren-Liste gesetzt :)
      Von 120kg mit LowCarb weg-kommend :thumbup:

      mit 74kg metabolisch-flexibel und stabil-gesund :pfeifen:

      unterwegs zum Regenbogen und gespannt auf neue Horizonte :rolleyes:
    • Milchomi schrieb:

      ela schrieb:

      Ja danke , ich habe ein Rezept für Eiweissbrot (Quark, Leinsamen, gemahlene Mandeln, Haferkleie) mit dem ich gerade ein bisschen rumexperimentiere.

      Milchomi - Dinkelsauer geht natürlich auch ;) Brot versuche ich erstmal ganz weg zu lassen. Ich verdiene mir dann eher einen Teller Pasta, das ist meine Schwäche.
      Ich habe auch schon das ein oder andere Rezept für Gersten- und Hafersauerteigbrot entdeckt und auf meine Irgendwann-mal-ausprobieren-Liste gesetzt :)
      du ich bin verzweifelt auf der Suche nach Hafersauerteig, wäre lieb wenn du mir das schicken könntest. Alle bisherigen Messungen zeigen das ich auf Hafer extrem possitiv reagiere Blutzucker geht kaum rauf, bleibt aber lange stabil..

      Übrigens denkt mal ein wenig ausserhalb der Norm...Ich hab den ganzen Winter fürchterlich viel selbstgemachten Möhren/Orangensaft getrunken. Viel vom Trester hab ich gleich verbacken..Aber ein Teil hatte ich getrocknet und gemahlen..Das landete schon in oft in Brotteigen, und letztens auch in den Linsenburger, anstatt der eigentlich im Rezept stehenden 2Essl Dinkelmehl...
    • Bastet5977 schrieb:

      Milchomi schrieb:

      ela schrieb:

      Ja danke , ich habe ein Rezept für Eiweissbrot (Quark, Leinsamen, gemahlene Mandeln, Haferkleie) mit dem ich gerade ein bisschen rumexperimentiere.

      Milchomi - Dinkelsauer geht natürlich auch ;) Brot versuche ich erstmal ganz weg zu lassen. Ich verdiene mir dann eher einen Teller Pasta, das ist meine Schwäche.
      Ich habe auch schon das ein oder andere Rezept für Gersten- und Hafersauerteigbrot entdeckt und auf meine Irgendwann-mal-ausprobieren-Liste gesetzt :)
      du ich bin verzweifelt auf der Suche nach Hafersauerteig, wäre lieb wenn du mir das schicken könntest. Alle bisherigen Messungen zeigen das ich auf Hafer extrem possitiv reagiere Blutzucker geht kaum rauf, bleibt aber lange stabil..
      Übrigens denkt mal ein wenig ausserhalb der Norm...Ich hab den ganzen Winter fürchterlich viel selbstgemachten Möhren/Orangensaft getrunken. Viel vom Trester hab ich gleich verbacken..Aber ein Teil hatte ich getrocknet und gemahlen..Das landete schon in oft in Brotteigen, und letztens auch in den Linsenburger, anstatt der eigentlich im Rezept stehenden 2Essl Dinkelmehl...
      Da gehst Du mal auf die Seite ploetzblog.de und dort findest Du es unter „Reines Haferflockenbrot“ :)

      Auch meine Haferflockenbrötchen backe ich inzwischen mit ganzen, kernigen Haferflocken, da bekommen sie eine röschere Kruste und schmecken besser als wenn ich die Haferflocken vorher im TM zerkleinere :thumbup:
      Von 120kg mit LowCarb weg-kommend :thumbup:

      mit 74kg metabolisch-flexibel und stabil-gesund :pfeifen:

      unterwegs zum Regenbogen und gespannt auf neue Horizonte :rolleyes: