Kritik - für mein Verständnis

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kritik - für mein Verständnis

      Hallo zusammen,

      ich habe eine kleine Frage bzw. Kritik daran, wie LOGI hier umgesetzt wird und wie das Forum genutzt wird.

      Erstmal zu der Nutzung des Forums: Warum seid ihr genau hier? Ich sehe so oft und viele Beiträge im Spielplatz-Unterforum und dafür weniger neue Threads und Ideen in den Unterforen, in denen es um die Methode selbst geht. Geht es in diesem Forum noch in erster Linie um LOGI oder mehr darum Spaß miteinander zu haben?

      Nun zu der 2. Frage, die ich eigentlich wichtiger finde. Ich schaue immer mal wieder in die Rezepte rein, weil ich noch nicht ganz zufrieden bin mit meinen Mahlzeiten. Immer wieder entdecke ich dort Rezepte, die mit Eiweißpulver und Ersatz-Süßstoffen arbeiten. Ich habe LOGI eigentlich so verstanden, dass man neben den KH auch darauf achten sollte, dass man wenige weit verarbeitete Produkte isst. Habe ich da etwas grundlegendes falsch verstanden, oder sind das "Extrenausreißer", die ich da immer wieder entdecke?

      Ich hoffe auf eure Antworten und hoffe ihr könnt mich damit aufklären.

      GLG,
      Dreamcatcherin
      LG Dreamcatcherin

      Neustart: diesmal langsam, aber dafür beständig
    • Dreamcatcherin schrieb:

      Geht es in diesem Forum noch in erster Linie um LOGI oder mehr darum Spaß miteinander zu haben?
      Schließt das eine das andere aus? ;) Viele kennen sich hier persönlich von Logi-Treffen.
      Du kannst Foren an- und ausschalten, einfach auf Forum gehen und oben rechts auf das Auge klicken und nur die für Dich interessanten Foren auswählen.

      Dreamcatcherin schrieb:

      Immer wieder entdecke ich dort Rezepte, die mit Eiweißpulver und Ersatz-Süßstoffen arbeiten. Ich habe LOGI eigentlich so verstanden, dass man neben den KH auch darauf achten sollte, dass man wenige weit verarbeitete Produkte isst.
      Manche Dinge lassen sich nur mit Ersatzsachen machen, wenn man Kohlenhydrate stark einsparen und normales Mehl vermeiden will.
      Ich z. B. benutze hin und wieder etwas Erythrit. Ich backe z.B. mit Leinmehl, Bambus- und Kartoffelfaser, div. Nussmehlen und natürlich Flohsamenschalen als Teigbindung.
      Unter "verarbeitete Produkte" verstehe ich eher, was die Lebensmittelindustrie mit ihren zigfachen "Zauberinhaltsstoffen" und getarnten Zuckeranteilen anbietet.
      Wenn man das Essen selber macht, weiß man/frau zumindest was drin ist.
      Liebe Grüsse
      ragi123 :)


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ragi123 ()

    • Im Normalfall lasse ich mir über "ungelesene Beiträge" die neuen Sachen anzeigen und lese dann nur in den Themen, die mich interessieren. Das schliesst schonmal die Spiele aus, weil mich das einfach nicht interessiert. Aber wer da schreiben will, soll das doch gerne tun.

      Und wie ragi123 schon schreibt, manchmal muss man eben mit Pulver oder alternativen Süßungsmitteln nachhelfen, damit ein Rezept funktioniert. Was ja nicht ausschliesst, dass da viele natürliche bzw. ansonsten unverarbeitete Lebensmittel mit drin sind.
      Auch hier kann ja jeder selbst entscheiden, ob das Rezept selbst nachgekocht bzw. gebacken wird. Wenn ich dann in manche LowCarb-Bücher reinschaue, sind da schon einige exotischere Sachen drin, die ich mir nur zum Probieren sicherlich nicht kaufen werde.

      Also, leben und leben lassen ... bzw. schreiben und schreiben lassen. Keiner ist gezwungen, jeden neuen Beitrag zu lesen. :)
    • zum Thema Rezepte,
      Dreamcatcherin, sollte ich da wirklich jedesmal, wenn ich irgendwas neu zusammenstelle,
      weil halt grad diese verschiedenen Gemuese wachsen (wollen) posten,
      dass ich heute Tromboncino statt Gurke in meinen Wurstsalat geschnipselt hab
      oder, dass ich nach dem Standard-Rezept fuer Gemuesefladen welche aus Auvergine oder Beete statt Zucchini gebacken hab,
      nur, damit da mehr Rezepte ohne Eiweisspulver und/oder Plastiksuesse stehen?

      wie war das nochmal: Logi hat schliesslich 4 Stufen
      und wenn ich mich wenig auf 3 und 4 tummeln will hilft es, Zutaten zu verwenden, die meine KH- und Protein-Bilanz
      innerhalb meiner selbstgesteckten Grenzen halten
      Deine Grenzen und Deine Vorlieben muessen nicht meinen entsprechen.
      Ich hab lang genug gegen kh-arme Nachbauten gewettert und aufgegeben,
      Wenn Du Plastiksuesse nicht magst, ist Dir wohl unbenommen, das Original zu nehmen, oder was anderes, oder weniger oder was auch immer.
      Wenn Du was gegen Eiweisspulver hast, bedenke bitte, dass es fuer viele scheinbar nicht einfach ist genuegend Protein 'so' zu sich zu nehmen,
      Du kannst doch jederzeit gegen anderes Pulver austauschen, ob jetzt 'richtiges' Mehl oder 'logisches'
      und freudlicherweise vielleicht das Ergebnis posten.

      Dass ich vom logischen bandwaggon gefallen bin hab ich erklaert, lese aber beir einen oder anderen trotzdem gerne,
      muss ich wirklich gehen, nur weil mein Koerper von Eiscreme schmilzt?
      I can explain it to you, but I can not understand it for you
    • Ich antworte auch mal, denn es trifft alles ein bisschen auf mich zu.

      Ich bin auf dem Spielplatz mit meinem Faden zu finden, weil ich meine Ernährung von meinem Leben nicht trennen kann, weil ich sehr viele nette Menschen hier persönlich kennengelernt habe, mit denen ich mehr als nur Tagespläne teilen möchte und weil dort jeder auch in meinem Faden schreiben kann, was ihn bewegt. Nichts ist off topic.

      Und zu den Ersatzprodukten/Fertigprodukten etc. Natürlich ist es besser, nur Produkte zu verwenden, die möglichst natürlich sind, auf Zuckerersatz zu verzichten etc. Aber: wir sind alle Menschen mit unterschiedlichen Vorlieben, Lebensumständen, wirtschaftlichen Hintergründen, Nebenerkrankungen, und und und. Es gibt nicht nur schwarz und weiß, ganz oder gar nicht, sondern alle möglichen Grautöne. Jeder muss und will für sich einen Weg finden (OMG, woran erinnert mich das? :hust: ) und versuchen, diese Ernährungsform in sein Leben zu integrieren, so, dass es dauerhaft zu leben ist. Manchmal braucht es mehrere Anläufe, manchmal braucht es halt „Ersatz“-Lebensmittel.
      Liebe Grüße,
      Mücke :89:
      ------------------------------
      LOGI seit März 2011
      Ich bin ein "Wiederkommer"
    • Einige haben schon geantwortet, dem Geschriebenen schließe ich mich dem Grunde nach an.


      Hier aber etwas, worüber ich wirklich gestolpert bin (Hervorhebung durch mich):

      Dreamcatcherin schrieb:

      und dafür weniger neue Threads und Ideen in den Unterforen, in denen es um die Methode selbst geht.
      Die Methode "LOGI" ist einfach nachzuvollziehen und dank der Pyramide schnell erklärt; einzelne Grenzfragen sind auch schon mehrfach und länglich diskutiert.

      Warum dann ständig neue Threads eröffnen? Ein Forum lebt doch nicht davon, dass jeder möglichst viele Fäden aufmacht; damit "zerfleddert" man jedes Forum. Das wäre jetzt meine Kritik, denn die Suchfunktion hilft. Ein wenig kreativ darf man bei der Suche auch sein.

      Klar, auch ur-alte Fäden muss man nicht mehr hochholen, aber für jede Frage/Idee/Befindlichkeit einen neuen Faden eröffnen? Erschließt sich mir nicht.

      Führe einen (!) Faden konsequent, kopiere dir im Zweifel Links zu interessanten Beiträgen ein und dann kannst du auch retrospektiv wunderbar nachlesen.
      Beim Griff in die eigene Tasche stellt man immer wieder fest, dass die öffentliche Hand schon vorher drin war.
      (Quelle: Wandspruch aus Deutschland)
    • Mücke1973 schrieb:

      Ich bin auf dem Spielplatz mit meinem Faden zu finden, weil ich meine Ernährung von meinem Leben nicht trennen kann, weil ich sehr viele nette Menschen hier persönlich kennengelernt habe, mit denen ich mehr als nur Tagespläne teilen möchte und weil dort jeder auch in meinem Faden schreiben kann, was ihn bewegt. Nichts ist off topic.
      Eben! Bei strikten Tagesplänen ist mancher Kommentar dann schon "off topic". Auf dem Spielplatz ist es halt entspannter.
      Einen Tag ungestört in Muße zu verleben, heißt einen Tag ein Unsterblicher sein. (China)
    • ...und ein weiteres Argument: Wir sind inzwischen ein vielseitig interessiertes "Team" von vielen Leidgeplagten, gerade was die Nebenbaustellen wie Diabetes, Schilddrüsenerkrankungen etc. betrifft. Da will man sich auch nicht unbedingt vor der "ganzen Welt" zur Schau stellen. Der Spielplatz ist nur für Mitglieder einsehbar, die Fachforen dagegen selbstverständlich für jeden.
      :hexe:

      Viele Grüße
      Jetztaber

      Humor ist, wenn man trotzdem lacht!

    • Dreamcatcherin schrieb:

      Ich habe LOGI eigentlich so verstanden, dass man neben den KH auch darauf achten sollte, dass man wenige weit verarbeitete Produkte isst. Habe ich da etwas grundlegendes falsch verstanden, oder sind das "Extrenausreißer", die ich da immer wieder entdecke?
      Prinzipiell richtig, aber wer halt nicht auf so genannte Nachbauten verzichten kann/ mag, da gibt es halt auch "Nachbauten". Muss jeder für sich selbst entscheiden. Bissel Freiheit sollte sein.
      Ich hab selbst wenig "Nachbauten" überhaupt. Mit Eiweißpulver eigentlich nie. Zuckerersatz schon, aber sehr sehr selten.
      Sind aber mit LOGI sehr viel mehr auf natürliche Lebensmittel und Fleisch aus artgerechter Haltung gekommen. Hat unser Leben voll verändert. Aber wir stehen drauf und lieben es so, mit dem eigenen Viehzeugs, eigenen Eiern und mehr. Gut, für die Marmeladen nehmen wir durchaus Zuckerersatzstoffe, wenn nötig. LG Grit
      30.08.2012+ LOGI- Beginn DM- Diagnose HbA1c 11,1 jetzt <6 Gewicht von 80 kg auf um 60 kg
      Von jedem Tag will ich was haben, was ich nicht vergesse: Ein Lachen, ein Sieg, eine Träne, ein Schlag in die Fresse!!! :herz: :herz: :herz:
    • die Zuckerazstauschstoffe vertrage ich gar nicht,
      es zwingt mich ja keiner, die zu verwenden...

      Eiweißpulver gelegentlich.... aber ich vertrage keinen Weizen...., keinen Roggen...

      ich denke, jeder muß doch die Sachen nehmen ( können), die gut für einen sind, ohne daß da jemand rumkritelt und meckert....

      ( vor allem will ich mir nicht so einen Schwachsinn anhören, daß ich kein richtiges Logi mache, weil ich Stufe 3 praktisch komplett ausfallen lasse, aber überschaubare Mengen an Schokolade esse... ^^ )


      es kann sich doch jeder das rauspicken an Rezepten, was er möchte...

      die Freiheit haben wir und das finde ich großartig :thumbsup:

      viele Grüße,

      Karin
      Lo más importante que aprendí a hacer después de los cuarenta años fue a decir no cuando es no Gabriel Garcia Marquez
    • Dreamcatcherin schrieb:

      Ich habe LOGI eigentlich so verstanden, dass man neben den KH auch darauf achten sollte, dass man wenige weit verarbeitete Produkte isst.
      Da sind zwei goldrichtige Gedankengänge in diesem einen Satz:

      "Ich habe LOGI so verstanden..." bedeutet: Das ist Deine Deutung von LOGI, Deine Ansicht, Dein Grundgerüst.
      LOGI ist kein Dogma mit "Du musst" und "Du darfst nie". LOGI ist eine Richtlinie, ein roter Faden, und wenn Du leicht links davon langgehst oderr leicht rechts, oder manchmal auch etwas links, dann etwas rechts.... die Richtung bleibt diesselbe. Und Deine "Entfernung" vom Roten Faden liegt in Deiner Individualität begründet. Jeder ist anders, hat andre Vorlieben und andre Verträglichkeiten...

      Der zweite gute Gedankengang ist:
      "wenige weit verarbeitete Produkte" mit Betonung auf WENIGE. Nirgendwo steht KEINE! Und wenn ich ein Rezept abarbeite, indem halt irgend ein Industrie-Dings verarbeitet ist: So what? Ich leb doch nicht nur davon. Es ist einmal eine Mahlzeit und die nächste ist wieder logi-näher. Wo ist das Problem? Das kommt doch nur auf, wenn man sich nur nach solchen Rezepten ernährt. Wer tut das schon? Rezepte sind auch nur Anregungen ohne jegliches "Das MUSST Du jetzt aber so...".
      „Der Unterschied zwischen dem was Du bist und dem, was Du sein möchtest, ist das was Du tust.“ Verfasser unbekannt

      "Was würdest Du tun, wenn Du keine Angst hättest?" Verfasser unbekannt