Könnte bitte jemand auf die Werte schauen - Herzlichen Dank!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • AnitaBu schrieb:

      Also, ich war das heute morgen leid mit dem dauernden Gepinkel
      Was mir dazu noch eingefallen ist und was ich bei mir die letzten 2 bis 3 Wochen gemerkt habe:
      kalte Füße.
      Wie sieht es da bei dir aus?

      Denn ich musste öfter pinkeln, wenn meine Füße kalt geworden sind.
      Muss jetzt bei dir nicht der Grund sein, könnte jedoch eine Neben-Ursache sein?
      DM2 festgestellt 14.3.14, Metformin 1000 2x tgl.,
      HbA1: 14.3.14 - 12,3 % / 27.3.14 - 11,5 % / 9.7.14 - 6,8 % / 15.1.15 - 6,9 % / 16.7.15 - 6,0 %/9 Wochen nach Nieren-OP: 12.9.16 6,3 %

      166 groß, 64 kg seit 09/14
    • hjt_Jürgen schrieb:

      Dann muss ich's noch mal von der Hunde-Oma wiederholen. Die hatte in der Reihenfolge Essen+1 Stunde Schaukelstuhl+20-30 Minuten mit dem Hund beim Start mit dem Hund 250-300 auf dem Messer, in der Reihenfolge Essen+Hundegang+Schaukelstuhl nach dem Hundegang nur noch um 100 mg/dl.
      Hmm, also, ich würde jetzt keinen Hund kaufen wollen...Ich würde lecker Nudeln essen, anschliessend leckeren Kuchen :tanz: und dann eine Stunde später ins Auto steigen und zur Apo. Geht das so?
      Herzliche Grüße
      Anita <3





    • FeJa schrieb:

      Was mir dazu noch eingefallen ist und was ich bei mir die letzten 2 bis 3 Wochen gemerkt habe:
      kalte Füße.
      Wie sieht es da bei dir aus?
      nein, kann ich nicht sagen. Bei mir fing es an mit dem Entgleisen der SD, von Unterfunktion in Überfunktion und mit dem Tee trinken. Ich trinke immer sehr wenig und dachte, durch den Tee wird es mehr. Ist auch so, weil ich den einfach so runtertrinken kann. Ich bin da immerhin von 0,5 l auf ca. 1,5 l gekommen. Ich zwinge mich heute schon wieder sehr, das Wasser zu trinken auch wenn es lecker mit Zitrone oder Basilikum verfeinert ist.
      Herzliche Grüße
      Anita <3





    • Mach einfach. Wird schon nicht zu viele Bewegung machen, wenn Du drauf achtest. Und soll ja auch keine Diagnose werden sondern nur ne ungefähre Richtung sagen. Also erstmal guten Appetit ;)
      Die Freiheit der eigenen Meinung setzt zwingend die Achtung und den Respekt vor jeder anderen Meinung voraus. - Wer's auch so sieht, sagt's bitte einfach weiter.
    • hjt_Jürgen schrieb:

      Wenn also Apothekengang wie Hundegang, dann kann der da schon in die Analyse pfuschen. Und ebenso, wenn Frau die vielen Nudeln nicht gewöhnt ist, denn dann kann der BZ damit die ersten 2 oder 3 mal deutlich höher als normal ansteigen.
      Damit hast Du zwar recht, verkomplizierst aber unnötigerweise meinen einfachen Tip.

      hjt_Jürgen schrieb:

      Sorry, aber ist echt nicht so einfach
      Doch, ist es.

      hjt_Jürgen schrieb:

      Und soll ja auch keine Diagnose werden
      Eben.
      Die Apo-Messung gibt einen ersten Eindruck, nicht mehr und nicht weniger.
    • Blueberry schrieb:

      Die Apo-Messung gibt einen ersten Eindruck, nicht mehr und nicht weniger.
      Ja, diese Überlegung gefällt mir. Habe gerade überlegt, ob ich mir ein Messgerät mit allem Drum und Dran kaufe. Aber ich werde das erst einmal lassen. Ich gehe zwei, drei Mal hintereinander in die Apo und wenn die Werte auffällig sind, gehe ich zu meinem Hausarzt und mache diesen Belastungstest.
      Herzliche Grüße
      Anita <3





    • AnitaBu schrieb:

      Ich würde lecker Nudeln essen, anschliessend leckeren Kuchen und dann eine Stunde später ins Auto steigen und zur Apo. Geht das so?
      Mach das. Nudeln + Kuchen. *neidischguck*
      Wenn weniger als 500 m bis zur Apo, kannst Du auch gemächlich zu Fuß gehen.

      AnitaBu schrieb:

      ah, ich habs gerade gelesen: Bis 140 müssten sie sein,
      Wenn da nach einer Stunde 140 mg/dl auf dem Meßgerät angezeigt werden, dann solltest Du unbedingt eine Stunde später (also zwei Stunden nach Mahlzeit) nochmal messen lassen. Jeder Mensch hat eine individuelle Verdauungsgeschwingkeit. Es könnte durchaus sein, daß nach 1 Stunde Dein "Höchststand" noch nicht erreicht ist.

      Bei dem Apo-Besuch kannst Du auch gleich sehen, wie einfach der Umgang mit einem BZ-Meßgerät ist. ;)

      :89:
    • Und wenn Du doch mal son Messer haben willst, rufst Du bei ner Hersteller-Hotline an und lässt Dir eins kostenlos schicken. Da sind dann auch schon ein paar Teststreifen dabei :)
      Die Freiheit der eigenen Meinung setzt zwingend die Achtung und den Respekt vor jeder anderen Meinung voraus. - Wer's auch so sieht, sagt's bitte einfach weiter.
    • AnitaBu schrieb:

      ah, ich habs gerade gelesen: Bis 140 müssten sie sein, hat ja auch Jürgen schon erwähnt ;)
      Nein, weil:

      1. Die Hadnmessegeräte ungenau sind. In der Apotheke bekommst du keinen Laborwert, sondern auch nur einen ungenauen Handmessgerätewert (erlaubte Toleranz +/-15%).

      2. Wenn du dich normal mit weniger KH ernährst, dann reagiert dein BZ bei einer KH-reichen Mahlzeit über. Um das zu vermeiden, müsstest du zuvor 3 Tage lang KH-reich essen.

      und 3. - das halte ich für besonders wichtig:
      Zwischen total gesund und Diabetes gibt es einen sehr großen Zwischenbereich (geringfügig erhöht bisn Prädiabetes) in dem du nciht krank bist und Maßnahmen wie LOGIsche Ernährung vollständig ausreichen, um gesund zu lebenund eine Diabetesentwicklung entgegen zu wirken. Wenn du mit deinem BZ in diesen Zwischenbereich mit genügend Abstand zum Diabetes stehst, dann brauchst du dir keine allzu großen Sorgen zu machen.

      Insofern kannst du beim 1-Stunden-Wert durchaus bei Werten um 180 oder sogar noch etwas höher nicht in Panik zu verfallen.

      Alles Gute, Rainer
      Typ2-Diabetiker seit 2002
      HbA1c ~6,0 mit 6IE Lantus
    • Die Eingangsfrage von Anita war, ob mal jemand auf ihre Werte gucken kann. Aufgrund der Annahme dass die vermehrte Pieselei nicht von der SD Problematik sondern eventuell von Diabetes kommen kann.
      Ganz klar um alle 3 Seiten hier mal außen vor zu lassen: Der Hausarzt der den Hinweis gibt bei nüchtern Werten um 140 und HbA1c von unter 6% "aufgrund der Pieselei!!" auf Diabetes zu testen, hat nicht so ganz verstanden, wann es zur Polyurie kommt! Sicher nicht bei diesen angegebenen Bz Werten. Nach den Werten sollte man sicherlich genauer hinsehen aber nicht aufgrund der Pieselei.
      Alles andere hier im Thread hat nichts mit der Ausgangsfrage zu tun. Klar sollte es abgeklärt werden aber das muss Anita alleine entscheiden wie sie es will. Die Freude auf Nudeln und oder Kuchen ist eines aber sicherlich ist regelmäßige Bewegung außerordentlich wichtig zur Verhinderung eines manifesten Diabetes mellitus. Entscheiden kann das nur Anita!

      Bleibt bitte beim Thema! Wir müssen doch nicht wieder die Möglichkeiten aufzählen, wie man an ein Messgerät kommt und was perfekte Werte oder heutzutage mehr was Time in Range ist! Danke!
      So lange man Wünsche hat, kann man sich immer ein neues Ziel setzen!
      Quelle: Irgendwo gelesen und für gut befunden!
    • Rainer schrieb:

      Wenn du dich normal mit weniger KH ernährst, dann reagiert dein BZ bei einer KH-reichen Mahlzeit über. Um das zu vermeiden, müsstest du zuvor 3 Tage lang KH-reich essen.
      Ich mache das jetzt auch erst mal ein paar Tage und gehe erst Ende derWoche zur Apotheke. Ich muss ja deshalb jetzt nicht jeden Tag Kuchen in mich hineinschaufeln :102:

      Rainer schrieb:

      Insofern kannst du beim 1-Stunden-Wert durchaus bei Werten um 180 oder sogar noch etwas höher nicht in Panik zu verfallen.
      Ich bin mal gespannt, was die Werte sagen und stelle sie hier ein. Ich melde mich aber hier mal ab, damit sich die Lage wieder etwas beruhigt :verrueckt:
      Herzliche Grüße
      Anita <3





    • Rainer schrieb:

      Wenn du dich normal mit weniger KH ernährst, dann reagiert dein BZ bei einer KH-reichen Mahlzeit über. Um das zu vermeiden, müsstest du zuvor 3 Tage lang KH-reich essen.

      AnitaBu schrieb:

      Ich mache das jetzt auch erst mal ein paar Tage und gehe erst Ende derWoche zur Apotheke.
      Meine Meinung dazu: das ist wie halbangezogene Handbremse.
      (Ich würde den Extrem-Wert wissen wollen.)

      AnitaBu schrieb:

      Ich bin mal gespannt, was die Werte sagen und stelle sie hier ein.
      Ich bin auch gespannt.
    • AnitaBu schrieb:

      Sollte es an dem Tee gelegen haben, wäre wenigstens die Pinkelei erledigt
      Bei Brennessel gibt es eine entwässerne Wirkung. Also schau mal, ob das in dem Kräutertee enthalten ist. Die Pfefferminze hattes Du ja schon erwähnt.
      Schachtelhalm, Birkenblätter , Löwenzahn ...
      Aber auch das geht ja nicht ewig, sonst sähest Du ja schon aus wie eine Rosine. :D Der Köper holt sich ein Zuwenig an Wasser über Durst zurück.

      Ja, lass den Kräutertee einfach mal weg oder stelle auf einen diesbezüglich harmlosen um und schau, was passiert.
    • So Ihr Lieben,
      diese vielen Infos und Meinungen haben mich ganz schön verunsichert und durcheinander gebracht. Ich habe mir jetzt folgendes vorgenommen:
      Heute mittag wollte ich zum Zuckertest in die Apo meines Vertrauens, aber die machen das gar nicht. Dann hat mir die Apothekerin für 5 Euro ein Zuckermessgerät mit jeweils 10 Lanzetten und Teststreifen mitgegeben.
      Ich werde ab übermorgen fünf Tage lang morgens den Nüchternzucker testen und nachmittags nach einer kohlenhydratreichen Mahlzeit zwei Stunden später noch einmal messen. Nach fünf Tagen kann ich ja sehen, wo ich stehe und ob ich mit den Werten dann zu meinem Arzt gehe und ihn um einen weiteren Test bitte.

      Und jetzt eine (!) Frage: Soll ich nach dem Essen eher Couchpotato sein, also in der Wohnung bleiben, ein bisschen spülen, aufräumen usw. (würde gerade passen, hab Urlaub) oder soll ich einmal um den Block walken? Was ist besser für die Werte?
      Vielen Dank und liebe Grüße,
      Anita
      Herzliche Grüße
      Anita <3





    • Besser für gute BZ-Werte ist das Walken.

      Wenn du allerdings wissen willst, wie hoch dein BZ im schlechten Fall ansteigt, dann bleibe lieber auf der Couch sitzen. Durch Bewegung sinkt der BZ, nicht immer und nicht bei jedem, aber meistens. Beim oGTT müsstest du übrigens auch die 2 Stunden ruhig im Wartezimmer sitzen bleiben.

      Beste Grüße, Rainer
      Typ2-Diabetiker seit 2002
      HbA1c ~6,0 mit 6IE Lantus

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rainer ()

    • Rainer schrieb:

      Besser für gute BZ-Werte ist das Walken.

      Wenn du allerdings wissen willst, wie hoch dein BZ im schlechten Fall ansteigt, dann bleibe lieber auf der Couch sitzen. Durch Bewegung sinkt der BZ, nicht immer und nicht bei jedem, aber m
      na gut, da ich eh vom Typ her eher lebhaft bin, werde ich so ein Mittelding wählen. Ich will ja jetzt nicht wirklich die Superwerte, da ich ansonsten ja auch nicht so sportlich unterwegs bin, sondern unter Umständen Werte, mit denen mein Arzt was anfangen kann. Danke Euch!
      Herzliche Grüße
      Anita <3