LOGI-Vorratshaltung (Liste mit Tipps)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • turbotine schrieb:

      Ok, also roh ins Glas und mit Gewürztunke auffüllen. Das probiere ich mal aus.

      LG :113:



      genau so machst das.

      Gewürztunke :hust: des ist ein guter Name danke für die nette Ergänzung


      arri schrieb:


      Schlingeline, da muß ich mal was fragen: Die twist-off-Deckel sind doch in der Regel aus Metall. Reagiert die Mikrowelle da nicht mit bösartigem Funkenflug????


      :suchend: Ich habe bisher keine Funken gefunden und war nichts angebrannt.

      Schaue in deiner Betriebsanleitung deiner Mikrowelle nach ob dies zulässt.
      Falls es nicht geht kannst du es auch im Backofen machen

      Ein tiefes Backblech benutzen, in der untersten Schiene einschieben,
      fingerhoch Wasser dazugeben, die Gläser so hineinstellen, dass sie sich nicht berühren.
      Mit Unterhitze 175° aufheizen, nach etwa 45 Minuten kocht der Inhalt.
      Ausschalten und ausserhalb des Ofens auf dem Kopf stellen und abkühlen lassen.

      GRuß schlingeline
      Positives erfährst du von meinen Freunden!
      Negatives von meinen Feinden, und die Wahrheit von mir ...!

      Wer lächelt,
      statt zu toben,
      ist der Stärkere.

      Aus Japan


      Mit Jammern ist kein Blumentopf zu gewinnen
    • Schildkrötentier schrieb:

      Hallo Schlingeline,

      mich würde noch interessieren, wie du den Lauch einweckst. Machst du es wie beim Kohl, also blanchieren und dann mit Salzwasser einwecken? Irgendwelche Gewürze dazu? Wird der Lauch dabei nicht sehr matschig?



      Wir sind aus dem Taunus zurück, daher hatte ich bisher keine Zeit gehabt dir mein Einweckrezept zu schreiben. Da ich aber platt bin werde ich das im Laufe des morgigen Tages nacholen. Hoffe du hast so lange noch Zeit.

      Grüßle schlingeline
      Positives erfährst du von meinen Freunden!
      Negatives von meinen Feinden, und die Wahrheit von mir ...!

      Wer lächelt,
      statt zu toben,
      ist der Stärkere.

      Aus Japan


      Mit Jammern ist kein Blumentopf zu gewinnen
    • Eingeweckter Lauch

      Zutaten:
      1 kg Lauch (nur das Weiße und Hellgrüne)
      1 Teelöffel Salz
      1 kleines Stück Ingwer
      250 ml Weißwein-Essig
      1 Eßlöffel Zuckersatz
      1 Eßlöffel Senfkörner
      1 Teelöffel Gewürznelken
      1 Teelöffel Pfefferkörner
      2 getrocknete rote Chilischoten
      2 Lorbeerblätter

      Den Lauch in dünne Scheiben schneiden und im kochenden Salzwasser blanchieren. Ingwer in Scheiben schneiden, den Lauch mit dem Ingwer und den Gewürzen vermischen und in die Gläser füllen. 1/2 Liter Wasser mit Essig und Zuckerresatz aufkochen und in die Gläser füllen und verschliessen.

      Danach in den Wecktomat od. im Backofen einwecken.

      Viel spaß und guten Appetit.
      Positives erfährst du von meinen Freunden!
      Negatives von meinen Feinden, und die Wahrheit von mir ...!

      Wer lächelt,
      statt zu toben,
      ist der Stärkere.

      Aus Japan


      Mit Jammern ist kein Blumentopf zu gewinnen
    • Für mich wäre das wohl eher nichts.
      Ich kann mir jedoch vorstellen, dass es auf diese Art nicht latschig wird.
      DM2 festgestellt 14.3.14, Metformin 1000 2x tgl.,
      HbA1: 14.3.14 - 12,3 % / 27.3.14 - 11,5 % / 9.7.14 - 6,8 % / 15.1.15 - 6,9 % / 16.7.15 - 6,0 %/9 Wochen nach Nieren-OP: 12.9.16 6,3 %

      166 groß, 64 kg seit 09/14
    • arri schrieb:

      Was auch ideal zu bevorraten ist, ist das Knäckebrot
      Oh ja! :rolleyes: Damit ich jederzeit Nachschub produzieren kann, habe ich auch Sesam und Sonnenblumenkerne im Fundus.

      Ich habe überlegt, was ich noch an Standardlebensmitteln gelagert habe, was hier noch nicht erwähnt wurde:

      Backkakao für Schokoquark, Schoko/Birnenkücherl, Schoko-Rote Bete-Kuchen, ins Chili, ...
      Falls der Schoko-Jieper zuschlägt ...

      Eier stehen zwar schon da, aber ich habe, weil verzehrfertiges Eiweiß, außer rohen Eiern immer auch (selbst) hart gekochte (Bio)Eier im Kühlschrank.

      Kokosraspel für zum Panieren, Kokosquark oder orientalischen Blumenkohlcouscous.

      Spezialgedöns wie Konjaknudeln, gemahlene Flohsamenschalen, Kartoffel-, Zitrus- und Bambusfasern, lasse ich bewusst weg, auch wenn ich sie habe.
    • @ Schlingeline, Dankeschön :100: bin auch derzeit im Einweckwahn :D


      Mein aktueller Spleen :D

      Zwiebeln, alle Sorten (rote, violette, weiße...) zusammen mit Apfelscheibchen (säuerlich), gehobelten Karottenstreifen, Paprika (rot, orange,gelb, grün) Knoblauch, Peperoni, frischen Kräutern (variabel) Kräutersalz, Kubebenpfeffer...
      eingelegt in Öl (Oliven Öl/Avocado Öl) und an die Menge angepasst, bissl Walnussessig

      Dazu find ich lecker, Käse aller Art

      :114:
      >Kein Wissen scheint schwerer zu erwerben, als die Erkenntnis, wann man aufhören muss<
      Jonathan Swift
    • Danke Bigsiters, ich wecke immer im Sept. / Okt. ein. Da ist das Gemüse sehr frisch und mir macht dies mehr Spaß als im Herbst. Aber lasse dich davon nicht abhalten ( Jahreszeit).

      Viel Spaß.

      Gruß schlingeline
      Positives erfährst du von meinen Freunden!
      Negatives von meinen Feinden, und die Wahrheit von mir ...!

      Wer lächelt,
      statt zu toben,
      ist der Stärkere.

      Aus Japan


      Mit Jammern ist kein Blumentopf zu gewinnen