Angepinnt Wie von LOGI erfahren?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • vor ca. 1 jahr hat ein verwandter mir erzählt, dass er 28 kg abgenommen habe und seine blutfettwerte nun super in ordnung seien,
      er hat mir das prinzip von logi erklärt, ohne mich direkt auf logi hinzuweisen, kann aber auch sein, dass ich nicht richtig zugehört habe,
      bin also sofort eingestiegen, nun nach einem jahr und nach erreichen meines wunschgewichtes, bin ich beim stöbern im internet auf das LOGI- forum gestoßen
    • Als ich mich im Fitness-Studio angemeldet habe, kam auch mein Übergewicht zur Sprache. Der Trainer wies mich auf einen demnächst im Studio beginnenden LOGI-Kurs hin. Dieser besteht aus 10 Einheiten und wird von einem Trainer mit Ernährungsberater-Ausbildung gehalten.

      LG cat
      Zu viel Wissen kann auch krank machen, und viel Wissen macht nicht automatisch gesünder. Zitat
    • Dann will ich doch auch mal meinen Senf dazugeben:

      Von Logi erfahren habe ich vor ca. 3 Monaten von meiner HP. Angefangen habe ich dann aber (leider) mit Metabolic Balance, was mir auch seit Anfang Oktober einen Gewichtsverlust von 10 kg beschert hat (ich bin 1,67 m groß). Im Moment bin ich bei 98,7 kg angekommen und peile erstmal so um die 80 kg an (79 kg wären super).

      Jetzt bin ich von MB zu Logi umgeschwenkt, was ja keine riesige Umstellung ist nur mit den Vorteilen, dass ich endlich wieder das essen kann, was ich möchte und in moderaten Mengen. Ich will hier MB nicht schlecht reden, aber auf Dauer komme ich mit der sog. "strenge Phase" nicht zurecht. MB hat mir gezeigt, dass man auch mit dem Verzicht auf KH wunderbar leben kann, wobei ich jetzt erstmal unter der Woche auf die Stufen 3 und 4 verzichten werde und am Wochende in Maßen auch von Stufe 3 esse.

      Ich bin jedenfalls sehr optimistisch für die Zukunft und erhoffe mir vor allem viel Genuss und Wohlbefinden!


      @dodo-zw: Wow, Wahnsinn, du siehst einfach toll auch; auch die Abnahme (und das in einem Jahr) ist toll. Darf ich fragen, wie du Logi für dich umgesetzt hast (also, ob du irgendwelche Stufen gemieden hast, viel Sport etc.)?

      In diesem Sinne viele Grüße

      Newlife
    • Ich habe nach einigen anderen Diätmethoden mit Atkins angefangen, hab das im Internet irgendwo "entdeckt".

      Im Keto-Forum bin ich dann irgendwann auf LOGI gestoßen und da mit Atkins zu wenig Gemüse und zu viel Einschränkungen brachte, habe ich dann auf LOGI umgeschwenkt.

      Dummerweise habe ich dann abgebrochen, weil die Abnahme zu gering war (nach 7 Monaten nur 2,5 KG). Allerdings hatte ich in der Zeit meine Figur total verändert, da durch die Ernährung und den Sport, das Fett in Muskeln verwandelt wurden und ich somit optisch viel schlanker war. Aber ich wollte ja was auf der Waage sehen :rolleyes:

      Naja, ich hab dann letztes Jahr alles mögliche andere ausprobiert (SiS, LLiD etc.), habe dann aber wieder aufgegeben und nun wieder viel zu viel auf den Polstern.



      Darum bin ich zurück gekehrt - mit LOGI hab ich mich einfach wohl gefühlt und ich habs super durchhalten können.
    • RE: Wie von LOGI erfahren?

      Nicolai Worm schrieb:

      Liebe LOGI-Frischlinge!

      Mich würde mal so ein Querschnitt interessieren, woher bzw. wie Sie alle von LOGI erfahren haben!!!

      Danke und Grüße,
      Nicolai Worm


      Hallo Herr Worm

      Mir wurde aus gesundheitlichen Gründen von einem Bekannten "Leben ohne Brot" von Lutz empfohlen. Ich habe es gelesen und habe versucht, es umzusetzen. Einiges war mir aber suspekt und dünkte mich auch überholt. Zudem hatte ich das Bedürfnis, weniger Fleisch und Fett und mehr Gemüse zu essen. Ich habe im Internet gesucht und bin auf LOGI gestossen. Habe mir dann auch gleich zwei Bücher bestellt.

      LG Carlita
    • Bin ich noch Frischling? 4 Monate? ?( Wat solls :whistling:

      Meine Schwester hat mit einem Low-Carb-Programm (Feel-Fine(R)) sehr gut abgenommen. ich konnte mir nicht vorstellen, auf Nudeln, Brot, Reis, Kartoffeln zu verzichten, da war ich schon neugierig.Da mich aber der Preis störte, außerdem die ganzen TEUREN! Zusatz-Produkte- vor allem über die Firma verkauft- stieß ich bei Internet-recherchen auf LOGI. Frei, keine Zusatzeinnahmen, außerdem insgesamt viel weniger restriktiv, Obst möglich, Fette werden nicht verteufelt, kein Soja!!!!!! 8o - so hab ich mich ans Experiment gewagt.

      Nach einigen Tagen (sicher noch nicht 100% LOGI) stellte ich fest: ich vermisse nix! Und ich fühle mich wohl, das "Grasen" hatte aufgehört, die Mittagsmüdigkeit auch. Da ahnte ich schon; das isses! :thumbsup: Abgenommen hab ich dann erst später, aber wirklich ohne jede Mühe mittlerweile 8kg. Und nach so Tagen wie dem Wochenende (Samstag Kuchen, Sonntag zwar logischer Kuchen, aber insgesamt sehr süß-lastig) fühle ich mich halt nicht mehr wohl und bin froh, zu (besserem ;) )LOGI zurückkehren zu können.

      Grüße

      Jutta
      Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht. (Heinz Rühmann)
    • Ein Neuling bin ich nicht mehr. Habe mich bereits letztes Jahr angemeldet. Meine Mutter hat Sie, Herr Worms, im Fernsehen gesehen und sich dann das rote Buch gekauft. Sie kann sich aber nicht dazu durchringen auf ihr Brot und ihre Kartoffeln zu verzichten. Dann hat sie mir das Buch Weihnachten 2007 zum Lesen gegeben, nachdem ich ihr erzählt habe, dass mein Fitnesstrainer gesagt hat, ich solle Low Carb essen, weil die KHs die Fettverbrennung ausbremsen. Mich hat das alles sofort überzeug, nur erfolreich war ich noch nicht wirklich (nur dass ich durch Sport 6% Körperfett abgebaut habe). Ich bin bis jetzt aber auch nicht immer konsequent (Rückfälle gibt es schon mal). Das soll jetzt aber ein Ende haben.
    • Mir hat meine Hausärztin von LOGI erzählt.
      Zu Hause hab ich mich gleich an den Computer gesetzt und dieses Forum gefunden.
      Und da ich nie eine "Süße" war, dafür aber schlecht an der Käsetheke vorbeikomme war ich schnell begeistert und denke dass diese Form der Ernährung wie für mich gemacht ist.

      Liebe Grüße

      Verena
    • Ich habe Sie auch in der Sendung "Was Großmutter noch wusste" zum ersten Mal gehört und gesehen. Damals war ich noch überzeugte Vollwertköstlerin nach Bruker und fand Ihre Theorie gar nicht gut.

      Dadurch dass sich viele Therapien gegen meine chronischen Kopfschmerzen als erfolglos erwiesen habe, und ich immer wieder gesucht habe, bin ich auf MB gekommen, was mir aber zu umständlich und zu teuer vorkommt. So bin ich auf die LOGI-Seite gestoßen, habe mich da informiert und im Forum gelesen, und mich nun begeistert für diese Methode. Ich bin noch am Anfang, aber ich bin voller Hoffnung.
    • Hallo

      Ich habe über ein anderes Forum (nichts mit abnehmen) davon gelesen, da gab es im Smalltalkbereich
      mehrere abnehmwillige Damen und da war eine sie sich nach South Beach ernährt,

      ich habe mich dann über die verschiedenen Low Carb Methoden informiert und mich für LOGI entschieden.

      Mittlerweile habe ich auch schon jede Mnege Leute damit infiziert.


      Gruß
      Claudi
    • Hallo,

      ich habe von Logi über ein Diabetikerforum erfahren. Danach habe ich mich im Internet ein wenig schlau gemacht und danach das "Steinzeit"-Buch, das Rote und das Kochbuch gekauft.

      Gruß

      Imbri
      21.03.2013 - 64,5 kg --------- 01.09.2014 - 65,5 kg --------- 06.10.2014 - 64,4 kg :whistling:
      16.05.2014 - 63,4 kg --------- 09.09.2014 - 65,2 kg --------- 08.10.2014 - 63,8 kg
      :)
      29.08.2014 - 66,3 kg
      :95:---- 11.09.2014 - 64,7 kg
    • Delia schrieb:


      hexe2 schrieb:

      Mittlerweile habe ich auch schon jede Mnege Leute damit infiziert.
      Wie schaffst Du das? Ich höre immer nur: "Nein! Ohne Brot und Nudeln kann ich mir nicht vorstellen!" "Ich brauche meine Kartoffeln!" :sleeping:
      Ich denke weil die meisten sehen wie erfolgreich ich damit abgenommen habe, erst am Freitag mußte ich wieder auf einer Geburtstagsfeier einen kleinen Vortrag halten und auch da waren welche bereit es zu testen und sich damit zu befassen.

      Gruß
      Claudi
    • Hallo!

      Ich bin ja ein richtiger Frischling hier :P

      Also zu LOGI kam ich durch meinen Onkel!

      Der empfahl uns erstmal das Buch "Leben ohne Brot"

      Damals hielt ich ihn für verrückt (er praktiziert das alles seeeeehr streng, man könnte es schon Atkins nennen bei ihm).
      Jedenfalls besserte sich bei ihm so gut wie alles! alle Blutwerte, sein Gewicht halbierte sich, keine Hautprobleme, kein Karies mehr!

      Dann dachte ich mal, das versuche ich auch!
      Aber ich suchte eine für mich praktikable Lösung, und das ist LOGI!
      Meine Eltern machten auch gleich mit, nur die hielten bis heute durch, ich hatte mit Problemen zu kämpfen, näheres unter
      "Auf ein Neues! Hallo hier bin ich!"

      Also jetzt starte ich neu, und hoffe, dass ich diesmal von Problemen verschont bleibe!

      Achja, was ich echt sagen wollte, ich finde es faszinierend, motivierend und eine Große Unterstützung, hier Beiträge von Dr. Nicolai Worm zu lesen! Dankeschön!

      Liebe Grüße,
      Nena aus Salzburg/Österreich
    • Erfahren habe ich von Logi über meinen HAusarzt - er hält Treffen ab als Logi-Trainer... Naja, und das mich, nachdem ich nun Bücher über LOGI regelrecht verschlungen habe, diese Methode sehr anspricht, bleibe ich dabei !!! ( Im Gegensatz zu den anderen Programmen, die ich schon gemacht habe - ich habe es doch glatt geschafft, bei WW zuzunehmen :D :whistling:

      Gruß Hathor
    • on topic :whistling:

      Ich hatte in einer 3jährigen Sportpause 10kg zugenommen und die letztes Jahr wieder abgenommen und wieder mit Sport begonnen. Da ich "alles" richtig machen wollte, hab ich mich auch ums Thema Ernährung gekümmert und mich so schlau wie möglich gemacht. Dabei hab ich dann irgendwann gemerkt, daß ich von Carbs extrem Heißhunger bekommen. Etwas später habe ich dann low carb entdeckt, bei Amazon gekuckt was es so für Lesestoff gibt und bin letztendlich über verschiedene Anmerkungen in Rezensionen zum Syndrom-X-Buch gekommen.

      Das lese ich nun mit Freude und Entsetzen und stelle mich grade möglichst um. Gar nicht so einfach, aber spannend und zumindest hab ich jetzt meinen Appetit mehr im Griff als vorher - ohne große Quälerei übrigens.

      Ich bin gespannt wie es weitergeht.

      Ach, Herr Worm: ich mag die feinen bösen Spitzen in dem Buch und amüsiere mich an verschiedenen Stellen sehr :thumbsup:
    • zurück zum thema:

      ich habe 1€ in das grüne kochbuch auf dem flohmarkt investiert. (ich bin leidenschaftliche sammlerin von kochbüchern, besitze mittlerweile um die 350 stück ) kochen ist mein zweitgrößtes hobby neben motorrad fahren.

      durch die einleitung kam interesse. im internet recherchiert und für gut befunden. gleich darauf das buch "leben ohne brot" gekauft und ein tierisch schlechtes gewissen meinem körper gegenüber bekommen.

      aber richtig los ging es bei mir erst, als ich ostern 2008 auf der waage stand. mich hat es rückwärts umgehauen.

      seitdem mit logi angefangen. anfangs etwas schwer auf zucker und süßes zu verzichten. mittlerweile auf LOGI eingeschweißt. gibt nix anderes mehr für mich.