LOGI, Flexicarb und Leberfasten  - Das Ernährungsforum von Nicolai Worm
Leberfasten: das Tagebuch von Marina und Wolle (Neuleser bitte Ersteintrag lesen) - Druckversion

+- LOGI, Flexicarb und Leberfasten - Das Ernährungsforum von Nicolai Worm (https://forum.nicolai-worm.de)
+-- Forum: Leberfasten nach Dr Worm (https://forum.nicolai-worm.de/forumdisplay.php?fid=48)
+--- Forum: Leberfasten nach Dr. Worm (https://forum.nicolai-worm.de/forumdisplay.php?fid=36)
+--- Thema: Leberfasten: das Tagebuch von Marina und Wolle (Neuleser bitte Ersteintrag lesen) (/showthread.php?tid=19226)

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Metformin beim Leberfasten - D-Mike - 06.06.2013

Hi Martina,
Mein Diabetologe hat zurückgerufen (hab ich schon gesagt, dass ich mich sehr gut betreut fühle?! Exht toll!!!
Nun, ich gebe jetzt wieder, was er mir mdl. am Telefon gesagt hat, bzw. Was ich verstanden habe. daher ist das bitte mit der gebotenen Vorsicht zu lesen:

Grundsätzlich ist er der Meinung, dass man das Metformin weglassen kann, bei der reduzierten Kost. Aber, ich solle meine BZ-Werte kontrollieren; ich habe ja heute Nüchtern 126 mit Metformin gehabt.
Sollte ich in den nächsten Tagen viel zu hohe Werte haben, so würde er mir ein separates Sitagliptinpreparat verschreiben. Die Gefahr der Laktatazidose sieht er durch das Fasten an sich gar nicht so sehr gegeben; es wäre halt die Niere, die das Problemdarstellen würde. Also zu wenig trinken beim Fasten ist da z.B. Zu nennen. Herr Dr. Walle hat ja auch die Niere angeführt.
So sagte er mir noch, dass er das eben individuell, je nach Patient, handhaben würde. So war ja auch die Erfahrung von Dr. Worm.
Aber grundsätzlich, wenn man es weglassen kann, ist es besser, es wegzulassen, auch das kam für mich rüber.
Also, ich lasse in Absprache mit Ihm erst einmal alles weg und dann schau ich mal....

LG Wolfgang

P.S. Wenn das so bleibt mit dem Hunger, halte ich das monatelang durch.... Big Grin

Das ist das, was ich verstanden habe


- MarinaDesiree - 06.06.2013

Hört sich doch ganz gut an. Nun kannste eh nur abwarten wie es sich entwickelt. Da Dein Doc ja relativ schnell zu reagieren scheint ist es doch ne super Gelegenheit das mal auszutesten. Ich drück Dir die Daumen!

Kenn mich zwar nicht damit aus, aber ich denke bei der reduzierten Kost ist es sinnvoller das Du versuchst es wegzulassen als irgendetwas zu riskieren! Wir scheinen ja beide mit unseren Diabetologen echt richtig Glück zu haben! :93:

Was Hashi angeht. Ehrlich gesagt, ja, mir wäre es lieber gewesen, dass das nun ein für allemal bestätigt worden wäre, aber die Mädels im Schilddrüsenforum haben mir da Mut gemacht. Ich warte nun mal meinen Dienstag Besuch beim Doc ab. Hashi würde halt fast alle meine Symptome erklären und mit wenig Aufwand (SD Hormon jeden Morgen) in den Griff zu kriegen sein. Nimmt meine Mum seit zig Jahren. Wenn es sich halt nun nicht bestätigt geht die Suche wieder von vorne los und nach 15 Jahren hab ich da echt keinen Bock mehr drauf. Es muss doch mal irgendwann auch gut sein!

Und: Joooo, ich könnt das auch ewig so machen. Keinen Hunger, mal kurz vor der Mahlzeit ein leichtes Grummeln, aber ansonsten TOP.

War heute einkaufen, da war ein Riesensonderwagen von Ritter Sport: Machen Sie ihre eigene Schokolade!
Da hab ich dann doch lieber ums Eck geparkt und bin durch den Seiteneingang rein Diablo


6.6. der letzte teil des Tages - D-Mike - 06.06.2013

dieser Teil wird kurz...
ich habe etwa eine Stunde gekräftelt und geausdauert. dann noch Milchnachschub und Essen um 20:00.
Ich habe die 0,1%-Fettmilch von Weihenstephan ausprobiert. Ein leichter Geschmacksverlust ist zu merken, die Milch war aber auch etwas wärmer als sonst. Aber es bring etwa 100kcal pro Tag....nicht wenig.

Jetz bin ich, mit Hilfe einer Flasche Mineralwasser doch satt und zufrieden. Noch eineinhalb Stunden, dann gehts ins Bett.

Schlaft alle gut!


Donnerstag, 06.06.2013 Teil 2 - MarinaDesiree - 06.06.2013

So, nachmittags und Abends ging es wirklich gut. Ich bin vorbereitet was zumindestens den morgigen Tag angeht. Hab mir ja die Snackboxen gekauft und wie das ganze aussieht könnt ihr ja auf dem Bild sehen.
[Bild: Snackturm]

Die Türme kann man dann zusammenschrauben, ist wirklich praktisch und scheint mir auch recht dicht zu sein. Praxistest dann morgen!

Frühstück:
09:00 Shake

Mittag:
14:30 Shake
15.20 200g Tomate, 300g Gurke + 140g Magerquark mit Schnittlauch (insgesamt 166 kcal auf mittags und abends verteilt)

Abendessen:
19:50 Shake
20:10 die zweite Hälfte Rohkost

Das Abendessen war heute wieder super und was mich am meisten begeistert: Ich hatte ein Sättegefühl beim Gemüse essen, das hab ich nicht aufgegessen. Shake und ein bisschen Gemüse und ich war pappensatt! Echt beeindruckend.

Na ja, morgen früh schwimmen, danach Uni. Bin gespannt wie es wird! Ach ja, Wasser hab ich auch geschafft. Alles in allem, ein guter Tag.

@Wolfgang
Super, dass Du heute so viel gesportelt hast! Hoffe, dass Du auch den Rest des Abends gut rumgebracht hast.
Bin gespannt wie Du mit der Milch klarkommst.

So, noch nen Tacken zu tun bevor ich schlafen gehe!
Auf ins Wochenendchaos :hexe:


7.7., der vierte Tag - D-Mike - 07.06.2013

@ Martina
Sehr professionell...da ich am Sonntag den ganzen Tag unterwegs bin, bin ich sehr gespannt auf Deine Erfahrung mit dem Turm, z.b. Ob er dicht ist. Und natürlich, wie Du mit dem Blockseminar und fasten zurecht kommst. Im Moment machst Du das ja sehr souverain, vorausschauend. Und wenn ich dann noch bedenke, dass Du noch Familie hast, die ja nicht fastet.... :hutab:

Ich bin sehr gut durch den Abend gekommen und habe super geschlafen, wenn nur nicht noch die Hustenanfälle wären, die Erkältung ist noch nicht weg.

Richtig gut hat dieser Tag angefangen: Gewicht 86,5 kg, NBZ 118 und das ohne Janumet!!! Das hat mich natürlich sehr gefreut. Klar, ich habe gestern abend Sport gemacht, was ich ja ein paar Wochen lang nur sporadisch getan habe, vielleicht wirkt ja das Metformin noch nach, von gestern morgen....aber gestern morgen hatte ich mit Tablette 126. D.h., ich werde heute ein BZ-Tagesprofil erstellen, um den BZ-Verlauf zu dokumentieren....

Die ersten "Probleme" habe ich vor dem Kleiderschrank. Ich habe etwa 6 kilo seit LOGI abgenommen und vorher schon ein bisschen, so dass ich jetzt das Gefühl habe in etwas größere Säcke zu steigen, beim Hemdanziehen. Naja, das ist nun wirklich die perfekte Definition von Luxusproblem Big Grin

Was ich noch lösen muss: ich bin den ganzen Tag bis abends spät unterwegs und kann mir kein Gemüse machen....na, dann gibt es halt doppelte Portion Rohkost, mit ein bisschen Öl abends....ja, so mach ich das; und damit starte ich in den Tag!!!
Ich wünsche Euch einen sehr schönen solchen!


Freitag, 07.06.2013, Teil 1 - MarinaDesiree - 07.06.2013

Moin Wolfgang,
Du bist schon im Juli? Man gingen die Wochen bei Dir schnell rum!!! Wie machst Du das? :88: Darf ich Dir bei meinem Namen noch ein t klauen Wink Das hat sich eingeschlichen bei Dir. :pfeifen:

Ich werd Dir auf jeden Fall berichten wie es läuft mit dem Turm! Wenn Du abends die 200kcal verbrauchst würd ich nicht zu spät essen, damit hatte ich vorgestern Probleme. Da hab ich auch Abends 170 oder so gehabt und das war mir richtig zu viel vorm Schlafen gehen. Vielleicht etwas Zeit dazwischen lassen? Und SUPER, dass Du dieses Luxusproblem hast, darauf freue ich mich auch schon! Smile

Ich bin heute morgen richtig stolz auf mich! Wecker ging um 5:55 und ich wollt partout nicht aufstehen und schwimmen gehen. Dachte mir, bin ja eh bis 19 uhr in der Uni, bis ich zu Hause bin ist 8. Määäh bleib noch ne Stunde liegen anstelle Schwimmen zu gehen, aber nach langem hin und her, habe ich den inneren Schweinehund dann doch überwunden und hab mich flott angezogen, damit ich meine Schwiegermutter noch erwische. :walklike:

Guter Start in den Tag! Nun gleich schnell shaken, Referat die letzten Schliffe geben und dann auf gehts in die Uni!

So long ihr Lieben
:hexe:


Jaja, der Morgen des 7.6.... - D-Mike - 07.06.2013

Hi Marina,
der frühe Morgen war noch nie meiner :verrueckt: , also entschuldige bitte sehr die eigenmächtige Namensveränderung... Blush2


Freitag, 07.06.2013, Teil 2 - MarinaDesiree - 07.06.2013

Confiance,'index.php?page=Thread&postID=871972#post871972' schrieb:Hi Marina,
der frühe Morgen war noch nie meiner :verrueckt: , also entschuldige bitte sehr die eigenmächtige Namensveränderung... Blush2

Gibt nix zu entschuldigen Thumbsup Alles gut und Morgens ist das immer so ne Sache, da bin ich auch nur halb zurechnungsfähig.

Ich hab mit dem Shake heute Abend ein Drittel schon weg. Der erste Container ist alle, die ersten 5 Tage sind rum. Eigentlich kaum zu glauben wie schnell das ging.
Abgesehen vom heutigen Tagesprofil, wollte ich auch mal ein kleines Zwischenresümee ziehen, aber eins nach dem Anderen!

Bewegung:
06.30 - 07:15 Schwimmen (ganz entspannt, ab nächste Woche geht es dann etwas flotter zu)

Frühstück
09.30 Shake

Mittag
14.30 Shake
15.00 - 15.30 3 Cherry Tomaten genascht

Abends
20.30 Shake + Tomate, Gurke + Magerquark (mit den Tomaten mittags 93kcal)


Heute war ja Blockseminar. Mein Fazit dazu: Die Türme haben super funktioniert. Sie standen allerdings auch in meiner Tasche, kann also noch nicht sagen ob sie im liegen eventuell auslaufen (der Magerquark wässert ja durchaus etwas). Aber vom Prinzip her hat es einwandfrei funktioniert, hab mir den Shake in der 30minütigen Mittagspause beim Drucken gemixt. Dadurch, dass ich noch soviel drucken musste und die Pause von 1hr auf 30min runtergesetzt wurde hab ich das Gemüse nicht geschafft, musste schon den Shake schlingen. Hab dann aber zwischendurch noch 3 Tomätchen mit Quark naschen können.

Trotzdem kam ich sehr gut klar. Keine Hungerattacken, hab allerdings bislang auch nur 2l getrunken, 0,5l vor der Uni, 1,5l in der Uni. Nun arbeiten wir am letzten Liter.
Eines meiner Hauptprobleme in der Uni war immer die Cola, ohne Cola hab ich mich kaum konzentrieren können...alles Humbug und eingeredetes Gefasel! Ich konnte mich heute trotz 7 Stunden intensiven Lernens einwandfrei konzentrieren und das obwohl ich um 6 Uhr schon zum Schwimmen auf bin. Was mir im Nachhinhein erst auffällt: Ich musste mir ja in der Uni Milch kaufen und war erst im T. Emma Laden. Die hatten nur Vollmilch, aber ich bin wirklich ohne auch nur einen Gedanken an Cola zu verschwenden wieder raus gegangen. Im Bioladen gab es dann auch 1,5%ige Milch, wenn auch nur H-Milch. Ich trink ja eigentlich lieber die Frische. Aber: Beggars can't be choosers!

Ich bin auch noch voll fit, werd mir gleich meinen letzten Shake machen, Gemüse essen und mein Referat für Morgen nochmal überarbeiten!

Zwischenresümee:
Nach 5 Tagen hat sich für mich schon einiges geändert. Von den 'harten Fakten' kann ich Euch leider nix berichten, das sind hier rein subjektive Eindrücke.
  • Ich fühl mich leichter! Es ist nicht so, dass merken würde ich hätte abgenommen, ich fühle mich einfach im kompletten Bauchbereich leichter. Kein Völlegefühl, keine geblähter Bauch, kein Druck, nix. Das empfinde ich wirklich als sehr, sehr angenehm.
  • Ich erwische mich schon wie ich mir Rezepte anschaue und überlege wie ich sie adaptieren kann. Wie kann ich Stufe 4 vor allem rausnehmen und Stufe 3 Logisch einsetzen bzw. ersetzen. Dabei muss ich ja auch immer meinen Mann im Hinterkopf haben. Dann wird mir bewusst, dass sich das wahrscheinlich alles erst in 3 Monaten auswirkt, wenn ich die Phasen durchlaufen habe und trotzdem habe ich Spaß daran!
  • Ich habe ein anderes Selbstbild von mir. Das ist schwer zu erklären, aber ich fühl mich...hübscher? weiblicher? Ich denke einfach, dass ich lerne meinen Körper zu spüren und ihn einzuschätzen.
  • Fast Food wird unattraktiver. Hab nun schon mehrfach überlegt: Och, nun so ein Burger, oder ein Shake, oder Fritten...aber dann fällt mir ein wie sich mein Magen nach Fast Food anfühlt und wie er sich nun anfühlt und es wird einfach unattraktiv. Ich denk dann: Du hast doch irgendwo was von Karottenfritten gelesen, das ist bestimmt interessant, dazu ein nettes Stück Fleisch. Das geht genauso! Es muss kein Brötchen drum rum! Oder mal einen leckern falschen Hasen. Es gibt soviele Möglichkeiten und ich schreib mir alles auf für die Zeit nach dem Fasten.

So, das soweit zu mir. Mal schauen wie Wolfgang den Tag noch rumgebracht hat. So eine Panikattacke, egal wie klein oder groß, ist nicht schön und wirft einen immer aus der Bahn. Hoffentlich ist es nu besser?

Liebe Grüße
:hexe:


Freitag, 7.6, vierter Tag, Teil 2/2 - D-Mike - 08.06.2013

Es ist eigentlich schon der 9.6. morgens 0:50 Uhr....

Tja, der Tag war sehr durchwachsen...morgens die Freude über den für mich schönen NBZ-Wert, dann das ungläubige Schauen auf den BZ-Wert von 225 eine Stunde nach dem Shake, gefolgt von überhastetem und unüberlegtem Handeln. Aber vielleicht ist es auch so, dass das fehlende Essen einen einfach emotionaler werden lässt.....

Ich war dann von frühem Nachmittag an unterwegs bis etwa um 23:45 Uhr. Mit der entsprechenden Planung war das Essen kein Problem. Ich habe dann natürlich noch einmal ins Forum geschaut. Deshalb muss ich an dieser Stelle einfach etwas loswerden:

Dieses Forum ist sensationell! Der Beistand der User, der Mods und last but not least von Dr. Worm ==> einfach nur "WOW".

Dann habe ich gelesen, dass einige schon das neue Buch in den Händen halten, das gibt ja dann bestimmt gute Diskussionen; ich muss leider noch warten, meines ist noch nicht da.


Marinas Gedanken über die veränderte Selbstwahrnehmung kann ich gut nachvollziehen; ich empfinde das ebenso...wobei ich mich bitteschön nicht "weiblicher" fühle Big Grin . Insofern, das kannte ich schon von Optifast, hat das Fasten für mich noch einen weiteren Sinn, als ausschließlich die Leber / Bauchspeicheldrüse zu entfetten.

Es ist erstaunlich, wie schnell ich mich an die wenigen Kalorien gewöhnt habe. Wenn ich ein wenig im Stress bin, muss ich mich schon daran erinnern, endlich mal den Drink zu nehmen. Ich denke, es geht aus Marinas und meinen Kommentaren gut hervor, dass der Hunger kein wirkliches Thema ist und der Appetit, die Lust auf etwas sehr schnell abnimmt, nicht zuletzt aus meiner Sicht deswegen, weil die Freude über das "sich wohlfühlen", über die veränderte Selbstwahrnehmung schon sobald einsetzt und "Herr über den Appetit" wird.
O.K., das klingt schon ziemlich "abgehoben". Daher vielleicht abschließend der Satz: Wenn sich jemand Gedanken macht, ob er das Leberfasten schaffen würde, weil es so wenig Kalorien zu essen gibt....das ist denke ich das geringste Problem.

So, das soll es für heute gewesen sein. Im Gegensatz zu Marina habe ich morgen und übermorgen frei; Marina, ich beneide Dich nicht. Ich finde es bewundernswert, wie relaxed Du diese Zeit meisterst!!! Kein Jammern, die Tagesprobleme mit dem Fasten souverain begegnet! Prima, mach weiter so. Ich hoffe, ich komme morgen dazu, mir auch die Türme zu besorgen, für Sonntag könnte ich sie gebrauchen.

Liebe Grüße an Alle, habt ein sehr schönes Wochenende!

Wolle


Samstag, 08.06.2013 - MarinaDesiree - 08.06.2013

@Wolfgang
Ich denke es ist eher die ungewohnte Situation. Du setzt etwas ab was bislang für Dich Deine 'Gesundheit' mitgeregelt ab. Und wenn dann so ein Ausreißer kommt kann das schonmal Erschrecken. Mach Dir keinen Kopf!

Nicht weiblicher? ^^ Biste Dir sicher? lach Haste denn die Türmchen bekommen?

Sie kamen bei mir heute wieder in der Uni zum Einsatz. Vielen Dank für die Blümchen, Wolle! Find ich total lieb, vor allem, da ich es von mir selber kaum kenne. Ich bin eigentlich der absolut unentspannte Typ, aber da hat mir Yoga und Meditation sehr viel geholfen. An dem OMM ist echt was dran. Zumindestens für mich.

Heute hatte ich wieder ein Erfolgserlebnis! Uni ging ja von 09 bis 18 Uhr und nachmittags kam unsere Dozentin mit einer großen Packung Haribos an. Drückt sie mir in die Hand und sagt: Nehmt soviel ihr wollt, ich will ja, dass ihr Energie habt!
Und ich hab es einfach weitergegeben. Nicht überlegt, nicht genascht! Und darauf bin ich SO STOLZ, denn niemand hätte es gewusst, mein Mann nicht, ihr nicht, niemand wäre enttäuscht gewesen...Ausser MIR!!!! Und zum ersten Mal hab ich da auf mich gehört und gesagt, nein! Du willst das nicht. Morgen ist dann die nächste Prüfung, da Sonntags ja die Mensa und Cafete zu ist will der Rest der Runde beim Italiener bestellen. Da ich ja meinen Shake bei habe...werde ich stark sein und nichts bestellen. Auch keinen Salat, da hab ich keinen Überblick wieviel Kalorien drin sind und Zucker ist mit Sicherheit auch im Dressing. Da nehm ich lieber selber einen klenien Salat mit.
Auf dem Nachhauseweg habe ich für meinen Mann Getränke gekauft und er rief an und fragte ob ich ihm Auberginencreme und Fladenbrot mitbringen könnte (ich LIEBE Auberginencreme). Beim Türken hatten sie aber leider keine mehr, war ja schon nach 19 Uhr. Dafür hab ich ihm dann einen kleinen Hühnchen-Döner Teller mit Pommes und Zaziki mitgebracht (lieb ich auch!!!). Aber ich hab nicht eine Pommes geklaut, nicht ein Stück Fleisch. Das einzige was ich zu Hause gemacht habe ist 2 Cherry Tomaten in Zaziki dippen, bleibt ja kaum was hängen. Um den Geschmack gehts! Smile War ich sehr glücklich mit.

Tagesplan:

07.30 Shake

13.00 Shake
13.20 Eine kleine Möhre und ein Stück Gurke mit meinem Dip

19.40 Shake
19.45 Ein paar Cherry-Tomaten und ein Mini Stück Gurke mit Dip (2 davon in zaziki getaucht)

Wassertechnisch lieg ich momentan so bei 2,5l denke ich, hab mir aber vorhin extra nochmal Wasser ohne Kohlensäure gekauft, weil mir das Trinken damit wesentlich leichter fällt.

Morgen Abend habe ich die erste Woche rum, Bergfest Smile Und nun verabschiede ich mich für heute Abend, denn ich muss noch bisschen was tun!

GlG
:hexe: