LOGI, Flexicarb und Leberfasten  - Das Ernährungsforum von Nicolai Worm
Leberfasten: das Tagebuch von Marina und Wolle (Neuleser bitte Ersteintrag lesen) - Druckversion

+- LOGI, Flexicarb und Leberfasten - Das Ernährungsforum von Nicolai Worm (https://forum.nicolai-worm.de)
+-- Forum: Leberfasten nach Dr Worm (https://forum.nicolai-worm.de/forumdisplay.php?fid=48)
+--- Forum: Leberfasten nach Dr. Worm (https://forum.nicolai-worm.de/forumdisplay.php?fid=36)
+--- Thema: Leberfasten: das Tagebuch von Marina und Wolle (Neuleser bitte Ersteintrag lesen) (/showthread.php?tid=19226)

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Ziellinie für Wolfgang - MarinaDesiree - 17.06.2013

Juhuu Wolfgang! Du hast es auch geschafft! Respekt!!!
Ich bin mir sicher, dass Du Dich auf Dein Essen morgen auch freust. Lief doch echt super unsere 2 WOchen oder?

Ich hatte ja heute mein erstes Essen: Hüftsteak mit mediterranem Gemüse! Und Leute, dieser Geschmack!!! Es ging echt nicht ums Sättigungsgefühl, dass hatte ich genauso mit Hepafast, aber diese Geschmacksexplosionen, lach. War wirklich toll.

Freu mich schon aufs Experimentieren in den nächsten Tagen! Aber es ist schon wirklich eine psychologische Sache. Hirn empfängt: Essen geht wieder, also hatte ich automatisch Naschhunger. Hab es aber ganz gut bekämpfen können. Hab jedoch Käseflocken genascht. Aber gut, auch daraus habe ich gelernt!!!

Liebe Grüße
Marina
:hexe:


- Livia - 17.06.2013

Ich finde euch beide absolute Superklasse. Habe grade das Buch gelesen und mir ist ein Kronleuchter über den anderen aufgegangen. Das Schlaraffenland ist offensichtlich für den Menschen doch nicht so gut geeignet - Schmalhans als Küchenmeister ist besser als die "nudeldicke Dirn" wie es scheint. http://www.labbe.de/liederbaum/index.asp?themaid=19&titelid=727


Montag 17.6.2013 vierzehnter Tag - D-Mike - 17.06.2013

Marina, heute habe ich an Dich des öfteren gedacht: die Freude auf etwas anderes zu essen, wobei Dir ja klar war, was Du als erstes willst. Na, und was wie ich lese, hast Du es genossen. Gut so! Ich wünsche Dir alles Gute auf dem nächsten Abschnitt....es wird oftmals nicht leichter werden, manchmal ist es einfacher, gar nichts zu essen als nur "ein bisschen". Aber so motiviert, wie Du bist, wird es gut werden.

Ich fühle mich mittlerweile etwas geschlaucht, geb das gerne zu. Am Meisten macht mir der Blutdruck zu schaffen, der jetzt etwa immer bei 110/70 liegt. Es ist schon sehr "strange": vor zwei Wochen noch hatte ich immer etwa 150/98 und jetzt? Der Unterschied macht sich kollossal bemerkbar und in Verbindung mit den wenigen Kalorien habe ich einfach immer wieder mit Müdigkeit und Unkonzentriertheit zu kämpfen. Aber das wird natürlich wieder werden, wenn erst einmal ein paar mehr Kalorien da sind. Die Portionen sind über die zwei Wochen immer kleiner geworden, und ich habe die letzten Tage immer so um die 800 kcal zu mir genommen. Dazu ein mehr an Bewegung... aber für mich hat sich das bisher sowas von gelohnt...NBZ konstant unter 90, 1,5 Stunden nach dem Shake hatte ich 134 und zweieinviertel Stunden danach 113. Für mich Traumwerte, noch vor zwei Wochen nicht vorstellbar...und da hatte ich über LOGI wesentlich weniger KHs zu mir genommen als jetzt mit den Shakes. Wenn ich jetzt noch in den nächsten Wochen die IR in der Muskulatur verringern kann, dann kann ich vielleicht sogar die Medis reduzieren. Mein Diabetologe hat gemeint, bei dem bisherigen Verlauf könnte das gut sein.....ich bin also voller Motivation weiter dabei, wenn auch manchmal eben "der müde Krieger" zum Vorschein kommt.

Ich möchte mich auch noch einmal bei Allen bedanken, die mich hier bisher so lieb unterstützt haben. Das hat wirklich geholfen, so manche Unsicherheit und Nöte abzuschütteln und die Intensivphase ohne "Ausrutscher" zu meistern. Ein wenig bange ist mir vor den nächsten zehn Wochen.....aber ich nehme es Tag für Tag.

Ich wünsche Euch eine sehr gute Nacht!


Mittwoch, 19.6. - D-Mike - 19.06.2013

Vieles von heute habe ich im Schwesterfred beschrieben. Der Tag war richtig gut! Erst einen NBZ von 82 und drei Stunden später immer noch 88, da ist die Leber doch schon ganz gut wieder dabei....

Dann die bestandene Tauglichkeitsprüfung und die sehr sehr lieben Kommentare hier dazu....einfach schön!!!

Ein Thema, was das Leberfasten angeht, bewegt Marina und mich wohl gleichermaßen. Wir waren sehr fixiert auf die Intensivphase, auf die zwei Wochen und müssen jetzt umschalten dahingehend, dass am Abend normales LOGI erlaubt ist, uns das aber wohl so aus dem Konzept bringt, dass wir den Tag über zwischen den Mahlzeiten Appetit haben, uns auf etwas Gutes freuen.

Ich habe heute abend Gott sei Dank etwas gefeiert. Das überraschende: ich wollte nach einem halben Glas Wein nicht mehr und der Käse hat mir nicht die Freude bereitet, die ich mir erwartet habe. Allein, die Gemüsepfanne mit Hühnerbruststreifen war genau das, was ich in dem Moment klasse fand. Ach und etwas Joghurt mit Himbeeren war auch herrlich. Ich hoffe einfach, dass Durch dieses Probieren die Sehnsucht erst mal wieder gestillt ist, und ich jetzt wieder zur Shakisorder zurückkommen kann, mit eben diesen 5 Stunden zwischen den Mahlzeiten.

Mrina und ich werden mal ausloten, was für uns die beste Strategie ist......und berichten.


Schlaft alle gut, trotz der Hitze!


Donnerstag, 20.06.13 - MarinaDesiree - 20.06.2013

Also seit mittlerweile 4 Tagen darf ich wieder eine Mahlzeit essen. Unterm Strich bleibt für mich folgendes:

Es ist durchaus schwerer als es vorher war. Vorher war klar, ich trink meine Shakes, mit Genuss, und dazu gibt es Gemüse. Nun schmecken die Shakes zwar eigentlich immer noch genau gleich, aber doch weniger gut wie vorher, weil nun gibts ja auch mal Fleisch und so. Kann man nicht so erklären wenn man es nicht selber erlebt denke ich. Es ist als kreisen die Gedanken mehr um die eine Mahlzeit als um den Rest. Hier ist es auch viel einfacher zu sagen: Ach noch ein Stängelchen...das geht *g*

Ich muss sagen, es viel mir vorher leichter. Gut, ein Grund ist mit Sicherheit meine (alle zartbesaiteten Männer mal weggucken :pfeifen: ) Periode die genau Montag/Dienstag begonnen hat. Man fühlt sich eh nicht so gut, Wasser lagert ein (obwohl wesentlich weniger wie sonst) und im Oberkörper krampft eh alles. Macht es auf jeden Fall nicht einfacher und dafür halten sich die Futtergelüste wirklich in Grenzen und KEINE Begierde auf Schoki. Das ist für mich wirklich der Knaller. Da sind die Kokoschips wesentlich interessanter. Kurios!

Dieses Wochenende ist die erste Prüfung. Ich bin auf einem Reiki Seminar zusammen mit meiner Tante und die macht sich schon nen Kopf: Was kannste denn dann überhaupt noch essen???

Ich denke, da werde ich Samstag eventuell über den 1 TL Öl kommen, mal sehen. Ich geb alles. Aber es muss auch immer alles ins leben passen wie Dr. Worm so schön sagt und da ich Mittags nur nen Riegel essen werde wird das schon!

Also, es kann sein, dass ich mich erst Montag wieder melden kann, je nach dem wie intensiv das Seminar ist und ob ich Abends noch ins Inet komme. Bin ja schliesslich auch selten bei meiner Tante und meinem Onkel.

An alle die Fasten: Ohren steif halten und immer ans große Ganze denken. Geniesst die Zeit. Mir bringt es wirklich etwas und erlaubt es mir mich auf meinen Körper und Geist zu konzentrieren.

Liebe Grüße und schönes WOchenende
Marina
:hexe:

PS: Hab das rote Buch nun fast durch und sehr viel was für mich extrem wichtig ist gefunden. Für jeden Anfänger ein Gewinn!


- Resli - 20.06.2013

MarinaDesiree,'index.php?page=Thread&postID=876469#post876469' schrieb:Gut, ein Grund ist mit Sicherheit meine (alle zartbesaiteten Männer mal weggucken :pfeifen: ) Periode

Ich habe bei mir festgestellt, dass ich zu solchen Zeiten mehr FETT brauche. Früher mussten es Chips sein, heute ist es Gemüse mit ordentlich Olivenöl. Dazu würden deine Kokoschips ja auch passen. Teste es mal.


- D-Mike - 21.06.2013

Hallo Marina,
Ja, das gleiche Problem habe ich auch massiv. Mist, im Grunde habe ich das vorher gewusst; ich war schon immer der Typ für Formuladiäten. Man weiß, was man bekommen wird, man macht sich keine Gedanken um das, was man ja noch alles könnte. Natürlich waren die letzten zwei Tage mit dem emotionalen Ereignis und einer Geburtstagseinladung gestern auch Besonderheiten, die mich noch einmal mehr aus dem Rhytmus haben kommen lassen.

Ich bin da gestern abend vor dem Einschlafen noch mal mit mir in Diskussion gegangen. Anscheinend geht für mich " ein bisschen" nicht. Daher werde ich mir am Tag vorher mein Essen für den nächsten Tag planen und zusammenstellen. Und ich werde mich Öfter auf die Waage stellen.

Marina, die Kurve werden wir bekommen, das ist wichtig!!! Auf der anderen Seite hast Du Prüfung, das ist eh schon Herausforderung genug. Schau also, dass Du knapp hypokalorisch bleibst, wenn es das ist, was Du erreichen kannst. Du weißt ja....wichtig ist das Durchhalten. Und wenn das eben ein paar Tage nur geht, in dem man nur knapp hypokalorisch isst, dann ist das so.

Alles Gute für Deine Prüfung!

LG Wolle


- MarinaDesiree - 21.06.2013

Wolfgang DU musst bedenken, wieviel Du allein durch Sport verbrennst. Ich hab nicht den Eindruck, dass das bei Dir ausser Kontrolle nach oben sondern eher nach unten geht. Du wiegst Dich sehr oft, Du machst viel Sport, Du nimmst 0,1% ige Milch und abends nur 400 Kalorien. Für mich liest sich das eher hart an der unteren Grenze. Vielleicht solltest Du lieber da nochmal drüber nachdenken. Die Milch wieder durch 1,5%ige ersetzen und abends die 500-600 Kalorien ausnutzen. Vielleicht fährst du besser damit?

So, ich mach mich auf.

LG
:hexe:


- D-Mike - 21.06.2013

Hi Marina, wenn es in den letzten zwei Tagen so gewesen wäre, wie Du schilderst..........wars aber nicht.....und ich glaube, ich war auch über die 1100 kcal Marke ;(
Aber ich habe Dich schon verstanden und werde über den grundsätzlichen Ansatz nachdenken, versprochen!

LG Wolle


Sonntag, 23.06.2013 - D-Mike - 23.06.2013

5 Tage sind seit dem Ende der Intensivphase vergangen. Ich kann nicht sagen, dass ich sehr zufrieden mit mir bin. Gefühlsmäßig habe ich zuviel gegessen. Ich habe nicht mehr gemessen und mich nicht auf die Waage gestellt, nur heute abend mal, 2 Std. nach dem Abendessen. Da waren es 110. Morgen früh gehts auf die Waage und auch den NBZ werde ich mal wieder bestimmen.

Ich bin ab morgen nachmittag und den Dienstag unterwegs auf einem Seminar. Hepafast nehme ich mit und werde sehen, dass ich die Zusatzernährung entsprechend gut gestalte.

Dafür läuft der Sport recht gut. Wobei ich immer zu sehr "auf die Tube" drücke. Gestern bin ich seit sehr langer Zeit mal wieder Rennrad gefahre; bisher nur MTB. DIe Sitzhaltung ist doch viel anstrengender und auch der Krafteinsatz ist durch die größere Übersetzung eine ander. So kam ich doch oft in den hohen Pulsbereich mit dem Ergebnis, dass sich der Hunger einstellte. 75 min, 1114 Kalorien, das spürt man hinterher...aber es macht so viel Spaß, weil ich mich wieder so vital fühle....

Am Freitag waren wir auf einem Konzert und haben das Essen sehr gut geplant. Wir hatten Ei und Rohkost dabei und haben das dann vor dem Konzert vor Ort gegessen. Hat hervorragen geklappt. Im Grunde ist es für mich schwieriger, die Diät zu Hause einzuhalten als wenn ich unterwegs bin. MMmh, lässt auf einiges schließen....

Von Marina haben wir ja in den letzten Tagen nichts gehört - aber so war ja die Ansage.....Marina, hoffentlich hast Du die Prüfung gut rumbekommen und auch die Esserei!

Ich wünsche Euch einen guten Start in die Woche

LG Wolle