LOGI, Flexicarb und Leberfasten  - Das Ernährungsforum von Nicolai Worm
Zufällige Entdeckung - Druckversion

+- LOGI, Flexicarb und Leberfasten - Das Ernährungsforum von Nicolai Worm (https://forum.nicolai-worm.de)
+-- Forum: Leberfasten nach Dr Worm (https://forum.nicolai-worm.de/forumdisplay.php?fid=48)
+--- Forum: Leberfasten nach Dr. Worm (https://forum.nicolai-worm.de/forumdisplay.php?fid=36)
+--- Thema: Zufällige Entdeckung (/showthread.php?tid=19472)



Zufällige Entdeckung - StefanMA - 04.08.2013

Mahlzeit,

ich habe heute eine zufällige und ausgesprochen positive Entdeckung gemacht und es wundert mich sehr, dass ich das nicht früher bemerkt habe: Blush2

Bereits vor einiger Zeit (sowohl in D als auch zu meiner Zeit in den USA) wurde durch meine Hausärzte recht klar eine NAFLD diagnostiziert. (bei meinem Übergewicht auch nicht sonderlich schwer) Ich habe selbst bemerkt, wie prominent tastbar und hart die Leber bei mir immer war und ich habe mir schon gedacht, dass dies nicht gerade positiv sein dürfte.

Nun bin ich einige kg leichter und bin seit Juni im Bodymed-Programm (ja, mir ist bewusst, dass das einige nicht toll finden, aber das möchte ich an dieser Stelle nicht diskutieren). Ein gezieltes Leberfasten habe ich bisher nicht gemacht.

Nun die Entdeckung: Der Bauch ist schon sichtbar (zu erwarten) reduziert aber vor allem ist meine Leber nicht mehr leicht tastbar! Klar, sie ist noch da aber sie ist (subjektiv) weicher und es ist kein Vergleich mehr zu vorher. :walklike:

Das sich einige Faktoren wie Blutdruck und Harnsäure-werte positiv verändert haben, passt dabei natürlich gut ins Bild. Ich werde im September meine Blutwerte kontrollieren lassen und sie mal mit den Werten aus April 2013 vergleichen. (die waren nicht fürchterlich schlecht, allerdings die Triglyceride leicht erhöht) Ich habe meinen FLI bisher noch nicht genau bestimmt, aber aufgrund des hohen Bauchumfangs ist der definitiv sehr hoch gewesen.

Das wollte ich nur mal kurz loswertden. Big Grin

Stefan


- Miki - 04.08.2013

Hi,
es dürfte ohnehin, egal in welchem Zusammenhang, eine tolle Erfahrung sein, wenn sich der Weg, dem man gewählt hat, als richtig erweist. Gerade in körperlichen Dingen tut es gut zu spüren, dass wirklich etwas Positives passiert.

PS: wie und wo ertastest du die Leber?


- StefanMA - 04.08.2013

Miki,'index.php?page=Thread&postID=891775#post891775' schrieb:Hi,
es dürfte ohnehin, egal in welchem Zusammenhang, eine tolle Erfahrung sein, wenn sich der Weg, dem man gewählt hat, als richtig erweist. Gerade in körperlichen Dingen tut es gut zu spüren, dass wirklich etwas Positives passiert.

PS: wie und wo ertastest du die Leber?
Im rechten Oberbauch unterhalb des Rippenbogen.

Und ja, das ist definitiv sehr ermutigend. Insbesondere die Tatsache, dass der Bluthochdurck langsam aber sicher zurück geht, freut mich riesig.


- Pocahontas - 04.08.2013

Gratulation auch von mir!


- Ritzgi - 04.08.2013

Thumbsup Thumbsup Thumbsup
Weiter so! Ich nehme mal an, dass du ähnlich wenige Kalos zu dir nimmst wie mit Hepafast. Ist schon erstaunlich, was so ein paar Tage oder Wochen Schmalhans Küchenmeister für die Gesundheit ausmachen.
LG Ritzgi


- StefanMA - 04.08.2013

Ritzgi,'index.php?page=Thread&postID=891781#post891781' schrieb:Thumbsup Thumbsup Thumbsup
Weiter so! Ich nehme mal an, dass du ähnlich wenige Kalos zu dir nimmst wie mit Hepafast. Ist schon erstaunlich, was so ein paar Tage oder Wochen Schmalhans Küchenmeister für die Gesundheit ausmachen.
LG Ritzgi
Danke schön.

Ich denke mal, ein paar mehr werden es sein. Die Menge der Kalorien dürfte von Tag zu Tag variieren. Ich habe auch immer zwischendurch Tage dabei, an denen ich nur eine Mahlzeit ersetze, meistens abhängig davon, wie mein Tagesablauf so aussieht und wie viel Zeit ich zum Kochen habe. Unterm Strich ist aber auch die reine Mahlzeitengröße deutlich geringer geworden.

Stefan