LOGI, Flexicarb und Leberfasten  - Das Ernährungsforum von Nicolai Worm
Snow und Leberfasten - Druckversion

+- LOGI, Flexicarb und Leberfasten - Das Ernährungsforum von Nicolai Worm (https://forum.nicolai-worm.de)
+-- Forum: Leberfasten nach Dr Worm (https://forum.nicolai-worm.de/forumdisplay.php?fid=48)
+--- Forum: Leberfasten nach Dr. Worm (https://forum.nicolai-worm.de/forumdisplay.php?fid=36)
+--- Thema: Snow und Leberfasten (/showthread.php?tid=19798)

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29


- 19marianne44 - 07.11.2013

Hallo snowflake,

in der Intensivphase habe ich Gemüse und Hepafast-Shake immer im zeitlichen Zusammenhang gegessen, da wir (mein Göga und ich) mittags und abends nach Möglichkeit gemeinsam am Tisch sitzen und reden. Das kann dann auch mal länger dauern ...
Ans Mittagessen schloss sich gleich das Kaffeetrinken an, da mein BMC-Arzt meinte, ich solle versuchen, meine drei Tassen Kaffee, in denen 150 ml Milch verschwinden, nicht nachmittags als Zwischenmahlzeit zu trinken. Sonst würde die Fettverbrennung nicht optimal funktionieren. Also habe ich den Shake wegen meiner drei Becher Kaffee morgens und mittags nur mit 200 ml Milch gemacht, und abends statt der Milch häufig nur Wasser zum Schütteln genommen und dazu 200 g Körnigen Frischkäse gegessen. Der passte auch zu den Salaten mit "gutem" Öl, nur Leinöl mag ich absolut nicht. Neulich habe ich Arganöl ausprobiert. Es ist gut und schmeckt gut, ist aber s..teuer. Dafür genügt sogar ein Eierlöffel voll, um dem Salat (trockengeschleudert) einen guten, besonderes angenehmen Geschmack zu geben. Der Frischkäse macht auch satter als der Milchshake ... mehr Eiweiß ...

Jetzt bestehen mein Shake-Mahlzeiten nur noch aus Shake mit Milch oder Shake mit Wasser und Körnigem Frischkäse, die Logimahlzeit (meistens so zwischen 450 und 550 kcal, nur gelegentlich mehr) geht extra, mal mittags mal abends.
Da ich alles bei Fddb protokolliere und mein BMC mir einen Grundumsatz von 1335 kcal ausgerechnet hat, achte ich darauf, dass ich nur dann auf 1300 kcal komme, wenn ich mich viel bewegt oder viel körperlich gearbeitet habe. Prozentual komme ich in der Regel mit etwa 70 bis 80 Prozent der möglichen kcal aus, ohne Hunger zu haben.
Nur wenn ich vormittags erst um 11 Uhr nüchtern zur Blutabnahme kommen soll, habe ich damit Probleme ... denn
meine Mitternachtsmahlzeit musste ich mir ja auch abgewöhnen ... die war zwar keine Zwischenmahlzeit, sondern eine Tagesabschluss-Mahlzeit, doch dann wären es vier und nicht nur drei Mahlzeiten gewesen.

Montag muss ich wieder zur Kontrolle ins BMC nach Hamm und bekomme meine neuen Dosen Hepafast. Zwei Dosen reichen in der Reduktionsphase 15 Tage und bis kurz vor Weihnachten brauche ich mit meinem jetzigen Vorrat noch 6 Dosen. Danach will ich nur noch einen Shake nehmen und Mitte Januar nach einer Kontrolluntersuchung möglichst zu drei LOGI-Mahlzeiten übergehen. Aus meiner SanaFit-Zeit habe ich noch vier Dosen und die werde ich dann, wahrscheinlich wenn's bequemer ist zu shaken, so nach und nach aufbrauchen.

Liene habe ich vor einigen Wochen bei einer gemeinsamen Freundin getroffen. Hepafast hat trotz der schon bis dahin erheblichen Abnahme nicht dazu geführt, dass sie im Gesicht Falten bekommen hätte oder ganz vergrämt aussah ... keineswegs! Ihr Gesicht wirkte genau wie sie selbst frisch und elastisch, einfach gesünder!

Der höhere Anteil an Körperwasser macht sich auch bei mir im Gesicht sehr positiv bemerkbar. Meine nähere und weitere Umgebung nimmt langsam wahr, dass ich nicht mehr so rund bin und sagt, dass ich "gut" aussehe ... was ich selber auch finde ...

So genug für heute ... ich hoffe, ich konnte einen Teil Deiner Fragen zu Deiner Zufriedenheit beantworten, sonst frag einfach noch mal!

Liebe Grüße an Dich und alle Mitleserinnen und Mitschreiberinnen!
Marianne

Jetzt habe ich solange geschrieben, dass Du schon viele Antworten bekommen hast, vielleicht überschneidet sich da manches, sei's drum ...


- LieneB - 07.11.2013

Oh, Marianne, danke! Blush2

Ich finde es immer wieder spannend, wie unterschiedlich unsere Körper reagieren!

Den Frühstücksshake gibt es bei mir zwischen 9 und 10 Uhr, den Mittagsshake 4 Stunden später und nocheinmal 5-6 Stunden später meine LOGI-Mahlzeit. Mit diesen Abständen komme ich gut hin.
Meinen Milchkaffee trinke auch ich zu den Mahlzeiten. Da ich für meinen Hepafast-Shake ja 350 ml Milch zur Verfügung habe, kann ich da gut jeweils 50 ml abzwacken. Ansonsten gibt es Tee, bzw. Wasser. Reichlich!
Hunger habe ich nur, wenn die Abstände zwischen den Mahlzeiten zuuu lange werden. Aber 6 Stunden halte ich gut aus. Bei den Treffen erlebe ich immer wieder, dass Leute, die Sanafit nehmen, über Hunger klagen. Bei ihnen wird dann ganz unkompliziert die Pulverration erhöht. Von den Hepafastern habe ICH das in der Form noch nicht gehört.
Ich bin von Anfang an gut mit der mir zugeteilten Kalorienration ausgekommen. Dafür bin ich arg dankbar!

Liene


- snow - 07.11.2013

Lieben Dank erstmal für eure Antworten! Smile

@Ritzgi
Genau, innerhalb von einer Stunde versuche ich das auch. Klappt auch eigentlich immer.

@Dirk
Wink Ich hab vor einiger Zeit nochmal probiert, ob ich den Hüttenkäse mag. Ich wusste von früher noch, dass er mir nicht schmeckt. Aber geht nicht. Dieses körnige, mehlige...brrr. Nee. Aber inzwischen hat sich mein Geschmack so umgewöhnt, dass ich mir auch wieder vorstellen kann, einen Magerquark pur zu essen. Das wäre kalorientechnisch ja auch passend.

@Gilla
Ja, ich esse auch immer erst das Gemüse und dann den Shake. Finde das passt von Herzhaft/Süß auch sehr gut.

@Marianne und Liene
:100: Ich nehme meinen ersten Shake gegen 12 Uhr, dann der nächsten gegen 16 Uhr und dann so zwischen 21 und 22 Uhr. Ich gehe aber auch nicht vor Mitternacht schlafen und stehe gegen 8 auf.
Morgens habe ich keine Probleme. Eher abends. Wohl auch gewohnheitsmässig. Essen ist da für mich Abschalten von der Arbeit usw.
Kaffee trinke ich morgens einen, das ist dann wahrscheinlich nicht so ideal, aber der hat auch nur einen Schubs Milch drin. Den zweiten Kaffee trinke ich dann zum ersten Shake.
Es hört sich so gut an, die Reaktionen aus eurem Umfeld! Das freut mich! Smile Smile
Ich geniesse es momentan, nichts planen zu müssen und auch nichts in fddb einzutragen. Vielleicht sollte ich das machen, weil sich dann doch schnell etwas mehr Milch einschleicht? Aber ehrlich gesagt, hab ich da keine Lust zu.... Ich denke, so lange es funktioniert, mach ich es so weiter. Wenn ich dann in die Reduktionsphase gehe, muss ich sowieso wieder mit fddb anfangen. Rolleyes Sonst hab ich mich nicht unter Kontrolle. Big Grin

Ich hab trotzdem doch noch eine Frage. Ihr schreibt, ihr trinkt gegen den Hunger an und das auch nicht wenig. Was heisst für euch viel Trinken? Ich habe vor Hepafast 2 Liter stilles Wasser und 2 Kaffee getrunken. Nun trinke ich 3-4 L Wasser und 2 Kaffee. Aber mehr als 4 Liter trinkt ihr doch auch nicht, oder?


- snow - 07.11.2013

18. HF-Tag
Gewicht: 93,2
Sport: wann denn..

12:00 Shake mit Milch
16:00 Spinat mit 1 EL Joghurt, 1 TL Öl; Shake mit Magerquark
22:00 Shake mit Magerquark

Letzte Nacht nur 5 Stunden geschlafen, das geht gar nicht. Und ich weiß auch nicht, warum genau dann, wenn ich mal frei haben möchte, die nervigsten Kunden bei uns aufschlagen. Nun ja, der Montag ist sicher frei, morgen werde ich auch noch durchstehen. Ich bin mit wenig Schlaf absolut nicht stressresistent. Vielleicht auch mit so wenig Kcal nicht. Kommt sicher alles zusammen. In meinem Kopf schwirren die Aufträge rum, die morgen noch zu erledigen sind, ich muss morgen früh meinen Leihwagen abholen, grad läuft noch Wäsche, dann hoffentlich morgen abend früher raus aus dem Büro, packen, gut schlafen, Samstagmorgen losfahren. Ich fahre alleine zu meinen Eltern. Auch das belastet mich, muss ich ehrlich sagen. Es ist nicht immer einfach, kennen wir ja alle irgendwie. Aber ich freu mich auf die 4stündige Fahrt. Und wenn ich alles hinter mir habe, am Dienstag, dann gehts auch wieder straight mit der Abnahme weiter. Ich merke das schon, dass wenig Schlaf und Stress nicht gut dafür sind.

Schlaft gut! Wink


- Slimline - 07.11.2013

Ich muß hier auch gerade nochmal zwischenfragen weil ich es im Post von Marianne gelesen habe. Sie schrieb, daß ihr BMC ihr ihren Grundumsatz bzw. Kalorien ausgerechnet hätte. Nach welchen Kriterien wird denn da "gerechnet" ?(
Bei mir wurde überhaupt nix gerechnet, auch nix besprochen bezüglich dessen, was bzw. wieviel ich essen darf. Da wurde eine Zahl festgelegt (für mich 340 Kcal.) und aus die Maus...


- hjt_Jürgen - 07.11.2013

und was, wenn sich da jemand verrechnet?


- LieneB - 07.11.2013

Nein, mehr trinke ich nicht! Ich trinke deutlich weniger als du, aber viiieeel mehr als früher Big Grin .

Ich habe vor dem Leberfasten eher zu wenig getrunken - maximal 1,5 Liter.
Jetzt trinke ich 2,5 Liter plus 700ml Milch. Also ist meine Trinkmenge im Vergleich zu deiner eher bescheiden!

Snowflake,
ich wünsche dir ein stressfreies und entspanntes Wochenende!

Liene


- LieneB - 07.11.2013

Auch bei mir wurde kein Grundumsatz ausgerechnet.
Ich werde später per Selbsttest herausfinden, wo für mich der Wendepunkt zum Zunehmen ist.
Dr. Walle antwortet auf die Frage, wieviel man später essen darf, dass man das nicht so genau sagen kann, weil ja jeder Körper anders reagiert.

Liene


- snow - 07.11.2013

Ich bin beruhigt, Liene! Puhh... Big Grin
Dankeschön!!


Jürgen, richtig. Ich denke, es ist auch wichtig, nicht nur nach den Zahlen zu gehen, sondern für sich selbst zu gucken, was funktioniert. Leider sind nicht alle BMC so toll wie bei Liene und Marianne.

Slim, solange es so gut bei dir funktioniert, mach dir doch keinen Kopf. Ich denke, du würdest merken, wenn du zuviel essen würdest. Aber es klappt ja, trotzdem du für dich erhöht hast.
Ich denke, was wichtig ist, dass man später wirklich langsam wieder mit den Kalorien hoch geht. Finde ich toll, wie es bei Liene läuft. Schritt für Schritt ausprobieren, wie der Körper drauf reagiert.
Tja, und wenn wir eben nicht die Unterstützung haben, dann müssen wir selber ran. Ich hab aber auch schon überlegt, ob ich den Part meiner Endokrinologin aufdrücke. So dass ich beim BMC mir nur noch das Pulver hole und 1x im Monat oder in zwei Monaten bei der Endokrinologin aufschlage, um alles zu checken. Interessiert war sie dran, wie es mir mit HF geht und Geld verdienen würde sie damit ja nun auch. Als ich heute im BMC sagte, dass ich definitiv mit HF noch 15-20 Kilo abnehmen möchte, weil es mit Logi eben nicht klappte, schaute sie mich nur blöd an. Rolleyes Für sie dort ist es tatsächlich "nur" 14 Tage Leberfasten, damit die Werte sich verbessern. Für mich ist es eben eine einmalige Chance.. Wink

Edit: ah, okay Liene, also auch bei dir eher Test, wie der Körper dann eben reagiert. :93:


- Slimline - 07.11.2013

Snow, eigentlich mache ich mir auch nicht wirklich einen Kopf, ich wundere mich nur so manches mal...
Ich bezahle bzw. soll künftig bezahlen für die "Unterstützung" im BMC. Wenn ich die aber nicht habe und selber ran muß, was nutzt mir das ganze dann und warum bezahlen? Die Diskussion hatten wir aber schon und auch an anderer Stelle, ich will da jetzt auch nicht wieder drauf rumreiten Pinch

Ich wünsche Dir eine schöne Zeit bei Deinen Eltern Knuddel