Leberfasten: das Tagebuch von Marina und Wolle (Neuleser bitte Ersteintrag lesen)
#71
Wie gestern geschrieben habe ich heute morgen mal einiges gemessen:

NBZ: 88 (weiter mit Janumet 50/1000 2x)
Blutdruck: 112/73 (Mittlerweile set drei Tagen ohne Medilamente)
Gewicht: 84,4 (keine Veränderung von vor einer Woche)
Bauchumfang 92 cm ( 2cm weniger als vor einer Woche)

Ich bin erst einmal zufrieden, dass ich nicht zugenommen habe....auf der anderen Seite: ich habe auch nicht abgenommen.....heißt das, ich darf nicht mehr essen, sonst nehme ich zu?

Eigentlich habe ich das Gefühl, Muskulatur aufzubauen, gerade die Beine werden doch merklich "dicker", und die Waage hat heute einen sehr niedrigen Fettwert angezeigt. Den darf man als Einzelwert nicht genau nehmen, aber er war niedrig und ich hatte trockene Füsse....

Tja, es hülft ja nüscht: weiterarbeiten, Muskeln aufbauen.....
Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird.
Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll."
Georg Christoph Lichtenberg
Zitieren
#72
Guten Morgen ihr Lieben,

da bin ich wieder! Smile

Das Reiki Wochenende war interessant und anstrengend, aber zumindestens habe ich nun den 1. Reiki Grad, wobei ich mich wohl etwas komisch ausgedrückt habe letzte Woche. Wolfgang, mit Prüfung meinte ich Willensprüfung, denn meine Tante verwöhnt uns Kinder immer nach Strich und Faden und da fällt es mir oft schwer nein zu sagen. Bei Reiki selber musste ich keine Prüfung machen.

Was Dein Essen angeht, Wolfgang, ich kann es gut nachvollziehen, dass es Dir zu Hause schwerer fällt wie unterwegs. Da überlegt man besser. Durch den Sport schindest Du aber Kalorien ohne Ende raus, von daher mach Dir da mal keinen Kopf. Ich denke, dass Du ein sehr ehrgeiziger Mensch und wenn Du versuchst nicht so arg Dein Ziel zu erreichen und Dich mehr auf Deinen Körper und Dein 'Fühlen' einlässt...wird das!

Mein Wochenende war kalorisch auch nicht optimal, denke ich, aber ich habe in der Situation das Beste daraus gemacht, daher heute mal mein Wochenendplan:

Freitag:
Shake
Riegel Crispy Waldfrucht (endlich einer den man essen kann, auch wenn er sehr süß ist)
Abends beim Griechen: Rindfleisch Stifado (Rindlfeisch mit Perzwiebeln in einer Tomatensauce eingelegt) und dazu einen Salat

Samstag:
Shake
Bistro Pause: ChefSalat (grüner Salat, 1 Scheibe Käse, 3 Erdbeeren, gebratene Putenstreifen, Tomate, Gurke, 1 Ei) mit Honig-Senf Dressing (War aber sehr unsüß)
Abends Italiener: Schnitzel auf italienische Art (unpaniert, mit geschmorten Zwiebeln, dazu Broccoli und Salat)

Sonntag:
Shake
Bistro Pause: Großer Salat (im Prinzip wie oben, etwas mehr Salat, keinen Käse, mehr Tomaten, wieder Putenstreifen) mit Honig-Senf-Dressing
Riegel Waldfrucht Crispy im Zug

Getränketechnisch gab es nur Wasser und einen Kräutertee, sowie Kaffee zum Frühstück.
Meine Tante war wirklich total besorgt, dass ich nix zu essen finde beim Essen gehen, aber es waren wirklich viele! logische Möglichkeiten auf dem Speiseplan. Klar, für die Hardcoreler hätte es halt ein anderes Dressing sein dürfen, aber das hat mich nicht gestört. Vor allem der Grieche hatte wirklich viele Möglichkeiten logisch zu essen und beim Italiener konnte man 2 Beilagen wählen und dabei waren unter anderem Salat, Spinat und Broccoli. Also, alles wirklich machbar.
Meine Tante hat sich das rote Buch auch mal angesehen und fand vieles was sie interessiert hat. Ihr fiel dann sogar ein, dass sie vor jahren schon einmal von Logi gelesen hat, als bei meinem Onkel Diabetes diagnostiziert wurde. Ich glaube allerdings nicht, dass sie es umsetzen werden, denn ihr Frühstück ist Brötchen mit Marmelade und das wollen sie nicht aufgeben. Aber, es geht hier ja auch um mich und nicht darum, dass sie es umsetzen Wink

Durchs Reiki habe ich sehr viel Muskelarbeit gemacht am Wochenende, Schultern und Arme, sowie unterer Rückenbereich haben es deutlich gespürt. Alles in allem, hab ich viel gelernt was mich weiterbringt und einiges was ich für mich als nicht schlüssig erachte. Aber so ist das immer, denke ich, wenn man Sachen auch hinterfragt und nicht nur blind folgt. Meine Katze liebt Reiki auf alle Fälle und ich hoffe, dass es ihr auch langfristig gut tun wird.

So und nun werd ich mal mein Chaos hier beseitigen. Mein Mann ein Wochenende allein zu Hause...Wink

Einen schönen Start ins Wochenende und bis später!
Marina
:hexe:
[Bild: http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/log...26269/.png]

“Health isn’t about being “perfect” with food or exercise or herbs. Health is about balancing those things with your desires. It’s about nourishing your spirit as well as your body.”
― Golda Poretsky

Miles Walked: 1
Zitieren
#73
Soderle,

heute gab es einen Shake zum Frühstück, meinen letzten Test Riegel zum Mittag und Abends ein Auberginen-Tomaten Gratin mit Gruyere. Allerdings war da mehr als 1 TL Öl drin. Ansonsten aber sehr gut und auch super lecker.

Ich bin momentan wirklich sehr gespannt auf den 11.07. Da erfahr ich ja meine aktuellen Werte! Ich bin vor allem gespannt was die Leberwerte sagen. Hoffentlich hat sich da etwas getan.

Ansonsten sehe ich das Ganze momentan recht entspannt. Für mich ist es wichtig das Ganze langfristig umsetzen zu können. Auch wenn ich mich vielleicht nicht zu 100% an die Vorgaben halte und kalorisch vielleicht mal 100 drüber liege...das ist in Ordnung, denn ich will es 10 Wochen wirklich gut durchhalten können und danach nicht wieder vom Wagen fallen, sondern genauso weiter machen! Wenn die Werte sich dadurch vielleicht etwas langsamer bessern nehme ich das gerne in Kauf.

Mir geht es momentan wirklich einfach gut. Ich habe nicht das Gefühl das ich auf etwas verzichten muss und bin wesentlich energiegeladener als vorher.

Soviel zum heutigen Tag! Morgen schreibe ich einen Test, mal schauen ob ich den Shake mit in die Uni nehme oder dort einen Salat verputze und Abends shake....

Mal sehen.

LG
Marina
:hexe:
[Bild: http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/log...26269/.png]

“Health isn’t about being “perfect” with food or exercise or herbs. Health is about balancing those things with your desires. It’s about nourishing your spirit as well as your body.”
― Golda Poretsky

Miles Walked: 1
Zitieren
#74
Ich habe heute abend etwas Schönes geschafft.

Ich bin im Hotel mit angeschlossenem Restaurant. Reduzierte Karte weil eigentlich Ruhetag. Das ganze im Schwabenländle mit guter aber gutbürgerlicher Küche. nichts Logisches.....dann habe ich einfach gefragt. ich hätte gerne Gemüse, einfach gedünstet, dazu etwas Fleisch. " Ja, ein Rumpsteak könne ich bekommen. Nein, das ist mir zuviel, geht nicht ein kleines Schweinemedaillon? Sie vragt in der Küche nach und schlussendlich steht vor mir ein Teller mit einfach gedünstetem Gemüse und einem scharf angebratenem Schweinemedaillon...ohne Soße, nackt, aber wunderbar angebraten, medium.

Ich fand das toll. Ich habe mich überwunden, richtig mit der Bedienung zu diskutieren und nicht abzuweichen. Morgen Mittag beim Seminaressen hoffe ich auf eine Salatbar...so als Vorspeise gedacht, wird das eben zu meiner Ration zum Shake. Ich habe einen kleinen Schritt zur kontinuierlichen LOGI -Ernährung gemacht. Manch einer mag sich denken: ja natürlich, so macht man das, das ist doch normal. Für mich ist es quasi das erste Mal gewesen Big Grin

Euch allen eine gute Nacht

Wolle
Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird.
Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll."
Georg Christoph Lichtenberg
Zitieren
#75
Super Wolfgang! Bin richtig stolz auf Dich!!!

Mein Tag war heute leider bescheiden (trau mich nicht das sch wort zu tippen, aber so war es eigentlich).

Ich hab non stop seit gestern für meinen Test in der Uni gelernt und mich dann trotzdem aufgerafft die 20 Minuten zur Bushaltestelle zu laufen anstatt meine Schwiegermutter zu fragen mich zur Bahn zu bringen.

Ja und da fing der Stress schon an, es regnete und war viel kälter als auf dem Balkon, Hals tat leicht weh, aber gut - ist ja nur Wind - dachte ich mir.
In der Bahn fiel mir auf: DU HAST DEN SHAKE STEHEN LASSEN!!! Grande Katastrophe! Im Stress, aufgeregt wegen Test und Hunger! Also kurzentschlossen einen Salat in der Cafete gegessen. Ich musste aber das letzte Kapitel nochmal überfliegen, also habe ich beim Essen gelernt. Mein nächster Fehler. Von Sättigung nichts zu spüren, hab zwar Wasser getrunken, aber das wahre war es nicht. Dann war der Test noch richtig bescheiden, denn es kam ein anderes Kapitel dran als im Plan angegeben. Bestanden habe ich zwar denke ich, aber meine gute Note werd ich nicht kriegen. Wenn ich Glück habe ne 3- bis 3...

Hunger, Frust, Wut alles auf einmal, ich war so mies drauf. Was hab ich gemacht? Ja natürlich! Ich bin in alte Muster verfallen und habe mir etwas zu essen gekauft. :96: Confusedtrafe: Zwar keine Schoki aber eine Laugenstange. Nach knapp mehr als der Hälfte dacht ich mir: Geht es Dir nun besser? Nein. Also hab ich den Rest weggeschmissen. DIe Laune wurd immer schlechter, denn warum hab ich das gekauft??? WARUM? Es hat nicht geschmeckt, besser fühlt man sich auch nicht. Ich hab mich während der Zugfahrt richtig selbst immer tiefer reingeredet. Und die Quittung kam auch sofort. Krämpfe und Durchfall. Hab es grad noch bis nach Hause geschafft. Wenigstens weiß ich nun woher mein jahrelanges Durchfall Problem kam...

ALso, heute mal ein richtig, richtig, richtig mieser Tag, aber hey, morgen wird es besser nicht wahr?

LG
Marina
:hexe:
[Bild: http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/log...26269/.png]

“Health isn’t about being “perfect” with food or exercise or herbs. Health is about balancing those things with your desires. It’s about nourishing your spirit as well as your body.”
― Golda Poretsky

Miles Walked: 1
Zitieren
#76
Hallo Marina, ja, dass Du den Tag so empfindest, ist klar, hätte ich bestimmt auch, jeder. Und dass Du nicht zu Deinen shakes gekommen bist, ist auch blöd, die haben ja eine Funktion und sind nicht nur zum liefern von Eiweiß, Mineralien und Vitaminen da.
ABER: Du hast einen, wenn nicht zwei große Schritte nach vorne gemacht: mitten im Essen mit Hunger sich zu fragen, wie es einem geht, dann auch noch den Rest wegzuschmeißen, ist großartig. Du weißt nun, dass Du das in großen Stresssituationen kannst. Behalte das immer im Kopf, es wird Dir bestimmt noch oft helfen Smile

Mein Tag war erfolgreich. Morgens im Hotel naturquark mit etwas Milch und Pulver, dann im Seminar konsequent an den Mit Butter bestrichenen Laugenbretzeln vorbei (liebe ich, die Dinger) und Mittags nach Milch gefragt. Es gab nur 3,5er, also halbes Glas, den Rest mit Wasser aufgefüllt und von der Kaselerplatte alles an Tomaten, Radieschen und sauren Gurken zusammengesucht. Den Mittag über hatte ich viel Unruhe und Appetit. Und trotzdem standgehalten, obwohl es nicht nur Kuchen, Schoki und Kekse gab, sondern auch Äpfel. Und heute abend wurde ich dann mit Frischkäse gefüllten Tomaten, Pilzen und Zucchini erwartet....leeeeecker.

Und jetzt bin ich nur noch müde und wünsche Euch eine gute Nacht.
Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird.
Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll."
Georg Christoph Lichtenberg
Zitieren
#77
Guten Abend ihr Lieben,

also so blöd wie die Sache auch gelaufen ist mit der Brezel, ich denke im Endeffekt hat es mir geholfen. Ich brauch kein Brot. Heute war es dann auch endlich mal wieder alles einfach normal.

Ich war voller Energie, nachdem ich endlich mal ausschlafen konnte und hab nach meinem Frühstücksshake meine gesamte Wäsche durchsortiert: Alt, Passt noch nicht wieder etc etc, alles aufgeräumt und weggeräumt, Küche komplett gemacht und dann meinen Mittagsshake getrunken. Da ich etwas Süßhunger hatte habe ich heute mal das Mousse Au Chocolate von SanaPro ausprobiert und das war echt lecker! Schmeckte natürlich nicht wie echtes Mousse, aber es war schön cremig und der Süßhunger war weg (207kcal hatte der 'shake'). Abends gab es dann Köhler mit Romanesco Gemüse. Super schmackhaft. Endlich mal ein Fisch den ich richtig super fande! Sehr positiv überrascht davon.

Getrunken habe ich 2l Wasser, halben Liter Schwarzen Tee, Tasse Kaffee.

Alles in allem ein wirklich positiver Tag. Wünsche Euch noch einen schönen Abend und bis morgen! Smile

Marina
:hexe:
[Bild: http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/log...26269/.png]

“Health isn’t about being “perfect” with food or exercise or herbs. Health is about balancing those things with your desires. It’s about nourishing your spirit as well as your body.”
― Golda Poretsky

Miles Walked: 1
Zitieren
#78
Tja, dann häng ich mich mal gerade an Marinas Bericht dran.

Momentan ist mein Problem, dass ich zu wenig trinke. Mein Tag ist so voll von Besprechungen, dass ich viel zu wenig zum Trinken komme. Es ist eigentlich kein Problem, die Flasche Wasser mitzunehmen und in den Besprechungen zu trinken, aber es ist alles unter Druck und ich habs einfach vergessen. muss ich dringend ändern.

Die Waage hat endlich nachgegebn und ist dem Gefül zumindest etwas gefolgt, auch wenn ich es tatsächlich nicht mehr so ernst nehme und mich langsam wundere, wenn ich an einem spiegelndem Schaufenster oder ähnlichem vorbeigehe und mich sehe....6 Kilo vom Normalgewicht entfernt, das ist schon was...

Gestern habe ich den Fehler gemacht und eine Mahlzeit übergangen mit dem Ergebnis, abends sehr großen Hunger zu haben. Ihr kennt das vielleicht, dass man sich bremsen möchte und den ganzen Abend "sucht"...nun, zu guter Letzt habe ich, nach einem sehr guten, reichhaltigem LOgI-Essen noch etwas VK gegessen, eine kleine Scheibe, so gegen elf....nicht gut, ausser der Erfahrung, die ich gemacht habe. Morgens um sieben war der NBZ 106. Dann um 8:30 wieder 95. Vor drei Wochen wäre das nicht möglich gewesen, die Leber hätte das mindestens gehalten. Damals war mein NBZ nach 13h nicht essens bei etwa 126...
Tja, was heißt das für mich: IR ist massiv vorhanden, sonst wär der BZ nach ein paar KHs nicht so hoch (ich werde das Profil am Wochenende mal tagsüber aufnehmen) aber dass die Leberentfettung enorm etwas gebracht hat, steht für mich nun ausser Frage.

Heute bin ich auch endlich wieder zum Sport gekommen. Dienstreise und der lange Arbeitstag gestern haben das nicht zugelassen. Umso schöner wars heute. 48 min Crosstrainer und Krafttraining, 770 Kalorien verbrannt und diesmal habe ich auf den Puls geachtet, dass er nicht zu hoch geht...

Ich wünsche Euch allen eine gute Nacht!

Wolle
Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird.
Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll."
Georg Christoph Lichtenberg
Zitieren
#79
Was für ein Tag gestern, sehr intensiv. Auf der arbeit habe ich etwa eine viertel Stund an meinem Platz gesessen, ansonsten vor Ort in der Produktion oder in Besprechungen gewesen. Dann um viertel nach zwei ins Auto, meine Liebste abgeholt und weiter nach Köln zu einem Real Group Konzert mit den Kölner Philharmonikern im Rahmen von 1live. Essen war gut, in Köln habe ich mir einen Chinesen gesucht, der eine Lunchbox verkaufte, zum Füllen am Büffet. Voll mit Gemüse und ein paar Streifen Fleisch war der Abend ok. Nach dem Konzert hab ich noch ein großes Wasser am Rhein getrunken.
Um ein Uhr Nachts sind wir dann zu Hause gewesen, da hab ich noch 100gramm Frischkäse gegessen.

So bin ich nur zum Messen bis nach dem Frühstück gekommen....

NBZ 81 6:15, danach Kaffee mit einem Schuss Milch.
BZ vor dem Shake um 9:20 uhr 107
BZ 2h nach dem Shake 108
Bauchumfang 92 cm (-5 cm zum Anfang Leberfasten)
Halsumfang 42cm ( ich komme von 44 cm, allerdings beim Start von LOGI vor 8 Wochen)

Sehr gespannt bin ich auf meine Laborwerte Anfang Juli....muss mal schauen, wann der genaue Termin ist....

Wünsch Euch ein schönes Wochenende...
Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird.
Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll."
Georg Christoph Lichtenberg
Zitieren
#80
Hallo Smile

Erstmal: WoW Wolle, das liest sich fantastisch. Herzlichen Glückwunsch. Du bist auf einem tollen Weg und ich bin mir sicher, dass die Werte das wiederspiegeln werden!

Ich muss Euch doch heute mal von meinem Wochenenderlebnis berichten!

Ich bin heute mit meiner Schwiegermutter auf dem Wochenmarkt gewesen und hab lokal eingekauft. Selbstgezogenen Lollo Bianco, Rucola, Tomaten, Möhren und mariniertes Putenschnitzel und mariniertes Hähnchenbrustfilet. Beim Käse habe ich Honig-Senf-Feige Frischkäse, sowie leicht gesalzene Landbutter und einen Grillkäse gekauft.

Heute mittag gab es dann eine große Portion Lollo und Rucola, mit 2 Tomaten, einem Stück Gurke (Restbestände), Feta, selbstgemachtem Dressing (Essig, Walnussöl, Wasser, Salz, Pfeffer, Senf) und die Hähnchenbrust gebraten und aufgeschnitten. Und ich sag Euch: Ein Salat hat noch nie so gut geschmeckt. Der Salat hatte richtig Geschmack und auch das bruststück war einfach lecker, es hat auch länger gebraucht beim Braten (weniger Wasser drin). Es hat so viel Spaß gemacht diesen Salat zu essen!!!

Und viel teurer war es auch nicht als im Supermarkt (wenn überhaupt!!), der Salat war doppelt so groß wie im SMarkt, Bund Rucola, 6 Tomaten, 4 Möhren und eine Riesenknolle (so groß wie eine Gemüsezwiebel) frischer Knoblauch 6 Euro. Also ich war rundum zufrieden!!

Ab jetzt versuche ich so viel wie möglich auf dem WOchenmarkt zu kaufen!

Zufriedene Grüße
Marina
:hexe:
[Bild: http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/log...26269/.png]

“Health isn’t about being “perfect” with food or exercise or herbs. Health is about balancing those things with your desires. It’s about nourishing your spirit as well as your body.”
― Golda Poretsky

Miles Walked: 1
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 6 Gast/Gäste