Tigerentes Leber soll wieder fettfrei werden
Supertoller Erfolg Tigerchen! Bin stolz auf dich!! Innerlich musste ich schmunzeln, weil mirs genauso ging wie dir und ich nach den ersten zwei Wochen auch ein bissl mehr erwartet hatte..und meistens ist sowas bei mir gepaart mit meinem Zwang, immer alles unter Kontrolle haben zu wollen.... Eine ganz liebe Freundin warnt mich dann immer, dass sie mir zum nächsten Geburtstag einen Tandem-Fallschirmsprung schenkt: eine Horrorvorstellung für mich, auf den Bauch eines anderen geschnallt zu sein und so aus einem Flugzeug springen zu müssen...der absolute Kontrollverlust! Confusedos:
GLG von der Penelope!
"Sorge Dich gut um Deinen Körper - er ist der einzige Ort, den Du zum Leben hast!"


[Bild: http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/132590/.png]
Zitieren
Hallo, nach ein paar Tagen Sendepause wieder ein Zeichen von mir. Gestern waren wir bei Hagenbeck und sind dort rd. 5 Stunden gewesen und umhergelaufen. Da ich ja in den letzten Monaten eher an Bewegungsarmut gelitten habe, habe ich doch etwas davon am Abend gespürt. Muss an dieser Baustelle dringend etwas unternehmen. Eine gute Lösung ist mir noch nicht eingefallen.

Am Freitag wurde mein Verlangen nach Fleisch befriedigt und das ohne Sättigungsbeilagen. Gefehlt hat auch nichts. Gyros, Zaziki und jede Menge Eisbergsalat gab es. Am Samstag und Sonntag habe ich dann ein Dinkelbrötchen zum Frühstück gegessen. Dazu dann einen großen Teller mit Gurke und Tomate auf den Tisch gestellt. Die beiden größeren machten sich darüber her, so dass ich Nachschub holen musste. Meine Trittbrettfahrer sind wieder am partizipieren. Das Gemüse kommt aus dem eigenen Hochbeet.

Geschaked habe ich am Weekend somit nur eine Mahlzeit und heute bin ich wieder im Plan. Zwei Mahlzeiten Hepafast, wobei das Frühstück in Quark mit Wasser eingerührt und zum Mittag gab es Shake mit Blumenkohlgemüse.

Für den Abend ist Rührei mit Spinat auf Wunsch der Kinder vorgesehen.

Und wenn ich darüber nachdenke, habe ich seit 2,5 Wochen keine Tafel Schoki am Tag gegessen...... :koenig: Aus Frust und Stress bin ich da seit rd. 4 Monaten wieder bei. :90: :91:
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten 8)

LG Claudia


Zitieren
Tigerente,'index.php?page=Thread&postID=1146958#post1146958' schrieb:Und wenn ich darüber nachdenke, habe ich seit 2,5 Wochen keine Tafel Schoki am Tag gegessen......:koenig:
:105:
Zitieren
Liebe Knuddel Claudia Knuddel !

Schön, dass Deine Kinder mit Begeisterung Dein Gemüse mitessen! Noch dazu selbstgezogenes!

Heute haben wir von einem Freund auch Tomaten "eigene Ernte vom Balkon" bekommen.
Man glaubt kaum, dass sich in einem Blumenkasten soviel Geschmack entwickeln kann!

Ich kann mir nicht vorstellen, dass
Du Dich nicht bewegst, Haus, Garten, Kinder und wahrscheinlich doch auch wieder Arbeit ... weiß allerdings, dass das fürs Abnehmen meist nicht reicht ... mach trotzdem weiter! Es müssen ja nicht immer fünf Stunden sein!

Ganz viele :herz: Grüße!
[size=10][size=14][size=10][Bild: smileys-tiere-787025.gif] [size=8]Marianne [Bild: smilie_girl_128.gif][/size][/size][/size][/size]
[size=14]
[size=8]FÜR EINE BUNTE UND FREUNDLICHE WELT!
[/size]
[/size]




Marianne
FÜR EINE BUNTE UND FREUNDLICHE WELT!
Zitieren
Hallo Marianne, es geht mehr um die Bewegung wie beispielsweise Nordic Walking. Mir fehlt das schon, doch im Moment habe ich noch keinen Plan für solche "privat Veranstaltungen". Sicher ist mit Haus, Garten und den Kindern Bewegung im Alltag vorhanden, doch diese ist auch ausbaufähig. Mit den vielen Kilos wird Frau durchaus auch etwas phlegmatisch und faul. Hier setze ich im Moment an.

Hat jemand einen Hinweis fuer mich, wo man günstig einen brauchbaren Schrittzähler bekommt? Ich denke hier jeden Tag 5000 Schritte zu schaffen ist ein realistisches Ziel.
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten 8)

LG Claudia


Zitieren
Schrittzähler mal bei der Krankenkasse erfragen ansonstenkosten die ganz einfachen keine 10€ mehr
Lieben Gruß von stümmi


Erinnert Euch daran nach oben in die Sterne zu blicken
und nicht nach unten auf Eure Füße
Stephen Hawkins
Zitieren
Liebe Claudia,

meine Erfahrungen mit Fitnesstracker und einfachem Schrittzähler sind sehr gemischt.

Ein Fitnesstracker ist in seiner einfachsten Form auch ein Schrittzähler. Man trägt ihn wie eine Armbanduhr. Meiner hatte über der Uhrzeit eine Balkenfunktion, die anzeigte, ob ich mich in der letzten Viertelstunde bewegt hatte. Er übertrug die Schrittzahl übers Internet an ein "Konto". Je nach täglich erreichter Schrittzahl setzte er die Tagesziele langsam aber sicher immer höher ... etwa bei 5000 Schritten fing er an, nach einigen Wochen war er bei mehr als 15.000 angelangt.

Er rechnete alle möglichen zusätzlichen Werte aus, u. a. zeigen er im Fünfminutenrhythmus an, ob ich nachts ruhig geschlafen habe,
wenn ich ihn nachts nicht ablegte ...
Dann verlor ich den Fitnesstracker ... ein ca. 100 EUR teures Gerät mit schlechtem Verschluss. Ich habe mir keinen neuen mehr gekauft, weil ich mich regelrecht überwacht gefühlt habe. Das wollte ich nicht. es hat mich auch gestört, dass ich nur am PC zurückverfolgen konnte, was ich in der Woche gelaufen war.

Jetzt nutze ich wieder meinen schon vorher gekauften 10 EUR
Omron Schrittzähler Walking Style three, der reicht mir völlig. Den hatte ich mir aufgrund einer Empfehlung der Apotheken-Rundschau bei Amaz*n gekauft. Er brauchte nur eine neue Batterie, dann funktionierte er wieder. Er kostet jetzt etwas mehr. Damals war in schwarz am preiswertesten. Diesen Schrittzähler benutzen noch andere, z.B. Carlos02.
Zitat:Zitat von »carlos02« Du wirst erstaunt sein, wie viele Schritte täglich zusammen kommen. Solch ein Schrittzählerspornt schon an, evtl. doch noch das Hurra- Männchen zu erreichen jaaa, für's Hurra-Männchen mach' ich dann Wanderungen.
Das Hurra-Männchen, das nach 10.000 Schritten erscheint, sehe ich z.Zt. höchstens zweimal in der Woche. Die Messung beginnt bei etwa 10 Schritten, also nur mal umdrehen oder in der Küche zwei Schritte von hier nach da bemerkt er zunächst nicht. Nach 10 Schritten springt er dann weiter. An manchen Tagen schaffe ich bei der Arbeit in Haus und Garten zwischen 2.000 und 3.000 Schritten. Er funktioniert auch beim Treppensteigen. Er ist einfach einzustellen und speichert die Werte der letzten sieben Tage intern.
Ich trage ihn am Hosenbund in einer Gürtelschlaufe. Die Gefahr des Verlierens besteht kaum.

Heute war ich beim Arzt (erst lange Hinfahrt,
lange Behandlung und dann lange Rückfahrt), da habe ich bisher nur 2455
Schritte geschafft. Gleich mache ich mit meinem Göga noch einen Abendspaziergang, damit es wenigstens 5000 Schritte werden!

Liebe :herz: liche Grüße!

[size=14][size=8]FÜR EINE BUNTE UND FREUNDLICHE WELT! [/size][/size]
[size=10][size=14][size=10][Bild: smileys-tiere-787025.gif] [size=8]Marianne [Bild: smilie_girl_128.gif][/size][/size][/size][/size]




Marianne
FÜR EINE BUNTE UND FREUNDLICHE WELT!
Zitieren
Huhu Tigerentchen - wie läufts dir bei deiner Leberfasterei? Und hast du dein Projekt Schrittzähler schon erfolgreich abschließen können? Wink

Lass doch bitte mal wieder was von dir hören, ja?

:86: von der Penelope
"Sorge Dich gut um Deinen Körper - er ist der einzige Ort, den Du zum Leben hast!"


[Bild: http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/132590/.png]
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste